Die richtigen Fenster

Was man beim Hausbau in Thailand am besten wie einsetzen kann.
Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 257
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon fraza » So Jan 10, 2016 8:02 am

Geh doch einfach zu Windsor in Khorat, die bauen die Fenster auch nach Maß, falls Du Sondermaße benötigst.
Ich habe jedenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht (Windsor in Pak Chong); die Schiebe-Fenster und -Türen - mit Insektenschutz - sind nun 1 1/2 Jahre in Betrieb und noch 100%ig in Ordnung und dicht.
Einbauen tun sie die Elemente auch professionell - inkl. Endkontrolle durch den Chef.

Frank

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 538
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon thedi » So Jan 10, 2016 7:05 pm

Sali Dogmai,

Im Global gibt es dieselben Fenster wie die hast, aber statt einem Drehmechanismus, der doch immer wieder kaputt geht, mit einem Hebel mit dem man die Glasscheiben auf und zu machen kann. Im Global kann man nur den Mechanismus haben, kostet etwas mehr als die Standard Thai Dinger, und dann selbst in die bestehenden Fensterrahmen einbauen. Die Glasscheiben muss man dann etwas verkürzen - macht jeder Glaser - oder besser gleich ersetzen, denn sie sollten 6 mm stark sein, nicht 3mm oder 5mm wie Thai Standard. Glaser in grösseren Orten haben aber 6 mm Glas.

Man kann aber auch fertige Fenster haben, mit Fliegengitter und Rahmen. Die muss man dann aber neu einbauen, was bei Dir wahrscheinlich etwas aufwändiger wäre. Die fertigen haben zwar ein Fliegengitter, aber kein Einbruchsicherungsgitter. Das müsste dann noch dazu gemacht werden. Bei den fertigen war ich der Ansicht, dass die Fliegengitter ungünstig montiert waren. Irgend wie habe ich in Erinnerung, dass sich entweder die Fliegengitter nicht öffnen lassen, oder der Griff für Glaslamellen dann aussen wäre - was sinnlos wäre.

Ich habe dann die fertigen nicht weiter angeschaut sondern nur die Mechanismen gekauft. Ich habe 7 davon und bisher keine Probleme. Meine Handwerker mussten an den alten Holzrahmen unten etwas abnehmen, die neuen Einsätze waren ca 1 cm höher. Die Glasscheiben habe ich bei den ersten zwei ersetzt, mit 6 mm Glas wie nach Anleitung. Bei den andern dann nur etwas die Länge korrigieren lassen. Danach schlossen auch die trotz nur 5 mm Glas perfekt. Ich bin zufrieden mit denen.

Diese Fenster sind absolut dicht. Es hat unten und oben je eine Dichtung, so dass sie auch dort dicht schliessen. Im Zustand geschlossen, werden die Scheiben mit einem Federdruck aneinander gepresst, sie sind Wasser und Luftdicht.

Das kurbeln war mühsam, mit dem Kipphebel geht es nun schwups - mit einem Griff.

Das Produkt kommt - wenn ich mich richtig erinnere - ursprünglich aus Australien.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1611
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Jan 10, 2016 9:36 pm

thedi hat geschrieben: Im Global kann man nur den Mechanismus haben, kostet etwas mehr als die Standard Thai Dinger, und dann selbst in die bestehenden Fensterrahmen einbauen.


Die Idee werde ich mal weiter verfolgen, nur selbst einbauen kommt nicht in Frage. Ich arbeite nichts, absolut nichts selbst in Thailand. :prost
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 538
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon thedi » Mo Jan 11, 2016 10:47 am

dogmai hat geschrieben:...nur selbst einbauen kommt nicht in Frage. Ich arbeite nichts, absolut nichts selbst in Thailand...

Da sind wir uns einig. Wenn ich 'selbst einbauen' sagte, dann meinte ich eigentlich 'in eigener Regie'. Natürlich überlasse auch ich das mit dem Stechbeutel und dem Hammer jemanden der etwas Geld verdienen will.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1611
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Jan 12, 2016 5:33 am

In der Zeit können wir ja lieber einen Kaffee, ein Bierchen oder einen guten Whisky zu uns nehmen :cheers :prost
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 595
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Jan 15, 2016 4:57 pm

Uwe hat geschrieben:Windsor macht folgende Angabe zu Alu-Fenster 6mm einfach Glas: 6.11 W/m2K.

Zitat Hersteller:
[“It is tested and verified by the ISO 8990 international standard. It can reduce the heat transfer more efficient than Aluminum up to 40%”] Technische Daten von Windsor - siehe technical data

Aha: Der Hersteller nimmt zum Vergleich ein Glasmaterial, welches "minderwertiges" (Flaschenglas)-oder aller einfachstes Glas - bedeutet (was man schon seit Jahrzehnten nicht mehr im Fensterbau einsetzt) und einen U-Wert von über 5W/m²K übersteigt.
Um auf einen noch schlechteren Wert von 6,11 zu kommen, hat dann der Hersteller wahrscheinlich noch ein Profil genommen, was irgendwo auf dem Baumarkt erhältlich war. Anders ist dieser schlechte Wert nicht hinzubekommen.

Zitat Wikipedia: „Ohne zusätzliche Wärmedämmung erreichen Alu-Rahmen lediglich einen U-Wert von ca. 3,0 W/m²K“.

Also verglichen mit der Angabe von Windsor mit 6,11 und den 3,0 liegen gewaltige Unterschiede.
Warum?
Schlecht Machen eines Produkts, weil man sein eigenes verkaufen will. (unlauterer Wettbewerb: gibt es sowas in überhaupt in Thailand? Und hätte das überhaupt Konsequenzen?)

Gängige Glasqualitäten sehen heute so aus: Isolierglas hat z.B. einen U-Wert von 2,8W/m²K und Wärmeschutzglas alles was unter 1,5W/m²K liegt.

Für das wärmstens empfohlene PVC-Fenster mit 3,58W/m²K liegt man wahrhaftig im wahren Vergleich auch nicht ganz vorne, was aber auch dem Aufbau als Einfachglasfenster geschuldet sein kann.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 595
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Jan 22, 2016 7:01 pm

Uwe hat geschrieben:Weißt Du, was es mit der Gasfüllung (meist ja Argon) auf sich hat?

Und nun weiß ich auch, dass die Gasfüllung seine Bedeutung hat (auch in Thailand): Diese minimiert noch einmal den U-Wert (den Schalldämmwert im zu vernachlässigen Bereich). Und da wird meist Argon als Schwergas verwendet.
Krypton-Edelgas erreicht noch etwas bessere Werte, ist aber fast „unbezahlbar“.
Und soll auch für hiesige Verhältnisse dauerhaft in den Scheiben "verweilen" können.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Beuschel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 151
Registriert: Sa Mär 14, 2015 8:18 pm
Wohnort: Don Samakee, Ban Prang, Nakhon Ratchasima
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Beuschel » So Feb 07, 2016 5:31 pm

Bin aktuell auch am klären was wir verbauen werden.

Meine Tendenz geht auf Kunststofffenster. Dazu haben wir die Firma Nakarynn in Pak Chong (am Highway 2 Richtung Bangkok kurz vor Premium Outlet)
besucht und uns mal alle Ausführungen zeigen lassen. (Angebot wird folgen)

Einfachverglasung, Glasdicken frei wählbar

Isolierverglasung: 2 Scheiben mit Abstand 5 mm eingebaut und mit Gas befüllt (ich habe keine Ahnung welches)

Temperlaminat: 2 Scheiben mit Folie dazwischen verklebt (mein Favorit, kann dann hoffentlich die Gitter sparen die Frauchen aus Sicherheitsgründen unbedingt haben will)

Die Fenster werden dort (bis auf die Profile und Scheiben) komplett gefertigt. Dadurch kann masslich jeder Wunsch erfüllt werden.

Lass mich nun mal überraschen was die Geschichte kosten soll

.

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Tuarek » So Feb 07, 2016 6:05 pm

Hallo Beuschel,
Haben die auch Dreh/Kippbeschläge?
Gruß Tuarek

Beuschel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 151
Registriert: Sa Mär 14, 2015 8:18 pm
Wohnort: Don Samakee, Ban Prang, Nakhon Ratchasima
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Beuschel » Di Feb 09, 2016 10:04 am

Hallo Tuarek

ja auch vorhanden, aber nicht kombiniert wie in DACH (dreh und kipp)

nähere Infos und alle Prospekte findest du hier http://www.windsor.co.th/indexEN.php

Windows oben rechts Produkt MARK II

Drehfenster = Sahs Casment Windows
Kippfenster = Awning Windows

Die Firma Nakarin erreichst du unter
Mail chotika@nakaringroup.com
Tel: 044 756971

Am einfachsten Mail mit Bildern und Info was du willst (Google Übersetzter reicht sicher)

Gruess Beuschel

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 595
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Mai 24, 2018 8:54 pm

Hat jemand Kontakt mit der Firma http://www.rec-aluminum.com gehabt, oder kennt diese, oder kennt jemanden, der schon mal was hat einbauen lassen?
Also wer Alufenster (diese sind aus 6063-T5 Aluminum gefertigt → stabil-fest) mag, sollte mal genauer hinschauen.
4panelsliding3 - Kopie.JPG
4panelsliding3 - Kopie.JPG (183.99 KiB) 793 mal betrachtet

651 Gray Open - Kopie.JPG
651 Gray Open - Kopie.JPG (198.91 KiB) 793 mal betrachtet

651 handle 3.JPG
651 handle 3.JPG (347.58 KiB) 793 mal betrachtet

Der Preis liegt im Norm(al)Bereich (m² ab ca. 6.000B.→Schüco liegt da mit Sicherheit drüber).
Die stellen Türen und Fenster (Schiebefenster und Casement-Fenster außenöffnend) aus beschichtetem Aluminium her.
Es gibt die Standard-Fenster-Variante mit 6mm Glas und 1,2mm Rahmenprofil, aber nur in der Farbe weiß,
38.JPEG
38.JPEG (84.47 KiB) 793 mal betrachtet

und die 'Deluxe' Ausführung mit 8,38mm Glas und 1,5mm Alu-Profil (mit verstärktem Innenstrukturaufbau)
51 sash.JPEG
51 sash.JPEG (76.7 KiB) 793 mal betrachtet

in mehreren Farben.
DoubleFrenchDoors4 - Kopie.JPG
DoubleFrenchDoors4 - Kopie.JPG (215.11 KiB) 793 mal betrachtet

Die Insektenschutzgitter sind zum Schieben in einer Plisee Ausführung, d.h. es wird gefaltet.
plisse2.jpg
plisse2.jpg (417.21 KiB) 793 mal betrachtet

Die Firma liegt südlich von BKK. Seit ihr mal in der Nähe und guckt euch das an und berichtet?
Es ist bestimmt interessant und eine Reise wert.
A.G.u.G.v.Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 595
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Sa Jul 21, 2018 12:31 am

Hier mal das Profil von Windsor:
3.jpg
So richtige Begeisterung kann das bei mir nicht auslösen. Der Berater in der Ausstellung von Windsor meinte, dass das alles genau von deutscher Produktion abgeschaut wurde...
3.jpg (35.82 KiB) 509 mal betrachtet

Windsor bietet jetzt auch Insektenschutzgitter in der Plisse-Faltvariante an. Rollos auch noch. Natürlich von Fremdherstellern.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 595
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Sa Jul 21, 2018 6:41 pm

Windsor gibt 1 Jahr Garantie (es gibt für alle Modelle nur ein Profilsystem) für alle Modellvarianten. REC-Aluminium für die Standard-Variante 1 Jahr und für die Variante 'De Luxe' 2 Jahre.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 595
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Jul 23, 2018 3:14 pm

Frage an fraza:
Hatte Windsor bei Dir etwas gesagt, dass Du die Fensterausschnitte mit Beton einfassen sollst?
Windsor zum Beispiel (hier in CR) besteht darauf, dass die Fensterlaibungen ringsum mit 10cm ausgefacht werden, damit die Verankerung vorgenommen werden kann.
Wundert mich schon. Klar sind Fenster manchmal 50Kg schwer, aber bei richtigen Dübeln/Schwerlastankern sollte das auch bei Q-CON machbar sein.
Ob es daran liegt, dass Du 20er hast, und es bei mir 10er Steine werden sollen?
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 595
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Okt 05, 2018 4:00 pm

Ansicht von Windsor (dem Big Player):
Wenn der Kunde Fenster mit Maßen bestellt, die, nehmen wir mal an, 140x70cm groß sein sollen, dann kann der Mauerer genau dieses Maß auch für den Wandausschnitt nehmen.
Weiß Windsor (in CR) nicht, dass dann das Fenster 139x69cm in der Produktion haben muss?
Denn Minimum 0,5cm Luft auf je allen 4 Seiten für den Einbau muss das Fenster schon haben. Kann man ja auch leicht verstehen.
Ich denke, das wissen die. Und jeder cm der eingespart wird, macht sich in klingender Münze bemerkbar. Auch unter dem Hintergrund betrachtet: Kleinvieh macht auch Mist.
Es gilt zu beachten:
1.) Immerhin wird ja der vorher vereinbarte Preis für das Fenster mit den ursprünglichen Maßen abgerechnet.
und
2.) Werden nicht die vereinbarten Maße, die im Vertrag festgehalten sind, eingehalten.
Ist schon bemerkenswert, wie Windsor das sieht.
A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Baumaterialien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: derwinny, Detlef und 107 Gäste