Buddha im Auto

Für alles, was mit Glauben (Buddhismus, Hinduismus, Islam, Judentum, Christentum und/oder der Geisterwelt (Animismus etc.) zu tun hat, z. B. Weltanschauungen, Sitten und Gebräuche, die auf Glaubensrichtungen beruhen; um dem Einen oder Anderen zu helfen, diese als respektgebietend zu erkennen und eben nicht ins Fettnäpfchen zu treten.
jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon jogi » Fr Jun 03, 2011 11:07 pm

Hallo liebe Forenmitleser!
Wir haben uns eine kleine Buddha-Figur angeschafft für das Auto. Damit keine Unglücke passieren und so. Man sieht das a auch schon mal in Thai-Autos, Taxis etc.
Jetzt ist aber zwischen meiner Mausi und mir ein Disput darüber entstanden, ob der Buddha mit dem Gesicht nach vorne angebracht werden soll oder ob er ins Auto gucken soll sozusagen. Also mit dem Gesicht nach hinten.

Ich meine ja, wenn er uns beschützen soll, also unser Auto, dann muß er auch den Verkehr im Auge haben. Ich würde ihn mit dem Gesicht nach vorne festkleben. Aber meine Mausi will das nicht. Sie meint andersherum wäre besser. Ich habe aber keine Lust, dass er mir die ganze Zeit beim Fahren zuschaut.
Was meint Ihr dazu? Hat jemand Erfahrungen mit Buddhas im Auto?

Grüße an Alle
Jogi

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 585
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon thedi » Sa Jun 04, 2011 4:08 am

jogi hat geschrieben:.. kleine Buddha-Figur ... für das Auto damit keine Unglücke passieren und so
..ob der Buddha mit dem Gesicht nach vorne angebracht werden soll oder ob er ins Auto gucken soll sozusagen.
...wenn er uns beschützen soll, also unser Auto...Sie meint andersherum wäre besser. Ich habe aber keine Lust, dass er mir die ganze Zeit beim Fahren zuschaut.

Sali Jogi,

Die Buddha-Figur ist nur ein Stück Plastik oder Metall. Das weiss auch jeder Thai. Kein Thai kommt auf die Idee dass die Figur aus dem Auto schauen soll um Dir beim Lenken zu helfen. Sie schaut Dir auch nicht wirklich beim Fahren zu.

Die Figur ist ein Symbol. Das Symbol soll den Betrachter an die Morallehre des Buddhismus erinnern. Diese beinhaltet all das was viele im Thai Strassenverkehr oft vermissen: Nebst den 5 Grundregeln (inkl. kein Alki oder Drogen) unter anderem auch das eigene Ego als Illusion zu erkennen. Wenn diese Erkenntnis etwas tiefer verstanden wird entsteht eine Gelassenheit die z.B jai yen yen macht wenn einer blöd hupt oder Dich mit einem fraglichen Überholmanöver zwingt in den Strassengraben auszuweichen. Gelassenheit in solchen Situationen fördert auf jeden Fall die Sicherheit für Dich und deine Mitfahrer.

Somit muss ich Deiner Mausi recht geben: Die Buddha Figur solltest Du beim Fahren immer etwas im Auge haben - jetzt wo Du weisst was sie symbolisiert. Auf jeden Fall kannst Du auf Deine Mausi stolz sein: sie versteht offensichtlich Buddhismus.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1738
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon dogmai » So Jun 05, 2011 5:16 am

Abgesehen davon, daß diese Buddhabildchen oder Statuen nichts mit Buddhismus zu tun haben (genau so wenig wie die Amulette und dergleichen) rate ich dir zu der folgenden Statue:
Gott_Brahma-.jpg
Brahma wird auch in Thailand des öfteren gesehen
Gott_Brahma-.jpg (27.68 KiB) 5049 mal betrachtet
.

Diese hat den Vorteil, daß sie nach vorne schaut und auf die Straße achtet, dich beim Fahren anschaut, damit du nicht müde wirst, und schaut auch noch nach rechts und links wegen der Vorfahrt.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

longhair
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon longhair » Mi Aug 31, 2011 6:12 pm

In unseren in Deutschland zugelassenen Autos sind die Buddha Figuren auf dem Amaturenbrett so angebracht, das sie nach vorne schauen, also den Verkehr beobachten.
Die Anbringung der Figuren wurden durch meine Frau erledigt.
Nachdem ich diesen Threat gelesen habe, habe ich nachgefragt, warum das so sein soll. Die Antwort meiner Frau bezog sich auf die Beobachtung des Verkehrs und diesbezüglicher Gefahren.

Ich werde alles so lassen wie es ist, im Privatwagen sowie in meinem Einsatzfahrzeug.

Grüße vom Niederrhein

Lutz (†2018)
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Do Mai 01, 2008 6:23 pm
Wohnort: Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon Lutz (†2018) » Mi Aug 31, 2011 7:51 pm

Hallo lieber Jogi,

ich äußere mich ja hier sehr selten aber da Du wieder mal ein überaus ernstes und wichtiges Thema zur Debatte stellst habe ich gegrübelt und mich mit Experten beraten. Ich wohne jetzt in einer Siedlung die überwiegend von Luftwaffenangehörigen bewohnt wird und einigen davon habe ich diese (über)lebenswichtige Frage gestellt. Man sagte jede Stellung Buddhas sei richtig, zumindest nicht falsch aber auch hier gehe die Zeit weiter und man solle fortschrittlich und zeitbezogen denken. Um es kurz zu machen: man emphal mir einen auf dem Rücken liegenden Buddha zu installieren der den Luftraum im Auge habe weil ja hierzulande die Hubschrauber wie faules Obst vom Himmel fallen und auch die sonstige Fliegerei nicht so überaus sicher sei. Ist sicherlich `ne Überlegung wert und im Streitfall ob nach vorn oder hinten einigt man sich eben auf nach oben.

Glück auf Lutz

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon jogi » Do Sep 01, 2011 12:07 am

Lieber Lutz,
ich habe mich jetzt erst mal so entschieden:

Bild


Ein ganz kleiner Buddha mit dem Gesicht nach vorne wacht auch schon. Aber der wird jetzt immer durch meinen neuen Navi verdeckt, so dass ich ihn während der Fahrt nicht sehen kann. Ich weiß nicht, ob das wichtig ist, dass man ihn sehen kann. Das beunruhigt mich ein bischen. Mal sehen. Ein liegender Buddha wäre eigentlich auch spektakulär.
Viele Grüße an alle Mitleser
Jogi

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon WADI » Do Sep 01, 2011 5:57 pm

jogi hat geschrieben:Ein ganz kleiner Buddha mit dem Gesicht nach vorne wacht auch schon. Ich weiß nicht, ob das wichtig ist, dass man ihn sehen kann


Hauptsache bleibt doch, dass ER die Straße sieht
导师 dǎoshī Lem Pel

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 2001
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon Detlef » Do Sep 01, 2011 8:09 pm

@jogi
Schon mal an einen kleinen Servo Motor mit Mini Drehteller gedacht? (gibt's bei "Conrad")

Da kannst Du ihn rotieren lassen und du bist die Entscheidungsnöte los. :mrgreen:
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1738
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Buddha im Auto

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Sep 02, 2011 12:45 am

Detlef hat geschrieben:Da kannst Du ihn rotieren lassen ...


Jetzt wirds aber respektlos !!!!!!!!!!!!!!!! :violent




Aber wenn schon rotieren, dann so schnell, daß er auch als Ventilator dient :bäh
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de


Zurück zu „Religion“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste