Pegida

Nachrichten aus Deutschland, die für uns von Interesse sind, weil wir die alte Heimat und was da vorgeht, ja nicht total vergessen wollen.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6599
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Pegida

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Okt 13, 2015 11:42 am

Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein bezüglich Religionsfreiheit und Religionsausübung, auch wenn das Grundgesetz Religionsfreiheit garantiert. Was sich Pegida-"Demonstranten" gestern in Dresden geleistet haben, geht aber m. E. arg zu weit! Von Satire kann da keine Spur sein. Das ist Volksverhetzung, Aufruf zum Mord an gewählten Volksvertretern! Gleich wie man zu denen steht, die man selbst nicht gewählt hat. Nicht gegen Grundrechte verstoßende Mehrheitsentscheidungen sind in einer Demokratie zu respektieren. Wer mit gewählten Politikern nicht zufrieden ist, kann sich ja politisch betätigen und Abwahlverfahren betreiben. Aufruf zum Mord ist primitiv! Noch jemand Pegida? Das hat denen sicher mehr geschadet als die paar Monate oder Jahre, die die geschmacksverirrten Täter jetzt wohl absitzen müssen. Und Merkel hat's gerade nach dem letzten Auftritt in der Sendung von Anne Will eher genützt als geschadet. Die Presse ist voll davon:

Auf Demo in Dresden

Pegida-Anhänger wünschen Merkel und Gabriel an den Galgen

Auf der montäglichen Demo in Dresden trugen Pegida-Anhänger einen Galgen, der für Bundeskanzlerin Merkel und Vizekanzler Gabriel reserviert ist. Laut Polizei prüft die Staatsanwaltschaft nun den Vorfall.

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon WADI » Di Okt 13, 2015 1:40 pm

Hast Du schon einmal wirklichen, gelebten, überschäumenden Frohsinn in Kölle erlebt? Was da an Karneval alleine in den letzten 50, 60 Jahren an Galgen, Fallmessern (Guillotinen), Haubitzen, Langmessern, Kerkerhäuschen etc. luschtig durch die Gegend gefahren wird nur um zu zeigen, wie sehr man sich eine entsprechende Behandlung des jeweiligen politischen Gegners wünscht. Und die überwiegend katholische Menge brüllt siegestrunken (mit 2 Promille) dazu an diesem ursprünglich rein katholischen "Feiertag"....

Auch ein Ausdruck von Religionsfreiheit
导师 dǎoshī Lem Pel

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6599
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Okt 13, 2015 3:48 pm

Man kann wohl kaum Ausrutscher bei einer politischen Demonstration mit dem Karneval gleichsetzen und sich auf Narrenfreiheit berufen. Satire setzt Humor voraus. Der ist da wohl kaum nachvollziehbar. Bin gespannt, wie die Staatsanwaltschaft das sieht. Sicher wären dann "Ausbürgerungen" und Einstellungen der Rentenzahlung aus reiner Freude am Schabernack auch von der Narrenfreiheit geschützt. Aber was macht man normalerweise mit echten Narren? Man sperrt sie zum eigenen Schutz in ein gesichertes Räumchen, wo sie sich nicht verletzen können. Was tut man mit den anderen, die sich zur falschen Jahreszeit als Narren betätigen? Man versorgt sie mit gesiebter Luft.

Wenn also jemand gegen die Islamisierung seines Landes demonstriert, ist ein Ausdruck des Mordwunsches gewählter Spitzenpolitiker derart fehl am Platze, dass eigentlich nur wenige Möglichkeiten bleiben: der wollte entweder andere zu einer Straftat anstiften oder sucht eine Bleibe für den Winter oder noch länger, sei sie gummigepolstert oder luftgesiebt...

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 549
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Di Okt 13, 2015 6:25 pm

WADI hat geschrieben:Auch ein Ausdruck von Religionsfreiheit

Ich glaube kaum, dass dies mit der Religionsfreiheit laut Artikel 4 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland vereinbar ist.
Artikel 4.jpg
Artikel des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
Artikel 4.jpg (20.06 KiB) 2181 mal betrachtet

Und geschichtlich aufgearbeitet: https://de.wikipedia.org/wiki/Religions ... eutschland

Artikel 1.jpg
Artikel des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
Artikel 1.jpg (34.85 KiB) 2181 mal betrachtet

Die Bilder aus der Internetseite: http://dejure.org/gesetze/GG/1.html



http://www.verfassungen.de/at/verfassungheute.htm
Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG)
Artikel 1 A.jpg
Bundes-Verfassungsgesetz Österreich
Artikel 1 A.jpg (11.79 KiB) 2181 mal betrachtet

Die Verfassungsgesetze in Oesterreich sind anders niedergeschrieben.

Religionsfreiheit als Menschenrecht
Seit 1950 ist in der Europäischen Menschrechtskonvention festgelegt, dass jeder Anspruch hat auf …
„…Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht umfasst die Freiheit des Einzelnen zum Wechsel der Religion oder der Weltanschauung sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung einzeln oder in Gemeinschaft mit anderen öffentlich oder privat, durch Gottesdienst, Unterricht, durch Ausübung und Betrachtung religiöser Gebräuche auszuüben.“ Zur Religionsfreiheit gehört auch die Freiheit eines Menschen, keiner Religion angehören zu müssen.


Guenther

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6599
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Okt 13, 2015 7:10 pm

Die Staatsanwaltschaft Dresden leitete ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt ein, wie ihr Sprecher Jan Hille dem Sender N24 sagte. Es gehe um den Verdacht der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten.

Zeit online

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 549
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Di Okt 13, 2015 7:15 pm

KoratCat hat geschrieben:Man kann wohl kaum Ausrutscher bei einer politischen Demonstration mit dem Karneval gleichsetzen und sich auf Narrenfreiheit berufen....


Das Problem ist; es sind keine Narren, die Jahreszeit der Narren beginnt am Altweiberfastnacht und endet mit einem Kreuz auf der Stirn!

Ich glaube hier soll auf eine Demonstration zurückgegriffenen werden, die einen anderen Ursprung hatte. Der Mob, gleichzusetzen mit einer gehirnlosen Masse, wird von Interessengruppen gesteuert.

Die Interessengruppen haben teilweise aus der Vergangenheit nichts gelernt.
Laut verschieden Reportagen, findet eine schleichende Gehirnwaesche statt.
(Die Vergangenheit hat es oft genug bewiesen, ob man hier von einem „Stockholmer Syndrom“ sprechen kann ist mir nicht bekannt.)
Nur ein Beispiel, die Einladung eines „Ungarn“ in den „Freistaat Bayern“.

Guenther

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 549
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Di Okt 13, 2015 8:22 pm

Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes

Auszug aus https://de.wikipedia.org/wiki/Patriotis ... anisatoren
Strafrechtliche Verfahren gegen Pegida-Organisatoren

Anfang Oktober 2015 erhob die Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Dresden gegen den mehrfach vorbestraften Pegida-Vorsitzenden Lutz Bachmann Anklage wegen Volksverhetzung wegen zwei im September 2014 auf Facebook veröffentlichten Beiträgen, in denen Bachmann Ausländer als „Viehzeug“, „Gelumpe“ und „Dreckspack“ beleidigt hatte (Az.: 201 Js 3262/15). Damit habe Bachmann in Kauf genommen, den öffentlichen Frieden zu stören. Bachmann habe die Menschenwürde der Flüchtlinge angegriffen, sie beschimpft und böswillig verächtlich gemacht und dadurch zum Hass gegen sie aufgestachelt. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft hatten auch Privatpersonen wegen weiterer Facebook-Beiträge und weil Bachmann auf einer Pegida-Kundgebung im September 2015 Asylbewerber pauschal als Verbrecher bezeichnet habe, Strafanzeigen wegen Volksverhetzung erstattet.[399][400]

Seit 2012 ermittelt das Bayerische Landeskriminalamt im Auftrag des Generalbundesanwalts gegen einen Vorstand des Münchener Vereins Pegida wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Das bestätigte der bayerische Innenminister Joachim Herrmann Anfang Oktober 2015 auf eine parlamentarische Anfrage der Landtagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen, ohne den Anlass für die Ermittlungen zu nennen.[401]
Auszugsende

Ich habe mich nicht mit diesem Verein auseinandergesetzt, aber unter https://de.wikipedia.org/wiki/Patriotis ... bendlandes,
und werde meine Meinung nicht hinterm Berg halten.

Denn wenn es dieser Verein so weitermacht, kommt nachher noch die Hautfarbe dran. Dann habe ich mit der Wiedereinreise, aus Thailand, in BRD Schwierigkeiten und dies finde ich fuer den Arsch.
Guenther

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6599
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Pegida-Galgen: Morddrohungen gegen Dresdner Staatsanwalt

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Okt 15, 2015 8:40 am

Der Staatsanwalt, der wegen einer Galgenattrappe auf der Pegida-Demo ermittelt, hat nun selbst Morddrohungen per E-Mail bekommen.

Der Staatsanwalt, der wegen zwei Galgenattrappen bei der Pegida-Demonstration am vergangenen Montag in Dresden ermittelt, hat Morddrohungen erhalten. Bei der Dresdner Staatsanwaltschaft sind mehrere entsprechende E-Mails eingegangen, sagte ein Sprecher des Justizministeriums. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren wegen Bedrohung eingeleitet, um den anonymen Absender zu identifizieren.

Dieser hatte unter anderem in seiner Mail geschrieben: "Für Euch ist die Schlinge auch schon geknüpft" und: "Wir kriegen Euch alle". In einer anderen Mail des gleichen Verfassers wird dem Staatsanwalt Jan Hille mit Erschießung gedroht, "es käme der Tag der Abrechnung", zitierte Hille aus der Nachricht. Der Jurist hatte am Vortag über Ermittlungen der Dresdner Staatsanwaltschaft zum Pegida-Galgen informiert.

Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) verurteilte die Anfeindungen. "Bedrohungen und Beschimpfungen gegenüber Staatsanwälten und Richtern darf es nicht geben", sagte er. Gemkow sieht das auch als Angriff auf die gerade im Osten Deutschlands mühsam errungene unabhängige Justiz. "Ein Angriff auf sie ist ein Angriff auf den Staat und damit auf uns alle", sagte der Minister.

Zeit online

@WADI: Alles nur "wirklicher, gelebter, überschäumender Frohsinn"?

nano
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon nano » Fr Okt 16, 2015 1:27 pm

Diskussionskultur, Respekt und Humanismus muss gelernt werden - der Ruf nach dem Staatsanwalt ist kein wirkungsvolles Mittel. Verbote von Ansichten/Wertemodelle, egal von welchem couleur, werden nicht zum Erfolg fuehren und foerdert eher Parallel Gesellschaften. Werden die Sorge von Minderheiten bei der (elitaeren) Mehrheitsregierung ernst genommen, den Puls beim Volk gefuelt? Der Verlust der Ausgewogenheit in Geist und Materie einer pluralistischen Gesellschaft kann zu einem desastroesen Umfeld führen.

Meinungsfreiheit
Das EGMR in Strassburg hat kuerzlich die Meinungsfreiheit hoeher als den Rassismus Artikel im schweiz. Gesetzbuch im Fall 'Luege des Genozid an die Armenier' gewichtet. Ergo solange keine Gewalt/Hetzen involviert sind ist es legitim solche hirnlose Aussagen zu verbreiten.

@ Mousemelk
Interessengruppe - das ist Politik aber der Fall Pegida ist keine Fasnacht.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6599
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Okt 16, 2015 1:55 pm

Sicher muss Respekt und Diskussionskultur gelernt werden, der öffentlich zum Ausdruck gebrachte Todeswunsch, d. h. eine Morddrohung, ist jedoch weder Diskussion noch Meinungsäusserung, daher auch keinesfalls von der Meinungsfreiheit geschützt. Oberstes Wertemodell in fortgeschrittenen Gesellschaften ist die Menschenwürde. Sie zu achten und schützen ist Aufgabe aller staatlichen Gewalt, auch der Staatsanwaltschaft.

Wer einem Mitbürger öffentlich den Tod durch symbolische Darstellung der in fortgeschrittenen Gesellschaften abgeschafften Todesstrafe "wünscht" erhebt sich über sämtliche Grundprinzipien der Demokratie, bringt seinen Wunsch nach Anarchie zum Ausdruck.

nano
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon nano » Fr Okt 16, 2015 2:21 pm

KoratCat hat geschrieben:Wer einem Mitbürger öffentlich den Tod durch symbolische Darstellung der in fortgeschrittenen Gesellschaften abgeschafften Todesstrafe "wünscht"

Bin gleicher Meinung. Ich habe doch geschrieben: solange keine Gewalt/Hetzen involviert sind.

Gruss
nano

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6599
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Okt 16, 2015 3:02 pm

Hetze ist durch die Darstellung des Galgens mit "namentlicher Reservierung" nicht nur involviert; sie wird damit zum Ausdruck gebracht!

KoratCat hat geschrieben:Die Staatsanwaltschaft Dresden leitete ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt ein, wie ihr Sprecher Jan Hille dem Sender N24 sagte. Es gehe um den Verdacht der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten und der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten.

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 594
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon jogi » Fr Okt 16, 2015 8:02 pm

Hallo liebe Leute, ich gehe jeden Montag in Duisburg zur Pegida Demonstration. Alles was bisher zu dem Thema geschrieben wurde hier in dem Beitrag, stammt von Leuten, die keine Ahnung haben was in Deutschland wirklich los ist. Das kommt nämlich nicht im Fernsehen und steht nicht in der Zeitung. Da steht was ganz anderes als die Leute es täglich erleben. So fällt der Gutmenschen-Meinungsterror langsam auch dem letzten Blödmann auf. Und da werden die Leute sauer, wenn sie sich verarscht fühlen. Das kann ich gut verstehen.
Und noch was: was macht man mit "gewählten Volksvertretern" die Gesetze brechen? Müssten die als Regierungschef nicht zurücktreten?

Also wer nicht in Deutschland lebt, der sollte bei dem Thema, wissen, dass alles was er weis, das ist, was er nach Ansicht der "gewählten Volksvertreter" wissen und denken soll. Wer anders denkt und sich besser informiert, wird von ganz oben offiziell als "Pack" bezeichnet. Das ist keine Demokratie sondern Meinungsterror der Mächtigen. Und wer anders denkt und sich traut das zu sagen, dessen Existenz wird gnadenlos vernichtet. Und das betrifft nicht nur Sarrazins sondern auch den letzten Malocher an seinem Arbeitsplatz. Man kann jeden Kollegen auf der Arbeit ganz leicht fertig machen, indem man dem Chef erzählt, der habe über Asylanten Hassreden gehalten. Alles wie beim Hitler. Angst vor Denunzierung. Die Menschen in Deutschland haben Angst ihre Meinung zu vertreten. Ich kenne hunderte Leute in Deutschland, Oberschicht bis Hartz4. Ich verkaufe hier Sachen auf Wochenmärkten. Ich stehe hier im Leben sozusagen und glaubt mir, mehr als die Hälfte hassen Merkel.
Schönen Tag noch im Land der Nationalstolzen!

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 549
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Fr Okt 16, 2015 9:07 pm

jogi hat geschrieben:Schönen Tag noch im Land der Nationalstolzen!

Aus der gleichen Richtung kommen auch die Personen, die Brandsaetze in Fluechtlingsunterkuenfte zuenden, ( Es brennt ja so schoen ).

nun erzaehlt mir noch "Arbeit macht frei"

Guenther

Anmerkung:
Nationalstolz, hat meinem Vater einen Unterschenkel gekostet und seine Soldatenzeit wurde nicht anerkannt
und
nach dem Krieg hatte er ein Kopfgeld.

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 594
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Pegida

Ungelesener Beitragvon jogi » Fr Okt 16, 2015 10:10 pm

Hallo liebe Leute, also ich habe mir gerade die Links vom Mousemelk angeschaut. Ja, da macht man sich große Mühe die Andersdenkenden zu diskreditieren. Das geht so: Wenn einer Schei... macht, sind die anderen auch Schei..und wenn es auch 10000 sind.

Ich möchte Euch jetzt mal schildern wie es bei einer Pegida-Demo in Duisburg abgeht. Ich war ca. sechs mal da in den letzten Monaten. Immer Montags abends haben die genehmigte Demo vor dem Hauptbahnhof. Bis auf das letzte Mal, am letzten Montag, ging es immer so: ca. 50 bis 60 Pegida-Demonstranten, meistens Opas wie ich, viele Ältere, auch ein paar junge Leute, 30 % Frauen. Ca. 100 Polizisten mit vielen Fahrzeugen, Motorrädern, etc. Dann ein abgesperrter Bereich für die Gegendemonstranten. Das sind immer die Gleichen. Ca. 50 bis 60 meist sehr junge Leute, davon fast alle schwarz vermummt, mit Schals und Kaputzen, das ist die Antifa. Die kommen immer als Gruppe mit dem Zug und sind nicht aus Duisburg. Jeder bekommt 20 Euro und freie Fahrt für die Teilnahme an der Demo. Sie sind gut organisiert, haben Videofilmer dabei, die die Pegida-Leute filmen und einen Lautsprecherlastwagen mit tausenden Watt. Bezahlt mit Steuergeld aus dem Topf "Kampf gegen rechts". Die Pegidas haben auf einem PKW-Anhänger eine Wohnzimmerstereoanlage und einer redet über Mikrofon, dass schwere Zeiten kommen und so. Was die eben reden. Dabei wechseln die sich ab. Ich laufe dann zwischen meinen Mitdemonstranten herum und schaue, ob ich einen zum Labern finde. Die kennen sich nämlich gegenseitig nicht im Gegensatz zu den Antifanten. Die sind die staatlich organisierten und unterstützten Vertreter der Guten. Eben die "Gegendemonstranten". Sie können gemeinsame Lieder singen, von den Moorsoldaten und "die Internationale erkämpft des Menschen Recht" und so. Und immer so laut natürlich, dass die Reden der Pegidas nur direkt vorm Lautsprecher zu verstehen sind. Sie skandieren auch gemeinsame Schlachtrufe wie "wir kriegen euch alle" und "Nazis raus" und andere Sachen die einschüchtern sollen. Wir Pegidas rufen auch Parolen wie zB.: "Leute lasst das Glotzen sein! Kommt herbei und reiht euch ein!" Leider können die Antifanten in Duisburg nicht machen, was sie am liebsten machen, Nazis verprügeln. Wer Nazi ist das erkennen sie sofort. Wenn da nur nicht die 100 Polizisten wären, die die Nazis beschützen sollen. Die Bullen kriegen deshalb rethorisch auch ihr Fett ab. Als Nazi-Helfer und überhaupt. Die Polizisten stehen rum und haben Redeverbot. In den Gesichtern kann man lesen: ohne die Idioten von der Antifa hätten wir jetzt Feierabend. Wenn die Demo an die genehmigte Zeitgrenze kommt, dann sieht man wie die Polizisten nervös werden. Denn jetzt geht es für die los. Nach Auflösung der Demo streifen die Antifas in Gruppen durch den Bahnhof und suchen Nazis zum verprügeln. Ich gehe nicht in den Bahnhof rein. Sehe aber immer wieder wie Eingreiftrupps von Polizei lossprinten um irgendwelche Gewalt seitens der Antifanten zu beenden. Die Antifanten sind eben auf Krawall gebürstet. Am nächsten Morgen steht dann in der Zeitung:"Wieder Gewalt bei Pegida Demonstration!"
Wie ich zum ersten mal da war vor dem Bahnhof habe ich mich gefragt, wieso sind hier nur alte Rentner und junge Hartz4 Leute, so kam mir das vor. Ich habe dann versucht Freunde zum mitdemonstrieren zu motivieren. Die Antworten waren immer gleich:" Ich lass mich doch da nicht verprügeln" und "willst du, dass ich meinen Job verliere!?" Nur die, die eh nichts zu verlieren haben trauen sich dahin in Duisburg, - Rentner und Hartz4er.
Ja und ich? Ich verpisse mich lieber wieder in ein Land wo Nationalstolz und Bewahrung der Identität und Tradition ganz normal sind. Wo es eine Religion gibt, bei der ich nicht der unwerte Ungläubige bin. Wo ich stolz und unbehelligt mit meiner hübschen Thaifrau im Minirock rumlaufen kann, was in Dusiburg nicht geht. Ein Land, wo von mir erwartet wird, dass ich mich anpasse und an die Regeln halte. Und wo durchgegriffen wird, wenn einer das nicht tut. Wo man von mir Dankbarkeit erwartet und Bereitschaft zum Bezahlen weil ich Ausländer bin. Da will ich hin!


Zurück zu „Deutschland“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste