Silicon - Acryl

Was man beim Hausbau in Thailand am besten wie einsetzen kann.
Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 651
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Silicon - Acryl

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Dez 30, 2015 7:53 pm

Tuarek hat geschrieben:Schreib dann noch die Erfahrungen mit Silikon etc.

Silicon ist an richtiger Stelle, und das sind meist Bad, Duschen, Schwimmbäder und WC, sind nur ein Thema für Europa.
Thailand verwendet lieber Acryl (in fast) allen „Angelegenheiten“.
Und Thailänder sind Meister im Verarbeiten von Acryl, was man so auf dem Lande wahrnimmt.
Durchaus denkbar, dass es eine Stadt- und eine Landhandwerksklasse gibt, mit unterschiedlicher Auffassung von Umgang mit Materialien, Werkstoffen und Werkzeug.
In Bangkok wird man eher Entsprechendes in alle Belangen erhalten, wie auch eine Hilti, oder Silicon in Handwerksqualität, statt die landestypische Baumarktnormalität. Die „Premiumhersteller“ haben jedenfalls ihre Vertriebspartner in Thailand.
Ich habe mal bei einem renommierten Hersteller bei der Entwicklung und bei einem Materialinstitut in D. nachgefragt, dass es doch durchaus einen guten Grund geben muss, und offiziell anerkannt, getestet und geprüft sein könnte, wenn Thailand lieber auf Acryl setzt, wo Europa auf Silicon zurückgreift. Aber, von keiner Stelle gab es eine befürwortende Information, warum es in Thailand anders gehandhabt werden sollte, wie es von den Entwicklern empfohlen wird. Da gibt es keine Ausnahme, bezüglich der Zustandssituation, des Wetters, des Klimas oder anderes.
Hm, konsequent wäre es, wenn ich mal Hersteller in Thailand dazu befrage. Aber soweit ich gesehen habe, sind Silicone und Acryle aus Europa doch stark vertreten.
Bei dem Dickbettverfahren der Fliesenverlegung für Wände und Boden könnte man auf Grund dessen, vielleicht Acryl Abdichtung akzeptieren, wobei der flexible Faktor fehlt, und Rissanfälligkeit auftauchen könnte.
Bei größeren Spaltmaßen sollte man vielleicht doch besser Silicon verwenden.
Als Hinterfütterung wäre bei daumendicken Spalten eine Rundschnur empfehlenswert, damit das Silicon nicht „wegschrumpft“. Die Methode mit Daumen, Fingern und Hilfsmitteln, wie Eisholzstiele, zu glätten, ist auch noch überall verbreitet. Das Resultat entspricht aber nicht dem, was machbar ist, und einer hochwertigen Verarbeitung (gerade die Randabschlüsse) entspricht.
Wie so oft, kennt der Laie (manchmal auch der Profi) nichts anderes, oder gibt sich mit allem zufrieden, weil man sich ja an alles gewöhnen kann. Mit speziellen Glättern erreicht man ein besseres Ergebnis. Natürlich geht es hier nicht ohne Übung, um den fachlichen Standard zu gewährleisten.
Für Natursteinfliesen könnte man auch spezielles Silicon einsetzen, um die (Rand)Oberfläche zu schützen.

Eckventile und Grohe & Co. gibt's natürlich auch in Thailand.
Ja, und Duspol ist schon die Hausmarke vieler Elektriker.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 651
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Silicon - Acryl

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Nov 21, 2018 8:43 pm

Ach so: Waschbecken und WC's werden doch nicht etwa ohne Wenn und Aber mit Acryl abgedichtet?
Wenn es nicht reißt und brüchig wird, wäre es ja zu verkraften. Aber ist es so ? (und warum tut sich die 'Welt' so schwer es gleichzutun?)
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 270
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Silicon - Acryl

Ungelesener Beitragvon fraza » Do Nov 22, 2018 12:27 pm

Wir verwenden nur Silicon für Dichtungen im Bad, z.B. am Waschbecken. Ich habe zwar auch Glätte-Instrumente, aber am besten geht es in der Schlussphase meiner Meinung nach immer noch mit dem Finger, den man in eine wässrige Spülmittellösung taucht und dann das Silicon glatt zieht. Wird zwar an mancher Stelle davon abgeraten, aber das Ergebnis ist nach mener bisherigen Erfahrung einfach gut, glatt, sauber und haltbar. Den Finger sollte man natürlich nach jedem Streichgang mit Papier sauberwischen und reinigen.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 651
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Silicon - Acryl

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Nov 22, 2018 4:00 pm

Hier ein paar vielleicht interessante Videos:
Nr. 1
Hier schön die Verwendung von den Einlagen in den Hohlräumen zu sehen (sehr selten zu sehen, dafür sehr professionell).
Aber das Abkleben mit Tape ist kein guter Rat. Das erübrigt sich auch bei Verwendung von Siliconglättern, weil da nichts von Silikon-Rückstanden an den Fliesen anhaften bleibt. Bei Holzstäbchen oder Holzstiele vom Eis bleiben vielleicht tatsächlich Rückstände haften. Im zweiten Video wird darauf hingewiesen, was dann der Nachteil ist: Für die Qualität der Fuge und den Zweck des Abdichtens.
Von mir ein Hinweis: Zum Reinigen kann auch Brennspiritus verwendet werden. Und statt normale Papiertücher, sind Babyfeuchttücher eine bessere Option.
Nr. 2
A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Baumaterialien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast