Betrüger plündern Konten

Wissen von Verbrechen und Betrugsmethoden kann helfen uns zu schützen. Also behaltet es nicht für euch sondern packt's hier rein.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6866
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Betrüger plündern Konten

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Jul 12, 2007 8:28 pm

Betrüger plündern Studentenkonto

KREIS SIGMARINGEN (sz) - Um mehr als 2000 Euro haben Betrüger Anfang Juli das Bankkonto einer 21-jährigen Studentin aus dem Landkreis Sigmaringen erleichtert. Einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin kamen die zahlreichen in Thailand getätigten Abbuchungen jetzt verdächtigt vor.

Um weitere Abbuchungen zu verhindern, sperrte sie das Konto und verständigte die Kontoinhaberin. Die 21-jährige Studentin, die ihre Bankgeschäfte über Online-Banking abwickelt, prüfte daraufhin die Umsätze ihres Kontos. Dabei stellte sie fest, dass insgesamt neun Auslandslastschriften von Thailand aus über die Bangkok-Bank von ihrem Konto abgebucht wurden. Zwischenzeitlich steht fest, dass bereits in den Jahren 2004 bis 2006 ein Netzbetreiber für Geldausgabeautomaten in den USA einem Hackerangriff ausgesetzt war. Die 21-Jährige hatte sich zum fraglichen Zeitpunkt in den USA aufgehalten. Vermutlich wurden ihre Daten dort bei einer Geldabhebung ausgespäht.

Es ist anzunehmen, dass die Hacker zwischenzeitlich anhand der zahlreich ausgespähten Daten Dubletten von Kreditkarten anfertigten. Seit Anfang Juli wird mit diesen nachgemachten Kreditkarten vorwiegend in Thailand, Malaysia, Estland und der Türkei auf betrügerische Weise Geld abgehoben. Nach Ermittlungen der Zentralen Debit-Schadenstelle Frankfurt scheinen etwa 8000 deutsche Kartenkonten potentiell gefährdet. In den vergangenen Tagen ist bundesweit bereits bei 180 Konten ein Schaden von rund 300000 Euro entstanden. Wer sich in den Jahren 2004 bis 2006 in den USA aufgehalten und dort an Geldautomaten Geld abgehoben hat, sollte deshalb vorsorglich die Umsätze seines Kontos seit dem 30. Juni überprüfen.

chwäbische Zeitung 12. Juli 2007

Hannes
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Betrüger plündern Konten

Ungelesener Beitragvon Hannes » Di Jul 24, 2007 6:20 pm

Wenn man seine deutsche Geldautomatenkarte im Ausland einsetzt, sollte man immer besonders vorsichtig sein. Immer das Tastenfeld beim Eingeben der Geheimnummer mit der anderen Hand abdecken. Und auch die Kontobewegungen regelmäßig über's Online-Banking überprüfen. Schon um rechtzeitig und leichter bei der Bank hier reklamieren zu können, wenn was schiefgegangen ist.

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 546
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /
Kontaktdaten:

Re: Betrüger plündern Konten

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Sa Jan 04, 2014 7:16 am

Mal wieder etwas Neues.

Geldautomat mit USB-Stick geknackt
02.01.2014 13:43 Uhr von Martin Schindler 0

Geldautomaten scheinen eine Sicherheitslücke zu haben, die sich über einen USB-Stick ausnutzen lässt. Kriminelle konnten damit in Europa über Automaten Geld abheben.

Die BBC berichtet, dass Kriminelle mit Hilfe eines USB-Sticks in der Lage waren, Geld von einem Bankautomaten abzuhaben. Der Vorfall soll sich einem nicht näher bekannten europäischen Geldinstitut bereits im Sommer ereignet haben.

weiterlesen:
http://www.silicon.de/41593478/geldauto ... -geknackt/

Anmerkung:
Die betreffende Telefonverbindung des Bankautomaten anzapfen ist weniger Arbeit, aehnliches gilt auch fuer eine WLAN-Verbindung.


Zurück zu „Verbrechen und Betrug“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste