41 neue Fälle von Vogelgrippe (2009-Stamm) in Korat

Die Geflügelpest, auch als aviäre Influenza oder Vogelgrippe bezeichnet, ist eine durch Viren hervorgerufene anzeigepflichtige Tierseuche, von der Hühner, Puten, Gänse, Enten, wildlebende Wasservögel und andere Vögel betroffen sein können. Bei einer Infektion mit den aggressiveren Virusstämmen führt sie meist zum Tod der infizierten Vögel, sofern sie nicht zu den Reservoirwirten gehören. Einige Varianten der Geflügelpest-Viren, insbesondere die Variante A/H5N1, sind in Einzelfällen auf Menschen, Zootiere wie Leoparden sowie auf Hauskatzen übertragen worden. (Wikipedia)
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7061
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

41 neue Fälle von Vogelgrippe (2009-Stamm) in Korat

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Jun 20, 2012 12:05 pm

BANGKOK, 20. Juni - einundvierzig Personen haben sich nach offiziellen Angaben des Ministeriums für Gesundheit mit dem 2009 H1N1 Vogelgrippe-Stamm in der Nakhon Ratchasima Rajanagarindra Psychiatrischen Klinik angesteckt. Es wird betont, dass die Situation unter Kontrolle sei.
Die Patienten werden genau zwei Wochen überwacht, um sicherzustellen, dass die Epidemie zurückgehalten wird.

Generalinspekteur Kamron Chaisiri vom Gesundheitsministerium sagte, dass die Infektionen in der Anlage Nakhon Ratchasima im Nordosten Anfang Juni entdeckt wurden.

Sechs weibliche und 35 männliche Patienten sind aufgenommen worden, darunter sechs, die Krankenhausmitarbeiter sind, sagte er.

Nach der ersten Untersuchung wurde ein Krankenhaus Arbeiter mit dem Grippevirus von seiner Tochter angesteckt, die am 8. Juni erkrankte, Alle Mitglieder der Familie wurden anschließend mit der Krankheit infiziert.

Das Krankenhaus entdeckte das erste Vogelgrippe-Opfer am 12. Juni auf der Station für Alkoholsüchtige Patienten. Der Ministerialbeamte sagte, dass solche Patienten ein schwächeres Immunsystem haben und sich leichter mit der Krankheit infizieren lassen.

Den Patienten wird das antivirale Medikament Tamiflu gegeben, sie befänden sich in keinem schweren Zustand, sagte er und fügte hinzu, dass die Patienten für eine bessere Behandlung und Versorgung getrennt werden.

Herr Kamron sagte, dass das Krankenhaus vorübergehend die Aufnahme neuer Patienten gestoppt habe, bis die Situation in frühestens zwei Wochen als sicher bestätigt wurde. Ambulante Dienste funktionieren aber normal.

Gesundheitsbeamte haben die Schulen in der Provinz oberflächlich überprüft und keine weiteren Fälle von Vogelgrippe-Infektion entdeckt.

(MCOT online news)

Also Vorsicht beim Ausflippen: die Psychiatrie ist momentan nicht aufnahmefähig! Und ganz besondere Vorsicht mit dem Alkohol! Man könnte Alkoholsucht allenfalls gegen Vogelgrippe eintauschen!

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7061
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: 41 neue Fälle von Vogelgrippe (2009-Stamm) in Korat

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Do Jun 21, 2012 6:13 am

Während die staatliche Nachrichtenagentur MCOT von der tödlichen Vogelgrippe (bird flu, avian flu) redete, hat sie doch korrekt den Virus mit H1N1, der Schweinegrippe (swine flu) angegeben. Der ist zwar ärgerlich, endet jedoch nicht immer tödlich. Vogelgrippe wäre der H5N1-Virus. Waren die Ministerialbeamten dfes Gesundheitsministeriums zu doof, oder waren die Journalisten der staatlichen Presseagentur MCOT bloß so deppert, Panik zu schüren?

Die Bangkok Post hat heute korrekt darüber berichtet.


Zurück zu „Vogelgrippe“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste