falsch rum eingeschenkt ?

Für alles, was mit Glauben (Buddhismus, Hinduismus, Islam, Judentum, Christentum und/oder der Geisterwelt (Animismus etc.) zu tun hat, z. B. Weltanschauungen, Sitten und Gebräuche, die auf Glaubensrichtungen beruhen; um dem Einen oder Anderen zu helfen, diese als respektgebietend zu erkennen und eben nicht ins Fettnäpfchen zu treten.
turntablist
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 13
Registriert: Fr Jul 19, 2013 2:47 pm

falsch rum eingeschenkt ?

Ungelesener Beitragvon turntablist » Mi Jan 06, 2016 1:22 am

In thailand gibt es ja viele verhaltensregeln von welchen mir einige bekannt sind wie zum beispiel schuhe ausziehen vor dem betreten des hauses, füsse nicht gegen köpfe halten usw...
Ich war mal mit meiner frau beim ya-moo in korat und da haben wir eine flasche öl gekauft welche wir dann in die kerzenwanne gegossen haben. Frauchen hat mir dann gesagt dass ich das öl im richtigen uhrzeigersinn reinschütten muss - ich habe keine ahnung warum das so ist, scheint aber was mit buddha zu tun zu haben.
Gestern waren wir beim elternhaus und haben gefeiert. Etwas später am abend sass ich mit den jungs am boden und nach ein paar flaschen bier wollte ich dem thai rechts von mir, mit meiner rechten hand, nach rechts in sein glas einschenken. Naja normalerweise mach ich das ja nicht. Jedenfalls blockte er schockiert ab und wies mich darauf hin dass dies nicht geht. Ok, wieder eine regel welche man beachten sollte. Ist euch das auch schon passiert ?

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 527
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: falsch rum eingeschenkt ?

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Mi Jan 06, 2016 5:28 pm

turntablist hat geschrieben:..., scheint aber was mit buddha zu tun zu haben.
Dies hat nichts mit "Buddha" gemeinsam.
Es kommt aus der Zeit der Altvaeter, als die Kinder dem Mann zugeordnet wurden und die Frau eine Arbeitskraft war ...

....... Naja normalerweise mach ich das ja nicht. Jedenfalls blockte er schockiert ab und wies mich darauf hin dass dies nicht geht.
Damit hast du dich zu seinem Diener gemacht und in eine "Position" unter ihm.


Ich umgehe dies mit dem "einschenken", denn ich gebe meinem Schwiegervater den Flaschenoeffner
und damit ist er der Herr an der Flasche.
Es geht nach dem Prinzip "Man nimmt die Altersposition der Frau ein", obwohl man der Aeltere ist.

In anderen Familienzusammenkuenften, (Maenner und Frauen sitzen getrennt)
stelle ich mein Glas auf den Tisch und es wird nachgeschenkt.
Genauso kommen von Zeit zu Zeit die Frauen vorbei und fragen "Ob wir noch etwas essen moechten"
(Oder die Frau schaut einem tief in die Augen werden muede und wollen nach Hause)


Zurück zu „Religion“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste