LED-Leuchtmittel

Für alle Themen rund um den Strom beim Hausbau, seien es Kabelverbindungen, Steckdosen, Verteilerdosen, Erdkabel, Sicherungskästen, Wasserpumpen, Klimaanlagen, Beleuchtungssysteme etc.
Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Jan 20, 2016 5:28 pm

Uwe hat geschrieben:. . .Gespräch mit dem Techniker. . . Wenn es ein Kühlschrank mit **** Fach wäre, könnte es sein, dass durch die Winterschaltung, wo dann eine Elektronik mit Halbwellensteuerung verbaut ist, eine LED flackert und nicht richtig funktioniert. Nun habe ich aber kein Gefrierfach...

Also: Mit einem no name Kühlschrank und ****Gefrierfach funktioniert eine (alle) LED Lampe(n) einfach prächtig.
Winterschaltung und Halbwellensteuerung Hin oder Her. . .
DSCF9940.JPG
Was bei Liebherr nicht möglich ist, ist es bei anderen durchaus schon. Schön was?
DSCF9940.JPG (48.32 KiB) 2787 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 546
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Do Feb 18, 2016 11:11 pm



Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Mai 11, 2016 4:21 pm

Beim letzten Link ist schon ein schönes Lampenbeispiel gezeigt.

Hier mal auch was in normaler LED (ohne OLED) Ausführung.
Frameless-Transparent-Invisible-LED-light-guide-pendant.png
ausgeschalteter Zustand
Frameless-Transparent-Invisible-LED-light-guide-pendant.png (8.11 KiB) 2540 mal betrachtet
LED-Clear-Panel-Light-new-type.jpg
eingeschalteter Zustand
LED-Clear-Panel-Light-new-type.jpg (2.28 KiB) 2540 mal betrachtet
PDX3 (5).jpg
PDX3 (5).jpg (82.34 KiB) 2534 mal betrachtet
PDX3 (7).jpg
PDX3 (7).jpg (368.27 KiB) 2534 mal betrachtet
PDX3 (19).jpg
PDX3 (19).jpg (309.9 KiB) 2534 mal betrachtet

Aber nicht in herkömmlicher Panel-Variante (Büro-Kasten-Decken), sondern doch in sehr ansprechender Form und elegantem Aussehen.
Dazu wird hier die Platte nur vom Mittelkanal bestrahlt, und die farblose Platte reflektiert das Licht dann weiter in den Raum.
Der große Unterschied hierbei ist zudem, dass auch nach oben abgestrahlt wird, was man bei LED-Platten (und Leuchtstoffröhren) Bauweisen bislang sehr selten antrifft.
Wie wichtig eine allseitige Abstrahlung ist, zeigen die Glühlampenformen, wo 360°mittlerweile verbreitet ist.

Hier als kleines Video zu sehen.

Die Angaben laut Prospekt sind ja traumhaft: CRI 90 Ra (damit wird im OP-Saal gearbeitet), die Platte von Mitsubishi, die LED-Chips von Samsung, der Treiber von Tridonic. In Deutschland sagen die Experten, Meanwell und Mosopower sind high quality Treiber (mit entsprechend hohen Preis), und somit wesentlichster Baustein für das Produkt. Gut, Tridonic soll da mithalten können (lässt sich nämlich auf Grund der Bauweise nicht austauschen, was ich mal angefragt hatte).
Immerhin kann man nicht, wie einer Glühlampe mal schnell gemacht, das ganze Element austauschen, da die ganze Einheit mit ca. 77$ (ohne Zoll) nicht Ohne ist, und also bei großen Beleuchtungselementen, wie hier in diesem Fall, sollte auf hochwertige Komponenten Wert gelegt werden.
Und das Herz für die LED's ist nun mal der Treiber. Und ob man einzelne LED-Chips aus der Reihenanordnung der Streifen, oder ganze, einzelne Stränge wechseln kann, wage ich zu bezweifeln.

Bei 90Ra wurde ich hellhörig.
Dann anschließend fand ich einige, wenn auch sehr wenige, Anbieter, die mit 90Ra werben.
Auf Recherche begeben, zeigte sich aber, dass die Chip-Modelle meist nicht in der Liga spielten.
Nur auf gezieltem Wunsch werden dann entsprechende Typen verbaut.
Aber da einem normalen Konsumenten so was alles gar nicht in den Sinn kommt, kann man lieber 80Ra kaufen, denn das ist heutzutage noch immer die gängige und bezahlbare Qualität (aber Minimum).

Beim Einsatz ist natürlich ein gewisser Reinigungsaufwand der Lampen von Nöten. Und der dürfte je nach Bauart des Hauses, Einsatzort, Wohnumgebung und Handhabe der Fenster und Türen eine Rolle spielen.
Der IP Wert von 20 ist prädestiniert für Innen. Für Außenbereiche sind dann ab 41/44 angesagt.
Aber sonst: Beide Daumen hoch.

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Sep 06, 2016 4:43 pm

Eine simple Idee: Doppeldecker-Panels
Ich habe mir überlegt, wenn ich ein herkömmliches Panel nehme, dann strahlt es ja mit ca. 120° nach unten ab.
Warum aber nicht auch indirektes Licht als Reflektionslicht nutzen, so wie es ja bei der T8 Leuchtstoffröhre gut funktioniert.
In diesem Fall gar mit 360°.
Also kam ich auf die Idee, weil so ein Panel – uups, wieder mal bei ebay – manchmal für ca. 5€ (+ Versandkosten, bei 1-3 Stück = 11 € Gesamtversandkosten) zu haben sind (feinste Komponenten: inkl. bestem Treiber, Platte und LED’s) mal als Sandwich-Paket aufzubauen, so dass sich eine obere und untere Abstrahlung von zusammengesehen ca. 200° ergeben.
Nun, interessant ist, dass man die Schaltung als 2Wege Ausführung gestalten kann, so dass man getrennt oder zusammen die beiden Panels mit Tastern schalten kann.
Manchmal reicht es ja aus, oder entspricht mehr dem Gefühl oder einer Betonung der Decke, das „Oberlicht“ alleinig zum Einsatz für entsprechende Stimmungs- und Situationslage zu bringen.
Dafür ist dann auch weißes Licht zu bevorzugen. Dabei kann man aber variieren, dass man unterschiedliche Lichttemperaturen verwendet: z.B. einmal Warmlichtton und einmal Kaltlichtton. Wie rum, richtet sich dann nach den eigenen Vorstellungen.
Aber auch, wenn die Decke dekoriert, und gestaltet wird, wie hier und hier, kann die Wirkung so hervorgehoben werden.
Da in Thailand eh bevorzugt die Wände und Decken farblich behandelt werden, ist die Hervorhebung der Flächen doch optimal.
Eine Option sind dann ja noch die RGB-Panels, die alle Farben produzieren können, dimmbar sind und vielleicht mit App-Steuerung funktionieren. Dann hat man alle erdenklichen Spielräume der individuellen, kreativen bis hin zu kleinen künstlerischen Nutzung und Wohlfühlatmosphäre in den eigenen vier Wänden.
Probehalber habe ich mal eine "Boden"testversuch gemacht:
P1080209.JPG
Sandwich: Einfach zwei Panels aufeinandergelegt
P1080209.JPG (95.47 KiB) 2367 mal betrachtet

P1080210.JPG
Frisch ausgepackt: Daher noch das Klebeband als Kantenschutz an den Ecken zu sehen
P1080210.JPG (102.89 KiB) 2367 mal betrachtet

P1080217.JPG
Die Treiber, die auf der Platte oben aufliegen stören nicht weiter, da man sie, wenn das Panel in Höhe abgehängt ist, nicht mehr sieht, und die Lichtausbeute wird sicherlich auch nicht erheblich eingeschränkt und ist für's Oberlicht nicht von Relevanz
P1080217.JPG (101 KiB) 2367 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Sep 12, 2016 4:57 pm

Hatte ich hier auch schon mal kurz vorgestellt: Quasi das Original "geklont", was Maße anbelangt. Hier etwas bessere Bilder:
dimmable spot led lights.jpg
GU10
dimmable spot led lights.jpg (48.96 KiB) 2283 mal betrachtet

LED spotlight.jpg
GU5,3 Bauform MR16
LED spotlight.jpg (67.92 KiB) 2283 mal betrachtet

Und noch ergänzende Informationen:
- 30° und 60° Lichtabstrahlverhalten
- 2700, 3000 & 5000Kelvin Lichttemperatur
- Lichtwiedergabeindex: CRI 80 mit 500-550 Lumen Lichtstrom, CRI 90 = 450-500lm,CRI 95 (Quantensprung!) = 400-450lm.
- Effizienswert: 95 Lumen/Watt
- Leistung: 4w/5w/6w
- Spannung: Gu10 AC85-265V, Gu5.3 DC12V
- Treiber: Philips
- LED-Chip: Epistar
- Körper: high polymer clad aluminum
- Lebensdauer: bis 30000h

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6865
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Sep 29, 2016 11:25 pm

Einen interessanten Artikel über LED-Straßenlaternen und die (möglichen) Auswirkungen von LED-Beleuchtung auf unsere Gesundheit kann man heute auf Welt.de lesen.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Sep 30, 2016 8:38 pm

Zum Beitrag mein "Beitrag":
Ja, blaues Licht. Also CCT 5500 bis 7000°K.
Gibt ja auch das neutrale Licht mit 4000°K.
Na, und das beliebte und beliebteste Kerzenlichtcharakterambientelicht hat mit 2700°K einen ganz geringen Blauanteil.
Und da wir heute schon einen CRI mit 95 Ra kriegen (also ich meine aktuell sogar auf dem Consumer-Sektor angeboten und bezahlbar, was ja sonst nur den Operationssälen vorbehalten war), [ {also 100 Ra entspricht 100% der Farbe der Natürlichkeit des Tageslichtes, was die 4000 und 5500 bis 7000er Varianten nicht bringen} → man liegt dort heute eher bei 85 Ra ], sehe ich in der Information einen Anklang von wackeligen "Wenn und Aber".
Und Lichtverschmutzung: Wurde schon immer, also lange vor dem LED Zeitalter, massiv erkannt und bemängelt.

Auf der Straße ist das alles bei Normalverhältnissen kein Problem: Wacher Kopf, bestens ausgeleuchtete Flächen (ebenfalls die Nutzung bei Fahrzeugen mit LED Technologie → anpassungsfähiges, vorausschauendes Beleuchtungssystem): Dient unser aller Sicherheit.
Und wer entscheidet denn, dass LED's der Kaltlichtsektion (CCT 5500 -7000) auf die Straße müssen ??? Ist es etwa verpflichtend?
Bei Nebel (und anderen ungünstigen Wetterbedingungen, wie Schneefall, Starkregen) ist es wahr: Da die Lichteffizients um ein Vielfaches höher ist, ist die Lichtstreuung durch die Überträger-"Partikel"-Stoffe (Wasserdunst,-tropfen, Schneeflocken, Eiskristalle) mit entsprechend weitaus höherer Blendwirkung verbunden.
Hier ist eine Lösung mit automatischer Dimmsteuerung zur Anpassung an die optimaleren Sichtverhältnisse angebracht und notwendig.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Nov 07, 2016 6:47 pm

Nun teste ich mal im täglichen Dauereinsatz meine LED-Panels (meine Frau bezweifelt, ob mit meinem Geschmack, wegen dem "dienstlichen" Aussehen, noch alles in Ordnung sei...) Dazu tausche meine Lampen mit LED-Bestückung und herkömmlichen Fassungen aus, und ersetze diese.

Bei den herkömmlichen LED-Leuchtmitteln kann ich nach drei Jahren Einsatz sagen, dass sich die hochpreisigen Produkte mehr bewehrt haben als die Billigen. Bei den Leuchtmitteln mit markenbestückter Elektronik sind keine Ausfälle zu verzeichnen, anders als bei den reinen No-Name billigst Chinaprodukten: Ist das wenige Geld nicht wert.

Und auch die T8 LED-Modelle (60cm Leuchtstofflampenersatz) laufen problemlos Tag für Tag in Thailand schon mehr als 4 Jahre.

Diese 60x30cm Panels haben 30 Watt (Samsung-Chips und Profi-Treiber), und man ahnt es nicht, die Teile sind so hell, dass man es leider auch nicht nur annähernd auf dem Foto abbilden und wiedergeben kann (ohne Blitz). Es ist wirklich extrem hell.
P1080906.JPG
Kleines, starkes Stück: 70 Lumen pro Watt: superhell, umso mehr für Räume bis ca. 20m². Gibt's auch in 120x30 und 60x60cm und 55 Watt & dimmbar
P1080906.JPG (66.03 KiB) 2064 mal betrachtet

Gerade für's Bad, Damen die sich schminken werden es lieben, und für die Küche, als meine "Hobby-Werkstatt", schätze ich die massive, weite Ausleuchtung. Da ich nicht die Deckenhöhe habe, habe ich sie per Drahtseilsystem so hoch wie möglich gehängt.
Jetzt bin ich gespannt, wie die Teile sich bewähren. Im Flur hab' ich ebenfalls ein Panel mit 6000°K, also kaltweiß→ cool für Thailand, eingesetzt.
Im Wohnzimmer und Kinderzimmer würde ich, zwecks weiträumiger und auch hellerer Ausleuchtung als bisher, gerne 2700°K Panels, also warmweiß, nehmen. Aber wegen der Optik wurde mir für diese Zonen die rote Karte gezeigt (wie schon oben angedeutet→ ob man sich dran gewöhnen kann?) Jedenfalls finde ich, die Lampe kann das, was sie soll: Licht. Und das nicht zu knapp!
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Mär 16, 2017 8:54 pm

Hier mal ein paar Leuchten, die man auf Grund der IP 65 Spezifikation für den Außeneinsatz (Wege, Straßen, Hof, Fassaden →Nasszellenräume, wie Bad? ...) einsetzen kann.
Ab 10W für 10§ bis 80W für ca. 50$ bis hin zu 200W ca.100$.
Ab 80W werden dann die Markentreiber verbaut und erhalten dadurch 5 Jahre Garantie, sonst 3 Jahre. Die LED Chips sind von Osram oder Philips. Die Chips haben eine Lichteffizienz von 110 Lumen je Watt.
led flood light aging testing  (2).JPG
Fette 1Watt Chips
led flood light aging testing (2).JPG (401.22 KiB) 1829 mal betrachtet

led flood light aging testing .JPG
Das rote Logo zeigt MW: Meanwell Treiber in Alugehäuse Ausführung. Topp!
led flood light aging testing .JPG (496.56 KiB) 1829 mal betrachtet

flood lights.jpg
Auch gut als Bauleuchte
flood lights.jpg (313.65 KiB) 1829 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe : )

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Mär 17, 2017 4:03 pm

Ach übrigens: Eine Backraumlampe als LED, das ist noch mein Wunsch.
Es gibt mittlerweile Geräte, in denen sie verbaut werden, nur passen diese Bauart bedingt nur dort, und außerdem gibt es selbst diese nicht freiverkäuflich. Und sonst herrscht Funkstille auf dem Markt. Ist ja auch klar. LED-Chip und 250°C Dauerbelastung, dass nennt man mal eine wirkliche Herausforderung. Also wer mir damit dienen kann, der kann sich was wünschen...
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Apr 19, 2017 8:01 pm

Ich hab‘ mir mal ein komisches Gebilde gebastelt.
P1090792.JPG
Funzt und erfüllt seinen Zweck
P1090792.JPG (110.67 KiB) 1716 mal betrachtet

Weil, ich wollte eine Art Nachtbeleuchtung, die man einfach über die Steckdose steckt.
Da es aber nur Sachen gibt, die zwar mit Sensor in einem Gehäuse, entweder als Bewegungs- oder Infrarotmelder, arbeiten, aber wenn überhaupt mit mageren 0,9-1,5Watt LED (z.B. 3LED-Chips mit 0,3W) Leistung bestückt sind, die nicht wirklich als ausreichende Beleuchtung zu gebrauchen sind, und ich auch noch Wert auf ein wechselbares Leuchtmittel legte, hab‘ ich zu dem System mit 3 Komponenten gegriffen.
Das erste Teil mit Netzstecker und E27 Lampenfassung und Ein- und Ausschalter, das 2. Teilstück ist der Bewegungsmelder mit Zeitdauereinstellung und Lux-Einstellung auch auf E27 Basis, und das 3. Element ist dann eine normale LED-Birne (4Watt Faden-LED) E27.
Wichtig war mir auch, dass der Bewegungsmelder mehr als 120° Erfassungsbereich hat, und so sieht dieses Konstrukt zwar nicht sonderlich elegant aus, erfüllt aber meine Anforderungen und bringt sogar Spaß in die Familie.
Funktioniert also erst einmal sehr gut. Wie lange, wird sich zeigen.
Nun, für den Gesamtpreis inkl. Versand aus China (12Tage Versandzeit) von 10,42€ braucht man auch nicht wirklich enttäuscht sein, falls die Dauerhaftigkeit nicht gegeben ist.
Aber wer weiß…
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Nov 17, 2017 3:35 pm

Häufig werden auch Leuchtmittel im PAR30 Format hergestellt und angeboten. Ich bin ja nun mehr Fan von dem GU10 System.
Bei den PAR's 30 kann man aber auf eine altbewährte E27 Schraubfassung zurückgreifen, und zusätzlich kann man mehr Leistung abrufen:
PAR30.jpg
Hier mit 15Watt und 1200 Lumen, & 45° Abstrahlwinkel. Und, was toll ist: CREE Chip verbaut, Kostenpunkt: ca. 8$
PAR30.jpg (77.69 KiB) 1275 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 576
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Sep 17, 2018 6:48 pm

Was Neues:
01_1502495635.jpg
01_1502495635.jpg (331.17 KiB) 287 mal betrachtet

02_15024957422.jpg
02_15024957422.jpg (126.72 KiB) 287 mal betrachtet

03_IMG_20180115_184801.jpg
03_IMG_20180115_184801.jpg (74.72 KiB) 287 mal betrachtet

04_IMG_20180312_155502.jpg
04_IMG_20180312_155502.jpg (114.77 KiB) 287 mal betrachtet

05_IMG_20180321_161352.jpg
05_IMG_20180321_161352.jpg (96.15 KiB) 287 mal betrachtet

06_IMG_20180528_171504.jpg

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Navamin
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sa Jul 28, 2018 2:26 pm
Kontaktdaten:

Re: LED-Leuchtmittel

Ungelesener Beitragvon Navamin » Mo Sep 17, 2018 7:09 pm

Hallo Uwe
Danke für die interessante Information über LED- Leuchtmittel.
Wo in Thailand sind diese erhältlich?
mfg Navamin


Zurück zu „Elektroinstallation“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste