Start des Hauses im Süden

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 28
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » So Jul 21, 2019 2:55 pm

Danke derbayer! 8)
eine gut ausgearbeitete nachvollziehbare Anleitung zum erfolgreichen Bau eines Hauses..... Der Rohbau mit Fenster und Dach wird jetzt gelingen.
Gut, wenn die Familie einen hilft, an günstige Baustoffe / Materialien ran zu kommen.

Was mir nicht klar ist, warum die blauen Wasser Rohre einfach einbetoniert werden. Besonders an den Bögen kann mal es undicht werden. Habe eigentlich vor, Kalt und Warm Wasser zu verlegen, da ich plane, was selten ist in Thailand, eine Solarwarmwasser Therme aufzubauen und im Container mit zunehmen. Seit 15J. in D im Einsatz.
Durchlauferhitzer, schön und gut, wenn das Netz stabil ist. Quellwasser ist halt etwas cool. Eine Solaranlage ist auch geplant, ein 4K Durchlauferhitzer ist zu Energie hungrig.

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 81
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Fr Jul 26, 2019 2:55 am

Hallo
Damnam
Das mit dem Fensterfritzen hat alles der Onkel von Nebenan gemanagt. Sprich der hat hier den Telefonkontakt gehabt. von dem weis ich gar nichts.
Einbau war hier dabei.
MichaundDom
Es werden ja nur die Durchgänge einbetoniert, hier 15 cm. Unten und oben ist der Bogen ja frei. Wenns mal undicht wird dann muss man eben wieder stemmen. Das kann muss aber nicht passieren. Wird man aber nicht ändern können.
Es sei denn du machst um jedes Rohr eine Rigipsvorschalung die musst du aber im Bad auch Verfliesen und wenns dann undicht ist musst du auch Aufbrechen.
derbayer

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 81
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » So Aug 04, 2019 4:18 pm

Hallo

Da ja kein Elektriker aufgetrieben wurde war noch Zeit die Wasserrohre zumindest in die Mauern zu bringen damit sie schon mal von der Wohnung raus sind.
Die wurden beim örtlichen SCG Händler gekauft.
Dateianhänge
IMG_20190319_103937-1664x1248.jpg
IMG_20190318_174640-1664x1248.jpg
IMG_20190319_103924-1664x1248.jpg
IMG_20190319_103932-1664x1248.jpg
IMG_20190322_122329-1280x720.jpg
IMG_20190322_122303-1280x720.jpg

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 81
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Sa Sep 07, 2019 1:54 pm

Hallo

Die Frau bekam im März diesen Jahres nach vorzeigen einiger Fotos auf dem Telefon das Schwarze Hausbuch mit neuer Straßennummerierung.
War das nicht immer ein Prozedere dieses Teil zu bekommen?
derbayer

erwin
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 120
Registriert: Di Okt 07, 2014 10:56 pm
Wohnort: VOGELSBERG - UDON THANI
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon erwin » Mo Sep 09, 2019 2:03 am

Ende September geht es bei mir auch los mit der "Bauerei" - allerdings nicht im Süden sondern in Udon Thani.
Sicher werde ich hier um den einen oder Rat nachfragen.

Am 19.09. wird mein Container bei mir hier zu Hause in D abgeholt und am 23.09. gehen wir selbst auf die Reise.
Ankunft der Kiste in Udon : 01.11.19

Stress pur - und dies wo ich mich doch eigentlich "zur Ruhe" setzen wollte ...................


Gruß
Erwin


PS :
Welche Steine hast Du denn da bei Dir vermauert ?

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 81
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Mo Sep 09, 2019 11:05 pm

Hallo
Erwin

Na dann viel Spass in TH gleich mit nem ganzen Container auf Reisen, na das kann ja heiter werden.

20cm Q-Con und ein paar 10 er Q-Con sind dort verbaut worden.
Die 20er bei allen Aussenmauern und über den Unterzügen im EG . Und 10er als Trennwände im Bad und bei den 2 Gästezimmern. Die Q-Con sind wirklich gute Steine und Passgenau.

Grüße
derbayer

selfmade
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 17
Registriert: Fr Aug 04, 2017 5:36 pm
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon selfmade » Mo Nov 25, 2019 6:14 pm

derbayer hat geschrieben:Hallo


Grüße
derbayer


Hi, verfolge auch Deinen Hausbau und bin mittlerweile erfoglreich verh. mit einer Thai.
U.U. wollen wir demnächst auch bauen.

Frage:
Wieso hast Du die Leibungen der Fenster vorher verputzt?
ich kenne das so dass diese erst nach dem Fenstereinbau angebutzt werden u.U. vom Putz entkoppelt werden.

Bei deinen Türen im Innenbereich ist mir das auch aufgefallen.
Die Zargen wie bei uns die über den Fertigputz kommen gibt's dort wohl nicht?
hast Du deswegen auch die Eckzargen genommen..

Bei Deinen Abwasser/Wasserrohren wäre ich etwas vorsichtige gewesen.
Da ich Installateur bin halte ich eh von dem Homproklebezeugs nix aber ich denke Pressfittinge gibts in Thai wohl nicht so häufig.

Wenn Du ein PVC-Rohr in die Wand legst und NICHT entkoppelst so hast du NICHT nur u.U. ein schallübertragungsproblem (ok stört evtl beim Einfamilienhaushalt nicht) sondern auch ein Ausdehnungsproblem (KalT/Warm) da reisst dann gerne mal eine Klebestelle...(wenn das Rohr nicht arbeiten und sich ausdehnen oder zusammenziehen kann)
also besser normal mit etwas Filz oder ähnlichem(Rohrisolierung ca 4mm) ummanteln .

ansosnten bewundere ich Deine Facharbeit, na ja ist ja kein Wunder bei einem Betonbauerprofi

Für diese "Ytong-Steine" gibts dazu für den späteren Putz eine Aufbrennsperre oder reicht da ne normale Grundierung?
Gibts sowas bei den Thais?

Hast Du schonmal was gehört ob es Thailand eine Art von Vertikalabdichtung in Form einer Dickschichtbeschichtung gibt wie man das von Weber kennt... für Kellerwände im Außenbereich?
Die (Weber) produzieren doch Nähe Nakhon Si Tammarat



Grüße "noch" aus Bayern


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste