Günstigste Steine beim Hausbau

Was man beim Hausbau in Thailand am besten wie einsetzen kann.
foley75
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 60
Registriert: Di Apr 05, 2016 8:45 pm
Wohnort: Mittelfranken / Sakon Nakhon

Günstigste Steine beim Hausbau

Ungelesener Beitragvon foley75 » Mo Jun 26, 2017 5:10 pm

Hallo werte Gemeinde!!

Wir (meine Frau und ich) sind gerade am Überlegen welchen Stein wir für den Hausbau nehmen sollen.
Meiner Meinung nach sind die kleinen roten Steine die günstigsten, oder täusche ich mich da??
Am teuersten wird wohl der Q-Con sein, der Graue wie wir ihn beim Mauerbau genommen haben im mittleren Preissegment....
Liege ich da richtig?? Oder kommt der kleine Rote inkl. Mörtel teurer??
Mir geht es nur rein um den Preis, Vor- und Nachteile interessieren momentan noch nicht?!

Wie geht es Euch denn eigentlich so??

LG
Axel

Abgetrennt von Admin. vom Thread Foley baut sein allererstes Haus für neues Thema.
Zu fällen einen großen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum, zu wachsen bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1901
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Günstigste Steine beim Hausbau

Ungelesener Beitragvon Detlef » Di Jun 27, 2017 8:45 am

Die mit Abstand günstigste Variante ist der Zementblock (nominal 20 x 40 x 7 cm). Der Zementblock hat aber auch die schlechtesten Eigenschaften von den hier angebotenen Materialien.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

foley75
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 60
Registriert: Di Apr 05, 2016 8:45 pm
Wohnort: Mittelfranken / Sakon Nakhon

Re: Günstigste Steine beim Hausbau

Ungelesener Beitragvon foley75 » Di Jun 27, 2017 12:47 pm

Hi Detlef,

danke für die schnelle Antwort! Da hab ich mich wohl getäuscht, dachte der kleine "Rote" :D wäre die günstigste Variante!
Zu fällen einen großen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum, zu wachsen bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert

Budivnyk
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So Aug 20, 2017 3:21 am

Re: Günstigste Steine beim Hausbau

Ungelesener Beitragvon Budivnyk » Mo Aug 21, 2017 5:14 am

Mir ist das Thema auch interessant. Was haltest du von Gasbeton?

Khun Hans
Thailand-Entdecker
Beiträge: 286
Registriert: Fr Mai 25, 2007 1:16 pm
Wohnort: Na Paeng A. Na Pho Buriram 31230

Re: Günstigste Steine beim Hausbau

Ungelesener Beitragvon Khun Hans » Mo Aug 21, 2017 10:24 am

@Foley

Ich denke, Du solltest noch ein paar andere Gründe, für den Bau mit welchen Steinen in Betracht ziehen! Du willst ja schliesslich wohnen in Deinem Haus.
Wenn Du ein Haus baust, wie die Europäer, dann gibts nur eines, und das ist Q-Con. (ich habe Deine Pläne angeschaut)
Wenn Du aber ein Thaihaus baust, ist es egal, ob Du die roten oder grauen nimmst.

Denn was Du nicht vergessen darfst, ist der Energie Bedarf, der bei den roten und grauen Steinen sicher höher ist, als wenn Du Q-Con nimmst.

Wir haben alles mit Q-Con gebaut, ohne Ständerbau, dafür mit gepfähltem Fundament. die Bungalows stehen alle auf 12Stk. 8 Meter tiefen Pfählen, und einer 12 cm dicken Bodenplatte. Auch nach sieben Jahren, hat noch keines Risse. Die Bungalows haben ein Mass von 8x8 Metern plus 8x2Meter Veranda
Energieverbrauch mit 2 Klimaanlagen, zwischen 800 & 1400.- Baht im Monat.

Mein Haus, da habe ich gespaart.... steht auch auf Pfählen, aber nur auf einer Bodenplatte von 10cm, und ich habe Risse im Haus. Auch ohne Ständerbauweise gebaut. Mein Haus ist 160 m2 und wir haben einen Energie Verbrauch von ca. 1600.- Baht im Monat

Nun, für mich ist der Wohnkomfort, ganz klar mit Q-Con am besten!

Du darfst gerne mal schauen kommen.

Gruss Khun Hans

stefan7391
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: So Mär 11, 2018 7:47 pm

Re: Günstigste Steine beim Hausbau

Ungelesener Beitragvon stefan7391 » Mi Mär 14, 2018 4:51 pm

Hallo

Hallo Khun Hans hab deinen Beitrag gelesen. Wie ist der Preis unterschied von den Roten Steinen und den Q-Con?

Gruss Stefan7391

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 510
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Günstigste Steine beim Hausbau

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Mär 14, 2018 9:58 pm

Ich drängle mich mal kurz vor:
Vor ca. 5 Jahren hatte ich mal den m² Vergleich gerechnet, und ich meine mich zu erinnern, wenn es auf der gleichen Stärke basiert, also 7,5cm Stein, dann liegt man da auf Augenhöhe. Ich hoffe, ich irre mich nicht. Und da es zu lange her ist, müsste man mal hier den aktuellen "Tageskurs" sich einholen. Kann das mal jemand machen? Dabei habe ich aber nicht den Putz berücksichtigt: Also ob es da noch eine Differenz preislich gibt, wenn man den Vergleich in einer optimalen Ausführung heranzieht: Sprich Q-Con Putz eher mit wenig Materialeinsatz auf der Fläche (also nicht gerade 1-2cm), und wie geübt es den Putzmeistern von der Hand geht, sprich die Effektivität der Arbeitsleistung in Zeit den Putz aufzutragen.
Bei 15er u. 20er Cm-Q-Con-Stein wird der kl. Rote sicher das Rennen machen. Ob der 10er, denn Khun Hans ja auch verbaut hat, da noch mithalten kann? Also nur vom Preis her betrachtet: Ohne Vorzüge und Nachteile des einen wie anderen zu werten.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1901
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Günstigste Steine beim Hausbau

Ungelesener Beitragvon Detlef » Do Mär 15, 2018 5:01 pm

Es sind zwar sehr alte Zahlen, die ich im Hinterkopf habe, aber zumindest kann man das Verhältnis vom "It Daeng" (Mini-Ziegel) zum "Q-Con" erkennen.
Bei einer Wandstärke von ca. 10 cm kostete der m² Mauerwerk bei Einsatz von "It Daeng" knapp 160 Baht, bei "Q-Con" gut 210 Baht.

Hinzu kommen Mörtel und Verputz, was sich bei beiden Materialien in etwa die Waage hält.

Bei Q-Con spart man Lohnkosten, weil man damit bedeutend schneller ist. Die Frage ist, wenn die Gewerke zum Festpreis angeboten werden, ob der Unternehmer die Ersparnis auch weitergibt.

Ich würde dem Q-Con den Vorzug geben, weil er für Wohnräume die besten Eigenschaften hat.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)


Zurück zu „Baumaterialien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KHOI, thedi und 2 Gäste