Lebensbescheinigung 2017 (DE)

Als Rentner in Thailand leben? Für Themen, die unsere Rente und unseren Status betreffen.
Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1910
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Lebensbescheinigung 2017 (DE)

Ungelesener Beitragvon Detlef » Fr Jul 28, 2017 8:55 am

Man kommt hier in diesem Land aus dem Staunen nicht heraus!

Für gestern hatte ich mir vorgenommen, meine Lebensbescheinigung für die Rentenversicherung abstempeln zu lassen.
Dieses Mal wollte ich es bei der Touristenpolizei machen lassen. Deren Office liegt nahe an meinem Standort.

Nachdem ich dem Officer mein Anliegen unterbreitet habe, legte der los:

1. Das Formular müsse in Thai übersetzt werden
2. Kopie vom Pass
3. Kopie vom Personalausweis meiner Frau
4. Kopie vom Hausbuch meiner Frau
5. Kopie der übersetzten Heiratsurkunde

Als ich erwiderte, dass er doch nur bestätigen müsse, dass ich noch lebe, müsste doch ein Blick in meinen Pass und in meine Augen reichen.
Dem wäre nicht so, so der Officer. Es gäbe eine neue Verordnung. Deshalb müsse ich all die genannten Unterlagen beibringen.

Ich bedankte mich höflich und meinte, dass ich in diesem Fall lieber zu meiner Bank gehen würde. Dort wäre es ein einfaches Unterfangen, die Bescheinigung abstempeln zu lassen.

Also auf zur Bangkok Bank.

Dort erklärte man mir, dass die Bank derartige Formulare nicht mehr abstempeln dürfe. Wegen einer neuen Verordnung. Lebensbescheinigungen dürften nur noch von einem Krankenhaus oder der Immigration gestempelt werden.

Nun denn, auf zum nächst gelegenen Krankenhaus, was in diesem Fall das Porphat 1 war.
Dort hatte ich mir in der Vergangenheit schon diverse Bescheinigungen ausstellen lassen.
Nachdem an der Reception minutenlang gerätselt wurde, was das denn nun für ein Papier wäre, fragte man einen Arzt. Der behauptete, dass man so etwas nicht nicht abstempeln könne. Ich wäre ja schließlich nicht krank.

Ich lächelte milde, nahm dem Doc das Formular aus der Hand und bedankte mich.

Eigentlich wollte ich nunmehr wieder nach Hause, um am nächsten Tag zur Immigration zu fahren. Da fiel mir ein, dass sich ganz in der Nähe das neue, das Porphat 2 Hospital, befindet. Versuch macht kluch, also hin zum Phorphat 2.

Dort habe ich zunächst an der Reception gefragt, ob man dieses Formular kenne. Man bejahte es und schickte mich in den 5. Stock. Auch hier, am Anmelde-Counter, wusste man sofort, worum es ging.
Nun wurde ich keck und gab zum Besten, dass ich eminente Probleme mit meinem Verdauungstrakt hätte. Eine lange Wartezeit könnte daher sehr verhängnisvoll für mich werden.

Man lächelte verständnisvoll, begleitete mich, nach Aufnahme meiner Personalien, zum Wiegen und Blutdruckmessen. Fünf Minuten später saß ich einer Ärztin gegenüber, die das Formular unterschrieb und mir erklärte, dass ich den Stempel an der Anmeldung bekäme. Dort musste ich dann
300 Baht hinlegen und die Sache war erledigt.

Wie gesagt: man kommt hier in diesem Land aus dem Staunen nicht heraus.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6833
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2017 (DE)

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Jul 28, 2017 10:28 am

Warum lässt Du es auch nicht von deiner Gemahlin beim örtlichen Bet(t)- und Entsorgungs-Amt (Wat = kirchliche Einrichtung) unterschreiben und abstempeln? Dort muss ich noch nicht mal selbst hingehen. Deren Logik geht so: "Wenn der Lung Klao nicht mehr am Leben wäre, wüssten wir das, dann hätte man die Überreste seines Körpers zur Entsorgung und großem Dorffest schon längst bei uns abgegeben." ;)

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 544
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Lebensbescheinigung 2017 (DE)

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Fr Jul 28, 2017 1:51 pm


Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 502
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2017 (DE)

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Jul 28, 2017 3:47 pm

Dieses DE/TH Formular ist sehr schön. Auch die Schweizer AHV hat nun so ein Formular. Nur nützt es rein gar nichts. Denn entweder wollen die competent officers nicht unterschreiben und stempeln - und dann nützt alles nichts, sie machen es einfach nicht - oder es ist ihnen scheiss egal und sie stempeln was immer man ihnen unter die Nase hält, egal in welcher Sprache es abgefasst wurde.

Mitlerweilen wurde das hier schon zu so etwas wie einem running gag. Wann immer man bei einem Treffen nichts mehr zu erzählen weiss, ist dieses Thema für viel Belustigung gut.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1559
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Lebensbescheinigung 2017 (DE)

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Jul 28, 2017 5:52 pm

So lange Ihr Euch über die Lebensbescheinigungen hier austauschen könnt geht ich davon aus, daß Ihr lebt und es Euch gut geht. Und das freut mich ungemein :danke :danke :prost :cheers


Zurück zu „Wir Rentner in Thailand“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste