Heirat in Thai, so möglich? fast as possible

Unterforum für alle Behördenkram-Themen rund um die binationale Eheschließung mit Thailänder(inne)n
Reinhold
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Jan 15, 2017 9:18 pm
Wohnort: Raum Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Heirat in Thai, so möglich? fast as possible

Ungelesener Beitragvon Reinhold » Di Dez 26, 2017 12:19 am

Hallo dogmai,

heiraten in Dänemark warum nicht. Glückwunsch wenn es so einfach ist.

Was ich sagen wollte ist, dass die Bürokratie auch in Thailand Hinternisse aufstellen kann, machmal sogar mehr als in Deutschland.

So konnte ich in Thailand keine Geburtsurkunde für meine Frau erhalten. Das Standesamt in Deutschland konnte eine über 20 Jahre alte Geburtsurkunde ausfindig machen die dort hinterlegt und von der Bezirksregierung beglaubigt war, von der Deutschen Botschaft und der thailändische Behörden dann zur Eheschließung sofort anerkannt werden konnte.

Manchmal sind Behörden auch sehr hilfreich, wenn man diese um Hilfestellung bittet.

Mein örtliches Standesamt war sehr hilfreich und hat sofort aufgrund der thailändischen Papiere das Familienbuch erstellt und ausgehändigt.

Es geht doch. Schöne Grüße, Reinhold.


Zurück zu „Eheschließung mit Thailänder(inne)n“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast