Tour of Thailand 16 - 21. Dez. 2007

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7045
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Tour of Thailand 16 - 21. Dez. 2007

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Dez 19, 2007 9:36 am

Etappensieg in Thailand für Matthias Bertling

Ganz am Ende der Saison hat es nun auch für Matthias Bertling zu einem großen Sieg gereicht: Der 20-Jährige gewann die dritte Etappe der Tour of Thailand.

Gleich nach dem Startschuss hatte Bertling attackiert und einen kleinen Vorsprung herausgefahren. „Ich habe eigentlich auf die Bergwertung nach 120 Kilometern spekuliert. Aber die ist aus unerfindlichen Gründen mal eben ausgefallen“, sagte er in seinem Tour-Tagebuch auf der Website des Teams. Zusammen mit einem einheimischen Rennfahrer fuhr er aber einen Vorsprung von 18:50 Minuten heraus. Zehn Kilometer vor dem Ziel waren es immer noch drei Minuten. „Da wusste ich, dass es reichen kann“, so Bertling, der von da an das Tempo mehrmals forcierte. 500 Meter vor dem Ziel hatte er mit einem letzten Antritt seinen Begleiter endgültig abgeschüttelt und sich den Tageserfolg nach 205 Kilometern gesichert. „Ein großer Dank geht an die Mannschaft. Ohne deren Hilfe im Feld hätte ich es wohl nicht geschafft. Und manchmal braucht man eben auch ein bisschen Glück“, freute sich Matthias Bertling über seinen vielleicht wichtigsten Sieg bisher.


Radsport-Forum 18. Dez. 2007

Die erste Etappe ging am 16. von Khao Yai nach Korat, die zweite am 17. von Korat nach Khon Kaen. Und die dritte am 18. von Khon Kaen nach Loei.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7045
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Tour of Thailand 16 - 21. Dez. 2007

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Dez 21, 2007 12:54 pm

Malaya van Ruitenbeek holt zweiten Etappensieg in Thailand

Thailand ist immer eine Reise wert. Besonders für das Team regiostrom-Senges, das bei der Tour of Thailand sehr erfolgreich unterwegs ist. Denn durch Malaya van Ruitenbeek gab es bereits den zweiten Etappensieg für das Stolberger Team.

Auf dem 208 Kilometer langen fünften Abschnitt zwischen Uttaradit und Phayao gab es zahlreiche Attacken, die aber allesamt wieder vereitelt wurden. 30 Kilometer vor dem Ziel fiel dann doch eine Vorentscheidung, als sich Malaya van Ruitenbeek mit zwei weiteren Fahrern absetzen konnte. Zwar wuchs der Vorsprung nie auf über eine Minute an, dennoch hielt sich das Trio hartnäckig an der Spitze. Im Spurt ließ van Ruitenbeek seinen beiden Begleitern keine Chance und holte den zweiten Etappensieg für das Team regiostrom-Senges, nachdem Matthias Bertling die dritte Etappe nach einer langen Flucht gewonnen hatte. „Das Jahr endet einfach fantastisch“, jubelte Teammanager Markus Ganser, der sein Fazit für eine ohnehin schon erfolgreiche Saison bereits gezogen hatte.

Radsport-Foprum 20. Dez. 2007


Zurück zu „Sport“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste