Verfahren bei Paßneuausstellung in Deutschland

Bitte postet und fragt zum Verkehr mit thailändischen Behörden wie Visum, Aufenthaltsgenehmigung, Arbeitserlaubnis, Steuern etc. hier, um das Forum für unsere Leser übersichtlich zu erhalten.
Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1703
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Verfahren bei Paßneuausstellung in Deutschland

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Jan 29, 2019 4:33 pm

Meine Frau muß jetzt einen neuen Paß ausstellen lassen, denn mit dem ePass werden diese nicht mehr verlängert. Was beim letzten Mal 2014 noch "normal" ablief ist inzwischen einer Änderung unterworfen. In den neuen Paß wird der Name eingetragen, der im Tabian Ban steht. Und da wir in 38 Ehejahren noch keine Zeit hattem, das zu ändern :spin , wird also jetzt der Geburtsname meiner Frau im Paß stehen. Das ist zwar irgendwie komisch, etwa so, als wenn einer deutschen Frau nach Neuausstelltung eines Reisepasses der Geburtsname eingetragen wird, aber das ist nun mal so, irgendwann also in den letzten 5 Jahren hat sich das geändert.

Zunächst geriet ich ein wenig in Panik und habe schon nach günstigen Flugtickets für meine Frau Ausschau gehalten, aber heute konnte mich unsere Ausländerbehörde beruhigen. In den Aufenthaltstitel, der dann ja auch neu ausgestellt wird, kommt ein Zusatz mit dem nach der Eheschließung geführten Namen. Irgendwann kann man das dann wieder ändern, falls man dann endlich die Zeit gefunden hat, das Tabian Ban zu berichtigen. Wir hatten einfach keine Notwendigkeit gesehen, das zu tun.

Um also das zu umgehen rate ich jedem, der es noch nicht getan hat: ändert das Tabiab Ban, also das Hausbuch.

P.s.: in der 10 Jahre gültigen ID-Card steht jedenfalls immer noch unser gemeinsamer Familienname.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1703
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Verfahren bei Paßneuausstellung in Deutschland

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Feb 05, 2019 8:33 pm

Nun denn, da muß ein Update her :wave

Wir waren also heute auf dem Thai Konsulat in Frankfurt - und kein Mensch wollte das Tabian Ban sehen :wie . Antrag und Quittung für den Paß lauten auf den jetzigen Familiennamen, und meine Frau ärgert sich. Denn ich hätte sie ja, um den Eintrag zu ändern, kurzfristig nach Thailand geschickt. Ist aber nun nicht mehr notwendig, und ich kann den eingesparten Betrag irgendwie anders verwenden :prost :cheers :bäh

Aber trotzdem - hier stehts: Guckst Du
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de


Zurück zu „Behördenkram Thailand und DACH“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste