Wal verendet an über 80 Plastiksäcken im Magen

Dieses Forum ist für alle Themen über Tiere und Eure schönen Fotos von solchen vorgesehen, Fragen und Erfahrungen zu Viehzucht, Haustieren und Wildtieren etc.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6844
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Wal verendet an über 80 Plastiksäcken im Magen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Jun 03, 2018 6:10 am

Wal verendet an über 80 Plastiksäcken im Magen

Die thailändische Küstenwache fand einen halbtoten Wal vor der Küste Malaysias. Das Tier starb, weil es kiloweise Plastik im Magen hatte.

Wal starb an Plastik.jpg
Wal starb an Plastik.jpg (35.66 KiB) 672 mal betrachtet


An mehr als 80 Plastiktüten im Magen ist ein Wal in Thailand verendet. Der Säuger konnte trotz intensiver tierärztlicher Bemühungen nicht gerettet werden, wie die Meeres- und Küstenbehörde am Samstag auf ihrer Facebookseite mitteilte.

Der halbtote Pilotwal war in einem Kanal an der Grenze zu Malaysia gefunden worden. Bevor das Tier verendet sei, habe es noch fünf Plastiktüten erbrochen. Eine Autopsie habe dann mehr als 80 Beutel im Magen des Wals zum Vorschein gebracht. Insgesamt 8 Kilo Plastik habe man gewogen.

Kein Platz mehr für Nährstoffe

Man habe alles versucht, um dem Wal zu helfen, sagte der Meeresbiologe Thon Thamrongnawasawat von der Universität Kasetsart. Aber: «Wenn man 80 Plastikbeutel im Magen hat, stirbt man.» Das Tier habe schlicht keine nährstoffhaltige Nahrung mehr aufnehmen können.

Thon zufolge verenden vor Thailands Küste jährlich mindestens 300 Meerestiere, darunter Wale, Meeresschildkröten und Delfine, an Plastik, das sie fressen. «Das ist ein Riesenproblem.» Das Königreich gehört zu den weltweit grössten Plastiktüten-Konsumenten.

20 Min.

ottoll
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 39
Registriert: Do Feb 01, 2018 12:27 pm
Wohnort: Korat

Re: Wal verendet an über 80 Plastiksäcken im Magen

Ungelesener Beitragvon ottoll » So Jun 03, 2018 4:37 pm

Wieviele Meeressaeuger, Voegel und auch Fische verenden an Plastikmuell ?
Ein Schweizer Segler, der von Australien nach Pattaya segelte, berichtete davon, dass beim Ankern oft der Anker keinen festen Halt im Meeresboden finden konnte, weil dieser mit Plastikmuell bedeckt war. Beim Anker hochholen hing kiloweise Plastikmuell am Anker.

Vor ca. 35 Jahren betrieb ich eine Tauchbasis auf den Philippinen. Bei ueber 1.000 Tauchgaengen ist mir damals so gut wie kein Plastikmuell begegnet. Waehrend dieser Zeit ueberfuehrte ich eine Yacht von Singapur, durch die Karamata Strasse nach Freemantle in West Australien, nahm eine andere Yacht von dort nach Singapur zurueck. Auch dabei fiel mir kein Plastikmuell im Meer auf.

Schrecklich und unendlich traurig, wie sich die Welt seither entwickelt hat. Wie wird es wohl in 20 oder 30 Jahren aussehen ?
Jeder vermeidbare Konsum traegt zu dieser Entwicklung bei. Unser Fussabdruck auf diesem Planeten ist unverhaeltnismaessig gross.
Konsum, Konsum, noch mehr Konsum und Wachstum und nochmal Wachstum. Das ist der Wahnsinn des Turbokapitalismus.

Es ist so traurig, mir ist zum Heulen.


Zurück zu „Tierwelt und Viehzucht“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste