Lebensbescheinigung 2018

Als Rentner in Thailand leben? Für Themen, die unsere Rente und unseren Status betreffen.
Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1999
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon Detlef » Di Okt 09, 2018 5:48 pm

Alle Jahre wieder

Vergangene Woche (06.10.18) bekam ich Post aus Leipzig.
Überschrift: Erinnerung zur Einsendung der Lebensbescheinigung

In dem Schreiben wurde mir mitgeteilt, dass die, zusammen mit der Mitteilung über die Anpassung der Leistung aus der gesetzlichen Rentenversicherung, mir zugestellte Lebensbescheinigung bis zum 17.08.2018 noch nicht vorlag. Damit wäre die weitere Zahlung der Rente in Frage gestellt.
Sollte die Lebensbescheinigung dem Rentenservice nicht bis zum 12.10.2018 vorliegen, wird die Rentenzahlung eingestellt. :shock

Mal davon abgesehen, dass ich in diesem Jahr keine Mitteilung über die Rentenanpassung (und somit auch keine Lebensbescheinigung) erhalten habe, finde ich die Fristsetzung schon ein wenig unverschämt. Es sei denn, die Post war wochenlang unterwegs. Das kann man aber nicht überprüfen, weil die Anschreiben nicht datiert werden. Auch auf dem Poststempel gibt's kein Datum.

Nun gut. Gestern, am Montag, habe ich mich auf die Socken gemacht. Zuvor habe ich noch das Formular "Lebensbescheinigung" der Deutschen Botschaft ausgedruckt und ebenfalls ausgefüllt. Vorsichtshalber habe ich auch die übersetzte Heiratsurkunde, das Hausbuch und meine liebe Frau nebst Personalausweis mitgenommen.

Plan war, wie im vergangenen Jahr, das Porphat 2 Hospital aufzusuchen. Da man, wenn man von uns aus in die Stadt fährt, immer an der Touristenpolizei vorbei kommt, habe ich instinktiv beschlossen, mein Anliegen dort noch einmal vorzubringen. Im letzten Jahr war mein Wunsch in's Leere gegangen, weil ich keine Übersetzung und weiteren Papierkram dabei hatte.

Tja, was soll ich sagen. Es geschehen doch noch Wunder. Der zuständige Beamte (ein anderer als im vergangenen Jahr) schaute sich beide Formulare (das aus Leipzig und das von der Botschaft) an, meinte, dass wir damit eigentlich zum Rathaus müssten, aber er würde es dieses Mal machen. Er hatte noch einige Verständnisfragen zum Teil 1 der Lebensbescheinigung, holte dann seinen Stempel und zeichnete beide Formulare ab. Ich dachte, ich traue meinen Augen nicht. :D Mich durchströmte ein wahres Glücksgefühl. 20 km Fahrweg, 2 Std. Wartezeit und 300 Baht Gebühren gespart. Die Touristenpolizei wollte partout kein Geld haben! (Muffe vor "Big Joke"?)

Habe dann die Lebensbescheinigung umgehend auf den Postweg gebracht (@WADI: ohne Ausweiszwang am Postschalter) und bin nun gespannt, ob ich am Ende des Monats noch Rente bekomme. :|
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Frank1062
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: So Jun 30, 2019 11:22 pm
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon Frank1062 » Mi Jul 03, 2019 9:11 am

Wo ist die Touristen Polizei jetzt in Korat?
In Korat City oder außerhalb?

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1720
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mi Jul 03, 2019 10:30 pm

Bei der Gelegenheit: Detlef - lebst Du für die Rentenversicherung noch (d.h. zahlen sie Dir noch das fürstliche Salär??) :wie
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1999
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon Detlef » So Jul 07, 2019 2:24 pm

Frank1062 hat geschrieben:Wo ist die Touristen Polizei jetzt in Korat?
In Korat City oder außerhalb?


dogmai hat geschrieben:Bei der Gelegenheit: Detlef - lebst Du für die Rentenversicherung noch (d.h. zahlen sie Dir noch das fürstliche Salär??)


Hallo Frank, hallo Kurt.

Also, die Touri-Polizei befindet sich in Joho, auf der Suranarai-Road (205), so ziemlich mittig zwischen den Anschlußstellen A2 und A204, neben der District Police Station Joho.

Nun Kurt, zumindest hat es den Anschein. Auf jeden Fall zahlen sie noch. :lol:
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1720
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Jul 07, 2019 2:32 pm

Detlef hat geschrieben:
... und bin nun gespannt, ob ich am Ende des Monats noch Rente bekomme. :|


Ich hatte nur das als Bezug gedacht, aber offensichtlich ist alles gut :salut
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Tirlak65
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mi Jul 24, 2019 10:52 am
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon Tirlak65 » Mi Jul 24, 2019 11:10 am

Ich war gestern im Bangkok Hospital ohne Probleme Stempel bekommen 300 Bath danach im Terminal 21 zum DHL

dabapa
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Sa Apr 02, 2011 5:46 pm
Wohnort: Nong Khai Nam
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon dabapa » Fr Aug 02, 2019 3:18 pm

Hallo Tirlak65,
mußt du da schon Registriert sein im Bangkok Hospital weil du da vielleicht schon in Behandlung warst, oder wäre das egal?
wer macht das dort! Die Anmeldung?
War gestern am 01.08.2019 bei der Touristenpolizei in Kholat zwecks " Lebensbescheinigung ". Sie waren sofort bereit das Dokument auszufüllen,
Kopien vom Pass mit kontrolle der Wohnsitzanmeldung, und Kopien vom Pass meiner Frau. Nach einer halben Stunde war alles erledigt. Nur die Gebühr von 1000 BTH wollte der Polizist ohne Quittung die wir dann bezahlten.
ich fragte ihn ob ich dann immer vorbei kommen könnte zwecks der Lebensbescheinigung. Er meinte durch die Registrierung bei der Touristenpolizei
kein problem. Naja und leicht verdientes Geld.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7059
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Aug 02, 2019 4:22 pm

dabapa hat geschrieben:Nur die Gebühr von 1000 BTH wollte der Polizist ohne Quittung die wir dann bezahlten.


Das ist die weitaus teuerste Bescheinigung, von der ich je gehört habe! :shock

Meine persönlichen Erfahrungen liegen bei 0 THB (lokaler Tempel) bis 200 Baht (Bank in Korat). Ich hab' mich jetzt aber an den kürzesten (lokaler Tempel), günstigsten (0 THB) und auch noch bequemsten Weg gewöhnt; der bequemste Weg, weil ich da gar nicht selbst hin muss, meine Frau überwindet mit dem ausgefüllten Formular die 200 m und bekommt dort problemlos die Unterschrift und den Stempel. Ich vermute, ihr an die Mönche morgendlich verteiltes Essen ist einfach überzeugend, dass es mir gut geht. :D

Auf dem Formular habe ich dann immer angekreuzt, dass die Bestätigung durch eine kirchliche Institution erfolgt ist. Der Postrentendienst scheint damit zufrieden, hat mir bisher weder eine Mahnung geschickt noch die Zahlungen eingestellt. :)

dabapa
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: Sa Apr 02, 2011 5:46 pm
Wohnort: Nong Khai Nam
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon dabapa » Sa Aug 03, 2019 10:40 am

KoratCat,
da bist du ja in einer Glücklichen Situation. Freut mich für Dich! Aber Du lebst ja schon länger hier um den einfachsten ,und kostengünstigsten Weg zu finden.
Bin ja gerade mal 3 Monate da, und muß mich gleich mit der Lebensbescheinigung auseinander setzen. Hab nun ein Jahr Zeit was anderes zu suchen.
Wobei das wohl immer schwieriger wird mit der ausstellung. War vorher bei der Bangkok Bank um das Formular dort ausfüllen zu lassen, das nach einigen Diskusionen dann abgelehnt wurde. War dann Ratlos, und rief einen Bekannten in Udon Thani an der dort für viele Neuankömmlinge die Behördengänge erledigt. Er meinte nur er kenne das Problem hier das die Banken sich mitlerweile weigern die Lebensbescheinigung auszufüllen, und somit der Kreis der willigen immer kleiner wird. Ist schließlich kein muß von den Thailändischen Behörden.
Ja, und dort verlangt die Touristenpolizei auch 1000 BTH.

edit. von Admin: Bezug korrigiert.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7059
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2018

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Aug 03, 2019 12:51 pm

dabapa hat geschrieben:da bist du ja in einer Glücklichen Situation. Freut mich für Dich! Aber Du lebst ja schon länger hier um den einfachsten ,und kostengünstigsten Weg zu finden.


Das hat wohl weniger was mit der Suche nach den einfachsten und kostengünstigsten "Wegen" als mit Integration (und der von mir unterstützten Rolle meiner Frau in der Kommunalpolitik hier) zu tun. Ich bin sicher, ich habe hier im Dorf und der näheren Umgebung noch mehr günstige Möglichkeiten, etwa Khamnan, Phu Yai Ban etc. mit imposanten Stempeln. In der Erste-Hilfe-Station z. B. steht auch ein Medikamentenschrank, an dem mein Name als Spender prangt, in der Tambonverwaltung (Obordo) freuen sich die Beamten, wenn sie mit mir ihr Englisch praktizieren können, einer radebricht sogar gerne mit mir in Französisch. Wenn es bei der Polizei in Non Sung mal ein Problem gibt, wo ein Übersetzer für Deutsch gebraucht wird, weiss man sich an mich zu wenden. Ein junger Beamter von dort war sogar mal ein Jahr zum Austausch in Frankfurt/M, wo ich lange gelebt habe, schwelgt gerne mit mir in Erinnerungen an Frankfurt. Der Abt des Tempels im Nachbardorf war einer meiner Studenten an der Mönchs-Uni in Korat. Und so weiter! Du darfst halt nicht nur einfach hier leben, "Kunde" oder "zahlender Gast" sein, sondern solltest auch etwas geben, d. h. beitragen. Wenn das angekommen ist, spielen Geld und Buerokratie keine Rolle mehr, dann steht gegenseitiges Wohlwollen im Vordergrund: "Eine Hand wäscht die andere". Wenn Du zugänglich bist, werden die Thais einen Weg zu dir finden, deine Hilfsmöglichkeiten erkunden und dir auch ihre Hilfsmöglichkeiten anbieten, meist sogar mehr helfen als eigentlich in ihrer Jobbeschreibung steht.


Zurück zu „Wir Rentner in Thailand“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ornanong und 3 Gäste