Ban Projekt Subkorn

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 574
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon thedi » Mi Nov 28, 2018 7:10 am

Die Treppe ist zu kurz. Tripphöhe sollte nicht mehr als 17 cm sein, bei Stufentiefe 30 cm. Jeder cm weniger hohe Tritte ist angenehm - je älter dur wirst desto mehr schätzt du Treppen die gut begehbar sind.

Du hats nur 14 Stufen eingeplant. Damit könntest du bei 17 cm Stufen nur 234 cm Höhe - Boden zu Boden - überwinden. Mit 15 cm hohen - dafür mit 35 cm etwas tiefere Stufen, kämst du ur 210 cm hoch.

Faustregel für Treppen: Stufenhöhe 15 bis 17 cm. Zwei mal Stufenhöhe plus Stufentiefe sollte 64 ergeben.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 270
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon fraza » Mi Nov 28, 2018 9:18 am

Nochmal zur Treppe:
Auch eine L-Treppe hat im L-Winkel eine Fläche, auf der man im Alter pausieren kann, was aber auch auf einer Stufe geht.*

Ich habe unser Treppe gerade vermessen (siehe früheres Foto): Die Stufenhöhe ist insgesamt jeweils 19 cm pro Stufe (davon 35 mm die Höhe der SHEERA-Platte). Insgesamt habe ich 16 Stufenhöhen gezählt: 16 x 19 = 304 cm.

Im Internet gibt es ein praktisches Tool, wo man sich jede Art von Treppe berechnen lassen kann: https://www.treppenportal-deutschland.de/treppenberater/

*Hinsichtlich Treppensteigen-Probleme im hohen Alter habe ich das bei uns für mich für den Fall der Fälle so gelöst: Ich habe ein Arbeitszimmer (4 x 4 m) im Erdgeschoss mit Bett, direkt daneben ein Bad mit Dusche und WC, ebenerdig dann natürlich Wohnzimmer, Küche, Terrasse, Garten... Also bleibe ich im schlimmsten Falle auf einer Ebene im Erdgeschoss.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 677
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Nov 28, 2018 4:18 pm

Micha und Dom hat geschrieben:4. Meine Frau will alles vergittert haben (Hmmm) und Bereiche wie im Gefängnis vergittern. Das bin ich nicht begeistert, lebe doch nicht im Knast.

Mir fallen da 3 Optionen ein, um das optisch zu umgehen:
-Ständiges bewohnen und präsent sein durch Personen (Familie/Angestelle)
-Sicherheitsüberwachung mit Kameras/Technik/Elektronik/Mobilkommunikation (muss man dann vorher mit in die Elektrik einplanen)
-Oder in sichere Fenster und Türen investieren (siehe in dem Beitrag 'Die richtigen Fenster')
Viele werden sich aus Kostengründen von dem Gedanken von sicheren Fenstern und Türen verabschieden.
Wobei ich aber auch denke, dass diese Fenster auch mehr Dichtigkeit gegenüber Regen mitbringen, gerade wenn die Dachüberstände standardmäßig bei ca. 1,20m liegen (was zu gering ist, um Schlag-Regen und Sonne im Westen und Osten abzuhalten).
Natürlich sind Fenster mit besserem Glasaufbau effektiver in der Hitzabwehr von außen, und entsprechend bei Einsatz von Aircon von innen besser in der Lage die Kälte zu halten.
Bei meinem Objekt mit 16 Fenstern und 2 Außentüren, gerade mal 19m² Gesamt-Fläche, wollte Schueco-Thailand 700.000B. haben.
Das war mir dann auch zu teuer. Also hole ich mir was Gutes aus China, mit Kosten die weit unter der Hälfte liegen.
Interessant war, dass die Kosten für Doppelverglasung mit Sicherheitsglas minimal teurer sind, als das von mir gewählte normale Sicherheitsglas. (Das wären dann z.B. 3 X 6mm Glas. Das hält mit der 1,52mm Zwischenschicht schon einiges aus)
Da ich die Vergitterung ausschließe (und auch Schiebefenster), lasse ich noch zusätzlich die elektrischen Anschlüsse für Sicherheitskameras (kein W-LAN, sondern Signale über 230V Netz laufend-bedingt eine kleine USV-Einheit), außen wie innen, zur zusätzlichen Option verlegen.
Ich bin gespannt, in welche Richtung Deine Überlegungen gehen, und was Du darüber denkst.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Mi Nov 28, 2018 5:11 pm

Die Treppe hat zu wenig Stufen, jetzt hat diese 23. Die L Form hat den Charme, das man besser Stauraum für Regale hat und optisch mehr Raum erzeugt. Raumhöhe 2,8 - 3m Höhe. Eher 2.8m ohne abgehängte Decke. Mit abgehängte Decke reicht 2,6 m aus.
Im Micha Computer etc Raum (UG) ist auch ein 1,2 breites Bett drin. Da schlafe ich bei Krankheit.
Da Treppe länger wurde, habe ich den 1. Stock an die Bedürfnisse der Eltern angepaßt.
Ich habe eine große Trommel (1,1 m Durchmesser), eher eine selber gebaute Motherdrum. Da brauche ich Platz für Regale für Steine, Bücher, Kräuter und Zubehör. Jede Woche liegt einer unter der Trommel und 3 benötigen Platz mit einer Matte. Darum ein Steinkreis mit 16 Steinen (Bergkristall, Jaspis, Topas etc). Dabei wird geräuchert was gerade man braucht. Seht es als Mediation mit Selbstheilung an. Ein Bild zeigt die Drum.

Motherdrum1k.JPG
Motherdrum1k.JPG (97.27 KiB) 6719 mal betrachtet


Meine Frau will jede Menge Wäsche im Schlafzimmer haben und der Raum war für sie eh zu klein.
Der Buddha und "Family Clan" Raum wurde auf Wunsch meiner Frau vergrössert. Schwester und Oma wollen da jede Menge da aufstellen, also auch Hindu Darstellungen.

Zeichnung3_C1kl.jpg


Kameras über Wlan sollte nicht das Problem sein. 8 Kameras sind geplant. Teilweise IP und Wlan. Bei Annäherung zum Haus gehen in der Nacht Licht an.
Bei den Fenstern ist mir wichtig, das ein Fliegengitter dabei ist und als Schiebefenster Ausführung.
Das "Knast" Design Fieber ist beim Family Clan und bei meiner Frau ausgebrochen, da muß man abwarten und Geduld haben. Ein paar Gitter und Absperrungen sind OK, will meine Frau mehr, soll sie auch zahlen durch die Farm. Ich bin eh gespannt was um die 15 Rai mit Früchte wie Neuna, Drachenfrucht, Gemüse etc. bringen. Da will sie Hausrat und Lebensmittel damit kaufen. Teile der Fläche sind schon bebaut.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 574
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon thedi » Mi Nov 28, 2018 7:34 pm

Gitter im Erdgeschoss machen durchaus Sinn. Gegen verwilderte Katzen, die gerne in die Küche eindringen. Ohne Gitter kannst du keine Fenster offen lassen. Ein beliebtes Vorgehen von Drögeler ist es hinten durch ein Fenster einzusteigen, während vorne am Haus jemand die Bewohner ablenkt.

Dorfschmiede können Gitter hübsch gestalten. Sieht mehr nach Verziehrung als nach Gefängnis aus.

Im oberen Stock kann man als Argument gegen Gitter erwähnen, dass man bei einem Brand nicht mehr heraus kommt. Soeben in Solothurn (Schweiz) vor gekommen: 6 Personen, darunter 2 Kinder, verbrannten bei einem Hausbrand, weil sie nicht fliehen konnten. (War allerdings nicht wegen Gittern, aber das muss man dann nicht mehr erwähnen).


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Do Nov 29, 2018 12:48 am

hallo Thedi und Andere,

muss mich bei euch mal danken. Dank euren Tips wird das Project besser sein.
zu den Gittern,
im https://www.youtube.com/watch?v=w6iSs7O4rU0 ab 2:20 sieht man solche Gitter, diese sind OK. Gitter vor dem Fenster wie im Video auch. Doms Bruder kennt ein kleine Firma in Pachong, diese bauen und montieren diese für ein günstigen Preis.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 677
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Nov 29, 2018 8:48 pm

Meinst Du die Art und das Design von der Terrassenbrüstung? Sonst sehe ich direkt keine Fenstergitter.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Do Nov 29, 2018 11:11 pm

ja, das Design gefällt uns. Damit kann man gut leben 8)
Ich habs ähnliches in einen anderen Video gesehen, find es gerade net.

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Fr Nov 30, 2018 12:50 am

Habe was gefunden. Neben den tollen Eingangstor sieht man die Vergitterung. https://www.youtube.com/watch?v=timKtkrwmBI&t=8s ab 0:40.
Das was ich gesucht habe ist es nicht.

Was als letztes zum Ban Project mir unklar ist, ist der Bauplatz vorbereiten.
Bruder Byrd meint:
Frühjahr 2022: Erst den Humus wegschieben. Mit 40 x 30 m. Dann alles begradigen (Hanglage). Dann grobe Steine 0-25 vom großen See als Aushub liefern lassen (??). Zahlt Oma :D . Dann Aushub von Schwester Erde holen, ist so was wie heller Sandkies mit etwas Lehm vermischt. Gibt es nur an eine Stelle. Liegen lassen bis wir kommen.
Schön ist es wenn es so läuft und gemacht wird.

Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 270
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon fraza » Fr Nov 30, 2018 12:08 pm

Sorry, ich muss mich nochmal zu den Treppenplänen äußern:
23 Stufen bei einer Zimmerhöhe von 2,8-3 m (bitte mindestens 3 m) ergibt eine Stufenhöhe von ca. 12,2-13 cm - das ist nun wirklich viel zu flach. DIN entspricht 14-20 cm, wir haben ca. 19 cm, und das funktionniert gut. Außerdem: je mehr Stufen um so länger wird die Treppe.

Aus Deiner Zeichnung wird mir außerdem nicht klar, ob die jetzige Treppe in L-Form eine Zwischenplattform hat oder nicht. Aus der Zeichnung ist zu vermuten, dass das nicht sein kann, es kann nur eine Drehung der Treppe im L-Winkel sein. Ich denke, über die Treppe müsstest Du Dir noch mehr Gedanken machen. Z.B. finde ich es aus meinem Gefühl auch eigenartig, dass sie oben in der zweiten Etage mitten im Raum endet.

Zu den Fenstern, Mückengittern und Vergitterung, so wie wir es gemacht haben:
Wir haben Schiebefenster mit Doppelverglasung und integrierten Schiebemückengittern von der Fa. Windsor in Pakchong - gute Qualität.

fenster_01.jpg
fenster_01.jpg (217.19 KiB) 6594 mal betrachtet

Von außen haben wir im Erdgeschoss Edelstahlgitter bauen lassen, die es von innen auch nicht wie ein Gefängnis aussehen lassen:

fenster_02.jpg
fenster_02.jpg (195.73 KiB) 6594 mal betrachtet

fenster_03.jpg
fenster_03.jpg (199.77 KiB) 6594 mal betrachtet


Alle Edelstahlarbeiten haben wir von einem Paar aus Pak Chong sehr günstig und gut machen lassen: 3 Fenstergitter, eine Eigangsschiebetür und das Treppengeländer für ca. 80.000 Baht.

treppengelaender_02.jpg
treppengelaender_02.jpg (127.85 KiB) 6594 mal betrachtet

tor_01.jpg
tor_01.jpg (247.1 KiB) 6594 mal betrachtet


Später haben sie auch unser Terrassen-Geländer in der zweiten Etage konstruiert.

Edelstahl sieht für uns sehr angenehm aus und ist auch sehr pflegeleicht - nie wieder streichen!

Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 270
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon fraza » Fr Nov 30, 2018 12:35 pm

Bitte nicht böse sein, aber mir erschließt sich die Raumaufteilung in der 2. Etage immer noch nicht so ganz, insbesondere wo die Zimmer immer kleiner wird und der sog. Flurraum, der von Euch ja anders genutzt wird, so groß ist.

Wir haben z.B. im Obergeschoß eine Ecke für Buddha im sog. Kleiderschränke-Raum. Aber das ist natürlich jedermanns eigene Sache, wie aufwändig er das möchte.

buddha-ecke.jpg
buddha-ecke.jpg (64.43 KiB) 6593 mal betrachtet


Was mich noch erstaunt, ist, dass, wenn man in das Badezimmer will, erst einmal in/durch einen kleinen Toilettenraum muss. Wäre es nicht sinnvoller, diesen kleinen Toilettenraum separat zu haben? Zum Beispiel könnte man den nach links verschieben und an alter Stelle stattdessen eine Tür vom Elternzimmer einbauen, so dass der Weg zum Bad nicht so weit ist.

Ich denke, auch die zweite Etage sollte noch optimiert werden. Ich finde auch, dass Ihr sehr viele Fenster vorseht; dabei sollte man beachten, dass man dadurch u.a. viel Wand-Fläche für Schränke, Bilder etc. verhindert.

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » So Dez 02, 2018 1:49 am

Habe mal die Pläne überarbeitet:

Erdgeschoss:
Zeichnung2_C1mBkl.jpg


1.Stock:
Zeichnung3_C1mBkl.jpg


Die Flurräume Buddha und Motherdrum sind offene Räume. Die Motherdrum braucht viel Platz, wenn ich trommele, können die restliche Familien Mitglieder um die grosse Trommel mit Matten hinlegen.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 574
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon thedi » So Dez 02, 2018 6:35 am

Die schmalen, langen Terrassen-Gänge könnten vielleicht besser genutzt werden, wenn die Geländer als Sitzbänke gestaltet würden. Man sitzt über dem Abgrund. Wenn die Konstruktion luftig genug gemacht wird, hat man kühlenden Wind von allen Seiten.

Bei mir sieht das z.B. so aus:

Balkon-Decke neu.jpg
Balkon-Decke neu.jpg (209.03 KiB) 6513 mal betrachtet


In anderen Gebäuden habe ich auch die Sitzfläche aus Metall gemacht. Ist noch besser, da der Wind dann auch von unten kühlen kann.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » So Dez 02, 2018 3:11 pm

wow, Thedi, das schaut ja klasse aus. Das gefällt mir. Der kühlende Wind, das ist Thailand. Meine Frau will im 1. Stock rundherum den Gang haben. Jetzt verstehe ich immer mehr warum. Das bedeutet, Dach vergrößern und mehr Säulen, 4 bei 6m Spanweite. Jetziger Stand 42 Säulen.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 574
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon thedi » So Dez 02, 2018 4:24 pm

Wir haben die Terrasse unten und oben rings ums Haus. das Ziel war keine direkte Sonne aufs Haus.
IMG_0694.jpg
IMG_0694.jpg (190.31 KiB) 6454 mal betrachtet


Der Platz auf der Terrasse wird genutzt. Hier einer unserer Esstische - wir haben drei, je nach Sonnenstand und Wind essen wir mal da, mal dort:
IMG_0695.jpg
IMG_0695.jpg (126.58 KiB) 6454 mal betrachtet


Hier noch die Sicht aus dem Garten. Zwischen Garten und Haus ist ein kleiner Bewässerungs-Kanal, daher der Zaun.
IMG_0691.jpg
IMG_0691.jpg (264.15 KiB) 6454 mal betrachtet


Zu sagen ist aber auch: Unser Haus ist klein. Unten im Haus eine Wohnküche, ca 72 qm und oben zwei Schlafzimmer, je ca 30 qm mit eigener Toilette/Dusche. Die Gebäudegrundfläche wurde mit den Terrassen aber 216 qm. Solche Terrassen brauchen Platz. Wenn man von der 5'000 bis 10'000 Baht pro qm Rechnung ausgeht: oben und unten zusammen 430 qm, dann noch 70 qm Dachraum der als Buddha- und Grümpelkammer genutzt wird, würde Kosten zwischen 2.5 und 5 Mio ergeben - für ein 2 Schlafzimmer Haus mit grosszügiger Wohnküche.

Wie gesagt, ich traue dieser Art Rechnung nicht. Ich habe vor 15 Jahren gebaut, keine Abrechnung gemacht und nebst diesem Gebäude noch eine freistehende Garage mit einer kleinen Wohnung im oberen Stock sowie dies und das im Garten gebaut. Daher kann ich keine genauen Zahlen nennen. Die Kosten für dieses Haus schätzte ich damals auf etwas zwischen 1 und 1.5 Mio Baht.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste