Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

manoka
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So Aug 16, 2015 6:12 pm

Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon manoka » So Aug 16, 2015 6:18 pm

Hallo,

Da wir für eine mehrmonatige Reise durch Südostasien Anfang November ein Auto kaufen-, und Anfang März wieder verkaufen möchten, suchen wir jemanden, der uns dabei für ein angemessenes Entgelt etwas behilflich wäre.
Angeblich braucht man dazu eine Wohnsitzbestätigung, und für diese wiederum einen Mietvertrag.
Falls jemand daran interessiert ist, mit uns einen solchen zu machen, und sich möglichst mit allem, was mit einem Autokauf in Verbindung steht, auch ein bisschen auskennt, dann würde es uns freuen von Ihr oder ihm zu "hören".

Mit herzlichem Dank im Voraus!

manoka

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1930
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon Detlef » So Aug 16, 2015 7:16 pm

Tach manoka,
hast du mal im Vorfeld gecheckt, ob du überhaupt mit einem in Thailand zugelassenem Fahrzeug in die Länder Südostasiens, die auf deinem Reiseplan stehen, einreisen darfst?
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 507
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon thedi » So Aug 16, 2015 7:23 pm

Es ist ein ziemlich abenteuerliches Unterfangen als Farang in Thailand ein Auto oder Motorrad auf seinen eigenen Namen registrieren zu lassen. Das lässt sich so oder so nicht in ein/zwei Tagen erledigen. Grosse Vertretungen von Toyota und ähnlichen Firmen in Touristenorten können das am ehesten noch in die Wege leiten. Sie werden allerdings erwarten, dass Du dann einen Neuwagen kaufst.

Für einen Neuwagen bekommst Du zuerst einmal rote Nummernschilder. Mit denen darfst Du nur am Tag (nicht Nachts) und nur in der Provinz fahren, in der sie ausgestellt wurden. Natürlich sind solche Sachen in Thailand flexibel. Man kann eine Bewilligung für Fahrten ausserhalb der Provinz und bei Nacht einholen. Aber gewusst wo und wie. Man kann auch einfach mit den roten Schildern in andere Provinzen fahren. Im schlimmsten Fall gibt es eine kleine Busse - aber über eine Landesgrenze kommst Du mit roten Nummernschildern nie und nimmer. Weisse, normale Nummernschilder bekommst Du erst etwa einen Monat später.

Bei einem Gebrauchtwagen fällt das mit dem roten Nummernschild weg. In Thailand gibt es ein riesiges Überangebot von Altwagen. Überall haben die second hand Händler ihre Lager voll. Trotzdem sind Gebrauchtwagen viel teurer als in DACH - und kein Händler will von seinen überhöhten Preisen abrücken. Ein Wiederverkauf wird also schwierig werden, weil kein Händler einen weiteren Wagen haben will - vor allem wenn Du unter Zeitdruck stehst. Ebenso problematisch wird es sein, beim Kauf einen vernünftige Preis für einen Altwagen auszuhandeln, weil kein Händler eingestehen will, dass sein riesiges Lager überbewertet ist und er eigentlich schon längst pleite wäre, wenn seine Kreditgeber das einmal durchschauen.

Es fragt sich daher, ob Du wirklich ein Auto kaufen solltest, oder nicht besser eines mietest.

So oder so - Du schreibst dass Du gerne durch Südostasien reisen möchtest. Hier gibt es aber keine EU, ein Grenzübertritt ist für einen Touristen zwar kein Problem - man muss allenfalls ein Visa einholen - aber mit einem Auto ist das ganz was anders. Es fragt sich dann wirklich, ob es nicht einfacher wäre in jedem Land jeweils ein Auto zu mieten, statt die ganze Bürokratie anzugehen.

Sagen wir so: das mit dem Mietvertrag wäre das kleinste Problem. Du kannst ja ohne weiteres irgend ein Haus mieten. Aber damit ist noch gar nichts im Butter. Du musst mit einem Non-Immigrant O Visa hier eingereist sein und die Aufenthaltsbewilligung auf einer jährlichen Basis verlängert haben. Dazu musst Du entweder mit einer Thai verheiratet sein oder über 50 Jahre alt und so oder so die nötige Kohle nachweisen können. Eine Wohnsitzbestätigung bekommst Du von der Immigration erst dann, wenn Du eine Jahresverlängerung hast. Wohnsitzbestätigungen stellen auch Botschaften aus (wenn Du Dich in DACH abgemeldet und bei de Botschaft neu gemeldet hast) - aber ob die vom Transport Department (entspricht dem Strassenverkehrsamt) akzeptiert wird, ist fraglich bis eher unwahrscheinlich. Einige Transport Department Offices beharren darauf, dass Du ein gelbes Hausbuch machst. Das stellt die Amphor (Beziksverwaltung deines Wohnortes) aus und kann je nach Ort Tage bis Monate dauern - oder überhaupt nie fertig werden. Andere Transport Department Office lehnen das gelbe Hausbuch ab und verlangen eine Wohnsitzbestätigung von der Immigration.

Ich glaube, Du unterschätzt die Bürokratie von Thailand etwas. Nicht um sonst hat die Mehrheit der Expats ihre Autos auf den Namen ihrer Thai Frauen registriert. Und wenn Du dann noch meinst, dass Du mit Deinem Auto einfach nach Laos, Vietnam und Kambodscha fahren könntest, dann könnte man nur noch sagen: blauäugig.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

manoka
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So Aug 16, 2015 6:12 pm

Re: Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon manoka » So Aug 16, 2015 8:11 pm

Vielen Dank für die Antworten!
Das mit dem überteuerten Überangebot an Gebrauchtwagen wusste ich natürlich nicht, und verändert unsere Pläne gezwungenermassen grundlegend.

In diesem Fall müssen wir uns etwas anderes überlegen.

Gruss

manoka

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon WADI » Mo Aug 17, 2015 7:03 pm

manoka hat geschrieben:In diesem Fall müssen wir uns etwas anderes überlegen


bei diesen Überlegungen sollten Dir die vielen Antworten helfen, die Du in nittaya.de auf Deine nämliche Frage schon bekommen hast - darunter sind einige ausgefallene Empfehlungen
导师 dǎoshī Lem Pel

manoka
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So Aug 16, 2015 6:12 pm

Re: Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon manoka » Di Aug 18, 2015 4:49 pm

Es gibt allerdings auch einige, die meinen, wissen oder erfahren haben, dass es für eine Wohnsitzbestätigung nur ein Touristenvisum und einen Mietvertrag braucht.
Und noch eine Frage: Das erwähnte Problem mit den Gebrauchtwagen in Thailand, trifft das auf alle Regionen zu, oder gibt es Gegenden, wo die Autos günstiger sind, und/oder wo man sie leichter zu einem vernünftigen Preis wieder verkaufen kann?

Gruss

manoka

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6844
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Aug 18, 2015 5:20 pm

Es gibt da wohl keine oder kaum regionale Unterschiede bei den Gebrauchtwagenpreisen von Händlern. Von privat kann man vielleicht günstiger kaufen und auch mit weniger Verlust wieder an privat verkaufen. Das geht aber nicht so von heute auf morgen. Da muss man Thais kennen, die sich für einen umhören und auch das Wort verbreiten.

Einen ganz wichtigen Gesichtspunkt hat Detlef weiter oben eingebracht: Du musst erst abklären, ob Du mit dem Wagen, den Du dann hast, auch in das angesteuerte Land rein darfst. Ich war mal mit 'ner Gruppe von Freunden mit 'nem Minibus mit Fahrer im Süden Thailands unterwegs. Als wir kurz mal nach Penang (Malaysia) wollten, durften wir mit dem Minibus nicht rein, weil der getönte Fensterscheiben hatte. Also mussten wir unseren Fahrer samt Bus in Grenznähe zurücklassen und für die zwei Tage Taxis in Penang mieten.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 507
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon thedi » Di Aug 18, 2015 7:17 pm

manoka hat geschrieben:Es gibt allerdings auch einige, die meinen, wissen oder erfahren haben, dass es für eine Wohnsitzbestätigung nur ein Touristenvisum und einen Mietvertrag braucht.

Vor Jahren, als ich noch mit Non Immigrant Visa multiple Entry - aber ohne Jahresverlängerung - in Thailand lebte, wollte ich auf der Immigration Nong Khai eine Wohnsitzbestätigung zwecks Thai Führerschein. Das wurde abgelehnt, weil es nur mit Jahresverlängerung gehe.

Das heisst in Thailand natürlich nie, dass es andern Orts nicht doch geht. An einigen Orten hilft ein 500-er diskret überreicht - wobei Dich das an wieder anderen Orten ins Gefängnis bringen kann. In Thailand gibt es keine klaren Regeln was geht und was nicht - es kommt immer auf den Ort und Dein Gegenüber an. Es ist eine viel beklagte Tatsache, dass in der Praxis verschiedene Büros derselben Behörden verschieden handeln.

--

Betreffend regional verschiedenen Preisen von Gebrauchtwagen: In Bangkok sollen die Preise etwas günstiger sein als im Isaan. Bei uns (auf dem Lande im Isaan) haben ein paar einen Gebrauchtwagen in der Region Bangkok - Ayutthaya gekauft. Sie meinen die Autos seien dort etwas billiger oder doch wenigstens noch etwas besser im Zustand. Der Unterschied ist aber klein.

Wenn man bei einem unbekannten Händler einen Gebrauchtwagen kaufen will, sollte man den Wagen beurteilen können. Es ist hier wie bei den legendären Pferdehändlern im guten alten Wilden Westen. Es gibt keine Preisanschriften. Handeln ist erforderlich und es gibt viel schön heraus geputzten Schrott in den Lagern der Händler. Ein Taglöhner kostet 300 Baht - rund 8 Euro. Für einen Händler lohnt es sich, einen Mann ein/zwei Tage damit zu beschäftigen, eine alte Karre zu pützeln und polieren - die machen das Finish tatsächlich auch noch mit einer Zahnbürste, so dass sie wie neu aus sieht. Was natürlich nur an der Optik, nichts aber am technischen Zustand ändert.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

manoka
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: So Aug 16, 2015 6:12 pm

Re: Suche Hilfestellung bei Autokauf und Mietvertrag

Ungelesener Beitragvon manoka » Di Aug 18, 2015 10:24 pm

Besten Dank Thedi!

Das klingt zwar abschreckend, hilft uns aber sehr uns vor bösen Überraschungen zu bewahren.

Gruss

manoka


Zurück zu „Automobile“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste