Der Amazon-Reinfall

Für zweifelhafte und erstaunliche Beiträge, gleich ob aus Korat und dem Isaan, dem Rest von Thailand oder gar der Welt oder des Universums.
Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1661
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Der Amazon-Reinfall

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Dez 16, 2018 7:04 am

Ich wollte meiner Frau einen Ersatz für mich anschaffen, allerdings nur für die Küche. Ich hab ihr am Black Friday bei Amazon ein vermeintliches Schnäppchen gekauft, eine Spülmaschine für 199,- Euronen. Als Lieferant ist eine chinesische Firma aufgeführt. Die vorhandenen Rezensionen waren nicht euphorisch, aber das Gerät wurde auch nicht in Bausch und Bogen verdammt. Zumindest sagen sie aus, daß dieses Gerät mehrfach ausgeliefert wurde. Die Bestellung erfolgte am 15.11. um 23:55 Uhr, also ganz am Anfang des Black Friday, die Abbuchung auf der Kreditkarte erfolgte bereits am 27.11.. Als Liefertermin wurde von Anfang an der Zeitraum vom 5.-15.12. benannt.

Ich habe eine schon lange anstehende Küchenrenovierung zu diesem Zeitpunkt eingeplant, und nach der Sendungsverfolgung sollte das Gerät bis heute 20 Uhr durch UPS ausgeliefert werden. Wer nicht kam, war UPS und damit die Spülmaschine. Ich habe dann tiefer gegraben, und in der Verkäuferbewertung tauchten im Laufe des Tages mehrere Bewertungen auf, die alle angaben, die Lieferung sei heute nicht angekommen.

Flugs habe ich die Amazon-Verkaufsbedingungen studiert und den Passus gefunden, daß alle Verkäufe einem Käuferschutz unterliegen, wenn bestimmte Voraussetzunge gegeben waren, und die waren es bei mir. Der Garantieantrag muß innerhalb von 2 Tagen nach dem letzt angegebenen Liefertermin erfolgen. Nun habe ich aber nicht so lange gewartet, sondern sofort den Garantieantrag gestellt. Das war um 20:11 Uhr. Um 20:13 Uhr wurde mir der Eingang bestätigt mit der Zusage, daß man sich schnell kümmern werde. Um 20:42 Uhr erhielt ich von Amazon folgende Mail:

Wir haben Ihrem Antrag für die Bestellung 028-8599909-6493906 stattgegeben und eine Erstattung veranlasst. Für diese Bestellung haben Sie eine Erstattung von insgesamt 199,00 € erhalten. Diese Erstattung ist an die ursprüngliche Zahlungsweise erfolgt.


Upsala, Nachtigall ick hör Dir trapsen. Offensichtlich hat Amazon hier die Situation schon gekannt und entsprechend reagiert. Um 23:26 Uhr kam eine weitere Mail:

Amazon.de informiert zu Ihrer Gutschrift.

Wir bestaetigen die heute erfolgte Erstattung von 199,00 € fuer Ihre Bestellung 028-8599909-6493906 bei Mehrmarkenvertrieb.

Die Erstattung bezieht sich auf folgende(n) Artikel :

Artikel : Beko DFN05210W Unterbaugeschirrspüler / A+ / Startzeitvorwahl / Schnell & Sauber-Programm / Watersafe / 30 Minuten Kurzprogramm / Halbe Beladung Fu
Menge : 1
ASIN : B0176A41VU
Grund der Erstattung : Artikel nicht erhalten

Und so setzt sich die Erstattung zusammen:

Artikel Erstattung : 199,00 €


Weiterhin erschein beim Artikel nunmehr ohne Preis:
Nicht-verfügbar.jpg


Das heißt, mein Black Friday brachte mir zwar nicht das erhoffte Schnäppchen, hinterläßt aber zumindest keine finanziellen Spuren. Nun werd ich eine Spülmaschine beim Versandhändler OTTO kaufen, zwar ein wenig teurer, dafür wahrscheinlich nicht aus China kommend :violent
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1661
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Der Amazon-Reinfall

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mo Dez 17, 2018 2:52 pm

Nur zur Vervollständigung: heute morgen war das Geld auf meinem Konto :salut
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 651
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Der Amazon-Reinfall

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Dez 17, 2018 5:05 pm

So mal 'nebenbei', zu Reinfall und amazon:
Diese Kaufplattform hat es in sich (selbst Bücher kaufte ich schon immer -rein vom Bauchgefühl- besser woanders ein):


Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave
(Danke Detlef für das Vorgreifen: ↑ A.G.u.G.v. Uwe)

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6942
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Der Amazon-Reinfall

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Dez 17, 2018 6:02 pm

Dacht ich mir doch, dass all die Gutscheine, die ich für Einkäufe bei Amazon angeboten bekomme, einen gewaltigen Pferdefuß haben :!:

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1661
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Der Amazon-Reinfall

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mo Dez 17, 2018 8:17 pm

Naja, das war eigentlich nur der Kaufrausch zum Black Friday :wiiee . Ich kaufe, weil ich ja kein Auto besitze, sehr viel bei Amazon, und bisher habe ich noch nichts Negatives erlebt. Und die Rückabwicklung dieses versuchten Kaufes ist für mich eigentlich ein sehr positives Zeichen. Sonntag abend habe ich einige Teile zur Küchenrenovierung gekauft und heute erhalte ich die Mitteilung, daß es morgen geliefert wird. Was will ich mehr? Paßt etwas nicht, tausche ich es um oder liefere es zurück.

Welcher Konzern hat keine Macht? Schon alleine, daß wir uns hier via Internet unterhalten liefert uns der Macht von Google, Firefox, Microsoft, phpBB und Konsorten aus. Kaufe ich bei Aldi, REWE oder LIDL mit Kreditkarte ein oder tanke ich das Auto der Enkeltochter, liefere ich ein Bewegungsprofil.

Der Gipfel ist aber nicht Amazon, sondern Facebook. Es gibt ja wohl Leute mit Hunderten von Facebookfreunden, und das, was die von ihnen erfahren, teilen sie gnadenlos und machen es so Tausenden bekannt. Und lieferst Du Deine schönen Urlaubsbilder, wo Du gerade am Strand von Malle (oder Phuket) bist, könnte ein Interessent herausfinden, wo Du wohnst, also welche Wohnung derzeit verwaist ist und ihr einen Besuch abstatten.

Will ich das alles nicht, fahre ich mit dem Bus in die Stadt, kaufe in Einzelhandelsgeschäften, lasse mir keine Kundenkarte oder Paybackkarte aufschwatzen und zahle bar. Thats it :wave. Und vor Facekook kann uns eigentlich nur die Abschaffung aller Flatrates retten

:bäh
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 651
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Der Amazon-Reinfall

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Dez 17, 2018 9:59 pm

Die Daten, die Amazon sammelt, sind ja Goldes wert.
Nebenbei geschieht aber noch etwas, wenn wir alle bei und alleinig bei amazon -und im Internet allgemein- kaufen: Die soziale Begegnung findet nicht mehr statt, und geht immer weiter verloren.
(Naja, mir passieret es dann so, dass ich postierte Erlebnisses in der Stadt habe, wie jetzt letzten Freitag in der Post, wo ich eine sehr kritische Ärztin traf, die mir Tipps (Links, Namen, Bücher) gab, wie sie meint, wie die Welt 'wirklich' funktioniert (beherrscht wird), und am Samstag auf dem Boulevard in der Stadt, wo ich ein optisch sehr gut situiertes Paar mittleren Alters auf der Straße mit Gelbwesten sah, und wir über alle Richtungen der aktuellen Situation in Deutschland (natürlich auch ein wenig über Frankreich, aber auch über Schuhe) redeten. Aber natürlich aber auch viele andere lustige und alltagsgängige Begebenheiten stellen sich ein).
Gut einiges hole ich aus dem Internet: Demeter Äpfel (altes Land-bei Hamburg, und Bioland-Kartoffeln aus Norddeutschland, Demeter Leinöl aus Familienbetrieb aus Bayern (weil genau dieses bekomme ich nicht auf dem Markt vor Ort). Aber auch da kennen wir uns. Denn vor der Bestellung sprechen wir am Telefon nicht nur die Bestellung Ansicht, sondern gehen auf das Produkt, Hintergründe bei der Herstellung, und einiges mehr, ein.
Also der Kontakt ist schon merklich deutlich 'menschlicher', als bei amazon.
Interessant die Aussage von Herrn Richard David Precht (Philosoph), der sagt, dass Silicon Valley ein großes Interesse an ein geregeltes Grundeinkommen hat, da die Daten eines potentiellen Kunden nichts wert haben, wenn er kein Geld zum materiellen Konsumieren hat, wenn eben absehbar ist, dass die Digitalisierung 4.0 sich so auswirkt, dass es einige Verlierer mehr auf HARTZ 4 Niveau geben wird.
A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Kaum zu glauben“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste