Probleme mit der Postbank

Forum zum Austausch von Erfahren mit der Verwaltung der Finanzen von hier aus in der alten Heimat (in Euro, Schweizer Franken etc.), z. B. Online-Banking, beste Bank, Bankgebühren, Überweisungswege etc.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6587
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Probleme mit der Postbank

Ungelesener Beitragvon KoratCat » So Mai 01, 2011 10:29 pm

Rüde Methoden

Verbraucherschützer verurteilen Inkasso-Praxis der Postbank

"Unterm Strich zähl ich" - in ihrer Werbung gibt sich die Postbank kundenfreundlich. Doch die Praxis sieht nach SPIEGEL-Informationen anders aus. Zumindest, wenn es um das Eintreiben von Forderungen geht: Verbraucherschützer werfen der Deutsche-Bank-Tochter dabei rüde Methoden vor.

Hamburg - Bei Verbraucherzentralen in Deutschland häufen sich Beschwerden im Zusammenhang mit der Postbank und deren Vorgehen beim Eintreiben von ausstehenden Zahlungen. "Selbst wenn die Kernansprüche berechtigt sein mögen, sind die Inkasso-Methoden der Postbank unserer Meinung nach oft unzulässig", sagt Christina Buchmüller von der Verbraucherzentrale Bundesverband.

Besonders häufig melden sich frühere Postbank-Kunden, die jahrelang nichts von dem Institut gehört haben wollen und dann plötzlich wegen vermeintlicher Uraltschulden von wenigen Euro zur Kasse gebeten werden. Die Ursprungsforderung hat sich dann wegen hoher Zinsen und Gebühren oft schon vervielfacht.
Eingetrieben werden offene Postbank-Forderungen häufig von einem Kölner Rechtsanwalt und einem Inkasso-Büro. Beide weisen den Vorwurf zurück, unsauber zu arbeiten. Ein Berater der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg schrieb dem Anwalt kürzlich: "Es ist bei uns der Eindruck entstanden, dass Sie das Eintreiben von strittigen Altforderungen als lukratives Geschäftsmodell missbrauchen."

Der Postbank werfen die Verbraucherschützer vor, dass die Inkasso-Firma und der Anwalt sich oft viel zu schnell nacheinander meldeten. Betroffene hätten dadurch nicht die Möglichkeit, angemessen zu reagieren. Die Kosten würden so unnötig in die Höhe getrieben. Die Postbank erklärt, sie sei als "als Privatunternehmen gehalten", ausstehende Forderungen einzutreiben. Ein Inkasso-Büro werde erst nach mehrfachen Zahlungserinnerungen beauftragt. Nur bei "anhaltender Zahlungsverweigerung" werde "letztendlich" ein Rechtsanwalt eingeschaltet.

Die Postbank ist inzwischen eine Tochter der Deutschen Bank . Durch die Übernahme des Bonner Instituts konnte das Frankfurter Geldhaus seine Kundenzahl auf 28,8 Millionen mehr als verdoppeln. Vor allem das gute Resultat im Privatkundengeschäft sorgte dafür, dass die Deutsche Bank ihr zweitbestes Quartalsergebnis aller Zeiten einfuhr. Das Kreditinstitut machte in den ersten drei Monaten des Jahres einen Gewinn von 2,06 Milliarden Euro.

Spiegel online

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 549
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Probleme mit der Postbank

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » So Aug 21, 2016 2:00 am

Geld ist eine Ware!
Noch gibt es Banken, die keine Gebuehren fuer ein Girokonto berechnen.

Auszuege aus: http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehm ... abschaffen
Postbank verschont Besserverdiener und junge Kunden
Die Postbank bittet ihre Kunden zur Kasse: Künftig müssen viele für ihr Girokonto zahlen. Die Bank schiebt die Schuld auf die EZB – und erlaubt nur wenige Ausnahmen.

Dabei spielt sie auf das neue Kontenmodell an, bei dem die Kunden die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Konten haben. So führt die Postbank erstmals ein Online-Konto mit einer monatlichen Grundgebühr von 1,90 Euro ein. Ein flexibles Konto mit einem Entgelt von 3,90 Euro gibt es für Kunden, die ihre Bankgeschäfte sowohl online als auch in Filialen abwickeln wollen. Ein kostenloses Girokonto gibt es künftig nur noch für junge Kunden sowie für solche mit einem Geldeingang von 3.000 Euro monatlich oder mehr. Wer diese Grenze nicht erreicht, aber das "Sorglos-Paket" bucht, zahlt 9,90 Euro pro Monat.

Welche Gebuehr wird faellig, wenn ich meine Rente zwischen zwei Postbank-Online-Konten an einem Tag kreisen lasse um auf den Geldeingang von 3.000 Euro monatlich zukommen????

Der thread
Re: Online-Banking bei der Postbank u. a.
nimmt mehr Bezug auf Ueberweisungen nach Thailand.


Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 549
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Probleme mit der Postbank

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Mi Sep 28, 2016 9:54 pm

Mousemelk hat geschrieben:Geld ist eine Ware!
Das Geschaeft der Bank ist, mit Geld zu handeln!!

Durch den Beitrag von KoratCat
viewtopic.php?p=32849#p32849
kam ich auf diesen Artikel.
*****
Daten bei der Postbank
Welt.de
Wenn die Bank Umsätze mitliest und Kauf-Ideen gibt
Von Karsten Seibel | Stand: 26.09.2016 | Lesedauer: 5 Minuten
Nachtrag: Wie gerade sehe ist dieser Artikel ein Kaufangebot!!

*****
dies ist nichts "Neues", die Ueberweisungstraeger muessen mitgelesen werden!!, und bei bestimmten Schluesselworten gemeldet werden.

In diesem Zusammenhang, muss man sich die Frage stellen: "Wie ist dies bei dem Postrentendienst"?

frank1
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 68
Registriert: Di Apr 12, 2016 5:46 pm

Re: Probleme mit der Postbank

Ungelesener Beitragvon frank1 » Do Sep 29, 2016 4:13 am

Meine Frau hat ihr Girokonto bei der Postbank.
Für sie bleibt dies auch in Zukunft gebührenfrei.
Durch zwei bis drei monatliche Überweisungen meinerseits werden die geforderten 3.000,- Euro erreicht.
Die Beträge bleiben längsten für einen Tag stehen und werden dann wieder zu mir überwiesen.

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1882
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit der Postbank

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Sep 29, 2016 1:05 pm

Solch ein Aufwand, um ein paar Cent zu sparen? Da wäre meine Arbeitszeit für die Überweisungen kostbarer. :bäh
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 549
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Probleme mit der Postbank

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Do Sep 29, 2016 8:41 pm

frank1 hat geschrieben:..Girokonto bei der Postbank.
Für sie bleibt dies auch in Zukunft gebührenfrei.
... die geforderten 3.000,- Euro erreicht.
Hier kann man nur fragen: "Wer ist Hase, wer ist Igel"
In der Ueberweisung kann/wird nach Schluesselwoerter gesucht!?!

dogmai hat geschrieben:...Aufwand, um ein paar Cent zu sparen? .....
Die Cents kannst du behalten!
Aber die monatlichen Euro-Aufwendung, koennstest Du auf
Bild

Spenden zum Korat-Info: Spenderliste und Gesamthöhe ueberweisen
:bäh

*****
Ich habe eine eMail an;
direkt@postbank.de
Hallo,
betr.: IBAN....,
ich "Widerspreche" der Aenderung meines bei Ihnen bestehenden Kontos.
Mit freundlichen Gruessen

gesendet.
*****
Als Antwort bekam ich;
Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie stimmen der Änderung unserer neuen Entgelte nicht zu. Das neue Entgelt für unsere verschiedenen Girokonten Modelle ist Bestandteil der „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB). Die Akzeptanz der AGB ist die Basis jeder Geschäftsbeziehung, auch beim Postbank Girokonto. Wenn Sie Ihre Zustimmung zu unserer Änderung nicht erteilen, führt das dazu, dass das neue Entgelt nicht wirksam werden kann. Deshalb führt ein Widerspruch– zu unserem großen Bedauern – dazu, dass wir im allerletzten Schritt das Konto kündigen müssen. Diesen Schritt wollen wir vermeiden. Wir möchten Sie gerne weiterhin als Kunden behalten. Jedoch möchten wir weiterhin sicherstellen, dass für alle Kunden die Bedingungen einheitlich sind. Sicher verstehen Sie das.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir möchten, dass Sie mit unserem Service zufrieden sind. Dazu benötigen wir Ihr Feedback. Bitte bewerten Sie unsere Antwort. Klicken Sie einfach hier.

Mit freundlichen Grüßen

Goekhan Oezarslan
Postbank E-Mail-Service

*****
So als naechstes sind die Rentenzahlstellen (DRV / VBL) dran.


Zurück zu „Rund um die €-Knete“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste