Hausbau in Danchak

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
Benutzeravatar
tom4208
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Sep 11, 2014 2:55 pm
Wohnort: Gümligen, Bern / Phimai
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon tom4208 » Fr Okt 24, 2014 4:24 pm

Hallo Falang

Hast du bereits Erfahrungen zum Teilen oder sogar Bildmaterial der Baustelle?
Der Baustart war ja am 15. Oktober.

Liebe Grüsse

Tom
I'm the sword, I'm the flame

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon WADI » Fr Okt 24, 2014 6:39 pm

Uwe hat geschrieben:Hat jemand schon mal versucht die Säge als Bordgepack mitzunehmen? Wäre das machbar, oder eher unmöglich?


als Bordgepäck keinesfalls, als check-in im Koffer kein Problem; u.a. habe ich mal eine Kettensäge reingebracht u. ein Bekannter hat tatsächl. in seinem Riesenkoffer eine geschmiedete reindeutsche Mistgabel transportiert
导师 dǎoshī Lem Pel

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Fr Okt 24, 2014 9:54 pm

Hallo Wadi,

danke für deine Info.

Mittlerweile hat sich das Thema in der Form erledigt, daß ich keine Ytong-Säge mit nach Th. bringen muß,
da ein liebes Foren-Mitglied, welches auch nicht weit weg von unserem Grundstück wohnt, mir 2 dieser Sägen gegen eine Senflieferung aus D
überlassen kann. :spin :t

Außerdem bin ich mal gespannt was bis zu unserer Ankunft am 25.11. an Bautätigkeit schon ausgeführt wurde.
Angeblich war der Baustart am 15.10. ...so hat mir jedenfalls meine Frau berichtet, die des öfteren mit Th. telefoniert.

Vielleicht könnte mal jmd. der sich in der Nähe unseres Grundstückes aufhält, dort vorbei fahren und ein paar Fotos machen
bzw. mir diese dann mailen, damit ich mal seh was da von statten geht. (?)
Das Grundstück ist zwischen Korat und Non Thai.
Non Thai Ban Non Sung rechter Hand von der Hauptstraße gesehen wenn man in Richtung Non Thai fährt.
Also an der Schule rechts abbiegen und danach die nächste Möglichkeit links. Das Grundstück kommt dann auf der linken Seite.

:salut

Beste Grüße aus D
Falang

michael59
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Aug 22, 2013 4:35 pm
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon michael59 » Sa Okt 25, 2014 1:10 am

Den Senffetischisten kenn ich :P


Der nächste Besuch wird ebenfalls mit dem Gewürz gekrönt

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Mo Okt 27, 2014 6:53 pm

Hier ist der Link aus GoogleMaps StreetView mit Blick auf unser Grundstück.
Bautätigkeit ist hier noch nicht zu sehen, da das Bild von Mai 2014 ist.
Am 31.10 soll der erste "Fuß" gesetzt werden ... mit Zeremnonie und soweiter.
Eigentlich müßten die Erdarbeiten / Vorbereitungsarbeiten jetzt schon sichtbar sein.

Wer könnte dort mal vorbei fahren, ein paar Bilder machen und mir zumailen ?

https://www.google.de/maps/@15.1547983, ... !2e0?hl=de

:D

Beste Grüße aus D
Falang

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Mi Nov 19, 2014 6:15 pm

Nun haben mich erste Bilder aus Th. erreicht.
Hier mal der Baustart inkl. Zeremonie :D
Beste Grüße
Falang
Dateianhänge
100_3184.jpg
Errichtung des heiligen Fußes
100_3184.jpg (176.07 KiB) 5324 mal betrachtet

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Di Dez 16, 2014 2:30 pm

DSC00657.JPG
Fundament mit Bodenplatte Stand 20141216
DSC00657.JPG (147.25 KiB) 5145 mal betrachtet
:salut

Stand heute:

Fundament ist fertiggestellt.
Füße 1m tief im Erdreich... ich glaube 21 Stück ...1 Beam in der Erde (Höhe Grasnabe) + 1 Beam in 1m Höhe.
Darauf wurden die Panele gelegt, welche die Basis für den Fußboden bilden.
Nächster Schritt ist nun 1 Betonschicht als Abschluß auf den Panelen. Die Drahtmatten dafür haben wir bei GLOBAL gekauft.
...oder die Säulen (3m hoch) werden verschalt und betoniert.

Mein Bauchef hat mich nach einem Plan für die Elektrik (also Lage der Stechdosen und Lichtschalter etc.) gefragt.
Den muß ich noch anfertigen.

Soweit mal ....... :D
:wave :salut
Gruß Axel

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1986
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Detlef » Di Dez 16, 2014 3:11 pm

Hi Alex!
Das sieht doch schon sehr gut aus. Wenn ich noch einmal vor der Entscheidung stehen stände, würde ich auch die Beton-Paneele einsetzen. Vorteil: Die Bodenplatte hat keinen direkten Kontakt mit dem Erdreich. Und es braucht weniger Zeit.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » So Dez 28, 2014 9:32 pm

Detlef hat geschrieben:Wenn ich noch einmal vor der Entscheidung stehen stände, würde ich auch die Beton-Paneele einsetzen. Vorteil: Die Bodenplatte hat keinen direkten Kontakt mit dem Erdreich. Und es braucht weniger Zeit.


Bau doch einfach noch mal ein Haus. ;)

Auf unserer Baustelle ist seit gestern Baustop. Unser Bau-Chef "Pon" ist nach Ayutthaya gefahren um dort das Neujahrsfest mit seinem Schwiegersohn etc. zu verbringen. ... und ohne den geht nix ...Das hat mich dazu verleitet heute auf der Baustelle selber Hand anzulegen. Wir (meine liebe Frau und ich) haben die schon fertigen in Folie verpackten Säulen gewässert und die Holzstabilisierungen an den Verschalungen der restlichen Säulen entfernt. Da ich 100kg schwer bin und meine Frau 50 kg leicht ist haben wir entschieden, daß sie die oberen Arbeiten auf dem Gerüst übernimmt damit ich nicht herunterfallen kann oder keines der Laufbretter bricht.
Das hat dann auch wunderbar funktioniert wobei ich mir nicht verkneifen konnte zu ihr zu sagen:"Na, wie gehts den meinem kleinen Affen da oben ?" ... wegen ihrer beneidenswerten Kletterkünsten. :D
Auch haben wir die Holzverschalung einer Säule entfernt und die Säule mit Folie eingewickelt. Die Säulen sehen aus als wenn sie für eine Sylvesterparty dekoriert wären. :lol:
Nun ist noch eine Säule mit Holz verschalt und 4 sind noch mit Blechverschalung versehen. Fertig gegossen sind sie alle (22 Stück) 3m hoch Querschnitt 20x20cm.

:wie Wir diskutieren gerade darüber welche Farbe die Dachziegel haben sollen. Mir persönlich gefällt rot am besten.
Blau käme aber für meine Frau auch in Frage. :wie Gibt es bezüglich der Farben Rot und Blau thermische oder sonstige Vor- oder Nachteile ? :wie
Btw ... Bilder kommen noch ... ich habe aber gerade nicht die schnellste Internetverbindung mit dem Huawei-Stick. :( :roll:

Beste Grüße
Axel :wave

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 553
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon thedi » Mo Dez 29, 2014 7:17 am

Axel hat geschrieben: Farbe die Dachziegel ... Gibt es bezüglich der Farben Rot und Blau thermische oder sonstige Vor- oder Nachteile ?

Je heller desto besser. Von da her wären die blass Braun-Orangen Ziegel am besten. Rot oder Blau sind in dieser Beziehung wahrscheinlich gleichwertig.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

rampo
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Sa Apr 09, 2011 12:09 pm
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon rampo » Mo Dez 29, 2014 12:33 pm

Hab mich fuer sie entschieden , das Stueck 18 Baht ,

Bild

Bild

Bild

Fg.

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Sa Jan 03, 2015 2:57 am

:salut

Hallo,
danke Thedi und Rampo ... wir werden das Dach in rot halten.

Hier nun ein weiteres Bild Stand 31.12.2014.

Nachdem die Betonpaneele aufgelegt waren, wurde darauf der Boden des Hauses komplett mit relativ flüssigem Beton aufgegossen. Der Terassenbereich ist ca. 5 cm niedriger als der Rest des Hauses. Bad/Duschbereich ist auch ca. 5 cm niedriger als der Rest des Hauses. Der Beton wurde handgemacht. Dies war billiger als eine Lieferung vom Betonwerk und die Qualität ist besser. ( :P ...hab ich mir sagen lassen)
Anschließend wurden die Säulen verschalt und ausgegossen.
Der Beton wird taglich gewässert, damit er nicht zu schnell trocknet bzw. reißt.

Eigentlich wollte ich solange das Dach noch nicht drauf ist die Bodenplatte als Abschußrampe für eine riesige Silvesterrakete verwenden, damit meine Verwandten in D mal sehen was eine richtige Silvesterrakete ist. Aber wir haben uns dann doch anders entschieden, da durch den Abschuß der Beton leiden würde und auch schwarz werden würde was eine größere Putzaktion nach sich ziehen würde. :lol: :lol:

Beste Grüße
Axel
:wave
Dateianhänge
DSC00819.JPG
Rohbau Stand 31.12.2014 - Anzahl der Säulen 22 - 3m hoch - Querschnitt 20x20cm
DSC00819.JPG (148.82 KiB) 4867 mal betrachtet

butmax
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 82
Registriert: Mo Sep 17, 2012 6:55 pm
Wohnort: Spessart/ Bayern
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon butmax » Di Mai 26, 2015 7:00 pm

Hallo Axel,

ein aktueller Stand Deiner Baustelle
wäre wieder mal interessant.

Meine Frau kommt auch aus der Ecke

Gruss Jürgen

Benutzeravatar
herbiösi13
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 105
Registriert: Mi Mai 02, 2012 9:39 pm
Wohnort: Berlin - Korat
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon herbiösi13 » Fr Jun 05, 2015 8:06 pm

Hallo Axel .
Auch wir haben alles in rote Dachziegen , aber bitte nun eine Ratschlag , wenn zu später mal einiges anbaust dann auch in gleicher Art und nicht wie manche mit Plastik wie so manches zu sehe ist .

herbi , ist nur meine Meinung .... :D

Megaman
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 100
Registriert: So Jan 05, 2014 3:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Megaman » Fr Nov 27, 2015 11:15 pm

Axel hat geschrieben:
Der Beton wurde handgemacht. Dies war billiger als eine Lieferung vom Betonwerk und die Qualität ist besser. ( :P ...hab ich mir sagen lassen)


Mich würden Erfahrungen und Meinungen dazu interessieren: Billiger ist der handgemachte Beton sicher, aber ist er auch qualitativ besser ? Ich hab da so meine Zweifel. Vorausgesetzt, im Betonwerk wird nicht geschummelt, halte ich Beton aus der professionellen Mischanlage für besser und von konstanterer Qualität ! Aber, wie gesagt, ist nur meine Meinung !


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 463 Gäste