Krankenversichert in Thailand

Für alle Infos, wie man sich hinsichtlich der Kostenlast von Erkrankungen und Unfällen absichern kann.
erwin
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 107
Registriert: Di Okt 07, 2014 10:56 pm
Wohnort: VOGELSBERG - UDON THANI
Kontaktdaten:

Re: Krankenversichert in Thailand

Ungelesener Beitragvon erwin » Mi Jan 30, 2019 4:35 am

Norbert151160 hat geschrieben:Ich habe noch einen gemeldeten Wohnsitz in D im Haus meiner Schwester.
Das hat einen entscheidenden Vorteil. Mit Wohnsitz in D kannst du eine Langzeit Auslandsreiseversicherung für relativ kleines Geld abschließen. Ich bezahle 45€ im Monat. Bin über die Allianz voll versichert.
Die bezahlen die anfallenden Kosten auch für die richtig guten Krankenhäuser hier.
Ich war z.B. erst vor kurzem in Korat im Bangkok Hospital.
Kosten-Antrag eingereicht....nach 2 Wochen hatte ich mein Geld am Konto.
Zur Info: ich habe mich bei sta-travel versichert.
Die hatten das absolut günstigste Angebot.
Gruß Norbert



Hallo Norbert,

unsere private Krankenversicherung (Debeka), leistet für sämtliche in Thailand entstehenden Kosten exakt genau so wie in Deutschland. Bedingungen : Angemeldeter Wohnsitz ist Deutschland und Rechnung in englischer Sprache. Auch die Dauer des Aufenthalts in Thailand spielt für diese KV keine Rolle ( schriftlich hatte ich u.a. auch genau diese Frage gestellt und auch per Brief eine entsprechende Antwort erhalten !).

Unfreiwillig testen durfte ich dies auch schon, denn nach einer tückischen, von Mäusekot auf eine offene Wunde meines Fußes übertragenen Virusinfektion, war ich urplötzlich gelähmt und durfte einige Tage auf der Intensivstation des AEK (UDON INTERNATIONAL HOSPITAL โรงพยาบาลเอกอุดร) verbringen. Die eingereichten Rechnungen wurden anstandslos und ohne jede Nachfrage erstattet.

Wir sind seit ca. 1985 bei der Debeka versichert und hatten bisher nie Probleme ( waren allerdings auch noch nie so richtig ernsthaft krank ). Im Moment liegt unser Monatsbeitrag bei ca. 350.- € /Kopf. Meine Kinder wurden jeweils mit Studienbeginn gesetzlich versicherungspflichtig und sind seitdem bei der Techniker-Krankenkasse.

Keinesfalls werden wir uns also kpl. in Deutschland abmelden - wozu auch ?

Gruß
Erwin


Zurück zu „Krankenversicherung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste