Foley baut sein allererstes Haus

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 502
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon thedi » Di Mai 17, 2016 4:34 pm

Das Wetter ist wechelhaft - wie überall auf der Welt, aber eher auf der warmen Seite. Diese Website ist recht gut: https://www.wunderground.com/q/zmw:0000 ... 81?sp=VTUK

---

Meiner Meinung nach bist Du auf dem richtigen Weg. Zuerst abklären:

  1. Für wen wird gebaut? Wem muss das Haus dienen? Anfänglich, aber auch nach 5, 10 15 Jahren?
  2. Wo soll gebaut werden? Den richtigen Ort finden - nicht einfach eine Gelegenheit nutzen, sondern bewusst und gezielt einen Ort wählen.
  3. Wie soll das Haus genutzt werden? Also das grobe Konzept. Wie in DACH: man wohnt im Haus, das Haus ist geschlossen, Gäste nur auf Verabredung und die klingeln, wenn sie auf der Matte stehen - oder eher wie in Thailand: man wohnt mehr ums Haus als im Haus, die Haustüre steht tagsüber offen, Gäste sind jederzeit willkommen und kommen einfach herein.
  4. Vertrage ich das Klima? Wie viel Aircond brauche ich?

Das hast Du nun schon weitgehend abgehackt oder bist mindestens am überlegen.

Eine gute Idee ist, wenn Du dann einmal etwas länger etwas mietest und so Erfahrungen sammelst. Denn vieles, was in DE grossartig ist, bewährt sich hier nicht.

Hier noch ein paar Gedankenanstösse:

  • Kleine Kämmerchen lassen sich günstig mit AC kühlen. Zum schlafen braucht man nur ein Bett. Vielleicht ein grosses Schlafzimmer mit einer Schiebetüre in eine Schlafkammer und einen Umkleideraum unterteilbar machen?
  • Aufenthaltsräume, die mit AC gekühlt werden, sollten eine vernünftige Grösse haben, so dass sie von der ganzen Familie und ein paar Gästen benutzt weden können.
  • Bei zweistöckigen Häusern hat man oben meistens mehr Wind und braucht weniger AC. Man kann im oberen Stock auch bei offenen Fenstern schlafen (mit Fliegengittern), was im Parterre kaum geht - oder nur mit gezogenen Vorhängen, was bedeutet, dass der Wind doch nicht durch geht.
  • Bei zweistöckigen Häusern ergibt sich automatisch einen Trennung von public und private Bereichen. Was bei der Mentailität - Besucher kommen einfach eins Haus - einen guten Kompromiss für uns Farangs macht.
  • Bei zweistöckigen Häusern hat man oben keine Probleme mit Ameisen, Schlangen usw.
  • Bei einer Garage kann man die Türe zu machen wenn man mal weg geht. Oder die Türe offen lassen - dann hat man einen Car Port. In einer Garage kann man auch ein paar Kisten Bier lagern - im Car Port wäre das weniger zu empfehlen.
  • Plane ein flexibles Haus! Die Lebensumstände ändern sich. Ein Haus sollte sich diesen anpassen können. Man baut nicht nur einmal! Umnutzung, Umbauten, Anbauten sollten möglich sein.

Plane und baue DEIN Haus, Dein Traumhaus! Träume zuerst einmal! Es muss Dir gefallen - nicht uns.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

foley75
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 60
Registriert: Di Apr 05, 2016 8:45 pm
Wohnort: Mittelfranken / Sakon Nakhon

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon foley75 » Di Mai 17, 2016 4:59 pm

Hi thedi!

1. Für mich, meine Frau, Ihrem Sohn und unserer Mä. Dienen nur der Familie. Bis ich abtrete so in 60 Jahren haha
2. Steht ja fest
3. Die Haustüre steht offen, bis auf die rechte Seite die mir und meiner Frau gehört mit eigener HAUSTÜRE.
4. ICH bräuchte die Klima eigentlich nicht da mir die Hitze nicht viel ausmacht, ist eher für die Familie.

Mieten brauche ich nicht, da ich ja immer ca. 6 Wochen im Jahr in Thailand bin (seit 2009) und weiß dass ich da leben möchte. Und was ist denn in Deutschland großartig?? Da fällt mir nichts auf Anhieb ein! Klar wenn ich meine Arbeit verliere habe ich das soziale Netz, aber ich werde die 9,5 Jahre noch arbeiten, egal was, sollte ich meine Arbeit verlieren und die werde ich immer finden!....Krankheit, naja, habe ich keine zum Glück! Die Absicherung ist zwar schön und gut, aber für mich kein ausschlaggebender Punkt. Was noch???? .... genau, nichts!!
Zweistöckig bauen, das war mein erster Gedanke, aber da ich ja auch mal älter werde fällt das aus, nämlich wenn ich nicht mehr in der Lage bin Treppen zu steigen. Haha und Bier gibts im Dorfladen ca. 150 m weiter, gelagert wird bei mir kein Bier da ich nur ab und zu was trinke, ist bei mir im Moment auch nicht anders.
Besuch ist ein anderes Thema, ich denke nicht dass ich all zu viel Besuch bekommen werde, und wenn doch können wir das Zimmer von Mä oder vom Sohnemann nutzen und die schlafen dann woanders, mai pen rai!!
Aber danke für die Denkanstösse, hilft alle immer weiter, Danke!!!

LG
goley
Zu fällen einen großen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum, zu wachsen bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1910
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon Detlef » Di Mai 17, 2016 6:16 pm

foley75 hat geschrieben:Aber die Idee von Detlef auch die Terrasse mit Schiebetür zu versehen werde ich nicht außer acht lassen!!!

Um den offenen Charakter der geplanten Wohn-/Terrasseneinheit beizubehalten, empfehle ich eine Falt-Schiebetür. Damit kann man eine größtmögliche offene Fläche erreichen. Bei einer konventionellen Schiebetür erreicht man nur weniger als 50%.

Hier mal ein Beispiel (Tür 4).

A-14.jpg
A-14.jpg (324.48 KiB) 2062 mal betrachtet

Zu beachten ist, dass man Falt-/Schiebeelemente nicht aus Alu bauen kann. Das können die Alu-Bauer nicht realisieren. Holz, bei ausreichender Rahmenbreite, ist hier angesagt. Wobei eine obere Schiene zur Aufhängung und eine untere, schmale Schiene zur Führung notwendig ist.

Wetter: Nachdem wir eine sehr ausgeprägte, Wochen dauernde Hitze-Periode hatten (bis zu 44°C), sind die Temperaturen nunmehr runter gegangen (30°C - 35°C).
Bei uns (Khok Sung) hat es nun auch endlich an 3 Tagen ergiebig geregnet.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

foley75
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 60
Registriert: Di Apr 05, 2016 8:45 pm
Wohnort: Mittelfranken / Sakon Nakhon

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon foley75 » Di Mai 17, 2016 6:53 pm

Hi Detlef,

die Tür 4 ist eine gute Idee, würde mir evtl. sogar gefallen...muss ich mal im Hinterkopf behalten!

Danke

LG
foley
Zu fällen einen großen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum, zu wachsen bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6832
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Di Mai 17, 2016 7:57 pm

Bei Türen und Fenstern in Thailand sollte man auch im Auge behalten, wo und wie man ein Fliegengitter einsetzt, sonst kann man nur während der Tageshitze öffnen, abends und nachts jedoch, wenn auch die Moskitos die Kühle genießen, muss man Türen und Fenster geschlossen halten, es sei denn, man kann die Moskitos dann durch Fliegengitter draussenhalten. Schwingtüren (Tür nach innen, Mosiktogitter nach aussen oder umgekeht) und Schwing- und Schiebetür oder beides Schiebetür, evtl, mit zweibahniger Schiebetür oder zweiflügeliger Schiebetür sind da keine so große Herausforderung; aber was tun bei einer Falttür?

foley75
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 60
Registriert: Di Apr 05, 2016 8:45 pm
Wohnort: Mittelfranken / Sakon Nakhon

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon foley75 » Di Mai 17, 2016 8:32 pm

Hi KoratCat,

na vllt. so ne Art Rollo mit Magneten oder so :wie
Zu fällen einen großen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum, zu wachsen bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1910
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mi Mai 18, 2016 11:17 am

KoratCat hat geschrieben:aber was tun bei einer Falttür?

Eine Falt-Moskitoschutz. Den kann man aus Alu bauen lassen.

Das Problem hinsichtlich Faltelementen aus Alu ist das relativ hohe Gewicht (Glas) bei zu dünnwandigem Profil.
Es mangelt hier auch an geeigneten Eckverbindern. Z.B. mit Exzentern zum Fixieren.
Bei den Profilen für einen Moskito-Schutz ist das unkritisch. Sie sind, wegen der leichteren Rahmenfüllung, stabil genug und werden mit Metallwinkeln zusammengebaut.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6832
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Mai 18, 2016 12:28 pm

Schwer vorzustellen, wohin der Moskitoschutz falten soll, wenn da eine geschlossene Falttür ist. Müsste ne aufwändige, sehr gut verarbeitete (ansonsten evtl. nicht moskitodichte und auch noch leicht störanfällige, d. h. klemmende) Konstruktion mit parallelen Schienen und Rolllagern sein. Versuch´s mal zu illustrieren! :)

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1910
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mi Mai 18, 2016 9:05 pm

KoratCat hat geschrieben:Schwer vorzustellen, wohin der Moskitoschutz falten soll, wenn da eine geschlossene Falttür ist.

Falttür und Falt-Moskitoschutz sind von der Konstruktion her identisch. Nur, der Moskitoschutz wird spiegelbildlich montiert. Erforderlich für den Moskitoschutz sind ebenfalls eine obere Laufschiene, in der er hängt und eine zweite untere Führungsschiene.

Hier gibt es die entsprechenden Beschläge.
http://www.haefele.de/product/beschlag- ... 943.16.000
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon Tuarek » Do Mai 19, 2016 12:40 am

.......jetzt muss man sie nur noch in Thailand auftreiben........(Ironie aus)
Gruß Tuarek

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1910
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon Detlef » Do Mai 19, 2016 1:44 am

Tuarek hat geschrieben:.......jetzt muss man sie nur noch in Thailand auftreiben........(Ironie aus)
Gruß Tuarek


Jeder ernst zunehmender Möbelbauer setzt hier (Korat) Häfele ein.
Und hier kann man auch als "Selbermacher" die edlen Teile kaufen. :mrgreen:
Die Frontansicht

v-Häfele.jpg
v-Häfele.jpg (234.37 KiB) 1872 mal betrachtet


Die Vogelperspektive

v-Häfele 2.jpg
v-Häfele 2.jpg (284.1 KiB) 1872 mal betrachtet

Der Laden befindet sich auf der Mitraphap, von Choho in Richtung Global House, und zwar vor Global House.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

foley75
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 60
Registriert: Di Apr 05, 2016 8:45 pm
Wohnort: Mittelfranken / Sakon Nakhon

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon foley75 » Do Dez 01, 2016 2:08 pm

Schon lange nichts mehr von mir hören lassen....
Nächsten Donnerstag geht es endlich wieder für 4 Wochen zu meiner zweiten Familie. Am 14.12.16 haben meine Frau + Geschwister den Termin wegen Unterschriften betr. der Aufteilung der Grundstücke, dann werde ich anfangen mit einer Grundmauer die nur das tatsächliche Haus-Grundstück umfassen wird, der andere Teil ist ja "Gemüsegarten etc." und wird nicht mit einer grundsoliden Mauer versehen. Dann wird nochmals aufgeschüttet und in Ruhe gelassen bis zum Baubeginn März 2018.
Da ich mir zusammen mit meiner Frau auch schon weitere Gedanken (aber nicht viele) gemacht habe, gibt es neue "Pläne", siehe unten.
Natürlich werden wir uns auch auf die Suche machen wer uns das Haus baut, evtl. mit Hilfe des "Bürgermeisters" von unserem Dorf, der wohnt ja 50 m gegenüber und ist ein feiner Kerl. Den brauch ich ja sowieso wieder wegen den Stempeln die ich fürs Finanzamt in Deutschland brauche, der muss ja alles bezeugen wenn ich die Papiere im "Landratsamt" vorlege.
Bin gespannt ob sich einer finden lässt der mit dem von mir gewünschten Bauablauf einverstanden ist (ich will ja das Haus in 3 Abschnitten bauen über 3 Jahre hinweg, um selbst auch immer vor Ort zu sein), mal sehen. Natürlich brauche ich noch einen richtigen Bauplan den ich dort machen lassen will.
Heißt also dann ich dann in den 4 Wochen: Mauer bauen, Land aufschütten, Plan machen lassen, Informationen einholen und Tipps geben lassen, Baufirma finden und natürlich erholen....

Haus Plan.pdf
(84.29 KiB) 39-mal heruntergeladen




Design2.jpg
Design2.jpg (819.7 KiB) 1387 mal betrachtet


Design2.6.jpg
Design2.6.jpg (786.29 KiB) 1387 mal betrachtet
Zu fällen einen großen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum, zu wachsen bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert

Beuschel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 149
Registriert: Sa Mär 14, 2015 8:18 pm
Wohnort: Don Samakee, Ban Prang, Nakhon Ratchasima

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon Beuschel » Do Dez 01, 2016 2:41 pm

Hallo Foley

sieht gut aus.

Anmerkung:
Ich wurde die hintere Wand um ca 1 m verschieben das du mindestens 3 Meter Breite hast, sowie eine der beiden Trennwände zu den Zimmern weglassen (Zum Elternzimmer)

Freue mich auf deine Berichte

Gruess Beuschel

foley75
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 60
Registriert: Di Apr 05, 2016 8:45 pm
Wohnort: Mittelfranken / Sakon Nakhon

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon foley75 » Do Dez 01, 2016 2:46 pm

Ja die Abmessungen werden sich sicherlich noch ändern, aber ich habe lieber "klein" geplant, wird mit Sicherheit noch "angepasst".
Trennwand Eltern: Das ist Schwiegermutter und der Sohn meiner Frau, denke da ist eine Trennung notwendig, wenn dann Schwiegermutter mal nicht mehr ist wird das sicherlich gemacht, dann ist es ja das "Reich" vom Sohnemann.....
Zu fällen einen großen Baum braucht´s eine halbe Stunde kaum, zu wachsen bis man ihn bewundert, braucht er, bedenkt es, ein Jahrhundert

Beuschel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 149
Registriert: Sa Mär 14, 2015 8:18 pm
Wohnort: Don Samakee, Ban Prang, Nakhon Ratchasima

Re: Foley baut sein allererstes Haus

Ungelesener Beitragvon Beuschel » Do Dez 01, 2016 3:00 pm

meinte die Wände zum Wohnzimmer, hab grad gelesen das "eure" Seite als zusätzliche Eingangstüre dient.
demzufolge die Seite bei Mä und Sohn


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste