Führerschein in Thailand

Reinhold
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 21
Registriert: So Jan 15, 2017 9:18 pm
Wohnort: Raum Dortmund

Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon Reinhold » Mi Jun 06, 2018 7:40 pm

Deutsche Führerscheine und in Deutschland ausgestellte internationale Führerscheine werden in Thailand offiziel nicht anerkannt.
Zum Führen von Fahrzeugen ist grundsätzlich eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich.
Die Umschreibung einer deutschen in eine thailändische Fahrerlaubnis kann auch für kurzfristige Aufenthalte in Thailand beantragt werden.
Verbindliche Informationen zur Antragstellung und die notwendigen Antragformulare sind beim Department of Land Transport erhätlich,
http://www.dlt.go.th (https://www.dlt.go.th/en/)
DLT Adresse: Chom Phon 1032 Phaholyothin Road, Chatuchak, Bangkok 10900
FOR CAR AND MOTORCYCLE DRIVING LICENCE
1.PASSPORT WITH NON - IMMIGRATION VISA : ORIGINAL AND PHOTO COPY
**NON QUOTA VISA ALIEN IDENTITY BOOK (RED BOOK) : ORIGINAL AND PHOTO COPY
2. RESIDENCE CERTIFICATE FROM EMBASSY, IMMIGRATION POLICE OFFICE, GOVERMENT ORGANIZATION, INTERNATIONAL ORGANIZATION,
WORK PERMIT OR CENSUS REGISTRATION (IN CASE OF THE ALIEN) : ORIGINAL AND PHOTO COPY
3. FIVE - YEARS THAI DRIVING LICENSE : CAR AND/OR MOTORCYCLE DRIVING LICENSE : ORIGINAL AND PHOTO COPY
4. PICTURES 2 PHOTOS 2 INCHES (NOT MORE THAN 6 MONTHS)
5. FEE : 505 BAHT, STAMPS 10 BAHTS
*** INTERNATIONAL DRIVING LICENDE VALID FOR 1 YEAR***

Habe leider auf dieser Seite sonst nichts gefunden und komme damit nicht zurecht.

Nach dem unsere Thailand-Aufenthalte immer länger werden (zuletzt Januar bis März 2018) möchte ich für die anstehende Reise für
November 2018 bis Januar 2019 und für Daueraufenthalt ab 2020/2021 dieses Thema in Angriff nehmen und eine offiziell anerkannte
Lösung finden. Denn dann muß ich nach Kauf eines Fahrzeugs in Thailand dieses auch führen können.

Wer hat Erfahrung mit der DLT in Bangkok gemacht und kann konkret mit Informationen helfen?
Was braucht man tatsächlich an Unterlagen für die Umschreibung einer deutschen in eine thailändische Fahrerlaubnis?
Gehr das nur bei der DLT in Bangkok oder auch und wo in Nakhon Ratchasima oder auch in Pak Chong?

Würde mich sehr freuen über zuverlässige Rückantworten.

Beste Grüße Reinhold

Ins Unterforum "Führerschein" dem Thema entsprechend verschoben von Admin.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6821
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Jun 06, 2018 8:02 pm

Es gibt dort eine ausführliche Diskussion zum Thema

Internationaler EU-Führerschein: In Thailand gültig oder nicht?

Auch deine anderen Fragen dürften im Unterforum Führerschein oder im Forum Transport & Verkehr oder einem der Unterforen bereits beantwortet worden sein. Schau mal nach.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Entdecker
Beiträge: 494
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon thedi » Do Jun 07, 2018 6:40 am

Reinhold hat geschrieben:Deutsche Führerscheine und in Deutschland ausgestellte internationale Führerscheine werden in Thailand offiziel nicht anerkannt.
...
Würde mich sehr freuen über zuverlässige Rückantworten.

Ich habe seit ca 6 Jahren Thai Führerscheine für Motorrad und Auto.

Vorher bin ich 20 Jahre lang mit dem Schweizer Führerschein in Thailand gefahren. Über 100'000 km im Isaan herum gekurvt. Bei Kontrollen wurde ich manchmal gefragt, ob der Schweizer Führerschein "international" sei - was ich jeweils so bejate: "Yes valid for all countries everywhere in the world". Das wurde immer akzeptiert. In solchen Situationen ist es vorteilhaft wenn man sich in Thai unterhalten kann. Damit bricht man auf jeden Fall das Eis - falls solches einmal vorhanden wäre.

Als ich dann mal nichts zu tun hatte, liess ich vor ca 6 Jahren meinen Schweizer Führerschein auf dem Land Transport Office in der Amphor Ban Phai (bei Changwat Khon Kaen) in Thai Führerscheine umschreiben. Es wurde nebst einem ärztlichen Zeugnis eine Wohnsitzbestätigung verlangt. Diese erhielt ich von der Immigration Khon Kaen gegen 500 Baht diskret überreicht.

Die Immigration Khon Kaen stellt sich auf den Standpunkt, dass das Ausstellen von Wohnsitzbestätigungen nicht in ihrem Pflichtenheft stehe - dass sie das aber aus Gefälligkeit (im Gegenzug einer Gefälligkeit meinerseits) ihren Stammkunden machen würden. Voraussetzung ist eine Jahresaufenthaltsbewilligung - mit Touristenvisa oder Non Immigrant O ohne Jahresverlängerung gibt es in Khon Kaen nichts. Auch das ist eine eigene Erfahrung meinerseits - ich versuchte es früher schon mal und bin damals daran gescheitert: ich hatte Non Immigrant O multiple Entry, ein Jahr lang unbeschränkte Anzahl Einreisen, aber pro Einreise nur 90 Tage Aufenthaltsbewilligung - keine Jahresverlängerung. So ging es nicht - auch mit 500 Baht nicht.

Heute gibt es das "Yellow house book" (Tabien baan) für Ausländer. Diese werden auf den meisten Land Transport Offices auch als Wohnsitzbestätigung akzeptiert. Sie werden von der Amphor (Bezirksverwaltung) Deines Wohnortes ausgestellt. Je nach Wohnort ist das eine reine Routineangelegenheit oder ein komplizierter Prozess mit Pontius zu Pilatus usw. Amphors, die das noch nie machten, wimmeln manchmal Antragsteller für das gelbe Hausbuch ab - man bekommt kein klares NEIN zu hören, sondern einfach immer weitere Auflagen, oder "der Chef ist nicht da, kommen Sie später wieder vorbei".

Wohnsitzbestätigungen können auch von Botschaften ausgestellt werden. Diese werden jedoch nicht von allen Land Transport Offices akzeptiert.

Ich hatte einmal - vor langer Zeit - in der Schweiz einen "Internationalen" machen lassen. Den hatte ich aber in Thailand nie vorgezeigt. Da er nur ein Jahr gültig war scheint mir das heraus geworfenes Geld. Wie gesagt: bei Kontrollen wurde mein Schweizer Fahrausweis immer anstandslos akzeptiert und ich konnte auch diesen Ausweis in Thai Ausweise umschreiben lassen. Wesentlich ist dass man die Frage richtig beantwortet: "Valid for all countries everywhere in the world"

So viel zur Praxis. Also was ich an zuverlässiger Information dazu weiss.

---

Nun zum juristischen: Da weiss ich nichts. Behauptungen gehen hin und her. Ich kenne keinen Fall eines Touristen, der einen Thai Führerschein machen konnte. Manchmal unterscheidet sich in Thailand Theorie und Praxis.

In Deutschland braucht man zum führen eine Fahrzeugs in erster Linie einen Führerschein - in Thailand ein Fahrzeug.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

PS: es ist natürlich nicht falsch Thai Führerscheine zu machen. Die sind praktisch und können fast überall als Personalausweis verwendet werden.

Benutzeravatar
fraza
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 244
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon fraza » Fr Jun 08, 2018 9:33 am

In Pak Chong gibt es eine Kfz-Stelle, wo man den Führerschein machen kann und direkt ausgestellt bekommt:

kfz-stelle_pak-chong.jpg

Ich selbst brauchte vor 5 Jahren den deutschen und den internationalen Führerschein, das gelbe Hausbuch, Passport und Attest eines Arztes und musste nur die berühmten Farb- und Reaktionstests machen. Der erste Führerschein galt bei mir 1 Jahr, der nächste 5 Jahre + Bonus bis zurm Geburtstag. Auch beim 5-Jahre-Führerschein nur die Tests und kein Videoanschauen und auch kein Rückwärtseinparken (= Praxis-Prüfung).

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1549
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon dogmai » Sa Jun 09, 2018 12:15 am

thedi hat geschrieben: Valid for all countries everywhere in the world

Müßte es nicht heißen: all over the world? Egal, die normalen Thais in Uniform wissen das eh nicht.

Wenn der Schweizer Führerschein gilt, dann muß der Deutsche erst recht gelten :bäh :bäh :bäh :bäh :bäh

Ich werde im Vertrauen auf Deine Ausführungen ab sofort keinen internationalen Führerschein mehr machen lassen, sondern Deine Methode anwenden. Den o.g. Satz werde ich in Englisch und Thai vortragen.

Aber was passiert, sollte es zu einem Unfall kommen? :wie

Bitte....versprich mir, mich im Gefängnis zu besuchen, sollte es so weit kommen :spin

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6821
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Jun 09, 2018 9:23 am

dogmai hat geschrieben:Wenn der Schweizer Führerschein gilt, dann muß der Deutsche erst recht gelten :bäh :bäh :bäh :bäh :bäh


Die wissen doch gar nicht, wie ein deutscher Führerschein aussieht! :oops:

Vor ca. 27 Jahren saß ich (damals einziger ausländischer Englischlehrer vieler Polizistenkinder an der St. Mary's Schule) mal plaudernd mit dem damaligen Polizeioberen Pol Lt Col Suphan und zwei weiteren in der Wache in Korat. Da haben sie einen solchen grauen Lappen (Fundsache) angeschleppt und sich von mir erklären lassen, was das für ein Dokument sei, gefragt, was sie damit tun sollten. Immerhin hatten sie aufgrund des Geiers erkannt, dass es aus Deutschland stammen musste. Ich riet ihnen, es der Botschaft zu schicken, wenn sie des Aufbewahrens überdrüssig seien.

Jetzt frag ich mich, woran die wohl einen Schweizer Führerschein erkennen könnten? ;)

wanlop56
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 27
Registriert: Mi Dez 19, 2012 1:18 pm

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon wanlop56 » Sa Jun 09, 2018 1:17 pm

Ich habe bis jetzt noch nie probleme mit meinem Schweizer Fahrausweis und auch die Polizei in Thailand wird weiter ausgebildet und ist nicht auf dem stand vor 27 jahren stehen geblieben :salut :salut

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Entdecker
Beiträge: 494
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon thedi » Sa Jun 09, 2018 4:57 pm

KoratCat hat geschrieben:Jetzt frag ich mich, woran die wohl einen Schweizer Führerschein erkennen könnten? ;)

Der Schweizer Führerschein ist eine Kreditkartengrosse Plastik Karte auf der einen Seite steht Name und es hat ein Foto, auf der Rückseite hat es so Symbole für Auto, Lastwagen, Motorrad usw. Es braucht nicht viel Phantasie um darauf zu kommen, dass es ein Führerschein ist. Dass er in der Schweiz ausgestellt wurde, sieht man am Schweizer Wappen und es steht auf der Vorderseite erst noch in den drei Landessprachen plus Englisch.

Viel internationaler kann so ein Kärtchen gar nicht aussehen.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1549
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon dogmai » Sa Jun 09, 2018 5:43 pm

thedi hat geschrieben:Der Schweizer Führerschein ist eine Kreditkartengrosse Plastik Karte

Das ist bei unserem auch der Fall

thedi hat geschrieben:auf der einen Seite steht Name und es hat ein Foto, auf der Rückseite hat es so Symbole für Auto, Lastwagen, Motorrad usw.

Das ist bei unserem auch der Fall

thedi hat geschrieben:Es braucht nicht viel Phantasie um darauf zu kommen, dass es ein Führerschein ist. Dass er in der Schweiz ausgestellt wurde, sieht man am Schweizer Wappen und es steht auf der Vorderseite erst noch in den drei Landessprachen plus Englisch.
Das ist bei unserem nicht der Fall, und das ist gut so :bäh . Wir haben zwar auch mehrere Landessprachen (z.B. Friesisch, sächsisch, bayrisch, saarländisch), aber die werden nicht einzeln aufgeführt

thedi hat geschrieben:Viel internationaler kann so ein Kärtchen gar nicht aussehen.
Das ist richtig, aber wer glaubt auch schon, daß die Schweiz einen eigenen Führerschein benötigt :prost

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6821
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Jun 09, 2018 6:32 pm

wanlop56 hat geschrieben:auch die Polizei in Thailand wird weiter ausgebildet und ist nicht auf dem stand vor 27 jahren stehen geblieben :salut :salut


Ich denke da eher, dass man die Führerscheine in Europa in der Zwischenzeit leichter als solche erkenntlich (d. h. idiotensicher) gemacht hat. Schon 1980 war mein kalifornischer Führerschein nur ein kleines weit bekanntes recht einfaches Kärtchen...

Reinhold
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 21
Registriert: So Jan 15, 2017 9:18 pm
Wohnort: Raum Dortmund

Re: Führerschein in Thailand

Ungelesener Beitragvon Reinhold » Mo Jun 11, 2018 12:45 am

Hallo,

vielen herzlichen Dank an Alle die geantwortet haben.

Fazit, wie immer in Thailand, keine klare Auskunft der deutschen Botschaft außer Verweis auf den Link www.dlt.go.th
beim Department of Land Transport. Dann wird es natürlich wie immer sehr kompliziert. Eindeutige Rechtslage unklar.
Denke ist auch Lokal und von dem jeweiligen Behördenvertreter abhängig und ich hoffe auf Wohlwollen wie eigentlich
immer in Thailand und mit einem freundlichen Lächeln weiterzukommen.

Einfach nur mit deutschen und internationalen Führerschein, wie häufig praktiziert wird, ist auf Dauer keine Lösung.

Der beschriebene Weg von Frank Zander, vielen Dank, scheint mir schlüssig, zudem ich seit 10 Jahren auch über das
gelbe Hausbuch verfüge und die anderen Bedingungen erfüllen kann.

D.h. beim nächsten Aufenthalt werde ich in Pak Chong meine persönlichen Bemühungen starten und dann wieder mit
meine Erfahrungen im Forum berichten.

Schöne Grüße, Reinhold.


Zurück zu „Führerschein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast