Das Wissen über Politik kann zum Schaden nicht sein

Für alles von Politik zu Wissenschaft, Gesellschaft, Thaifrau, Thaifrauen kennenlernen etc, oder auch nur Tratsch. Es muss nicht unbedingt was mit Korat, dem Isaan, Thailand oder Asien oder dem Reisen und Expatleben zu tun haben.
Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 707
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Das Wissen über Politik kann zum Schaden nicht sein

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Mai 23, 2019 4:32 pm

Kann man sich -nein man muss sich- Gedanken machen:
Geht zwar fast 'ne Stunde, aber ich sage, da kann man nichts überspringen:

Oder, wem das zu "jung und frisch daherkommt, kann auch seriös, journalistisch bedient werden:
https://www.gaborsteingart.com/morning-briefing/

(Wahrheits-Erkennungs-Wink mit dem Zaunpfahl zu: → "Echte väterliche Fürsorge für Gesundheit, Sicherheit und später vielleicht auch noch für die Umwelt ?" 2. Beitrag)
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7045
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Das Wissen über Politik kann zum Schaden nicht sein

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Mai 23, 2019 6:07 pm

Sehr gutes Video! Ich hab die vollen 55 Minuten durchgesessen. Und dabei ist mir kein Punkt aufgefallen, wo ich ihm widersprechen müsste.

Und die CDU hat Rezo jetzt Gespräche angeboten.

Ziemiak antwortet.jpg
Ziemiak antwortet.jpg (74.35 KiB) 550 mal betrachtet

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 707
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Das Wissen über Politik kann zum Schaden nicht sein

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Mai 23, 2019 7:07 pm

Yes, und gleich grad eben: 23.05.2019, 12:24 Uhr:
Kontra: https://www.t-online.de/nachrichten/id_ ... echt-.html
und:
https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... video.html

Ich sage, so wie Herr Gabor Steingart auch: "Die Jugendlichen dürfen Fragen stellen und Fordern -ja, auch und gerade am Freitag-. Die Lösung muss von den "Fachkräften" -also Profis kommen. Denn der Polit-Profi hat sich ja freiwillig wählen lassen, um die Sachen -also jede Sache- professionell zu tun, im Interessen derer, die in Mehrheit ihn/sie/es wählten. Also: Muss geliefert werden. Nicht Wasser predigen und Wein trinken.
Das Pferd sieht von hinten immer prächtig aus. Also meinen einige, man könne es deshalb auch von hinten aufzäumen, gelle?

Darum: Wer der Wahrheit etwas auf die Spur kommen will, und nicht wie ich, mit Kant, Schopenhauer, Nietsche, Heidegger, Steiner, Wittgenstein und Popper sich "quälen" will, der kann jetzt ein kleines Wahrheits-Weisheits-Erkenntnis-Studium absolvieren:
Philosophie
von Richard David Precht
(hier eine kleine Vorstellung des Mannes)
: Leicht verständlich, und aktuell (und/aber auch im Kreis der Wechselbeziehung zu Wirtschaft/Finanzen/Beschäftigung uund POLITIK):
Band 1: Erkenne die Welt
Band 2: Erkenne dich selbst
Band 3: Sei du selbst

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 92
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Das Wissen über Politik kann zum Schaden nicht sein

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Fr Mai 24, 2019 5:18 pm

Etwas salopp ausgedrückt:
„Rezo“ ist ein Popel der Populisten. Das kann man wenigstens verdauen! Die meisten Popler grübeln nur!
... der werfe den ersten Steintisch!


Zurück zu „Offene Diskussion und freie Wortgefechte (Ernst & Scherz)“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste