Ban Projekt Subkorn

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » So Nov 25, 2018 5:54 pm

https://www.google.com/maps/dir/14.789234,101.2651799//@14.789746,101.2642344,380m/data=!3m1!1e3!4m2!4m1!3e0

Unnamed Road, da soll unser Ban mal gebaut werden. So um Obtober 2022 beginnt es. Muss ja alles eingefädelt werden.
Wir haben um die 4 Millionen Baht vorgesehen, meine Frau verkauft 50 Rai an den Pächter.

Wir wandern 44 Monaten aus. Zuerst Frau und Kinder, ich etwas später, Rente, Pension, Vorruhestand muss geregelt werden.

Das Gesamt Haus besteht aus Wohnhaus, Technik und Workshop Room und Garagen. Der Container ist mit verplant als Werkstattsaum.

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » So Nov 25, 2018 7:38 pm

Haus wird in Ständerbauweise mit Q con (10er) Wände aufgebaut. Bodenplatte hat über 500 qm und soll 25cm dick sein. Fenster zum Schieben. Kalt und Warmwasserkreislauf. Verteiler und Kabel sind aus D. 4,5 kW GridOFF Solaranlage (aus Thailand) und für Warmwasser eine Solartherme & Wasserhähne (Deutschland). Netz baue ich selbst auf. Wasser kommt aus der Familienquelle und gehört meine Frau.

Zeichnung2_01klein.jpg


ein Entwurf: Erdgeschoß. Wohnzimmer mit Eßzimmer und Küche. Ein Besucher und ein Raum (Computer, Heilmittel, Räucher und weis ich noch nicht). 2. Küche Thai außen, Lebensmittelraum und Waschküche. Technik Room und Workshop. Garagen und ein Ship Container (Werkzeug). Genug Terrassen Flächen. Sollte was fehlen, kaufe ich Container dazu.

Zeichnung3_01klein.jpg


Schlaf und Privat Zimmer für 5 Personen. Stellfläche für Budda und meine grosse schamanistische Motherdrum. Grosse Terrasse überdacht, zB Frühstück.

Zeichnung41_01klein.jpg


das Ganze benötigt ja ein Dach.

Baubeginn ist in 47 Monaten Oktober/November. Meine Family wandert Aug/September 2022 aus. Komme bis November nach. Kosten darf es 4 Millonen Baht. Meine Frau verkauft ein um 40 Rai (eingezäunt) mit ein Garagen Wohnhaus (1. Bauprojekt) um die 4 Mill. B. an einen Verwandten.

Da das Ganze in Planung ist, kann man es auch beurteilen oder was nettes schreiben.

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » So Nov 25, 2018 7:44 pm

Ergänzung: Ständerbauweise Wohnhaus im 4x4m Raster. Der Rest ist Wände mit Überdachung. Der Plan wird von einem Thai Verwanden später umgezeichnet.

frank1
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 29
Registriert: Di Apr 12, 2016 5:46 pm
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon frank1 » So Nov 25, 2018 10:04 pm

Ich kann mich mit diesem Grundriss in keiner Weise anfreunden.

Erdgeschoss:
nicht gut: 2 Schlafzimmer und das WC sind direkt vom Wohnzimmer aus erreichbar.
besser: oben links das Zimmer ist okay, daneben ein Bad/WC, daneben das Gästezimmer.
Alle diese Räume sind nicht direkt vom Wohnzimmer aus zu erreichen, sondern von einem separatem Flur aus.
Dieser Flur ist für Besucher tabu. Dies hat den Vorteil, dass man ungesehen vom Schlafzimmer zum WC/Bad gehen kann.
Dann ist allerdings ein weiteres WC notwendig.
1. Etage:
hier fehlt ein weiteres WC.
Auch im Hinblick auf Besucher einer Terrassenparty.
Das Bad sollte bei Partys nur mit einem Schlüssel zu öffnen sein, da dieses für Besucher tabu ist.

sonstiges: Wenn das WC im EG so bleibt, empfiehlt sich eine sogenannte Scham-Mauer mit z.B. 1,20 m Höhe.
Das WC sollte bei geöffneter Tür vom Wohnzimmer aus nicht zu sehen sein.

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » So Nov 25, 2018 10:51 pm

Danke Frank,
Erdgeschoß wird etwas umgezeichnet. Bereich Eßzimmer, Küche und wo außerhalb Terrassen und Küche 2 sich befinden, müssen eingezeichnet werden.
Die Schammauer im WC kommt auf jeden Fall hinein, gibt nicht schlimmeres, man sitzt auf dem Topf und einer stürmt hinein. In beide Stockwerke. Danke für den Tip.
Erdgeschoß:
Das eine Zimmer wird zur Wäschekammer, da Oma nicht ihr altes Haus verlassen wird. Im anderen Zimmer steht mein Computer, vieles aus Europa und ein schmales Bett, wenn ich krank bin. Da kommt eine kleines WC mit hinein. Genau darüber im 1. Stock auch, wenn die Mädels im Bad sind, sollte man eine Ausweichmöglichkeit haben.
1. Stock ist ein privater Stock und für andere nicht zugänglich. Hat an der Treppe eine Sperre.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 561
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon thedi » Mo Nov 26, 2018 7:03 am

Mir gefällt dass Du grosszügig planst. Grundstück 3.5 rai finde ich gut - keinenfalls zu gross. Aus Google würde ich vermuten, dass es eine schöne Gegend ist. Glück gehabt! Schade um die 50 rai, die ihr verkaufen müsst um das Haus zu bezahlen - aber man kann nicht immer Fünfer und Weggli haben.

Beim Plan für das Haus gefällt mir im Erdgeschoss die rechte Seite: 3 Garagen und genügend Platz für Werkstatt und Technik. Auf der linke Seite wirken die Zimmer wie nachträglich noch schnell hinein gestellt. Der grosse Raum bekommt dadurch eine etwas eigenwillige Form. Mit geschickter Möblierung kann das aber sicherlich gut gestaltet werden.

Eine Wohn-Küche finde ich eine gute Idee: Wohnen und Küche in einem Raum. Allerdings muss dann die Lüftung der Küche gut sein. Allenfalls eine angebaute Aussenküche mit Grillplatz?

Zu wenig Badzimmer ist auch mir aufgefallen. Ich würde zu jedem Schlafzimmer ein Bad einplanen - wie bei Hotelzimmern.

Im oberen Stock scheint mir der Durchgang zur Terrasse ein Engpass. Ich würde mir überlegen die Terrasse zu vergrössern, so dass der obere Stock gleiche Grundfläche hat wie der untere. Bathroom und Zimmer Meilissa könnten dann ev. 4 m nach rechts verschoben werden.

Bei der Terrasse ist die Ausrichtung wesentlich. Morgensonne ist weniger heiss - Abendsonne macht die Terrasse aber am Nachmittag und frühen Abend unbenutzbar. Bei meinem Haus habe ich eine Terrasse rings ums Haus - für mich ist das der Raum den ich am meisten benutze - da finde ich immer eine Ecke mit Schatten und etwas Wind. Wenn der obere Stock als ganzes etwas nach rechts verschoben würde, könnte man links eine zweite Terrasse machen. Je nach Ausrichtung des Hauses wäre das vielleicht gut.

Beim Zimmer Merlin könnte anderseits ein Bad angehängt werden, wenn der Platz zur Treppe genutzt würde. Der 1.4 m breite Gang zwischen Merlin und Treppe würde nur Sinn machen, wenn er zu einer zweiten Terrasse führen würde.

---

Der Plan ist für die Familiensituation heute gemacht. In 3 Jahren wollt ihr mit dem Bau beginnen. Nur wenige Jahre danach werden die Kinder an einer Uni studieren und nur noch sporadisch nach Hause kommen. Schwiegereltern werden vielleicht sterben, bald danach dafür Enkel zur Pflege gebracht? Man kann die Zukunft nicht voraus planen. Von daher würde ich auf flexible Bauweise achten. Anbauen, umbauen, umnutzen von Räumen sollte möglich sein. Vorläufig hast Du da noch nichts verbaut - weiter so.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 269
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon fraza » Mo Nov 26, 2018 4:50 pm

Hallo, ein schönes großes Haus ist da geplant, da wird es evtl. mit 4 Mio. knapp je nach Ausstattung, außer man macht etwas selbst.

Mir sind auf den ersten Blick zwei Dinge aufgefallen.

1. Die U-Treppe nach oben gefällt mir nicht so richtig und bringt oben auch etwas Platzplanungsprobleme, finde ich. Wir haben eine L-Treppe, die an zwei Wänden entlang führt - das finde ich praktischer, siehe Foto:

Treppe.jpg
Treppe.jpg (138.19 KiB) 2845 mal betrachtet

Die Stufenplatten aus Faserzement sind 1,20 Meter breit und 30 cm tief (z.B. so fertig zu kaufen von SHEERA)

2. Im oberen Stockwerk sehe ich viel und breiten "Leer"raum/Flur. Da gäbe es bestimmt noch die Möglichkeit die Anordnung und Größe der Zimmer zu optimieren, evtl. noch ein Bad und/oder ein Zimmer mit Schränken für Bettwäsche, Handtücher, Staubsauger... einzubauen. Die Verwendung einer L-Treppe würde dieses noch erleichtern.

Was wir in unserem Haus noch haben, sozusagen als Keller-Ersatz, ist ein sog. Technikraum, wo die Waschmaschine, Gartenwerkzeuge, eine Tischtennisplatte, Koffer und allerlei Kartons, allerlei Gerümpel etc. stehen.

Noch eine Frage: das Wasser, das Ihr aus dem Brunnen bezieht, muss das noch behandelt werden? Ich frage deshalb, weil unser Brunnenwasser sehr kalkhaltig ist, und wir noch eine Entkalkungsanlage mit Tanks für Brunnen- und entkalktem Hauswasser haben mit den entsprechenden 2 Pumpen. Habt Ihr so etwas vorgesehen? Und wo geht Euer Abwasser hin (1. Toilettenabwasser, 2. Brauchabwasser)?

Und wie hoch sind die Zimmer geplant?

Wasserhähne aus Deutschland mitbringen: das hatten wir auch gemacht, mussten aber die Leitungsschläuche mit jeweils 2 Adaptern versehen, damit sie an die hier üblichen Gewinde passten - nicht sehr praktisch.

Und noch die Frage, ob es in Anbetracht von 2 Stockwerken und von Betonpfeilern 20 x 20 cm nicht sinnvoll wäre, zumindest für die Außenwände 20 cm Q-Con zu verwenden?

Sorry, aber wenn so eine Planung vorliegt, macht es mir sehr viel Spaß, mir weitere Überlegungen zu machen - und mir fällt jede Menge ein. Bei unserem Haus in Pak Chong hatte ich ja auch die Pläne gemacht - und es ist irgendwie bewegend, wenn man sieht, wie der Plan in die Realität umgesetzt wird und man dann tatsächlich in dem Haus wohnt, das man geplant hat.

Falls Interesse besteht, kannst Du unseren Hausbau in Pak Chong 2013/14 auf unserer Website ausführlich studieren (Pläne und viele Bilder):
http://www.wir-in-pakchong.info/index.php/hausbau

Zusatzfrage: Wo werden die Kinder voraussichtlich zur Schule gehen? Aber das ist ein anderes Thema.

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Mo Nov 26, 2018 7:24 pm

Mal sehen ob es besser wird.
Es ist Planung und letztlich wird der Architekt entscheiden wie Wandstärke und Co.
20er Qcon ist mir sympathischer....
Die Treppe mit Zwischenplattform ist für mich besser, man wird nicht jünger.
Der Eingang zeigt Richtung Norden. Terrasse oben liegt im Westen.

Schule und Kinder, diese bleiben noch einige Zeit später im Haus. Genau sagen kann man erst nach der Auswanderung.
Meine Frau will nur 3 Mill. Baht ausgeben, 1 Mill. Baht soll in ihr Landwirtschaftsproject gehen. Hmmm.
Zeichnung2_C1k.jpg


Zeichnung3_C1k.jpg
Zeichnung3_C1k.jpg (96.66 KiB) 2827 mal betrachtet


Zeichnung41_c1k.jpg

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 640
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Nov 26, 2018 8:35 pm

Micha und Dom hat geschrieben:Meine Frau will nur 3 Mill. Baht ausgeben, 1 Mill. Baht soll in ihr Landwirtschaftsproject gehen. Hmmm.

Dann fange bitte genau da an: Die Summe, die zur Verfügung steht.
Durchforste mal hier dazu die Beiträge. Da findet sich leicht die Richtung, in die es dann realistisch gehen kann.
Ein Beispiel von mir: 128m² Wohnfläche (mit Thai-Außenküche und Eingangsterrasse, sonst gerade mal 90m² Wohnfläche, erhöht auf 1,30cm Stelzen), umbaute Fläche total (mit Dachüberhangsmaß) 19x16m = 303m², gesamt 30 Säulen (was im Auge des Betrachters liegt, ob es viel oder wenig ist, wobei für einen Bauern/Arbeiter ist das schon erheblich mehr, als man selbst planen würde: weil jede Säule ist ein Garant für Kosten: und zwar weil garantiert mehr bebaute Fläche, und umbaute Fläche!).
Und jede bebaute Fläche kannst Du mit 10.000B. kalkulieren (ob das in 2 Jahren noch reicht?).
Mit allem Drum und Dran (Aircons) werde ich (im Jahr 2018) bei 3Mio. liegen: Und das eingeschossig (10er Q-Con, 45°Hauptdach + 20° Dachüberstände).
Und ich denke, wenn Du 20er Q-Cons nimmst, und die Säulen einsparst, und ein Dach mit 30°Neigung, dann wird der Kostenbereich sich nicht viel verändern.
Oder Du hast Glück, und kannst das Objekt für 5.000B. je m² fertigstellen lassen. Dann lasse es uns wissen, wenn es so weit ist.
(Dabei habe ich nicht mal die obere Etage mit berechnet: Da kostet auch jeder m² 10.000B., oder halt 5.000B, wenn man dafür jemanden findet.)
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Mo Nov 26, 2018 10:18 pm

Hallo Uwe,

ich gebe dir recht. 4 Mill. koste das Teil, hat meine Thai Family geschätzt. Der Onkel baut ja so Objekte. Der bekommt ja dann erst den richtigen Plan Mitte 2022.
Ich gebe 25.000€ aus den Bauernhaus Verkauf dazu und kaufe kein neuen Pickup. Es werden 3 Bauphasen geben. Zunächst das 12m x 12m Wohnhaus, danach das Nebengebäude und am Schluß Garage & Rest.
Pressieren tut es nicht. Im alten Wohnhaus (nicht abbruchreif) leben wir eine längere Zeit. Irgendwas muss ich ja auch was tun. Rohbau und Dach ist fertig, ist mein Elektro Part dran. VDE ist ein Bestandteil meiner Arbeit in D.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 640
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Nov 26, 2018 11:22 pm

Micha und Dom hat geschrieben:...,ist mein Elektro Part dran.

Und wie gedenkst Du in Thailand vorzugehen?
Material von vor Ort, oder auch was aus dem DIN-VDE Ländle ?
Ein gutes Händchen in der Planung, und Gutes Gelingen dann in der Umsetzung.
Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Di Nov 27, 2018 12:06 am

Fraza: Danke für dein Tips, habe dein Hausbaublogger angeschaut. Ist viel Liebe und Arbeit gewesen.
Pakchong... wunderbar, da kann mit den Roller hinfahren. In der Nähe wohnt Doms Urgroßmutter und mehrere Verwandten.
Unsere Kinder. Schule. Ja, diese gehen in eine Privatschule und das kostet. Meine Frau will das Problem lösen.

Uwe:
Nehme Verteilung 1,2 x 1,2 m mit. Auf der Verteilung ist ein Anzeige mit Spannung, Strom und Leistung. 20x Kleinverteiler 15x15 cm. Dazu 5x2,5 Nym Kabel 150m. 50m 5x1,5, 150m 3x1,5. 30m 4x6 Erdkabel. 50m Bandstahl mit Zubehör für Erdungen. Diverse Kabel, diverse kleine VT und Zubehör. VDE Werkzeug und was man so braucht.
5er Klemmen 250x, 3er 150x, 2er 150x und Listerklemmen. Aderendhülsen Set.
Solartherme komplett Set und der 500l Solarspeicher für Warmwasser.
Thailand: Steckdosen mit Erde, Schalter und Dosen.
Verteilung hat 300mA FI im Eingang, abgestuft mit 8 FI 30mA. 70x B-SI Automaten von ABB (gibt es auch Thailand). Ausgelegt auf Drehstrom, jedoch vor Ort angepaßt auf die jeweilige Netz Sachlage. Weiterer Klein VT Power mit Umschalter Relais für Netz, Diesel und Solar. Natürlich mit Lastabwurf bei Unterspannung auf ein 230V Quelle Bei Überspannung >240V wird umgeschaltet. Noch ein Klein VT Licht: 10x Eltako für das Licht, 2 Treppenlicht Eltako. Die 4,5kW GridOff Solaranlage komplett kaufe ich von einer Factory nahe Korat.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 561
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon thedi » Di Nov 27, 2018 6:49 am

ich misstraue Kostenschätzungen pro Quadratmeter. Je nach Ausbaustandard liegt da mehr als ein Faktor 2 Abweichung drin. Aber für eine ganz grobe Schätzung gibt 5000 (bei einfacher, kostenbewusster Ausführung) bis 10'000 (bei guter Qualität) eine Zahl, mit der man die Grössenordnung des Hauses abschätzen kann. Mein letztes Haus (solide, aber einfach) war 7'000, wobei die Küche noch fehlt.

Wenn der Bau in drei Phasen realisiert werden soll, kann man sich überlegen, ob ev. drei separate Gebäude sinnvoll wären. Ein Haus zum wohnen, kochen, schlafen. Ein zweites für Garage und Werkstatt - vielleicht mit kleinen Gästezimmern oben? Ein drittes vielleicht eher offen als Laube im Garten mit Grillplatz/Aussenküche, Partyraum.

Bei mehreren Gebäuden könnte man verschiedene Ausbaustandards realisieren. Garage und Schlafzimmer müssen nicht dieselben Anforderungen erfüllen (Aircond, Bodenbeläge, Belastung)

Anbauten an einem bewohnten Haus reduzieren die Wohnqualität mehr als ein Neubau neben dem Haus.

Kleine Gebäude geben mehr Fensterflächen für die Räume. Falls das Haus vorwiegend mit laufender Aircond genutzt wird, ist ein grosses Haus von da her besser. Mehrere kleine Häuser hätte Vorteile wenn man eher an offen Fenster und Türen denkt, mehr ums Haus als im Haus leben will.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Di Nov 27, 2018 7:04 pm

Hallo Thedi,
3 separate Gebäude wäre ein Traum, jedoch wir wollen alles unter einem Dach. Es ist ja Hanglage.

Die 3 Phasen hat mit den Ausbaustandart zu tun und wann wir zahlen. Es sind jetzt mehr und untereilt
0. Das Kernhaus wird "vollwertiger" gebaut mit Qcon und Dach isoliert mit ?roten Dachziegeln. Der Rest nicht so aufwendig.
1. Beginn Aushubarbeiten und Beginn, Vorschuss Zahlung
a) Grundplatte und 42 Pfosten. b) Dach fertig. c) Wohnhaus Rohbau Parterre fertig. d) 1 Stock fertig. e) Türen, Fenster und Verputz fertig f) Fliessen
2.Technik, Lebensmittellager, Waschküche mit Betonstein, Beginn der Netzverkabelung was mein Part ist.
3. Garagen, Outdoor Küche, 1m hohe Mauern Outdoor, Outdoor WC mit Betonstein.
4. Meine Frau will alles vergittert haben (Hmmm) und Bereiche wie im Gefängnis vergittern. Das bin ich nicht begeistert, lebe doch nicht im Knast.

Meine Family hat das Thaihaus mal richtig ausdiskutiert.
Die Mädels wollen Blickfang im WC haben (Schammauer wurde hier erwähnt) und Terrassen oben ohne Ende im 1. Stock.
Meine Frau wollte unbedingt das Outdoor WC bei der Garage und die Outdoor Küche mit Outdoor Essplatz.
Kids wollen noch eigenen Zugang zu den Terrassen, solange mir nicht ihre Zimmerpläne vorliegt, ändere ich mal nichts.

Zeichnung2_C1kl.jpg


Zeichnung3_C1kl.jpg


Zeichnung41kl.jpg

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 561
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ban Projekt Subkorn

Ungelesener Beitragvon thedi » Mi Nov 28, 2018 7:03 am

Es wird immer besser.

Das Zimmer das in den Balkon rechts hinaus ragt würde sich speziell als Schlafzimmer eignen, da es von drei Richtungen her Wind hat. Da könnte man oft ohne Aircons schlafen.

Wir haben Schlafzimmer mit Fenstern auf drei Seiten. Im oberen Stock, überdachte Terrasse rings rum. Da können wir an 300 Tagen im Jahr mit offenen Fenstern - aber natürlich mit Moskitogittern - schlafen. Aircond verwenden wir nur an sehr heissen Nächten. Wir mögen das brummen der AC nicht so und hören lieber die Geräusche der Natur.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste