Heiraten in Deutschland, Thailand oder Hongkong

Unterforum für alle Behördenkram-Themen rund um die binationale Eheschließung mit Thailänder(inne)n
Conere
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Fr Apr 20, 2018 12:17 pm
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Heiraten in Deutschland, Thailand oder Hongkong

Ungelesener Beitragvon Conere » Mo Jul 30, 2018 2:32 am

Hallo zusammen,

ich war bis jetzt stiller Mitleser, möchte jetzt aber doch eine Frage stellen und hoffe auf eure Erfahrungen.

Ich bin seit 3 Jahren mit meiner thailändischen Freundin zusammen und wir möchten Anfang 2019 heiraten. Ich habe schon viel gelesen, einige haben schlechte Erfahrungen gemacht, das ganze Prozedere hat viel zu lange gedauert, etc. Bei einigen lief alles problemlos. Ich möchte mir den ganzen Stress ersparen und hoffe auf eure Erfahrungen.
Was ist besser/einfacher/unkomplizierter- in Thailand heiraten oder in Deutschland? Ich habe auch von Hongkong gehört. Die Kosten spielen natürlich auch eine Rolle. Wie sieht es mit Agenturen aus?
Ich bin auch am überlegen, ob wir nach der Hochzeit in Thailand leben, allerdings brauche ich dort einen Job.
Ich freue mich über jeden Tipp. Vielen Dank im Voraus. :-)

Truessen
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Do Apr 19, 2018 10:59 pm
Wohnort: Niebüll

Re: Heiraten in Deutschland, Thailand oder Hongkong

Ungelesener Beitragvon Truessen » Mo Jul 30, 2018 3:29 pm

Hallo Conere,

Freunde von mir haben letztes Jahr in Hongkong geheiratet. Ursprünglich wollten sie auch zuhause in Deutschland heiraten, aber nach mehreren Versuchen alle nötigen Unterlagen zu bekommen, haben sie es aufgegeben. Nach langen Recherchen und Überlegungen, haben sie sich dann für Hongkong entschieden. Durch einen Bekannten haben sie den Tipp für eine Agentur bekommen und die Agentur kontaktiert und danach ging alles ganz schnell. Die Agentur hat alles organisiert. Vielleicht kannst du dich unverbindlich an sie wenden und mehr Infos bekommen.

Benutzeravatar
sonera
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 39
Registriert: So Mai 22, 2011 4:52 pm
Kontaktdaten:

Re: Heiraten in Deutschland, Thailand oder Hongkong

Ungelesener Beitragvon sonera » Mo Jul 30, 2018 6:15 pm

Moin ...

Planung ist alles - also genügend Zeit einplanen ... mal schnell so nebenbei wird nix :)

Unser "Fahrplan" :

Dezember 2009
"Lass uns heiraten - so mit Papieren. Wann? Nächstes Jahr. OK, November ist gut :)"

Recherche: Deutschland od. Thailand?

Der Papierkram ist der selbe - nur für die Heirat in Deutschland braucht Sie noch Deutsch A1.
Unsinnig, da kein Zuzug nach Deutschland geplant war.
Also - Heirat in Thailand.

Als "Agentur" haben wir Kiesow in Bangkok gewählt. (Link)

Januar 2010

Ich hab mir den "Dokumentenwunschzettel" meines Standesamtes abgeholt.
Diesen nach Bangkok gemailt - Die "Agentur" hat mit meiner Zukünftigen kommuniziert.

Februar/Maerz/April 2010

Beschaffung der Dokumente, Uebersetzung und Beglaubigung.
Dabei gabs ein Problem mit der Geburtsurkunde - ist wohl der Abschnitt im Bezirksamt "verloren" gegangen.
Es musste ein extra Auszug aus dem Geburtsregister beschafft werde.

Mai/Juni/Juli 2010

Reise nach Bangkok, um die Eidesstattliche Versicherung über den Familienstand abzugeben - muss auf der Botschaft erfolgen.
Fertigstellung aller Dokumente und Versand nach Deutschland.
Erteilung des Ehefähigkeitszeugnisses.

Ab jetzt hätten wir heiraten können - aber November war ja geplant.

Oktober 2010

Vorabeinreichung aller Dokumente bei der Botschaft (per Mail) - verkürzt die Bearbeitungszeit.

23. November 2010

Besuch der Botschaft - zur Erteilung der Konsularbescheinigung.
Heirat auf dem Standesamt in Bang Rak (Bangkok)

Kosten:
"Agentur" - 180 EUR
Botschaft: Beglaubigungen 130 EUR - Konsularbescheinigung 2080 THB
Standesamt Deutschland: Ehefähigkeitszeugnis 85 EUR
Standesamt Thailand: hab ich den Beleg verbummelt ... ;)

ansonsten noch Reisekosten und Briefporto

Alles in allem - extrem entspannt ... man muss halt Zeit einplanen. Nur so lässt sich Stress vermeiden.

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1636
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Heiraten in Deutschland, Thailand oder Hongkong

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Jul 31, 2018 1:31 am

Ja, das war entspanntes Heiraten :danke .

Wenn ich daran denke, wie es mir vor nunmehr 37 erging ... habe es schon mal beschrieben: 3-Tages-Tour nach Dänemark, keine Papiere, nur Reisepaß. Und anschließend in Deutschland das Familienbuch empfangen. :salut
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.


Zurück zu „Eheschließung mit Thailänder(inne)n“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste