Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 583
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Sep 12, 2016 4:01 pm

Bei der deutschen Botschaft fragte ich mal nach, unter welchen Voraussetzungen ich als Tourist ein Fahrzeug führen darf.

Antwort: Die Erste:
" ...Hier ist ein für Sie interessanter Link betreffend der Anerkennung von dt. Führerscheine im Ausland:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infos ... ?nn=383016
...Ich empfehle Ihnen sich an die hierfür zuständigen thailändischen Behörden zu wenden, die Ihnen eine rechtsverbindliche Auskunft geben können (z.B. Driving Licensing Office
) "

Also der Link war ja nicht so zielführend. Also habe ich mal angerufen. Dort meinte man, ich müsse mal bei der thail. Botschaft nachfragen.
Dann habe ich drum gebeten, dennoch mal die Frage zu stellen, um diese dann Experten von diesem Amt weiterzuleiten. Antwort steht noch aus.

Beim dem Hinweis zum "Driving Licensing Office" Auskunft zu erhalten, da bin ich mir nicht ganz schlüssig, ob ich es wagen kann und sollte.

Heute kam dann vom Rechts- und Konsularreferat folgende
Antwort: Die Zweite:
" Leider kann ich Ihnen hinsichtlich der offiziellen Anerkennung in Thailand keine guten Nachrichten überbringen.
Die Rechtslage sieht wie folgt aus:
Eine Anerkennung in Deutschland ausgestellter internationaler Führerscheine erfolgt in Thailand offiziell nicht.
Thailand ist nicht Vertragspartei des Internationalen Abkommens über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926.
Das Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968 hat Thailand zwar unterzeichnet, jedoch nicht ratifiziert, so dass es ebenfalls keine Anwendung findet. Darauf hat das thailändische Außenministerium in einer Stellungnahme gegenüber der Botschaft vom 29.01.2016 auch noch einmal ausdrücklich hingewiesen.
Das von Thailand ratifizierte Genfer Abkommen über den Kraftfahrzeugverkehr vom 12.08.1949 findet wiederum in Deutschland keine Anwendung.
Über diese rechtlichen Grundlagen hinaus liegen der Botschaft keine Informationen über die faktische Akzeptanz in Deutschland ausgestellter internationaler Führerscheine in Thailand im Falle eines Unfalls oder eines anderen Schadensfalls vor.
"

Heißt das nun, dass es da irgendwie eine Grauzone gibt ?
Also eigentlich bedeutet es doch, da nichts ratifiziert ist, nutzt einem der EU-internationale oder auch der nationale, deutsche Führerschein nichts, da zwar ein Übereinkommen unterschrieben wurde, was aber letztendlich so gut wie nichts bedeutet, da halt nicht rechtwirksam, und somit keine Rechtssicherheit besteht.
Somit besteht doch gar keine Grauzone. Aber welche Bedingungen sind dann erfüllt, um sich auf den Straßen Thailands motorisch als Tourist zu bewegen?
Oder gilt: Alles was nicht verboten ist, ist erlaubt, egal Abkommen hin oder her, Ratifizierung ja oder nein?
Oder wie und was ist im Land ohne Schuhe los?

Muss jeder vielleicht einen nationalen, thailändischen Touristenführerschein erwerben? Oder wie wird es in Thailand praktiziert?
Es gibt doch Touristen, die sich mal ein Auto oder Motorrad mieten, oder? Gut, dem Vermieter ist es sicher egal, was für einen "Lappen" als Führerschein man ihm vorzeigt, und wird alles glauben, um sein Geschäft zu machen.
Hab' ich ja auch schon so praktiziert (ein Auto zu mieten), aber mir war mulmig, ob alles rechtens mit meine Papieren ist, als ich durch eine Kontrolle musste, die aber nicht nach Dokumenten fragte, sondern nach Personen schaute (suchte?). Also will ich das nächste Mal sicherer sein.

Angenommen im schlimmsten Fall, dass ein kontrollierender Beamter auf Ärger (mit oder ohne Hintergrund/Absicht sei dahingestellt) aus ist, und mich hinter Gitter verdonnert, da ich auch keinen Briefumschlag überreichen möchte. Falls ich dann Hilfe von der Botschaft brauche, um den Knastaufenthalt zu reduzieren, bin ich dann in Gottes Hand, weil ja jeder sich die Information vorher selbst einholen muss, und entsprechend über die Lage bescheid weiß, und entsprechend dann auch die Botschaft nach obiger Aussage hin nichts machen kann und wird?

Für alle die noch im Besitz sind: Und wie verhält es sich mit einem ostdeutschen Führerschein?
Gab es da ein Ratifizierungstatus seitens beider Staaten, und besitzt das Abkommen, falls es eins gab, noch Rechtsgültigkeit?
Das wäre ein Hammer, wenn das im Gegensatz zu internationalen-EU- und nationalen Deutschlandführerscheinen nutzbar wäre.

Hat jemand einen Tipp, eine Idee oder kann aktuell Erfahrungen und Erlebnisse mitteilen und berichten?

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6866
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Sep 12, 2016 5:20 pm

Soviel ich weiss, richten sich gegenseitige Anerkenntnisse internationaler Führerscheine mit Thailand nach der Geneva Convention of Road Traffic vom 19. 9. 1949, die damals zwar von Thailand unterzeichnet und ratifiziert wurde, nicht aber von Deutschland (weder BRD noch DDR). Ich gehe jedoch davon aus, dass das kaum einer weiss, dass jeder denkt, die Deutschen gehörten (zumindest inzwischen) auch zu dem Club.

Geneva Road Convention.jpg
Geneva Road Convention.jpg (752.59 KiB) 5783 mal betrachtet

Benutzeravatar
sonera
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 38
Registriert: So Mai 22, 2011 4:52 pm
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon sonera » Mo Sep 12, 2016 5:25 pm

Der richtige "Schein" ist *Internationaler Führerschein nach dem Internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926*.
Deutschland und Thailand sind Teil dieses Abkommens.

externe Links:
Muster eines Internationalen Führerscheins nach dem Internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926
Liste der Vertragsstaaten
Internationales Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr (Geltungsbereich ab Seite 28 - auf Seite 30 steht Thailand bei)

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6866
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Sep 12, 2016 5:39 pm

sonera hat geschrieben:Der richtige "Schein" ist *Internationaler Führerschein nach dem Internationalen Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926*.
Deutschland und Thailand sind Teil dieses Abkommens.


Nach dem 2. Weltkrieg sah das Alles ein bisschen anders aus; da hat man den Krauts nicht mehr über den Weg getraut, wollte sie deshalb wohl nicht auf den Straßen sehen. :D

Aber: "Ausfertigungen dieses Internationalen Führerscheins nach Muster 7 der Verordnung über internationalen Kraftfahrzeugverkehr in der Fassung vom 1. Januar 1964 sind weiterhin gültig", d. h. wer schon solch einen internationalen Führerschein bekommen hat, kann ihn weiter benutzen.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 526
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon thedi » Mo Sep 12, 2016 5:47 pm

Uwe hat geschrieben:Hat jemand einen Tipp, eine Idee oder kann aktuell Erfahrungen und Erlebnisse mitteilen und berichten?

Ein klassischer Uwe: mach etwas einfaches komplizert :t

In der Praxis sieht das so aus: mit dem normalen nationalen DE Führerschein kannst Du in Thailand fahren. Offiziell nur 6 Monate, aber das interessiert kein Mensch. Wenn ein Polizist fragt, ob der international sei, ist die richtige Antwort: "Ja, der ist international gültig" und alle sind happy. Ich bin jahrelang mit dem Schweizer nationalen Ausweis Motorrad gefahren, in unzähligen Kontrollen wurde das immer akzeptiert.

Soweit die Praxis.

Wenn man dauernd in Thailand lebt, empfiehlt es sich aber mal den Thai Führerschein zu machen. Er ist auch wie ein Personal-Ausweis brauchbar. Die Bedingungen zum Umschreiben des DE in einen TH Ausweis sind von Office zu Office wieder einmal etwas verschieden. Einige wollen wirklich einen internationalen Lappen sehen - die meisten akzeptieren aber auch den normalen nationalen.

Natürlich behält man den nationalen DE bzw CH Fahrausweis auf. Denn er hat im Gegensatz zum Thai Ausweis kein Ablaufsdatum. Wenn man das Ablaufsdatum des Thai Ausweises einmal vergessen hat, kann man bei einer Kontrolle den alten Ausweis aus DACH zeigen.

Uwe hat geschrieben:...Angenommen im schlimmsten Fall, dass ein kontrollierender Beamter auf Ärger ...

Wenn es ein competent officer wirklich einmal auf Ärger abgesehen hätte - was ich selbst in den über 35 Jahren hier noch nie erlebte - dann würden alle Papiere nichts nützen. Der geht dann so vor wie wenn Du etwas gegen das Gesetz gemacht hättest: erstens nimmt er Deinen Ausweis, dann Deinen Fahrzeugschlüssel, dann sagt er Dir, dass Du beides auf dem Posten abholen kannst wenn Du die Busse dort beglichen hast ... oder möchtest Du vielleicht gleich hier begleichen? Leider habe er den Quittungsblock aber nicht gerade zu Hand. Also ohne Quittung hier und jetzt 200 baht, oder 800 Baht auf dem Posten - wie Du dort hin kommst ist Deine Sache und natürlich erst, wenn er selbst auch wieder auf dem Posten sein wird - also z.B. erst ab 17 Uhr.

Wenn ein Polizist Ärger machen möchte, findet oder erfindet er einen Vorwand. Wie gesagt: ich selbst habe das in den über 150'000 km Motorrad fahren im Isaan nie erlebt.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

frank1
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 23
Registriert: Di Apr 12, 2016 5:46 pm
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon frank1 » Di Sep 13, 2016 4:20 am

Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen.

Der Begriff "Internationaler EU-Führerschein" ist mir nicht bekannt.

Der Deutsche Führerschein (auch der neue EU-Führerschein) haben in Thailand keine Gültigkeit.

Es muss in Deutschland (z.B. bei der Kreisverwaltung) unter Vorlage des neuen EU-Führerschein
(der alte gilt hier nicht) ein Internationaler Führerschein beantragt werden.
Dieser ist in Thailand gültig.

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1590
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Sep 13, 2016 9:55 am

thedi hat geschrieben:In der Praxis sieht das so aus: mit dem normalen nationalen DE Führerschein kannst Du in Thailand fahren. Offiziell nur 6 Monate,.....


Ich handhabe es schon immer so, daß ich einen Internationalen Führerschein habe, und bei Kontrollen war das immer ausreichend. Allerdings versäume ich nie, den Polizisten höflich und in Thai nach dem Weg zu fragen. Das mag ihn in dem ein oder anderen Fall von allem anderen ablenken :wave

Allerdings fehlt mir für diese Behauptungen der Quellennachweis :wie, der m.E. aber hier gegeben ist:

sonera hat geschrieben:Liste der Vertragsstaaten


Daß Deutschland in der Liste nicht aufgeführt ist liegt daran, daß der IF ja in D nicht gültig ist.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6866
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Sep 13, 2016 10:58 am

thedi hat geschrieben:In der Praxis sieht das so aus: mit dem normalen nationalen DE Führerschein kannst Du in Thailand fahren. Offiziell nur 6 Monate,.....


Ich weiss ja nicht, wie das heute ist, aber vor rund 26 Jahren saß ich mal mit zwei Freunden von der Haupt-Polizeiwache in Korat (Eltern meiner Schüler an der St. Mary´s Schule) im bequemeren Büro des PolLtCol privat zusammen, als einer meinte, ich müsste mich doch mit deutschen Ausweispapieren auskennen, ging raus und kam mit einem der alten grauen deutschen Führerscheine wieder, der als Fundsache ein Jahr vorher bei ihnen abgegeben worden war. Aufgrund des Bundesadlers hatten sie ihn schon mal korrekt als deutsches Ausweisdokument identifiziert; ansonsten hatten sie keine Ahnung, was, wozu und wie lange. Ich erklärte ihnen, dass es sich um einen Führerschein der Klasse 3 handelte, der eben dazu berechtige, einen PKW oder Kleinlaster bis 7.500 kg oder ein kleines Motorrad bis zu 50 ccm zu führen. Ein Ablaufdatum gebe es nicht, der gelte für Lebenszeit. Sie schauten recht verblüfft drein und fragten, was sie damit machen sollten; den habe wohl ein Tourist auf der Rundreise verloren.

Man sollte also nicht damit rechnen, dass deutsche Führerscheine überhaupt als solche erkannt werden können. Erwarten könnte man evtl., dass Dokumente ähnlich der gemäß der Geneva Convention of Road Traffic vom 19. 9. 1949 in Thailand ausgestellten Internationalen Führerscheine anerkannt werden. Im Streitfalle könnte ein Richter teleologisch entscheiden, dass ein EU-Führerschein deshalb anerkannt werden könne, weil mit eigentlich allen EU-Ländern (ausser Deutschland) ein bilaterales Abkommen besteht, sich dessen Geltung durch die EU-Verträge analog auch auf Deutschland erstrecke. Mit all den oben angeführten Links, die m. E. nur weniger deutliche bis klar danebenliegende Antworten liefern, kommt man sicher nicht weiter.

Spanok
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 53
Registriert: Di Nov 11, 2014 9:46 pm
Wohnort: Bayerisches Allgäu, Khon Kaen, Pha in Paeng
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon Spanok » Di Sep 13, 2016 12:33 pm

Hallo Leute,

ich habe mir vor 3 Monaten den Thai Führerschein besorgt.

Es hat mir folgende Vorteile (bisher) gebracht:

Polizeikontrollen werden zum Spaßtreff.

Eintritt in Nationalparks zum Thaitarif.

Sogar im Dinosaurier Waterpark in Khon Kaen nur einheimischen Tarif bezahlt.


Ich lege bei jeder Gelegenheit den Thai Führerschein vor.
Das ist fast schon wie eine Eintrittskarte.
Und trennt mich von den Pattaya -Touristen.



Und so gings:

Internationalen FS aus D vorgelegt.
Thailand muss den zwar nicht anerkennen (siehe oben) aber die machen das im Normalfall.

Gesundheitszeugnis eines Krankenhauses vorlegen
Sehtest (um rotgrün-Schwäche auszuschließen).
Fotoshooting über sich ergehen lassen
160 Baht bezahlen (für zwei FS: 1 x Auto 1x Motorrad)

Führerschein gilt 2 Jahre lang

Dauer (inklusive Krankenhausarztattest) 8.30 Uhr bis 11.15 Uhr
in Khon Kaen

Einziger Wermutstropfen:
die (beamtenmäßige) Dame am Empfang hat mich zwei Mal ins verkehrte Zimmer geschickt,
und so habe ich mir (nur einmal) ein Verkehrserziehungsvideo (15 Minuten von ca. 60 Min) angeschaut.

Alles in allem:

Sehr empfehlenswert

Und lt. Gerüchten wesentlich "angenehmer" bei Verkehrsunfällen.
Aus welchen Gründen, sei dahingestellt. Ich weiß es nicht.

Die Polizisten im Fitnessstudio (Khon Kaen Sport Stadion) sind
jetzt meine "Freunde". Und Gesprächspartner.

Resümee:

Ich denke, es ist ein kleines Signal, dass man deren Spielregeln akzeptiert.
Und verschafft einem klare Vorteile,
und den einen oder anderen Gesprächspartner.

Man muss sich also nicht verbiegen,
um ein bisschen Integration hinzubekommen.
Und unsere Putzfrau erklärt im ganzen Dorf (Tha Phra),
dass ich jetzt Thaiführerschein habe.
Seitdem scheint die Sonne noch ein bisschen heller....

Und dass alles für ein bisschen Lernfreude und 160 Baht.

Es gibt keinen Weg zum Glück.
Glück ist der Weg (Buddha)

Michael
es gibt ein Leben vor dem Tod

Spanok
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 53
Registriert: Di Nov 11, 2014 9:46 pm
Wohnort: Bayerisches Allgäu, Khon Kaen, Pha in Paeng
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon Spanok » Di Sep 13, 2016 12:36 pm

Nachschlag:

Ich habe noch etwas kurioses vergessen.

Bei einer Radarkontrolle (Nähe Chum Phae).
habe ich nach Vorlage des Thai Führerscheins nur
100 Baht (selbstverständlich ohne Receipt) bezahlen "müssen".

also die halben Kosten schon wieder drin.

Es macht also "Sinn"

Michael
es gibt ein Leben vor dem Tod

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 583
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Sep 13, 2016 3:57 pm

Was meinst Du Spanok, kann denn ein jeder Tourist den Thaiführerschein machen? Oder vielleicht nur ein "Farang-Tourist", welcher mit einer Person aus Thailand verheiratet ist?

Ach ja, die Formulierung "internationaler EU" Führerschein ist natürlich zwiespältig. Das EU könnte man besser streichen. Aber was ich meinte, dass das "Ding" wohl vielleicht in Brüssel "erfunden" wurde. Ist halt der internationale Führerschein schlecht hin.

Trotzdem merkwürdig, wenn es offiziell aus BKK tönt:
"Eine Anerkennung in Deutschland ausgestellter internationaler Führerscheine erfolgt in Thailand offiziell nicht."
Und Lösungsvorschlag?

Jedenfalls Spanok, der Ratschlag, wenn er denn so leicht umzusetzen ist, klingt vielversprechend.
Denn wenn ich hier meinen alten Führerschein, der noch bis 2033 gültig ist, gegen den internationalen tausche, kostet mich das 20€ und muss alle 3 Jahre erneuert (= + 20€) werden-hat halt nur höchstens 3 Jahre Gültigkeit (es gibt da noch eine Option mit 1jähriger Gültigkeit).
Da wäre mir ein thailändischer Führerschein mit 2 Jahren Gültigkeit und ein wenig Baht viel lieber, auch unter Betrachtung der genannten Vorzüge, wie Du sie erwähnst.
Das heißt, ich müsste vorab ein Gesundheitszeugnis besitzen. Ist das denn als Touri so auf die Schnelle hinzukriegen?
Und bekommt man als solcher überhaupt solch ein Zeugnis? Kostet wie viel?
Und braucht man denn für den Thai-Führerschein einen Termin?
Das alles ist wichtig zu wissen, wie viele Urlaubstage man dann investieren muss.

Du schreibst: "für zwei FS: 1 x Auto 1x Motorrad". Wieso das denn: 2x ?

Und so wie es KoratCat geschrieben hat, ist es ganz einleuchtend und plausibel.
Warum nur kommt das Konsulat für Rechtsfragen nicht darauf? Denn darauf sollte man sich im Zweifelsfall verlassen können.

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1590
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon dogmai » Di Sep 13, 2016 4:13 pm

Uwe hat geschrieben: Denn wenn ich hier meinen alten Führerschein, der noch bis 2033 gültig ist, gegen den internationalen tausche, kostet mich das 20€ und muss alle 3 Jahre erneuert (= + 20€) werden-hat halt nur höchstens 3 Jahre Gültigkeit (es gibt da noch eine Option mit 1jähriger Gültigkeit).


Du kannst Deinen alten Führerschein nicht tauschen, den nationalen mußt Du behalten. Der Internationale Führerschein ist ausdrücklich nicht im Heimatland gültig.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 583
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Sep 13, 2016 5:03 pm

So langsam dämmert mir was.
Ist es so, dass es einen EU-Führerschein (ala Karte) und einen extra internationalen Führerschein gibt?
Info vom Bürgeramt:
"Der bisherige Führerschein (rosa oder grau) kann in den EU-Kartenführerschein umgetauscht werden. Sämtliche Fahrberechtigungen beziehungsweise Klassen werden in den neuen Führerschein übernommen."
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 583
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Sep 13, 2016 5:19 pm

Ja ist so: 2x
Voraussetzung für den internationalen Führerschein (der ja in Thailand wohl nicht anerkannt ist -rein rechtlich) ist der EU-Führerschein (und dann ist auch der alte deutsche Lappen weg!).
Und der EU-FS ist 15 Jahre gültig und der Inter nur 3 Jahre.
Nur dann kann ich mich doch mit meinem alten Führerschein in Thailand (und wenn ich nicht in die anderen EU-Staaten will, wo ich dann wiederum den EU-FS bräuchte) durchmogeln. Oder?
Irgendwie finde ich die Option mit einem Thai-FS immer noch sehr angenehm...
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Spanok
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 53
Registriert: Di Nov 11, 2014 9:46 pm
Wohnort: Bayerisches Allgäu, Khon Kaen, Pha in Paeng
Kontaktdaten:

Re: Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Ungelesener Beitragvon Spanok » Di Sep 13, 2016 6:08 pm

Hallo,

Also Gesundheitszeugnis, keine Wartezeit, kein Termin erforderlich.

In ein Krankenhaus Deiner Wahl gehen. Pass mitnehmen.

1. Fragebogen ausfüllen
2. Blutdruck messen
3. Gewicht angeben
4. Brustumfang messen (cm und Zoll)
5. Arztgespräch
6. Bezahlen (im RAM in Khon Kaen ca. 100 Baht - stimmt tatsächlich)
7. Attest bekommen

Arzt fragt nach, ob Attest für Führerschein oder Aufenthalt.
In der Fast Line (für Farang) dauerte das ganze etwa 20 Minuten.


Kleiner Tipp am Rande:
Bei den Krankenhäusern sind die Parkplätze immer sehr rar.
Ich besuche solche "Einrichtungen" immer mit langer Hose,
Socken und Halbschuhen, weißem Hemd, und mit kleiner Collegemappe (wo DIN 4 reinpasst).
Wenn der Yam mich dann so sieht (Collegemappe sollte sichtbar sein),
bekomme ich meistens besonderen Parkplatz zugewiesen.
Auch alle anderen denken dann eher,
ich bin geschäftlich hier.


Oder hilft mir mein gewinnendes Lächeln, meine offene Art,
eine Handvoll Thaivokabeln, und ein Kugelschreiber???????


Für Führerschein auch kein Termin notwendig.

Office for Land Transportation heißt der Laden. Gibt's in jeder größeren Stadt.


Mit meiner Rosa Plastik Card (Führerschein in der BRD) habe ich beim
Landratsamt (Bayern) den internationalen FS erhalten. Kostete 15 Euro.
Dieser ist grau, und so groß wie der alte graue Lappen (ca. Postkartengröße).


Also etwas Aufwand zuhause ist erforderlich,
um in Thailand fast ohne Stress den Thai Führerschein zu bekommen.

Beste Grüße

Michael

Und so gurke ich dann durch die Gegend.

20151231_064429_resized.jpg
20151231_064429_resized.jpg (300.81 KiB) 5576 mal betrachtet
Dateianhänge
1455799080593.jpg
1455799080593.jpg (43.28 KiB) 5576 mal betrachtet
es gibt ein Leben vor dem Tod


Zurück zu „Führerschein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste