Erinnerungen an Cebu

Für alle Nachrichten aus und Perspektiven zu den Philippinen
Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon thai.fun » So Apr 29, 2018 11:55 pm

dogmai hat geschrieben: Ich frage mich, welchen Weg die thailändischen Trauminseln gehen.
Eher welchen verderblichen Weg diese Inseln AUCH schon gegangen sin!?
Aber wenn schon ein Philippinen Thread, ich hab da auch noch eine Insel Geschichte ... wenn's genehm ist?

Wie Millionen $ mit Auswanderer verbrennen:

Im Winter 1982 / 83 hab ich mir Cebu in den Philippinen zum ersten Mal als Urlaubsort auserkoren. Es war meine erste Asienreise überhaupt. Nach 3 Tagen Manila, ich mag Großstädte nicht, hatte ich die Nase voll und entschloss mich auf anraten eines Freundes nach Cebu zu dislozieren. Es wurden unvergessliche 4,5 Wochen Ferien. Ich war als 38jähriger noch so ein richtiger „nobody“. :wave

Darum ist auch folgendes eher Schock als Frohlock.

Bild

Unter vielen neuen Eindrücken blieb mir eine "Abdruck" besonders im Hals stecken.

An einer großen Kreuzung mit etwa 6 Straßen die da zu diesen Kreisel her führen und an der der Baby-Strich vor allem Nachts so richtig florierte, was ich erst später innewurde, lallte mich mitten am Tag ein Europäisch aussehender etwa 45 Jähriger total herunter gekommener Mann an. „Ob ich den etwas spezielles suche oder im Sinn hätte“? Da ich erstens an diesem Tag noch gar nicht ahnte was hier ab-lief und zweitens schon gar nicht ahnte was er Verkaufen wollt, zog ich weiter, und fuhr mit einem Jeebney Taxi (siehe Bild) weiter zur Beach.

Bild

Zwei Tage später traf ich diesen Mann wieder vor einer reisen Disco die es schon damals in Cebu gab. Er lockte mich in einen Raum in der Nähe und da saßen sie. 20-30 Girls von "viel zu jung" bis vielleicht 22 Jährchen. Da ich alles nur keine Girls im Kopf hatte, machte ich mich mit Ausreden und um einige Dollar leichter, davon. Ich war erstaunt das Deutsche hier sowas machen. Aber da ich auch schon von einem Deutschen mit Motorrad Vermietungs-Laden und Jacht wusste, der per Interpol gesucht wird und einfach nur jedes Jahr die Polizei mit $ schmiert um frei zu bleiben wunderte ich mich schon weniger. Mein Hotel „St. Moritz Inn“ lag aber auch da, wo sich das „scheinbare Leben“ vieler Ausländer abspielte.


Also zu Kern meiner Geschichte:

Ich Logierte in einem Ressort St. Moritz In, mitten in Cebu City. Dessen Chef, auch ein Schweizer klärte mich nun über diesen total abgewrackten, rauchenden, trinkenden, bärtigen und um Almosen Bettelnden und Minderjährige vermittelnden, sicher einmal gut-aussehenden Mann auf.

Der war mal ein Deutscher ehemaliger Millionär der die Zeit des Bambus erkannt hatte! Der hatte die Möglichkeit, die Idee und den Zaster dazu, um eine Möbel-Fabrik die nur Bambus Möbel herstellte in Cebu zu eröffnen und erfolgreich zu betreiben. Denn damals war die Zeit für Bambus in Europa sehr gut. Viele wissen sicher noch um diesen Baumbusmöbel resp. Rattan-Möbel Boom in Europa?

Ein Beispiel der Rattan-Möbel die damals auch nach Europa kamen…
Bild

Was ist passiert, das ein Millionär mit einer Möbel-Fabrik in den Philippinen, nun nach 12 Jahren, Minderjährigen Girls etc. vermitteln und betteln musste?

Ich könnte jetzt noch viel schreiben, aber da wir in einem "intelligenten" Forum sind, nehme ich mal an alle können sich vorstellen was geschehen war. Eine Geschichte mehr, auch in Asien, von Auswanderern die gescheitert sind. Frauen, Alkohol, Visums, Eigentums und Probleme mit Philippinischen Geschäfts-Partnern usw. usw. Jedoch die Bambus Fabrik gibt es heute. Und Cebu ist durch „Ausländische Investitionen“ wieder um ein bisschen Reicher geworden.

Cebu City damals…
Bild

Viele Gebrannte lassen grüßen. Auch Bambus brennt...

Abgetrennt und umbenannt für eigenes Thema von Admin.

ottoll
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 39
Registriert: Do Feb 01, 2018 12:27 pm
Wohnort: Korat

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon ottoll » Mo Apr 30, 2018 6:26 pm

Hallo ThaiFun

Den "abgebrannten Millionaer" kannte ich gut. Als ich ihn im Club Pacific kennenlernte, war er noch richtig gut im Geschaeft. War mit einer sehr netten, huebschen Filipina, die sehr gut deutsch sprach, verheiratet. Ihr Vater hatte eine Rattan-Moebel-Fabrik, an der Norbert M. aus der Karlsruher Ecke, hauptsaechlich als Moebel-Designer und -exporteur, beteiligt war.
Konnte ihn nicht ausstehen, denn wie du sagtest, war er ein Saeufer, Kettenraucher und Choleriker.
Das St.Moritz war damals (meine Zeit auf Cebu 1980 - 1983) ein recht angenehmer Treffpunkt.
Der Motorradvermieter und Tauchladenbetreiber im selben Gebaeude, ein guter Freund von mir.
Stimmt, Christian G. wurde von Interpol gesucht. Spaeter hat er sich nach Guam abgesetzt, wo er eine BMW-Vertretung uebernahm.
Etwa zwei Monate lang habe ich mich mal um seinen Tauchladen und um die Motorraeder gekuemmert. War eine schoene Zeit damals.
Deine Strandfotos sind von der Insel Mactan ? Richtig ?
Danach ging ich nach Negros Oriente, wo ich einige Zeit in Dumaguete verbrachte. Damals waren nicht mehr als eine Handvoll Auslaender dort. Dumaguete lag noch im Dornroeschenschlaf. Nur ab und zu brummte ein Bus oder ein Lastwagen durch die Stadt; Autos, Motorraeder und sogar TukTuks waren nur schwach vertreten. Das ist heute ganz anders. Dumaguete ist eine quirlige Grossstadt geworden.

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Mo Apr 30, 2018 11:21 pm

ottoll hat geschrieben:Deine Strandfotos sind von der Insel Mactan ? Richtig ?

Wenn ich dass noch wüsste? :roll: Auf Cebu hieß eine Beach Tambuli, oder so.
Ich war auch kurz auf einer Insel, wo mir nur etwas von "Schokolade" geblieben ist?

Du scheinst auch schon viel herum gekommen zu sein? :salut

Gruß der thai.fun Max

ottoll
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 39
Registriert: Do Feb 01, 2018 12:27 pm
Wohnort: Korat

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon ottoll » Di Mai 01, 2018 2:14 pm

Richtig. Tambuli Resort auf Mactan.
Du meintest sicher die Chokolade Hills auf Bohol, einer Nachbarinsel von Cebu.
Uebrigens, der Rattan-Moebelmensch hiess nicht Norbert, sondern Herbert. Herbert Mahle, das fiel mir nachher wieder ein.
Vielleicht haben wir noch mehr gemeinsame Bekannte von der Insel. Leider sind mir viele Namen entfallen.
Es waren schon damals viele schillernde Typen auf Cebu.
Der Eigentuemer des St.Moritz war Schweizer. Wenn er noch lebt, muesste er um die 80 sein. Sein Vorname war Roland.
Kannst du dich noch an ihn erinnern ?
Dann war da noch das Lighthouse, ein gutes philippinisches Restaurant. Und ein Kaufhaus Robinson.
Was ich noch sagen wollte: Rattan hat nichts mit Bambus zu tun. Rattan ist, genaugenommen, eine Art von Kletterpalme.

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Di Mai 01, 2018 6:01 pm

ottoll hat geschrieben: Sein Vorname war Roland.
Kannst du dich noch an ihn erinnern ?
Dann war da noch das Lighthouse, ein gutes philippinisches Restaurant. Und ein Kaufhaus Robinson.

Oh, ja. Der Roland war mal stinke sauer als er mich im Innenhof beim Frühstück des St.Moritz-Inn mit einer "Ausgelösten" von außerhalb dinieren sah. Er meinte gerade heraus, Gäst nur aus seinem Hause mit in den Room zu nehmen. Es machte ihn wieder erträglicher als ich mal anhand einer Einladung auf die Jacht vom "Christian G", wie vorgeschrieben ein Girl aus seinem Tanzlokal im St.Moritz-Inn auslöste und mitnahm.

Was mich gerade daran erinnert das dieses Girl mich mal fragte ob ich ihr Turnschuhe kaufen würde. Als ich ja sagte ging es schnurstracks mit mir im Schlepptau in dieses Kaufhaus Robinson, auf direktem Wege genau vor ein Schaufenster wo IHRE Schuhe ausgestellt waren. 80$ damals war schon etwas happig, aber ich schlukte nur Leer.

Apropos Lighthouse. War das diese Riesen Dico in Kugelform? Nie vergesse ich den damaligen neuen- Ohrwurm von der Band "Chicago". Ich als Asien Neuling und erstmals in meinem Leben mehr als Eine Woche im Ausland wurde von diesen Eindrücken damals fast erschlagen.

Ich muss noch erwähnen das mein erstes Hotel für 3Tage auf Cebu damals ein Riesenbau auf einer Erhöhung war. Weiß eben den Namen nicht mehr? Und von da aus auf einem Stadtrundgang sah ich das St. Moritz-Inn und Buchte zum halben Preis um.

Gruss Max :prost

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Di Mai 01, 2018 6:29 pm

Noch ein paar Bilder von damals ... Der Flughafen Cebu ...
Bild

St.Moritz-Inn Innenhof ...
Bild

Die Jacht und unsere Ausflugsparty vom "Christian. G." ...
Bild
Bild

Vor dem St.Moritz Inn. Und die Ewigen und vor jedem Laden Stationierten Securitys ...
Bild

Mit den Motorrad eines Schweizer Kollegen (auf dem Bild) auf Spazierfahrt ...
Bild
Bild

Auch auf der "Magellanstraße" gab es Cebu Besichtigungen ...
Bild

Das "Barbecue" neben dem St.Moritz-Inn, war Anlauf, Treff und Auslaufstelle.
Bild

Dazu noch ein Anekdötchen.
Eines Abend sah ich zufällig wie man auf einem Neben-Platz von diesem Barbecue einem Hund der daher laufen kam mit einer Axt den Kopf ab schlug. Hell entsetzt mokierte ich mich. Am nächsten Abend beim Barbacue ab Grill und Stäbchen essen, sah ich diverse verschmitzte Gesichter. Als ich fragte was den los sei, verschluckte ich mich ab dem Gedanken das da Hund dran sei... Es war, dass konnte ich am Gelächter hören als ich meine Vermutung aussprach ... "Mein Girl" hat mich zum letzten mal gesehen, denn sie hatte die Idee ... :bäh


Hast Du auch ein paar Bilder, oder gar "Anekdötchen"?

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1571
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mi Mai 02, 2018 3:32 pm

Ich habe an Cebu nur ganz wenig Erinnerungsstücke. Damals, also in der analogen Zeit, habe ich nicht gerne fotografiert, weil ich dieses Warten auf das Fotolabor nie leiden konnte. Aber ein paar Fotos habe ich dann doch mitgebracht, so ca 24 von jeder Reise :spin

Cebu-1982-1.jpg
Cebu-1982-1.jpg (515.91 KiB) 688 mal betrachtet


Cebu-1982-3.jpg
Cebu-1982-3.jpg (504.61 KiB) 688 mal betrachtet


Cebu-1982-2.jpg
Cebu-1982-2.jpg (492.74 KiB) 688 mal betrachtet


Warum ich hier in voller Montur am Strand liege, kann ich nicht erklären. Ich weiß es nicht :wie
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Mi Mai 02, 2018 5:10 pm

Titel des letzten Bildes von @dogmai.
Der Faule Reiche Fremde "Sack" im Himmels-Bett in der King's Suite direkt am Wasser der "Philippininensee". :danke

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1571
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon dogmai » Mi Mai 02, 2018 9:22 pm

thai.fun hat geschrieben:Der Faule Reiche Fremde "Sack" im Himmels-Bett in der King's Suite direkt am Wasser der "Philippininensee". :danke


Genau. Jetzt weiß ich auch, was fehlt: die Krone !!!!! :wave
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

ottoll
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 39
Registriert: Do Feb 01, 2018 12:27 pm
Wohnort: Korat

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon ottoll » Mi Mai 02, 2018 11:35 pm

an thai.fun



Der 2. von links, (4. Foto) der mit den roten Shorts ist Christian G. Die Yacht kenne ich nicht. Das war wohl nach meiner Zeit.

Hast du damals einen Dieter G. und/oder einen Wolfgang (Wolfi) kennengelernt ? Beides Freunde von Christian.
Oder Christian's Frau LenLen ? Warst du mal im Club Pacific, etwa 60 km noerdlich von Cebu City ?
Fotos habe ich selbst waehrend meiner Philippinen-Jahre kein einziges gemacht, habe aber welche, die ich von Gaesten bekommen habe.
Nur sind diese auf Papier und liegen in einer Schublade zuhause in DE.

ottoll
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 39
Registriert: Do Feb 01, 2018 12:27 pm
Wohnort: Korat

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon ottoll » Do Mai 03, 2018 12:05 am

an thai.fun

Doch halt ! Der Yacht "Stiggins" bin ich im Club Pacific einmal begegnet.
Damals hatten die Duesseldorfer Mit-Eigentuemer des Club Pacific, Roland Hauser und sein Partner, die Yacht fuer eine Woche gechartert.
Die beiden kamen mit zwei jungen, sehr huebschen Maedels und freuten sich auf ein paar entspannende Tage und Naechte auf See.
Im Club wurde dafuer gecatert. Essen, Getraenke, Koch und Kellnerin.
Trotz Wind und hohen Wellen fuhren sie los. Sie hatten ja fuer eine Woche bezahlt...
Am naechsten Tag kamen sie voellig geschafft zurueck. An Schlaf und Sex war bei dem Wellengang nicht zu denken.

Ich waere an deren Stelle auf die andere Seite der Insel, also auf die Lee-Seite, gefahren und haette mir dort eine geschuetzte Bucht gesucht.

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Do Mai 03, 2018 3:51 am

ottoll hat geschrieben:an thai.fun ...
Der 2. von links, (4. Foto) der mit den roten Shorts ist Christian G.

Hast du damals einen Dieter G. und/oder einen Wolfgang (Wolfi) kennengelernt ? Beides Freunde von Christian.
Oder Christian's Frau LenLen ? Warst du mal im Club Pacific, etwa 60 km noerdlich von Cebu City ?

Erste Bemerkung ja!
Zu den weiteren Fragen, weiß ich nichts genaues mehr!?

Jedoch an den Namen meiner Auslöse Dame im St.Moritz Inn, "Miranda" für die Party auf dem Schiff, kann ich mich gut erinnern. Habe ich doch nie vergessen wie dumm und unerfahren ich, und sie wahrscheinlich auch, damals waren. Drei mal am Tag ohne Gummi!? Und noch heute 38Jahre später kommen manchmal Gedanken auf, ob die evtl. ein Kind von mir gekriegt hat? Schlechtes gewissen inklusive. :oops:

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1571
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon dogmai » Do Mai 03, 2018 7:23 pm

thai.fun hat geschrieben:... ob die evtl. ein Kind von mir gekriegt hat?


Filippinas kriegen gerne Drillinge :bäh . Also hin und ...(wann war das ?) ... Enkelkinder suchen :prost
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Benutzeravatar
thai.fun
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 64
Registriert: So Jan 14, 2018 12:37 am
Wohnort: Zürich

Re: Erinnerungen an Cebu

Ungelesener Beitragvon thai.fun » Do Mai 03, 2018 10:48 pm

dogmai hat geschrieben:
thai.fun hat geschrieben:... ob die evtl. ein Kind von mir gekriegt hat?


Filippinas kriegen gerne Drillinge :bäh . Also hin und ...(wann war das ?) ... Enkelkinder suchen :prost

... Du machst noch dass ich mich auch noch im Grabe drehe und wälze, oder so ... :spin


Zurück zu „Philippinen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast