Sextour nach Thailand als Pädophilentherapie?

Für zweifelhafte und erstaunliche Beiträge, gleich ob aus Korat und dem Isaan, dem Rest von Thailand oder gar der Welt oder des Universums.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6820
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Sextour nach Thailand als Pädophilentherapie?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Jan 24, 2018 8:18 am

Prozess in Bad Kreuznach

Mutmaßlicher Sextourist gesteht

Der Prozess um den sexuellen Missbrauch eines Kindes in Thailand wurde heute vor dem Landgericht Bad Kreuznach neu aufgerollt. Angeklagt ist ein 44-Jähriger aus dem Landkreis Bad Kreuznach.

Der Mann aus Hargesheim hat die Tat gestanden. Die Idee, nach Thailand zu fahren, sei allerdings von seinem Psychologen ausgegangen, so der Angeklagte. Der habe ihm geraten, seine sexuellen Vorlieben bei einem Urlaub in Thailand auszuleben. Der Psychologe wurde im Prozess als Zeuge gehört.

Therapeut widerspricht Angeklagtem

Er gab an, dass der Angeklagte selbst auf die Idee gekommen sei, nachdem er seinem Patienten vom Land und den freundlichen Leuten vorgeschwärmt habe. Der Angeklagte habe dann zu ihm gesagt: "Du musst aber mitkommen." Das habe der Therapeut auch gerne getan und zwar deshalb, weil er das Ganze als Therapiereise betrachtet habe.

Täter soll suizidgefährdet gewesen sein

Der Angeklagte sei zu dem Zeitpunkt suizidgefährdet gewesen. Deshalb dachte der Therapeut, dass seinem Patienten eine Reise in dieses Land guttun würde. Er habe aber ganz klar zu dem Angeklagten gesagt, dass er dort keinesfalls als Sextourist hinfahren dürfe.

Psychologe muss auch vor Gericht

Der Psychologe wird sich wegen der ganzen Geschichte aber auch noch vor einem Gericht verantworten müssen. Der Fall liegt bei der Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt, die zurzeit die Anklage vorbereitet.

Tat liegt lange zurück

Die Tat liegt nach Angaben der Staatsanwaltschaft bereits mehr als zehn Jahre zurück. Damals soll der Angeklagte nach Thailand gereist sein und sich mehrfach an einem 13-jährigen Jungen vergangen haben. Einmal sei es dabei zum Oralverkehr gekommen, den der Angeklagte auch gefilmt habe.

Mehr als vier Jahre Haft?

Der Prozess gegen den Mann war im Mai 2017 vor dem Amtsgericht Bad Kreuznach eröffnet worden. Das Gericht kam dann zu der Überzeugung, dass der betroffene thailändische Junge zur Tatzeit jünger als 14 Jahre war. Weil dadurch das zu erwartende Strafmaß für den Angeklagten vermutlich vier Jahre übersteigen wird, wurde der Fall an das Landgericht abgegeben.

SWR aktuell

:wie

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 50
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Re: Sextour nach Thailand als Pädophilentherapie?

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Mi Jan 24, 2018 6:16 pm

Mengenmäßig nicht ein Sandkorn, jedoch ein Kieselstein in der Weltweiten Pädophilen-Tatsache --- :wiiee

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6820
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Sextour nach Thailand als Pädophilentherapie?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Jan 30, 2018 10:58 am

Mehr zu dem Fall gibt es da zu lesen:

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokale ... 488024.htm

Als Zeugin berichtete Amtsgerichtsdirektorin Brigitte Hill von der Vernehmung des thailändischen Jungen, den sie im September letzten Jahres nach Bad Kreuznach hatte kommen lassen. Der Junge erklärte, der Angeklagte habe ihm versprochen, ihn zu adoptieren. Deswegen habe er sich die sexuellen Übergriffe gefallen lassen. Nach den Unterlagen aus Thailand dürfte der Junge zur Tatzeit zwölf Jahre alt gewesen sein. Die Verteidigung dagegen behauptet, er sei älter gewesen. Der thailändische Junge habe der Richterin erklärt, nun sei seine Zukunft kaputt.

Fragt sich halt, weshalb er seine Zukunft nun als kaputt sieht: weil er missbraucht wurde oder weil er dann doch nicht adoptiert wurde bzw. nun (zwölf Jahre später und im Alter von 24) nicht mehr adoptiert werden könne.

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 50
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Re: Sextour nach Thailand als Pädophilentherapie?

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Di Jan 30, 2018 6:59 pm

weil er missbraucht wurde oder weil er dann doch nicht adoptiert wurde

Ich als selbst in der Jugend missbrauchter, tippe auf letzteres ...


Zurück zu „Kaum zu glauben“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 3 Gäste