Eilt! Antrag Solarstrom verkaufen

Für alle Themen rund um den Strom beim Hausbau, seien es Kabelverbindungen, Steckdosen, Verteilerdosen, Erdkabel, Sicherungskästen, Wasserpumpen, Klimaanlagen, Beleuchtungssysteme etc.
Wolf
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: So Sep 22, 2013 2:50 pm

Eilt! Antrag Solarstrom verkaufen

Ungelesener Beitragvon Wolf » Do Sep 26, 2013 12:44 pm

Das Thema Solarstrom ist nicht neu, die Technik schreitet aber voran, die Anlagen werden preiswerter, und jeder sollte darüber nachdenken ob er etwas wegen der steigenden Strompreise tun möchte:
Es geht hier ausschließlich um netzgeführte Anlagen, die nur arbeiten, wenn Strom über das Netz vorhanden ist. Stromausfälle werden nicht überbrückt, der produzierte Strom wird ins Netz eingespeist.

1. Strom zum Eigenbedarf produzieren (bedarf keinerlei behördlicher Zulassung, Stromzähler läuft rückwärts und vorwärts)
2. Strom verkaufen mit Zusagen, ähnlich wie in Deutschland, Vergütung 6,96 Baht / kWh für 25 Jahre festgeschrieben (Anlagen mit bis zu 10 kW Einspeiseleistung)

Reihenhäuser bekommen hierfür keine Genehmigung!

Bitte, jetzt hierüber keine Diskussionen entfachen, jetzt geht es erst mal darum, den entsprechenden Antrag bis spätestens 11. Okt. 2013 bei der zulassenden Behörde einzureichen: Chaiapuum, Korat, Buriram, Surin müssen in Korat beantragen: Verwaltungsgebäude hinter dem Umspannwerk an der Mittrapap, Richtung BKK, an Save One, High School-Ratchasima, Schell-Station vorbei, gegenüber Esso: hinter dem Verwaltungsgebäude rechts zum 2. Verwaltungsgebäude hinter dem Umspannwerk abbiegen, hier im Erdgeschoß gibt es das Formblatt, das über die notwendigen Unterlagen informiert (leider nur in Thai). Ob die Anlage dann gebaut wird oder ob Strom verkauft wird oder nicht ist momentan unwichtig. Die Behörde entscheidet dann innerhalb weniger Tage über die mögliche Genehmigung, denn die Anlage muss dann noch bis Ende 2013 ans Netz gehen!

Unter anderem werden ein genauer technischer Plan und die Technischen Daten der zum Einsatz kommenden Geräte der geplanten Anlage gefordert. Dies erfordert bei den meisten nach Besichtigung der Örtlichkeiten eine Technische Beratung und die Anlagenplanung. Da es hier in Korat kaum kompetente Firmen gibt, kann ich das übernehmen.

Gruß Wolf

Khun Hans
Thailand-Entdecker
Beiträge: 286
Registriert: Fr Mai 25, 2007 1:16 pm
Wohnort: Na Paeng A. Na Pho Buriram 31230

Re: Eilt! Antrag Solarstrom verkaufen

Ungelesener Beitragvon Khun Hans » Do Sep 26, 2013 4:05 pm

Hallo Wolf
Das ist ja schön und gut, wir hätten da schon ein Interesse, doch in dieser Zeit?
Und noch dieses Jahr ans Netz?

Ich hätte da noch gerne nähere Infos, wer bezahlt was, ist mal das wichtigste.

Danke

Gruss Khun Hans

Wolf
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: So Sep 22, 2013 2:50 pm

Re: Eilt! Antrag Solarstrom verkaufen

Ungelesener Beitragvon Wolf » Do Sep 26, 2013 9:00 pm

Hallo Khun Hans,

warum das Zeitfenster für Anträge nur drei Wochen beträgt, wissen nur die Thais ??

Irgendwelche Fördergelder und günstige Kredite gibt es nur für Großprojekte, also in diesen Fällen nicht. Man bezahlt die Anlage selbst. Wenn man den Strom verkauft, amortisiert sich das Ganze je nach Örtlichkeit und dem eigenen Qualitätsanspruch bezüglich der Anlage nach 4 bis 5 Jahren, also sicherlich wohl noch in der Zeit, in der man für den Strom mehr bekommt als man dafür bezahlt. Alles was danach eingenommen wird, ist auf dem Bankkonto!

Man macht hier nicht den Fehler wie in D., wo die Förderung einfach zu hoch ist. Daraus folgt: Deutschland verschenkt zu viel produzierten Strom an Österreich und die Niederlande. Die Leute dort lachen sich tot, in Österreich ist der Strompreis mancherorts bereits günstiger geworden, und die Deutschen finanzieren das mit erhöhten Strompreisen.

Wenn man den Strom nicht verkaufen will, besteht keinerlei Zeitdruck. Man dimensioniert die Anlage so, dass der erzeugte Strom in etwa dem eigenen Verbrauch entspricht. Ab der Inbetriebnahme hat man praktisch keine Stromrechnungen mehr, die Amortisierung dauert allerdings etwas länger.

Über Anlagenpreise möchte ich hier keine Angaben machen. Das kann jeder selbst im Internet nachsehen. Die Preise variieren zwischen 40 Baht/Watt (praktisch ünmöglich, oder nur mit billigster Chinaware) bis hin zu 88 Baht/Watt (thailändische Spezialpreise, man nimmt was man kriegen kann!).

Ich hoffe, das hilft weiter.

Grüße Wolf

Wolf
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: So Sep 22, 2013 2:50 pm

Re: Eilt! Antrag Solarstrom verkaufen

Ungelesener Beitragvon Wolf » Mi Okt 02, 2013 1:54 pm

Nachtrag zur Finanzierung:

Man hat uns bei PEA versichert, dass nach der Genehmigung zum Bau einer kleinen Anlage auch hierfür günstige Kredite bei der Kasikorn beantragt werden können.

Grüße Wolf

didi1000
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 21
Registriert: Sa Feb 25, 2012 4:18 am
Wohnort: BKK, Korat

Solarstrom

Ungelesener Beitragvon didi1000 » Do Dez 12, 2013 8:41 pm

plane Hausbau in 2014 - natürlich soll Solarenergie hier auch beachtet werden!
Hat hiermit schon jemand eigene Erfahrung (bitte keine Sprüche, die höre ich überall).
Wie sieht es mit Genehmigung aus (beim Hausbau u. beim E-Werk), kann der Mehr-Strom (wie in D verkauft werden)
Haltbarkeit der Elemente und Kabel? Gibt es in und um Korat adequte Installations-Firmen?
für sachliche Auskünfte immer dankbar, Didi

Graffiti
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 20
Registriert: So Jun 03, 2007 1:46 pm
Wohnort: Pak Thong Chai
Kontaktdaten:

Re: Eilt! Antrag Solarstrom verkaufen

Ungelesener Beitragvon Graffiti » So Dez 22, 2013 9:47 am

Hallo Didi

kannste mal hier nachfragen, gibts in Bangkok und Pak Chong, installation Thailand-weit
gibt 25 Jahre Garantie auf die Module
http://www.solartron.co.th/contact.htm

und hier eine Liste für Solarbussines in Thailand
http://energy.sourceguides.com/business ... olar.shtml

hier wurde das Thema auch schon diskutiert
viewtopic.php?f=93&t=2491

gruß Gerhard


Zurück zu „Elektroinstallation“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste