Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Für alles, was das Fortbewegen hier in Korat und dem Isaan betrifft: Autos, Motorräder etc., öffentliche Verkehrsmittel sowie allem, was damit verbunden ist. Z. B. Fragen zum thai Führerschein fürs Motorrad oder die Haftpflichtversicherung, Unfallversicherung, Kratfahrzeugsteuer etc.
jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon jogi » Fr Feb 01, 2008 7:33 am

Hallo an Alle,
wer hatte schon mal einen Unfall mit dem Auto oder Motorrad? Und wie ist das danach abgelaufen? Ich habe immer Angst ich könnte einen Unfall mit meinem Auto haben und weiß nicht, wie ich mich danach verhalten sollte. Ist es ratsam immer die Polizei zu rufen? Bitte schreibt mir Eure Erfahrungen mit Verkehrsunfällen!

Benutzeravatar
pezi
Thailand-Entdecker
Beiträge: 257
Registriert: Do Sep 21, 2006 9:00 pm
Wohnort: Udonthani

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon pezi » Fr Feb 01, 2008 5:44 pm

immer die polizei rufen wenn du als farang einen unfall hast.sonnst stellt der thai immer höhere vorderungen.gruss pezi

othello (?2011)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon othello (?2011) » Do Feb 07, 2008 9:53 am

Ich hatte einen kleinen Unfall(7000 THB),habe sofort die Polizei geholt,
denn die Thais haben immer recht wenn kein Polizist dabei ist,
bei mir wurde das sofort geregelt,da in der Naehe eine Werkstatt
war hatte ich Glueck,der Thai zahlte,und ich bekam mein Auto abends
wieder.

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon jogi » Do Feb 07, 2008 6:34 pm

Wie hast Du denn die Polizei gerufen, mit Deinem Handy? Und welche Nummer hast Du gewählt? War das in Khorat? Hast Du auch die Touristenpolizei gerufen? Und was hättest Du gemacht, wenn Du der Schuldige gewesen wärest? Hast Du eine Versicherung, die sowas bezahlt? Grüße Jogi

fen (†2014)
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 178
Registriert: Mo Mai 05, 2008 11:52 am
Wohnort: Lopburi

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon fen (†2014) » Sa Sep 13, 2008 6:46 pm

Hallo Jogi,

bin gerade ueber diesen Deinen Post gestolpert. Von April 2001 bis Dez. 2006 habe ich in Thailand, Banglamung (Pattaya) gearbeitet und in Banchang gewohnt. Zum Wochenende sind wir dann meist zu unserem Haus in Lopburi gefahren. Leider hatte ich dabei doch ein paar Unfaelle, aber immer schuldlos, da man mir hinten aufgefahren war. Ich besitze eine 1st class Versicherung zu deutsch wuerde man sagen Vollkasko. Hatte mich vorher schonmal in der Firma "schlau" gemacht und wusste daher bereits:

1) nie den Unfallort verlassen, egal wie verkehrsbehindert man dann steht.
2) sofort die eigene Versicherung benachrichtigen, eine Sachverstaendigen zu schicken.
3) Polizei habe ich selber nie benachrichtigt. Entweder kam die ueber den Versicherungsagenten, durch den Unfallgegner gerufen, oder gerade zufaellig vorbei.
4) Wenn nur die Versicherungsagenten da waren, haben die den Schaden geregelt und ich bekam den Bericht mit Vermerks "Schuldlos" und konnte damit in die mir am naechsten gelegene Vertragswerkstatt der Versicherung den Wagen reparieren lassen. Kosten wurden dann direkt abgerechnet.
5) Wenn die Polizei eingeschaltet war mussten alle Beteiligten (Unfallgegner und deren Versicherungsagenten) sich auf der Wache treffen, wo dann der Unfall protokolliert wurde. Wenn dann der Schaden durch die Versicherungsagenten geregelt wurde, erhielt der Unfallverursacher eine Geldstrafe -zur sofortigen Begleichung- und jeder konnte wieder seines Weges ziehen. Wuerde keine Einigung erzielt werden die Fahrzeuge durch die Polizei konfiziert und erst nach der Regelung wieder freigegeben.

Da meine Frau auch den Fuehrerschein besitzt, hat sie natuerlich immer gesagt, das sie gefahren ist. Hat alles vielleicht etwas zu unserem Besten beinflusst.

Ich hatte auch mal einen etwas heftigeren Unfall. Da hat mich ein BMW beim rechtsabbiegen doch noch ueberhalen wollen, und schon waren unsere beiden Fahrzeugeim Strassengraben . Ich hatte mir durch den Gurt die Schulter verrengt. Meine Frau bestand darauf sofort ins Krankenhaus zu gehen um mich untersuchen zu lassen. Zufaellig vorbeikommende Thai Kollegen von mir, die Ihren kleinen Sohn auch ins Krankenhaus bringen wollten, haben mich dann mitgenommen.

Meine Frau ist am Unfallort geblieben und hat auf die Versicherungsagenten gewartet. Ich hatte ihr gesagt, komme was da wolle, wir haben keine Schuld. Als die Agenten dann meinten jeder solle seine Schaden tragen. Hat sich meine Frau mit Hinweis auf dann eine Polizeiliche Aufnahme dagegen gewehrt und dann auch recht bekommen.

So hatten dann alle Unfaelle keine Kosten fuer mich. Die Reparatur bein letzten Fall hat jedoch etwas gedauert und Ersatzwagen gibt es von der Versicherung nicht. Den muss man selber vom Unfallgegner einfordern.

Hoffentlich passieren mir und allen unseren Forenmitgliedern nie Unfaelle.

Gruss

Gebhard
Hummel Hummel.........

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon jogi » Sa Sep 13, 2008 7:29 pm

Vielen Dank fen !
Das mit dem Versicherungsagenten, daß der bei einem Unfall raus kommt, wußte ich nicht.
Meine Autoversicherung in Thailand heißt "Liberty". Erst haben sie mir die beim Toyota-Neukauf aufgedrängt. Im nächsten Jahr ganz schlecht gemacht und wollten mich zum Wechsel überreden. Alles Klasse eins. Aber die eine (Liberty) kostet
30 000 im Jahr und die andere 40 000. Kann denn sowas ?

fen (†2014)
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 178
Registriert: Mo Mai 05, 2008 11:52 am
Wohnort: Lopburi

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon fen (†2014) » So Sep 14, 2008 10:53 am

Hallo Jogi,

Also es kommt nicht der Versicherungsagent, damit ist ja allgemein auch der Versicherungsvertreter gemeint, bei dem man die Versicherung abgeschlossen hat, sondern ein Sachverständiger, der den Schaden vor Ort im Auftrag der Versicherung regelt.

Meistens bekommt man mit der Police ein Faltblatt in dem alle Sachverständigen der Versicherung in allen Thai Provinzen und grösseren Städten mit Tel. Nr. aufgeführt sind. Je nach dem Unfallort sucht man sich dann die Nr. des zuständigen Sachverständigen. Natürlich kann man auch die Zentral Nr. der Versicherung anrufen.

Deine Prämien von TBH 30.000,00 bzw. 40.000,00 scheinen mir doch sehr hoch. Kann natürlich nicht viel dazu sagen da alles von dem Preis das Wagens abhängt und von den einzelnen Versicherungssummen. Oft kann man beim Kauf eines Neuwagens verhandeln, das die Versicherung fürs erste Jahr vom Autohaus als Rabatt übernommen wird.

Fuer meinen MU 7 zahle ich jetzt im 4 Jahr, nach Abzug des SF Rabattes von THB 10.526 total THB 16.962,00. bei folgenden Versicherungssummen:

3rd party bodily injury 1.000.000,00 Person or total 10.000.000,00 per Unfall
3rd party property damage total 5.000.000,00 per Unfall
Eigener Schaden ohne Feuer und Diebstahl 720.000.00 (sinkt jedes Jahr durch das Alter des Wagens)
Verlust durch Feuer oder Diebstahl ebenfalls 720.000,00
Insassenunfall 1 Fahrer und 6 Insassen je 100.000,00 medical expenses 100.000,00
Bailbond 200.000,00

Fahrzeug nur für privaten Gebrauch nicht zum Vermieten.

Versicherung QBE

Bin aber nicht zufrieden mit dieser. Abwicklung des letzten Unfalls war sehr nervig. Da diese Versicherung in Lopburi nicht bekannt ist und sich sehr knauserig anstellte. Musste erst selber bezahlen und dann reklamieren. Geld kam aber prompt.

Meine hiesige Werkstatt empfahl mir: Sahamonkgol (phonetisch) die Versicherung mit dem stilisierten Globus und den Umriss von Thailand darin als Logo.

Mit meinem ersten Wagen war ich dort versichert. Eigenen Schaden gemacht. Dort vorgefahren (haben ein Büro hier) Schaden aufgenommen. Werkstatt Namen erhalten. Dort hingefahren. Schaden behoben und keinen Pfennig dazugezahlt.

Nächstes Jahr werden ich meinen MU 7 wieder dort versichern lassen.

Post ist bischen lang geworden, hoffe aber interessant für Dich und ggf. Andere,

Gruß

Gebhard
Hummel Hummel.........

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon jogi » Mo Okt 13, 2008 5:25 pm

Vielen Dank für die Auskünfte. Im November ist wieder Versicherung fällig. Ich versuche dann zu wechseln.

vossi48 (†2013)
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 70
Registriert: Do Jun 24, 2010 3:00 pm
Wohnort: Korat (Sung Noen) / Solingen

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon vossi48 (†2013) » Di Sep 07, 2010 9:34 am

fen hatte geschrieben:
"Meine hiesige Werkstatt empfahl mir: Sahamonkgol (phonetisch) die Versicherung mit dem stilisierten Globus und den Umriss von Thailand darin als Logo."

könntest Du, oder irgend jemand, mir bitte sagen, wo in Korat von dieser VS eine Niederlassung ist?

Da ich im Oktober für einen älteren, 2-türigen Pickup eine neue VS abschließen muss, würde ich mich auch über andere Tipps freuen. Der Wagen war bisher bei "Mittare Insurance", einer VS in BKK, versichert. Ich könnte ihn dort weiter versichern, habe aber lieber die VS (Ansprechpartner) vor Ort. Bei einem neuen Abschluss: worauf sollte man achten? Was muss/sollte unbedingt in den Bedingungen vorhanden sein?

Bis dahin.....

Bernd :wave
Et is wie et is, et kütt wie et kütt, un et hätt noch immer jot jejange.

schiene
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon schiene » Sa Sep 18, 2010 4:39 am

Thailand einheitliche Telefonnr. für die Polizei.:191
Was muß ich bei einem Verkehrsunfall beachten?

- wie überall kümmern sie sich zuerst um die Verletzten

- verständigen sie in jedem Fall die Polizei und ihre

Versicherung umgehend(außer es handelt sich um

Bagatellschäden)

- lassen sie die Fahrzeuge so stehen wie sie sind,keinesfalls

sollten sie es vor dem Eintreffen der Polizei und Versicherung

am Unfallort bewegen,auch wenn dadurch der weitere Verkehr

behindert wird.

- unterschreiben sie keine Dokumente welche sie nicht lesen können

oder verstehen(könnte ein Schuldeingeständnis sein)

- notieren sie sich mögl.alle Namen und Adressen der Beteiligten.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 509
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Unfall im Straßenverkehr, was tun?

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Sep 28, 2017 3:48 pm

Durch Zufall kam ich mit meiner Frau ins Gespräch, dass ja im europäischem Straßenverkehr so ziemlich alles haarklein geregelt ist:
Im Gegensatz zu Thailand. Dachte ich.
Aber: Auch in Thailand sichert man eine Unfallstelle, oder falls ein Fahrzeug eine Panne hat, zur Warnung an die anderen Straßenteilnehmer ab. Zwar nicht, wie man es sonst üblich international kennt, aber halt recht einfach: Man legt einige Meter (mehr oder weniger 100e-vorrangig auch in Kurven) einige Äste auf einen Haufen auf die Straße, und schon weiß man, aha, da kommt etwas, wo man vorsichtig sein muss.
Und tatsächlich, kurz später konnt‘ ich es selbst auf der Straße erleben.
Es braucht aber eine Zeit, bis man als Fahrer das geschnallt hat, was die Äste/Zweige etc. bedeuten sollen.
Bei verstreuten Obst sollte man vielleicht stutzig werden.
Entweder ist es verloren gegangene Ladung, oder, nicht dass diese mit Nägeln bestickt sind, um eine Panne herbeizuführen, um z.B. jemanden auszuplündern. Des Nachts ist so was natürlich schon übel.
Dann versuchen lieber keinesfalls drüberfahren und nicht anhalten.
A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Transport & Verkehr“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste