Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Für alles, was mit Glauben (Buddhismus, Hinduismus, Islam, Judentum, Christentum und/oder der Geisterwelt (Animismus etc.) zu tun hat, z. B. Weltanschauungen, Sitten und Gebräuche, die auf Glaubensrichtungen beruhen; um dem Einen oder Anderen zu helfen, diese als respektgebietend zu erkennen und eben nicht ins Fettnäpfchen zu treten.
Benutzeravatar
Rudi
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 148
Registriert: Mi Nov 14, 2012 2:05 pm
Kontaktdaten:

Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon Rudi » Do Aug 25, 2016 7:42 pm

Was Gott tut ist so einmalig genial, es ist einfach Göttlich. Der Verstand kann es noch nicht erfassen, noch ist es nur intuitiv zu erahnen.

Gott hat die Menschen befähigt, die Wende in die Neue Zeit einzuläuten. Gott hat Menschen erschaffen und befähigt die zerfallenen Strukturen der Alten Zeit durch neue zu ersetzen.
Dazu erschuf Gott Männer und Frauen, die durch keine religiösen Prägungen eingeengt sind.
Gott hat auch Russische Menschen erschaffen und sie befähigt, Sein Werk zu erfüllen. Es sind Grigori Grabovoi, Igor Arrepjev und Nadezhda Koroleva, um nur einige zu nennen. Diese Personen stehen Gott so nahe, um mit Ihm gemeinsam zu erschaffen.

Die Folgen dieser Lehren haben u.a. den Zusammenbruch der alten Systeme besonders das Gesundheitswesen, von der Ausbildung der Mediziner bis hin zur Pharmaindustrie eingeleitet.

Die russischen Texte sind von Carola Sarrasin ins Deutsche übersetzt, sie ist auch an der Verbreitung der Lehre im deutschsprachgen Raum beteiligt.

Ich kenne bisher keine der Menschen persönlich, habe sie nur auf mehreren Youtube Videos gesehen. Aufgrund meiner Quantentheoretischen Kenntnisse halte alles von dem, was sie sagen, für möglich.

Werde vom 7. bis 13. Dezember 2016 ein Seminar in Chiang Mai besuchen.


Für weitere Informatinen: http://www.thailandproject.asia

Uwe
Thailand-Entdecker
Beiträge: 486
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Aug 31, 2016 5:39 pm

Achtung: Nicht für Kinder, Jugendliche und empfindliche Menschen geeignet !
Darum: - An den Admin - Falls unteres Foto zensiert werden muss, unbedingt tun.

Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Gott

Mensch: Macht, Religion, Ideologie: Verstand, Vernunft, Verantwortung

Gott

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Beispiel: Gewählt: Afghanistan beim gewollt-befohlenem deutschen "Friedenseinsatz" vor ca.10 Jahren:
Kunduz15 - 13 014.JPG
Kunduz15 - 13 014.JPG (282.15 KiB) 1388 mal betrachtet

dsc026721.jpg
dsc026721.jpg (125.51 KiB) 1388 mal betrachtet


A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Entdecker
Beiträge: 486
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Aug 31, 2016 10:12 pm

Uwe hat geschrieben:Gott
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Beispiel: Gewählt: Afghanistan ...

Und:
„Nach Afghanistan geht Gott nur noch zum Weinen.“ Siba Shakib

Und: Ukraine, Syrien, ..., ...

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1412
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Sep 01, 2016 2:52 pm

Sorry, es ist nur meine persönliche Meinung. Ich bin nicht dafür, daß Fotos von toten, verstümmelten Menschen gezeigt werden müssen. Klar, sie sind oder waren existent, aber so gezeigt werden sie als Kadaver herabgewürdigt.

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 527
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Do Sep 01, 2016 3:35 pm

dogmai hat geschrieben:Sorry, es ist nur meine persönliche Meinung. Ich bin nicht dafür, daß .......gt.


da bin ich auch der Meinung,
an einer Wand sieht die Sahnetorte ansehnlicher aus, dies koennte als "kunst" verstanden werden
als das Gehirn eines Babies.
**
Es ist ein Unding, dass sich bei den Bildern kein Quellennachweis befindet.

Uwe
Thailand-Entdecker
Beiträge: 486
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Sep 01, 2016 5:00 pm

Die Überschrift "Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen" ist maßgeblich und steht für eine Seite dieser Aussage.
Varianten, Facetten, Möglichkeiten gibt es viele aufzuzeigen. Weiß Gott, auch bei Weitem viel Angenehmeres und Positives.

Ein Verteidigungsminister/in hat auch Familie, womöglich mit Kindern, und kennt solche Bilder
(sind im Privatbesitz meiner Familie),
vielleicht sogar live und in Farbe (Zigarettenschachteln sind auch nicht gerade Ohne).

Die getöteten Soldaten werden doch angeblich im nächsten Leben weitermachen können, und die, die es mit ansehen mussten, wie ihre Freunde gen Himmel geholt wurden, werden doch, wie behauptet, durch schlimmste Ereignisse, und obwohl traumatisiert, damit ganz gut fertig, und die überwiegende Mehrheit wachsen sogar über sich hinaus, und profitieren somit.
Dass ich das anderes sehe, habe ich ja schon mittgeteilt. Aber bitte, Experten sind nun mal Experten.
Wobei mit Betroffenen zu sprechen ist auch ein Weg, und zeigt ihr wahres, oder wenn nicht Das, dann doch ein anderes Gesicht.
Entschuldigung für meinen Einwand.

Mich betrübt aber, wo ist die Fähigkeit der Moschee, des Tempels, der Kirche, die sich mit Gott versuchen einzumischen und auf Erden zu helfen?
Denn wer ist vorgesehen, wer ist auserwählt ?

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1412
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Sep 01, 2016 6:56 pm

Ich akzeptiere Deine Gründe, das Bild zu veröffentlichen, aber ich akzeptiere nicht das Bild an sich, ob mit oder ohne Überschrift, ob mit oder ohne Quellennachweis. Es stößt mich ab und bringt mich auch nicht dazu, über das Thema nachzudenken.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Sep 01, 2016 8:59 pm

Uwe hatte mir dazu eine PN gesandt:

Uwe hat geschrieben:Hi grüß Dich Klaus,
schau doch mal schnell dorthin, ob Du da eingreifen müsstest:
viewtopic.php?f=10&t=6704
Viele Grüße Uwe


Ich hab ihm geantwortet:

KoratCat hat geschrieben:Hallo Uwe,

Zensiert werden muss das Foto nicht. Ob es ethisch eine gute Idee war, zur Infragestellung von Rudis These ein solches Foto zu posten, ist eine andere Frage. Die Entscheidung hast Du getroffen. Ich würde nicht mit Schockbildern argumentieren.

:prost

Klaus


Irgendwie ist es vom Admin ein bisschen viel verlangt, eine Entscheidung zu treffen, ob die Grenze überschritten sei nachdem man grenzwertige Bilder gepostet hat. Jeder trägt da selbst Verantwortung.

Gibt es Stimmen für die Verlegung des Threads in einen nichtöffentlichen Bereich des Forums und welchen?

Uwe
Thailand-Entdecker
Beiträge: 486
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Sep 02, 2016 2:32 am

Hallo KoratCat,
vielleicht würde das Retuschieren des Bildes ja eine Lösung sein. Ich habe leider kein Verpixelungsprogramm.
Dieses von mir gewählte Bild ist auch das Einzige, welches sich dazu einigermaßen eignet. Die anderen sind noch entsetzlicher.
Man sieht ja nur die Särge, die da so mal so in den Medien gezeigt werden. Reingucken kann man ja nicht. Manche wollen nicht. Aber es so das Beste ist ?

Wo hier im Forum die rote Linie angesetzt wird, muss ich erst noch erfahren. Dazu bat ich Dich um Hilfe.

Wie bekannt und sich bewiesen hat, ist Ethik und Moral schon mal im Sport abhanden gekommen und nicht miteinander vereinbar. Sagen Experten.
Da stimme ich zu.
Bei der Politik bin ich mir nicht ganz sicher. Und in Wirtschaft ?
Und im Glauben ?
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Sep 02, 2016 7:08 am

http://unkenntlich-machen.de/


Das schnelle Online-Tool

KFZ- und Auto-Kennzeichen, Gesichter und mehr verpixeln, schwärzen oder unkenntlich machen.
Bearbeiten Sie Ihre Bilder und Photos hier online im Browser - ohne Bildbearbeitungsprogramm, wie Photoshop.


So einfach geht's!

    1. Einfach ein Bild hochladen
    2. Bereich markieren und Effekt auswählen
    3. Und dann das bearbeitete Bild herunterladen

Uwe hat geschrieben:Wo hier im Forum die rote Linie angesetzt wird, muss ich erst noch erfahren. Dazu bat ich Dich um Hilfe.


Die roten Linien, die nicht schon von den Gesetzen definiert sind, kann man erst in einer Diskussion erkennen. Und selbst Gesetze müssen aufgrund gesellschaftlicher Erfahrung immer erst ausgelegt werden. Stile werden durch Gesetze aber nicht bestimmt.

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1412
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Sep 02, 2016 8:06 am

Hallo zusammen.
Man muss natürlich darüber diskutieren können, und es muss jedem seine (ethische) Einstellung belassen bleiben. Ich bin grundsätzlich dagegen, so wie in thailändischen Medien üblich, tote Menschen darzustellen und sie in meinen Augen zum Kadaver zu degradieren. Ich habe meiner toten Tochter eine Seite gewidmet, aber ich käme nie auf die Idee, ihr Totenbild zu veröffentlichen, obwohl sie darauf sehr friedlich lächelnd zu sehen ist.
Ich muß mir aber diese Fotos ja nicht ansehen und kann das ganze Thema meiden, das wäre aber schade. ABER: das ist ja auch nur die Meinung eines einzelnen älteren Herrn und nicht die Forenmeinung.

Uwe
Thailand-Entdecker
Beiträge: 486
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Sep 02, 2016 8:20 pm

Ich danke Dir herzlich dogmai für Deine Meinungen.

Kriege werden manchmal gewählt, um bestimmte Interessen durchzusetzen. Manchmal wird im Namen Gottes Krieg verübt.
Oder beides zusammen.
Und die Folgen sind für den und die Leidtragenden niemals schön. Schön ist das verkehrte Wort. Es ist brutal und schrecklich.
Und es wird immer schrecklicher. Wie sagen Experten: Es wird eine neue Dimension erreicht, die es so vorher so noch niemals gab.
Aber so schwer es einem fällt, den Tatsachen ins Auge zu sehen, sich der Realität zu stellen ist notwendig, um zu erahnen, was passiert ist und noch passieren kann.
Auch zurückblickend wird aus KZ's die ungeschönte Wahrheit vor Augen geführt. Und waren da nicht auch Kadaver dabei ?

Wenn Gott nun nicht die Fähigen wählt, sondern die Menschen erwählt die er befähigt, dann gehören solche Ereignisse dazu, und man muss diese Erkenntnis dann auch in Bildern ertragen.
Und ich bin heilfroh, nicht dabei gewesen zu sein, denn ich könnte es nicht verarbeiten, nicht damit umgehen und womöglich daran zerbrechen.
Aber ich verweigere mich auch nicht, beim Anblick zu leiden.

Ist Krieg jemals ethisch bedenkenlos und gefahrenlos? Gibt es einen Friedenseinsatz mit scharfen Waffen, die frei zum Gebrauch gegeben sind ?
Einen Einsatz im fremden Land, mit anderen Verteidigungs- und Angriffstaktiken, wo der Gegenüber bewaffnet ist bis auf die Zähne (womöglich aus der eigenen Produktion?).

Nichts passiert einfach so. Alles entspringt von Gott, oder mindestens einer Idee des Menschen. Und nichts ist entschuldbar, man hätte es nicht gewollt: Vernunft, Verstand, Verantwortung moralisch und ehrlich für sich selbst und andere nutzen, dann ist auch der Glaube eine Hilfe und Gott auf Deiner Seite.

Schreckliche Taten mit unethischen Folgen sind auch nicht von mir zu akzeptieren.
Ich versuche aber auch, wenn ich recht ohnmächtig und machtlos bin, nichts zu verheimlichen, nicht zu beschönigen aber auch nicht zu dramatisieren, und zumindest dann aktiv durch Aufmerksamkeitsmachung Veränderungen für die Zukunft zu bewirken.
Nicht das einer behauptet, er hätte nicht gewusst, dass es so schlimm war, ist oder wird !

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6672
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Sep 09, 2016 3:32 pm

Einen interessanten Artikel zu dem Thema, wann Bilder zugelassen sein sollten oder nicht, kann man heute auf Zeit online lesen. Es handelt von einem offenen Brief des Chefredakteurs der Aftenposten an Mark Zuckerberg und einer auf Facebook gelöschten Diskussion über ein Foto aus dem Vietnamkrieg: "Medien hätten die wichtige Aufgabe, Informationen weiterzugeben, auch Bilder. Diese seien manchmal unangenehm und schwer zu ertragen für die regierende Elite und normale Bürger, aber sie seien wichtig, schreibt Hansen. Das Bild von dem Napalmangriff habe dazu beigetragen, den Vietnamkrieg zu beenden. Der Chefredakteur fragt, wie heute auf diese Weise ein Krieg gestoppt werden könnte."

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1412
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Sep 09, 2016 8:39 pm

Das Foto hat mit Sicherheit viel bewirkt. Ich kann mich noch gut erinnern wie geschockt ich war, wie geschockt wir waren, als dieses Foto auf dem Titelblatt wirklich jeder Zeitung zu sehen war. Ob es wirklich dazu beigetragen hat, den Vietnamkrieg zu beenden kann ich nicht beurteilen. Es hat auf jeden Fall dazu beigetragen, Menschen nachdenklich zu machen. Und trotzdem besteht ein Unterschied zu dem von mir bemängelten Foto.
Ich war heute im Wat Ban Rai, und dort sind Fotos vom toten Abt Luong Pho Khun zu sehen. Diese Fotos strahlen Würde aus. Sicher wurde das Totengesicht für die Fotos hergerichtet. Aber welch ein Unterschied zu dem Foto eines verbrannten, zerfetzten Menschen. Für mich ist die Grenze des guten Geschmacks bereits mit der Aufnahme überschritten. Nun ist Geschmack etwas absolut persönliches und kann nicht mit anderen geteilt werden. Und somit ist meine Kritik, die nach wie vor besteht, auch sehr subjektiv. Und um dieses Foto auch beim Scrollen in diesem Thread nicht sehen zu müssen wollte ich Uwe zu meinen ignorierten Mitglieder zufügen, aber das Programm lässt mich nicht.
Zuletzt geändert von dogmai am Fr Sep 09, 2016 8:42 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 527
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Gott wählt nicht die Fähigen, Gott befähigt die gewählten Menschen

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Fr Sep 09, 2016 8:40 pm

KoratCat hat geschrieben:Einen interessanten Artikel zu dem Thema,......
Das Bild von dem Napalmangriff habe dazu beigetragen, den Vietnamkrieg zu beenden. Der Chefredakteur fragt, wie heute auf diese Weise ein Krieg gestoppt werden könnte."


Napalm-Angriff 001.jpg
http://www.zeit.de/digital/internet/2016-09/mark-zuckerberg-facebook-kriegsfoto-zensur-espen-egil-aftenposten
Napalm-Angriff 001.jpg (53.69 KiB) 1071 mal betrachtet

Napalm-Angriff 002.jpg
http://www.aftenposten.no/meninger/debatt/En-gjennomforbar-frigjoringsplan-fra-Facebook--Bjorn-Stark-604178b.html
Napalm-Angriff 002.jpg (409.44 KiB) 1071 mal betrachtet


Da fragt man sich, wie koennen "historische Bilder" so verunstaltet werden.


Zurück zu „Religion“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast