Die richtigen Fenster

Was man beim Hausbau in Thailand am besten wie einsetzen kann.
Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Jan 15, 2019 3:50 pm

Hier ein Aluminium-Schiebefenster hochkant mit Verglasung: 5+9Air+5mm, 200 bis 220$/m²

A.G.u.G.v. Uwe :wave

emmaklein
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mi Feb 06, 2019 3:40 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon emmaklein » Mi Feb 06, 2019 3:50 pm

Hallo,

ich hätte eine Frage zum Fenster kauf. Ich habe ein Ferienhaus auf Thailand gekauft und muss dort aber die Fenster tauschen weil diese jetztigen so eine schlechten Zustand haben. Soll ich dort besser Kunststofffenster oder Aluminiumfenster einbauen hat jemand damit Erfahurng?

LG Emma :wave

Link entfernt von Admin.
;)

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Feb 07, 2019 4:37 pm

Wenn Du hier mal zurückblätterst, wirst Du wichtige Entscheidungsmerkmale bezüglich Materialkunde finden.
Ein Punkt: Die Vielfalt an Farben ist bei Aluminium vielleicht mehr gegeben, als man sie bei Kunststoff in Thailand vorfindet.
Einige Fensterbauer werben damit, dass ihr Kunststoff die Hitze nicht so speichert, wie Aluminium. Wenn die Überdachung so ist, dass die Fenster im Schatten liegen (oder die natürliche Beschattung gegeben ist), dann erübrigt sich dieses Argument.
Und ob sich Kunststoff mit den Jahren doch etwas unansehnlich verändert, wird vielleicht von der Wertigkeit des verwendeten Materials abhängen.

Hier noch eine Adresse (deutscher Ansprechpartner), die wie ich meine, wir noch nicht erwähnt hatten: DEKU-UPVC

Und Emma, bitte mal berichten, wie Du Deinen Sanierungsfall erledigt hast, ok?

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Feb 25, 2019 3:48 pm

Hier etwas für Gewerbe & Co: Restaurant, Kaffeeshops oder Terrassen: Aluminium faltendes Fenster: auch motorgesteuert
1. empfohlene Größe: Breite <3m, Höhe <2,5m
Wenn die Maße größer als die empfohlene Größe ist, wird in mehrere Teile aufgeteilt.
2. Die Öffnungsgröße sollte etwa 80% der Gesamtgröße betragen.
Z.B.: Wenn die Gesamtgröße der Fenster 7,5 m² beträgt, dann sollte die Öffnungsgröße 7,5 x 80% = 6 m² betragen.
3. alle RAL-Farben für Rahmen, Glasart kann angepasst werden: nur für Aluminiumrahmen.
folding window 3.jpg
folding window 3.jpg (165.87 KiB) 14927 mal betrachtet


A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Mär 04, 2019 7:48 pm

Fenster aus China-Import klappt prima:
1551546624980.jpg
Doppel-Rahmen-Fenster: hier Glassegment außen öffnend und Moskitogitter (Edelstahl geschwärzt) mit extra Griff innen öffnend, in den Sandwich-Scheiben innenliegend eine PVB Schicht (klar) von 1,52mm

1551546605240.jpg
leicht spiegelndes Glas/reflektierendes Glas (äußere Glasscheibe), somit ist der Einblick von draußen in die Zimmer verwehrt, der Durchblick nach draußen ist fast ungemindert gewährleistet

1551546602528.jpg
Milchglas/gefrostetes Glas für das Bad (kleine Fenster) damit man nachts, wenn innen das Licht an ist, nicht reingucken kann

Nr.1:

Nr.2:

Nr.3:

Noch beim Hersteller:

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Jun 12, 2019 4:49 pm

Wandhohe und ganzbreitseitige Fenster-Glasfronten:
FOLDING DOOR-.jpg
FOLDING DOOR-.jpg (214.52 KiB) 14266 mal betrachtet

Auch rahmenlos:
image-.jpg
image-.jpg (258.26 KiB) 14266 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Jun 24, 2019 4:03 pm

Nachdem ich von einem Hersteller [-ein anderer als aus meinem Projekt, aber ein schon vorher bekannter, der in die engere Wahl kam, aber wegen dem Risiko der Unklarheit des Zoll-Gebührens-Themas etwas zu teuer war -immerhin rechnete ich mit bis zu 50% Aufschlag von thailändischer Seite aus-] aus China Muster und Proben erhalten habe, kann man sich ein Bild davon machen, was und warum den Preisunterschied ausmachen kann. Details:
P1110006.JPG
P1110006.JPG (105.12 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110004.JPG
P1110004.JPG (117.87 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110018.JPG
P1110018.JPG (203.4 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110017.JPG
P1110017.JPG (181.22 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110015.JPG
P1110015.JPG (123.06 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110009.JPG
P1110009.JPG (124.59 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110023.JPG
P1110023.JPG (182.79 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110021.JPG
P1110021.JPG (147.4 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110020.JPG
P1110020.JPG (152.69 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110019.JPG
P1110019.JPG (128 KiB) 14122 mal betrachtet

P1110025.JPG
P1110025.JPG (188.36 KiB) 14122 mal betrachtet

Im Vergleich 1 zu 1 zu Thailand-Schüco kann diese Qualität durchaus das Wasser reichen, ist aber dafür nur halb so teuer (was auch preislich -hochpreisig- genug ist - aber dessen wert ist).
Immerhin kennt man auch dort die Widerstandsklassen zur Einbruchshemmung, und kann dann auswählen.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Aug 02, 2019 4:19 pm

Bei den Fenstern war mir vorher noch nicht 100%ig klar, wie und ob ich überhaupt die Außenseite der Casement Fenster, die ja nach außen öffnen, putzen kann: Eventuell gar mit Glasabzieher und entsprechen langer Teleskopstange unten außenstehend ?
P1110259.JPG

Aber einfacher als gedacht.
Die Breite der Fenster von 70cm hat sich bewährt. Dadurch, dass, wenn das Moskitogitter samt Rahmen nach innen geöffnet ist, dann kommt man -natürlich im Raum stehen- mit dem Arm in den/durch den ausreichend breiten Zwischenspalt, um an jeden Winkel der Scheibe mit der Hand zu gelangen. Würden die Fenster 80cm breit sein, würde ich nicht bis an den äußeren Rand der Scheibe zum Putzen herankommen.
P1110036.JPG
P1110036.JPG (107.45 KiB) 13835 mal betrachtet

So richtig hatte ich gar nicht darauf geachtet, ob die Höhe von Boden zum Anfang des Fensters ausreichend ist -bei nach innen öffnenden, oder schiebenden System ja nicht relevant-, aber passt alles, sogar für Menschen mit Länge: Z.B. Basketballer mit 2,20m ; )
So stößt sich niemand den Kopf beim Rundgang um's Haus, denn die Fenster sind doch sehr oft geöffnet.
P1110092.JPG

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Dez 10, 2019 8:19 pm

Wer vor hat, sich nicht auf die aus dem fensterguckenden Nachbarn, als das Maß der Dinge für den Objektschutz, zu verlassen (immerhin gäbe es noch die Alternative des abgesrochenen Wegguckens, oder/und Beteiligung an Dessem, was es rauszuholen gab), und auch nicht auf die elektronische Überwachung setzt, ↓
safety.jpg
Datei aus "Techn. Überwachung Haus/Objekt/Immobilie" vom 19. Sep 2018 von "Korat"
safety.jpg (60.91 KiB) 12948 mal betrachtet

der kann natürlich noch die mechanische Variante als sicherheitsbringend nutzen.
Die nutzt nämlch schon dann, wenn der Versuch des Einbruchs auf 5 Sekunden verlängert wird, denn dann werden die Eindringlinge unruhig, und werden annehmen müssen, dass dann jemand auf die Aktion aufmerksam wird, und unterlassen den Versuch.

Es gibt sehr effektive Fenster- und Türsicherungen verschiedenster Art (auch Verriegelung mit Akkustik gepaart).
Aber dann mus es zwingend so sein, dass die Türen und Fenster nach innen öffnend sind, und Klapp-Fenster sein müssen.
Zweiter Aspekt ist dann die Verglasungseinheit: Bei Einfachverglasung ist das wiederum zu wenig, um nicht mal ganz schnell und lautlos ein Loch in Griffhöhe mit dem Glasschneider zu setzen.
Naja, und Durchschlagen geht ja dann halt noch schneller (bei abgeschiedener Wohnlage spielt das Geräusch weniger eine Rolle).
Ich war ja immer am Überlegen, ob es immer so praktisch ist -weil Thailand typisch- alles außendöffnend zu gestalten.
Und hatte immer in den Ohren klingeln: Man macht nicht alles nach, nur weil es in Europa so gemacht wird.
Zumindest in diesem Punkt habe ich nun Klarheit und Durchsicht:
Je nach Lage und persönlichen Umständen der Wohneinheit ist die Verwendung von innen öffnenden Fenster- und Türelementen die richtige Wahl:
Weil: viel mehr Möglichkeiten der richtigen Sicherung.
(Reinigungsaspekt für kleine Putzteufel noch nicht in Betracht gezogen)
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Dez 12, 2019 5:00 pm

Hier habe ich noch einmal das Angebot gefunden, was vom deutschen Fensterbauer in Thailand im Vertieb für original SCHÜCO-Thailand im Angebot stand:
DSCF0725.JPG

Die gleiche Qualität kommt (ohne Zu- und Aufschläge) für unter die Hälfte aus China.
Hierbei handelt sich es aber ausschließlich um Aluminium Rahmen, was für mich eine hochwertigere Variante darstellt, und somit preislich höher angesiedelt ist. Das heißt, nur bei hochwertiger Qualität des Materials, denn wenn das Alu nur 1mm dick ist, und eine niedrigere Güte verwendet wird, naja, dann ist der Preis natürlich weitaus niedriger (zudem Qualität der Beschläge, Fittings etc.).

Bei der Vertriebsfirma, die oben rechts im Logo erscheint, lag ich für Kunststofffenster und -türen im Angebot bei etwas über 500.000 Baht.

Natürlich gibt es in Südthailand noch viel mehr Fensterbauer: deutsch. Mit diesem hatte ich auch Kontakt:
https://www.sunflexasia.com/
Der Preis (immer für die gleiche Menge und Größe) für das Angebot dieser Firma lag -aber für Kunststoff- in der Preis-Region (sogar darüber): als bei dem SCHÜCO-Preis.

Hier ein weiterer thailändischer Anbieter:
https://www.sunparadise.co.th/
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » So Mai 31, 2020 5:25 pm

„Wieviel Kenntnis und Fertigkeit waren nötig, um das Glasfenster herzustellen, das Wärme und Licht einläßt, und Regen und Wind abhält,…“

Zitat aus Adam Smith (schott. Nationalökonom): 1. Kapitel: Arbeitsteilung (Spezialisierung), 1. Buch: Was die produktiven Kräfte der Arbeit verbessert, Werk: Wohlstand der Nationen
geschrieben im Jahre 1776 ,

Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Jun 01, 2020 8:32 pm

Uwe hat geschrieben:In heiß-trockenen Klimazonen, in denen der Wärmegewinn minimiert werden soll, können Bäume verwendet werden, um die Ost- und Westsonne abzuschneiden. →aus "Architektur für die Tropen"

Ein wenig überrascht bin ich von IG (Isolierglas) Doppel- und selbst von 3fach Verglasung. Da hätte ich mehr erwartet. Der Hitzeeitrag in den Raum wird, wenn die Glasflächen ungeschützt gen Ost und West liegen, nicht großartig gebremst. Die Verweildauer der recht tiefstehenden Sonne trifft mit ihrer Hitzeenergie voll ins „Schwarze“.
Um das zu minimieren, hilft, wie oft gemacht, getöntes Glas. Da meist tief-getöntes Glas verwendet wird, verringert sich aber die Helligkeit im Raum, und auch die Veränderung der Lichtfarbe im Raum wird verändert.
Wenn nicht von vornherein ein Spiegelglas eingesetzt wurde, so lässt sich das mit Spiegel-/Sonnenschutz-/Hitzefolie PET (von 50-99µ) von außen (bei IG-Doppel) nachholen. Bei Einfachverglasung kann die Spiegelfolie, wenn man nicht anders herankommt, auch von innen verlegt werden. Soweit zur Theorie.
Ob die Wirkung wirklich so gegeben ist, wie versprochen, muss ich erst noch herausfinden.
Jedenfalls, so ganz billig sind die Folien nun auch wieder nicht.
Dann gibt es noch zum nachträglichen Schutz, die Sicherheitsfolien. Die sind nochmal weitaus teurer. Dabei werden zwar Stärken wie zum Beispiel von 175µ angeboten, aber erst ab 300µ macht es Sinn. Das ist der Bereich für private (simple) Anwendungen.
Dann geht es weiter in den nächst höheren Schritten der Sicherheit. Da gibt es z.B. renommierte Hersteller, wo man mal nachschauen kann, dass es da bis hin zu kugelsicheren (schusshemmende) Folien geht. Wobei das dann aber direkt im Verbund mit den Sicherheitsglasscheiben verbaut sein muss.
Zertifizierte Produktfolien auf Prüfung der Widerstandsklasse und laut Testnorm sollten es aber auch für die nachträglich zu verlegenden Folien schon sein.

Noch eine Erkenntnis: Das Glas selbst ist im Allgemeinen sehr preiswert, und die Preisdifferenz zu 1Schicht- und 3Schichtfenster ist nicht sehr hoch. Als „Schutzschild“ ist Mehrschichtglas (besser Wärme- und Schallschutzglas statt herkömmliches "normales" IG nehmen) bei Einsatz von Klimaanlagen sicher energieschonender und sehr sinnvoll -& Schallschutz besser-, und schont letztendlich mehr den Geldbeutel als dünne Einfachverglasung.
(Natürlich sollten die Fenster dicht sein)

Einfachglas ist aber nicht gleich Einfachglas: Einscheibensicherheitsgläser weisen eine erhöhte Wechseltemperaturbeständigkeit, Schlag- und Stossfestigkeit auf: →bei Bruch zerfällt es in stumpfkantige Glaskrümel, welches die Verletzungsgefahr reduziert. Mehrere Sicherheitsgläser mit einer PVB-Folie (nicht PET) im Verbund ist dann Verbundsicherheitsglas. Dadurch eignen sich diese Gläser auf Grund dieser Folie, wie schon erwähnt, unter anderem -nicht nur allein- für schusshemmende Verglasung, aber auch begehbare Verglasung uvm.


Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Jun 02, 2020 4:24 pm

Uwe hat geschrieben:„Wieviel Kenntnis und Fertigkeit waren nötig, um das Glasfenster herzustellen, das Wärme und Licht einläßt, und Regen und Wind abhält,…“
Zitat aus Adam Smith 1776

"...abhält, und ohne das man ... kaum angenehm und behaglich wohnen könnte,..."

Leitfaden zu diesem Glasspezialprodukt: "Wohlbefinden der Menschen":
Saint-Gobain → Tochter: SageGlass

Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » So Jun 21, 2020 8:46 pm

Uwe hat geschrieben:...so lässt sich das mit Spiegel-/Sonnenschutz-/Hitzefolie PET (von 50-99µ) von außen (bei IG-Doppel) nachholen.

Ist wirklich wirkungsvoll.
Bei der Verlegung habe ich einige Sachen ausprobiert. Trockenverlegung geht nicht.
Die Glasfäche mit pur Wasser zu benetzen reicht auch nicht.
Die Glasfläche und die Folie mit Wasser einsprühen geht, dass aber nicht bei großen Glasflächen, da hierbei die Folie nicht schwimmt, und somit nicht verschoben werden kann.
Ca. 3-5ml Spülmittel auf 1L Wasser und dann mit der Sprühflasche 3 Flächen einsprühen:
Erst die Glasfläche, dann nach Abziehen der Schutzfolie, die auf der Hitzefolie sitzt, die Folie selbst benetzen und erstmal auf die Scheibe auflegen, und dann von außen die Folie auch noch einsprühen, um dann alles mit sehr hohen Druck -auf dem Rakel ausgeübt- (da sonst weniger Luftblasen, aber Wassereinschlüsse zurückbleiben) auf der Scheibe -die Folie- zu glätten.
Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 782
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » So Jun 21, 2020 9:06 pm

Da Türgriffe und Lichschalter in der Höhe von 105cm liegen, so ist es auch möglich, die Fenstergriffe (Dreh-/Kippflügel/Casement- Fenster -oben und unten mit Langarmbeschlägen-) nicht immer generell zentral in der Mitte des Flügels zu haben, sondern man kann aus bedienerfreundlichen Gründen die Griffanordnung durchaus tiefer legen. Wenn wie hier im Beispiel gezeigt, die Fenstergriffhöhe bei 160cm liegt, dann würde eine kleine Person den Griff schon in/über Kopfhöhe haben, und ist gerade bei großflächigen Fenstern -dadurch sehr schwer- dann nur umständlich (nicht ergonomisch) zu handhaben:
c1 Fenstergriff.jpg
c1 Fenstergriff.jpg (180.47 KiB) 675 mal betrachtet

Alles Gute und Gesundheit von Uwe :wave


Zurück zu „Baumaterialien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste