1. Advent

Für alles von Politik zu Wissenschaft, Gesellschaft, Thaifrau, Thaifrauen kennenlernen etc, oder auch nur Tratsch. Es muss nicht unbedingt was mit Korat, dem Isaan, Thailand oder Asien oder dem Reisen und Expatleben zu tun haben.
Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1821
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

1. Advent

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Dez 01, 2019 5:05 pm

Ich weiß natürlich nicht, wie Euch das so geht. Ich erlebe zum wiederholten Mal seit nunmehr sechs Jahren den 1. Advent wieder bewußt. Der Beginn ist eine TV-Übertragung von der Eröffnungsmesse für die Aktion "Brot für die Welt". Und das, was da so gesagt wird, ist garnicht mal so dumm. Aber es ist auch nicht mehr als das, was andere sagen. Zum Hunger in der Welt, zu Nöten, zu Kriegen. Und ich frage mich, warum da so viele Menschen heute in Kirchen und anderen Versammlungsorten zusammen kommen, alle einer Meinung sind und es sich doch so wenig ändert. Oder sehe ich da nur den Tropfen auf dem heißen Stein, der sich im Wasserdampf fortentwickelt und doch tröpfchenweise etwas bewirkt? Nö, ich bin nicht unter die Philosophen gegangen. Und das mit der TV-Übertragung ist auch nur Zufall, schaue ich während des Frühstücks, das ich wie meistens alleine einnehme. Ich bin der einzige, der so früh (?? fast 11 Uhr ??) aufgestanden ist, und das nur, weil der Hund ja raus mußte. Aber trotzdem kommen Erinnerungen an Advente der Kindheit auf, wo die ganze Familie, Eltern, meine beiden Schwestern und ich, in der Küche zusammen saßen, den Adventskranz entzündeten und ein opulentes Frühstück zu uns nahmen. Damals lief noch kein TV dabei, es gab halt keines, später in S/W und nur abends. Später habe ich auch schon einmal Advent in Thailand erlebt, eigentlich nur so nebenbei. Ich erinnere mich daran, dass auch damals Kindheitserinnerungen hoch kamen. Ich bin schon lange nicht mehr das, was man so einen Christen nennt, aber ist das eine Verwurzelung in der Kindheit, wo man zum Christentum gezwungen wurde?

Wie auch immer, ich wünsche Euch allen eine Zeit der Besinnung, jeder möge sich auf sich selbst besinnen und dabei die anderen der Umgebung nicht vergessen. Für uns kommt nun ebenfalls die Zeit der Besinnung, denn gerade am 1. Advent 2013 begann das lange Sterben unserer Tochter, das am 24.12. endete. Die Trauer hat sich irgendwie gewandelt, die Erinnerung bleibt.

Euch allen eine schöne Adventszeit, auch wenn das in Thailand nicht so zu Tragen kommet. Denke ich mal.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 120
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: 1. Advent

Ungelesener Beitragvon thai.fun » So Dez 01, 2019 7:15 pm

dogmai hat geschrieben:Wie auch immer, ich wünsche Euch allen eine Zeit der Besinnung, jeder möge sich auf sich selbst besinnen und dabei die anderen der Umgebung nicht vergessen.

Danke, schön wie Du es beschreibst! :danke
Aber besinn, ähh vergiß nicht das sich die heutige Jugend während dem die Augen im Spiegel des Bildschirms Advent- leuchtend spiegeln, sie sich auf ihre von der Überproduktion der Konsumwirtschaft vorgegaukelte Welt besinnen.
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1821
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: 1. Advent

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mo Dez 02, 2019 12:21 am

Ach, dann ist es doch gut, dass es uns Alte gibt, die ihnen die Besinnung notfalls einhämmern :violent oder auch eintrichtern :prost
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1821
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: 1. Advent

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Dez 24, 2019 5:18 pm

Ja, heute, ca 4 Wochen später, wünsche ich Euch allen "Frohe Weihnachten". Ich denke, in Thailand ist es bestimmt ein Weihnachtsfest ohne Schnee, zumindest in weitesten Teilen des Landes, aber ich denke auch, dass der ein oder andere an die alte Heimat denkt. Gelegentlich denkt einer zurück im Zorn, aber da bin ich mir sicher, dass der auch in der neuen Heimat nicht ganz glücklich ist. Feiert jemand in LOS Weihnachten mit einem Baum? Auch das kann ja vorkommen. Wir leben seit 6 Jahren an Weihnachten ohne Baum, es ist der Todestag unserer Tochter. Und in diesem Jahr lebt mit uns eine Labradorhündin, von der wir denken, dass sie die Baumkugeln und das Lametta über alle Maßen lieben würde. Aber wir lassen es uns gut gehen mit Racelette und Fondue, und Malu (das ist unsere jetzt 10 Monate alte Hündin) kriegt auch einen Sonderknochen.

Ich habe das ein oder andere Weihnachtsfest in Thailand verbracht und kann mich an eine Situation erinnern, als ich in Bangkoks Pat Pong im Madrid bei einer Riesenpizza saß und die Mädels "Jingle Bells" und "O Tannenbaum" intonierten, mehr schlecht als recht, aber mit gutem Willen. Jetzt gerade verfalle ich in meine Kindheit zurück und schaue im TV "Tischlein deck Dich". Und gleich werden wir Mi, also meine Tochter, am Grab besuchen. Dort gehe ich nur zweimal im Jahr hin, aber täglich morgens zum Frühstück entzünde ich ihr eine Kerze. Da bin ich ihr näher als an jedem Grab.

So ist Weihnachten eine Zeit der Besinnung. Die Christen erinnern sich 2019 Jahre zurück, besinnen sich auf die Geburt Jesu, wir besinnen uns 6 Jahre zurück, als wir in der Nacht zum Heiligen Abend am Bett unserer Tochter wachten. Die tiefe Trauer ist beinahe vergangen, die Erninnerung an frohe und glückliche Tage gewinnt langsam die Oberhand.

Allen meinen Freunden wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest, meinen nicht so Freunden aber auch. Vielleicht treffen wir uns einmal (wieder), und können in Thailand oder sonstwo auf der Welt eine paar nette Worte wechseln, was mir hier im Forum wohl nicht immerzu gelingt, aber das nur, weil sich geschriebene Worte manchmal seltsamer anhören als das gesprochene Wort mit einem entsprechenden Mienenspiel. Deshalb wünsche ich mir zu Weihnachten, dass man mir das ein oder andere falsche Wort nachsieht, bis etwa 2019 Jahre zurück.

Frohe Weihnachten :wave
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7431
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: 1. Advent

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Dez 25, 2019 8:22 am

Lass' Dir's auch gutgehen, Kurt!

Alle anderen Members und Leser auch!

:prost

Klaus


Zurück zu „Offene Diskussion und freie Wortgefechte (Ernst & Scherz)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste