"Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Hinweise und Erklärungen zur Stellung des Farang in der Thai Familie, zum besseren Zusammenleben mit Thaifrau, Stiefkindern und dem Rest der Thai Verwandschaft können hier gefunden bzw. eingestellt werden.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7075
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

"Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Okt 03, 2019 5:32 pm

An einer unbefestigten Straße durch ein rustikales Isaan-Dorf sieht man Betonhäuser mit Garagen und Satellitenschüsseln, die über das große Reisfeld verstreut sind. Wenn sie nicht dem Dorfvorsteher oder Lottogewinner gehören, müssen sie einer Mia Farang gehören.

Ein kürzlich veröffentlichtes Buch der Anthropologin Patcharin Lapanun argumentiert, dass die zwischen verschiedenen Kulturen bestehenden Beziehungen zwischen einer nordostthailändischen Frau und einem westlichen Mann nicht nur eine neue Generation von Luk-Khrueng-Mischlingen hervorbringen, sondern auch eine neue Welle der Mittelschicht in diesen Dörfern.

„Die soziale Kategorie von Mia Farang kann als aufstrebende Klasse verstanden werden, die sich durch verbesserte Konsummuster und soziale Anerkennung auszeichnet“, sagte Patcharin kürzlich bei einer Auftaktveranstaltung von „Love, Money and Obligation“ (2019). "Diese Klasse erzeugt auch Spannungen mit den bestehenden Klassenabteilungen im Dorf."

Ihr Fazit ist der Höhepunkt einer zweijährigen Feldforschung im Dorf Na Dokmai, Udon Thani, in der sie mehr als 150 mit Farangs verheiratete Frauen interviewte, die umgangssprachlich als Mia Farang bezeichnet werden.

Aber verstehen Sie diesen abfälligen Begriff nicht falsch. Patcharin stellte fest, dass sich diese Frauen nicht einfach aufgrund deren Reichtums oder ihrer Intimität in einen Ausländer verlieben.

"Die Ehe zwischen einer thailändischen Frau und einem westlichen Mann ist komplexer als Geld oder Liebe", sagte Patcharin. "Es geht um komplexe Motivationen und Logik des Begehrens, die eine große Rolle hinter ihrer Vereinigung spielen."

Natürlich sind ihre Ergebnisse anekdotisch und möglicherweise nicht für alle Paare zutreffend, aber sie sagte, ihre Arbeit ziele darauf ab, interrassische Ehen in ein neues Licht zu rücken, mit dem Schwerpunkt, wie sie sich auf die Heimatstadt dieser Frauen auswirken.

Der Aufstieg der Mia Farang Bourgeoisie

Patcharin fand heraus, dass Mia Farang eine neue soziale Klasse geschaffen haben, die der städtischen Mittelschicht in ihren größtenteils agrarischen Gesellschaften ähnelt.

"Diese neue Klasse wird durch den unverwechselbaren Konsum und die soziale Anerkennung bestimmt", sagte Patcharin.

Da sie mehr Kaufkraft haben als die meisten Einheimischen, haben die gemischten Paare größere wirtschaftliche Aktivitäten in die Dörfer gebracht, mit Lebensmittelgeschäften, Internetcafés und sogar einer Visa-Service-Agentur, die ihren Anforderungen gerecht wird.

Ihr Aufstieg mag ein Segen für lokale Unternehmer und Vermieter sein, aber sie werden nicht von allen begrüßt.

Einige Isaan-Männer verabscheuen Frauen, die mit Ausländern verheiratet sind, da sie wettbewerbsfähig vom Wettlauf als Schwiegersöhne ausgeschlossen sind, aber auch die etablierten lokalen Eliten.

Obwohl dieser Konflikt in der Regel gering ausfällt, ist er bei bestimmten gesellschaftlichen Ereignissen wie der Phapa Merit Making-Zeremonie von großer Bedeutung.

Patcharin beobachtete mehrere Fälle, in denen sich Dorfbewohner an einem Tempel versammelten und Geld spendeten, indem sie Banknoten an einen „Geldbaum“ hängten, und stellte fest, dass Mia Farangs die Hauptzahler waren.

Ein solches Lob, das früher den Eliten gehörte, stärkte nicht nur die Akzeptanz dieser Frauen, sondern erschütterte auch die soziale Anerkennung der lokalen Eliten, die als mitwirkende Adlige galten, so die Forscherin.

Liebe, Geld und Verpflichtung

Ein weiteres zentrales Argument, das sie vorbrachte, ist, dass die Motivationen für die interkulturelle Liebe vielfältig und komplex sind, daher der Titel ihres Buches.

"Es ist nicht nur eine Abkürzung zum Wohlstand, sondern ein Kanal, über den Frauen, ihre Geburtsfamilien und Landbewohner an globalen Prozessen und Chancen beteiligt werden können", so Patcharin. "Es ist eine Kombination von verschiedenen Themen, die sie heiraten."

In der isaanischen Kultur ist das Dorf nach einem matrilokalen Verwandtschaftssystem organisiert, bei dem von Schwiegersöhnen erwartet wird, dass sie ihre Frauen unterstützen, indem sie Geld von ihren Löhnen für die Stärkung des Haushalts überweisen, ohne den Mantel der Führung zu verdienen.

Da die Männlichkeit von Isaan-Männern - ob fair oder unfair - mit unerwünschten Gewohnheiten wie dem Wegtrinken von Familienmitteln und dem Betrügen ihrer Ehepartner in Verbindung gebracht wurde, werden sie manchmal als schlechte Option für Isaan-Frauen angesehen.

"Er (der örtliche Ex-Ehemann) hat keine Verantwortung für die Familie und unsere Kinder übernommen", sagte Nisa, 33, eine geschiedene Mutter mit einer Tochter, zu dem Forscher. "Was ich durchgemacht habe, konnte weder korrigiert werden, noch gab es irgendetwas, das mich dazu bringen könnte, mich bei thailändischen Männern besser zu fühlen."

"Glauben Sie mir, viele Frauen (Mia Farangs) haben die gleiche Erfahrung", fügte Nisa hinzu.

Während ihres Studiums war mehr als die Hälfte der von ihr befragten Frauen zuvor mit thailändischen Männern verheiratet. Jetzt haben sie den Isaan-Männern den Rücken gekehrt und mit ihren Pua Farangs, die größtenteils Europäer sind, im Ausland gelebt.

Diese ausländischen Ehemänner verdienen vielleicht viel mehr als Isaan-Männer, aber dennoch ist Geld nicht der einzige Faktor in der interkulturellen Liebesformel.

"Frauen stellten sich westliche Männer als gute Familienmänner und zuverlässigen Versorger vor", sagte Patcharin. "Sie neigen dazu, mehr Zeit mit ihren Frauen und Kindern zu verbringen als einheimische Männer."

Aber der vielleicht wichtigste Faktor ist die Verpflichtung dieser Frauen gegenüber ihren Geburtsfamilien, die sie in erster Linie zur Ehe bringen.

"Eine der wichtigsten Normen in der thailändischen Kultur ist der Begriff des Bun Khun und des Katunyu", sagte Patcharin und bezog sich auf Konzepte der kindlichen Frömmigkeit in thailändischer Sprache, die wörtlich "Dankbarkeitsschuld" und "Rückzahlung der Dankbarkeit" bedeuten.

„Von Frauen wird erwartet, dass sie sich um ihre Eltern kümmern, wenn sie krank oder alt werden. Wenn sie durch die Ehe mehr verdienen, können sie ihre Familien ernähren und ihre Pflichten als Töchter erfüllen. “

Khaosodenglish

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1738
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Okt 03, 2019 7:27 pm

KoratCat hat geschrieben:
Ihr Fazit ist der Höhepunkt einer zweijährigen Feldforschung im Dorf Na Dokmai, Udon Thani, in der sie mehr als 150 mit Farangs verheiratete Frauen interviewte, die umgangssprachlich als Mia Farang bezeichnet werden.


Ich denke, das ist nicht wörtlich zu nehmen, denn ich bezweifele, daß in einem einzigen Dorf 150 Frauen leben, die mit Farangs verheiratet sind. Aber im Übrigen scheinen mir alle Aussagen logisch und nachvollziehbar. Ich habe Gleiches in "unserem" Dörfchen Ban Nong Waeng festgestellt, schon als ich Anfang der 80er Jahre dort eine längere Zeit verbracht habe. Hingegen stelle ich solches nicht mehr fest, seit sich unser Thailandmittelpunkt nach Korat und damit zu einer jüngeren Generation der Familie verschoben hat. Dort ist es keine Besonderheit mehr, vor allem auch, weil dieser Teil der Familie sich aus eigenen Kräften in eine gehobene Mittelschicht hinein gearbeitet hat. Von daher denke ich, dass diese Feldforschung schon ein wenig hinter der Zeit zurück geblieben ist und sich vor allem tatsächlich auf die Dörfer beschränken muss. Ich kann mir vorstellen, daß besonders Thedi in einer solchen Situation lebt, in der seine Anwesenheit nichts mehr Fremdes ist und er wirklich integriert ist und somit er und seine Mia Farang als "Normalfall" angesehen werden.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 101
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Mo Okt 07, 2019 4:10 am

KoratCat hat geschrieben:... Khaosodenglish

Eine für Insider- Farangs nachvollziehbare Aufarbeitung und Antwort auf diese Mischehen im Isaan. Das geht alles solange gut bis Schmarotzer kommen. So wie in D die Flüchtlinge. Thailand ist sehr nationalistisch, da braucht es nur ein Funke und das Farang-Gönner Paradies verliert die Baudächer zu Gunsten wieder Braunen und Roten Dächern. Will heißen, bringt Wohlstand liebe Farangs, bringt Kohle sonst heizen die euch mit Russ ein. Die haben in TH keine Merkel. ... (Ein bißchen Satirisch)
... der werfe den ersten Steintisch!

Amber22
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mi Nov 13, 2019 3:54 am
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon Amber22 » Mi Nov 13, 2019 3:59 am

Das ist leider traurige Wahrheit. Und die Thai Frauen können leider sehr gut Liebe vorspielen :|
Einerseits nachvollziehbar, dass sie ihre Familien ernähren wollen, andererseits brechen sie duzenden Männern die Hoffnung.. tipp: Wenn ihr eine neue Thai kennenlernt, macht einen kurzen Backupcheck auf whoisshe.club, wenn sie bereits jemand anderen hat, findet ihr es da am ehesten heraus.

Link deactivated by admin.

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 101
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Fr Nov 15, 2019 5:23 am

Amber22 hat geschrieben: Und die Thai Frauen können leider sehr gut Liebe vorspielen :|


... ich sag das jeweils etwas anders.
Thai Frauen können einem Farang sehr viel geben wenn sie sich und ihre Familie in langer Zukunft gut versorgt, ernährt und angesehen wähnen können. :salut

Farangs selbst sind halt oft selbst pingelig, geizig, und können ihre Kultur und eigenen Probleme nicht abschütteln. Wenn es schon eine Thai sein soll, sollte man/n sich auch mindestens um 50% der Thai Kultur anpassen. Dann geht's das zusammen sein schon 50% besser und das finanzielle ernähren des Partners schon viel freier, gelöster und unverklemmter. Fast schon Thai-like ... :fart
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1738
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Nov 15, 2019 6:54 pm

Amber22 hat geschrieben: Wenn ihr eine neue Thai kennenlernt, macht einen kurzen Backupcheck ...


Ich habe selten so etwas Albernes gelesen. Ist es der Trend der neuen Zeit, sogar tief persönliches erstmal im Internet abzuchecken? Frage an meine App: "Darf ich diese Frau lieben?"
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7075
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Nov 16, 2019 11:18 am

Amber22 hat geschrieben:...wenn sie bereits jemand anderen hat, findet ihr es da am ehesten heraus.


...wenn jemand schon vorher so dumm war, die Datenschutzgesetze zu verletzen und Informationen über eine andere Person da hochzuladen.

Solche "Info-Seiten" existieren i. d. R. stets nur so lange, bis jemand Schadensersatz von den Seitenbetreibern eingeklagt hat.

Gut versteckt, aber nicht unauffindbar...
Dateianhänge
tracert.jpg
tracert.jpg (71.52 KiB) 724 mal betrachtet
tracert2.jpg
tracert2.jpg (60.54 KiB) 723 mal betrachtet

Amber22
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Mi Nov 13, 2019 3:54 am
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon Amber22 » Mi Dez 11, 2019 12:13 am

dogmai hat geschrieben:
Amber22 hat geschrieben: Wenn ihr eine neue Thai kennenlernt, macht einen kurzen Backupcheck ...


Ich habe selten so etwas Albernes gelesen. Ist es der Trend der neuen Zeit, sogar tief persönliches erstmal im Internet abzuchecken? Frage an meine App: "Darf ich diese Frau lieben?"



Ja, es ist vielleicht keine schlechte idee und wird dir einen haufen herzschmerz ersparen, wenn du herausfindest, dass deine brave und süsse thai noch mit 10 anderen herumäfft. Aber klar, ich verstehe deinen standpunkt durchaus ;) irgendwie tragisch, aber wenns hilft, was solls... wir haben auch nicht mehr das jahr 1998!

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7075
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Dez 11, 2019 8:36 am

Amber22 hat geschrieben:...wird dir einen haufen herzschmerz ersparen,


Wird dir aber vielleicht noch mehr an Gefängnisstrafe und Schmerz auf dem Bankkonto einbringen, wenn Du dich von solchen Geschäftemachern dazu verleiten lässt, die Datenschutzgesetze zu verletzen und private Daten einer anderen Person auf solch einer fragwürdigen PLattform hochzuladen. Es darf nicht vergessen werden, dass Du mit einer vielleicht völlig grundlosen "Anfrage" erst (kompromittierendes) Material für später Anfragende dort deponierst. Da die Plattform nicht weiss und auch nicht überprüfen kann, ob deine (anonyme) "Besitzanzeige" bezüglich jener Person nach deiner "Anfrage" irgendwann später noch aktuell ist, ist die Verlässlichkeit auf etwaige "gelieferte" Daten ohnehin null. Du gehst damit aber das Risiko ein, einer unbescholtenen Person grob fahrlässig - wenn aus Rache im Falle einer Kränkung wegen Zurückweisung nicht sogar vorsätzlich - Schaden zu verursachen, für den Du dann geradestehen musst. Also besser Finger weg von solchen "Unternehmungen". Wer echte Zweifel hat, findet bestimmt andere, bessere Wege.

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1738
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mi Dez 11, 2019 5:49 pm

Amber22 hat geschrieben: ... dass deine brave und süsse thai noch mit 10 anderen herumäfft. Aber klar, ich verstehe deinen standpunkt durchaus


Warum nur habe ich das Gefühl, dass Du diesen Thread nur wegen der Werbung für dieses Portal eröffnet hast? :wie . Im übrigen mußt Du Dir um meine brave und süsse Thai keine weiteren Gedanken machen, sie ist immer noch brav und süss, und das nach 38 Ehejahren. :wave
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 101
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: "Liebe, Geld und Verpflichtung": Warum (einige) Isaan-Frauen Farangs lieben

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Mi Dez 11, 2019 6:39 pm

dogmai hat geschrieben: und das nach 38 Ehejahren. :wave
... :danke :wave
... der werfe den ersten Steintisch!


Zurück zu „Ehe und Familie“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste