Transferwise und 220 THB Gebühr am Automaten

Alles, was mit Geld zu tun hat. Wo man ein Konto eröffnen oder Geld umtauschen kann. Wechselkurse.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6966
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Transferwise und 220 THB Gebühr am Automaten

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Dez 12, 2018 11:31 pm

Über die Kontaktfunktion wurde gefragt:

Hallo,

ich würde gern wissen zahlt man mit der Debit Card von Transferwise auch die 220THB am thailändischen Automaten?
Im Gegensatz zu anderen Konten kann man ja hier Geld in der thailändischen Währung deponieren.
Ist nur die Frage, wird die Gebühr beim Konvertieren fällig oder generell bei jeder ausländischen Karte !?

Danke vorab.

VG Marko

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6966
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Transferwise und 220 THB Gebühr am Automaten

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Dez 12, 2018 11:43 pm

Ich vermute mal, dass die Automatengebühr von THB 250 auch bei Nutzung einer Transferwise Debitkarte erhoben wird.

Ich habe ein Konto bei einer Filiale der Bangkok Bank in Korat, auf das ich per Transferwise überweise. Dann hebe ich mit der Visa Debitkarte der Bangkok Bank an deren Automaten ab. Das kostet nur dann ein paar Baht, wenn ich weit entfernt von Korat an einem Automaten der Bangkok Bank abhebe. Ich glaube, die nennen das dann eine Gebühr für "Inter-Regional Transfer". Daher kann ich mir nicht vorstellen, dass die Thai Banken bei Nutzung einer Debitkarte von Transferwise zu deren Fremdwährungskonten überhaupt keine Gebühr erheben. Bei den Geldautomatengebühren in Thailand handelt es sich wie auch in DACH um Nutzungsgebühren, die mit einer Umrechnung in die Fremdwährung THB nichts zu tun haben, die erhoben werden, wenn ein Geldautomat einer anderen Bank genutzt wird.

Ich vermute ebenfalls, dass man hinsichtlich der Direktumrechnungsabzocke auch mit der Debitkarte von Transferwise Vorsicht walten lassen muss. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Debitkarte von Transferwise auf die Währung THB beschränkt sei, für den internationalen Zahlungsverkehr eher der Heimatwährung des Karteninhabers zugeordnet ist.

So wie ich die Fremdwährungskonten von Transferwise verstehe, liegt deren Sinn darin, dass man fremde Währungen zu einem günstigen Zeitpunkt kaufen, aber nicht sofort überweisen muss. Evtl. kann man die Fremdwährung dann zu günstigerem Kurs sogar zurückumtauschen, Währungsgeschäfte machen.

Aber vielleicht hat jemand tatsächliche und insbesondere andere Erfahrungen.


Zurück zu „Banken und Geldinstitute etc.“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste