Start des Hauses im Süden

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » So Jan 31, 2016 3:20 am

Nachtrag

Also Tuarek, auch sind in der BRiD diese Platten sehr Breit also je nach bedarf teilweise über 2 Meter breit. Für diese Baustelle in TH wären für so ein Feld nicht mehr wie 2 Platten nötig, wenn sie denn der Kran dann noch heben kann. Die Wiegt dann gleich mal 1,5 T. Da muss eine Konstruktion in die Platten eingelassen werden denn sonst könnte man die nicht Transportieren und Anhängen. Durch die Größe entstehen da auch ganz andere Lastfälle. Desweiteren stehen die Untergurte nicht aus der Betonplatte raus also können sie auch nicht als Auflagereisen dienen. Die Platten hier sind auch an der zum Ortbeton hin gewandten seite nicht so Rauh wie die in TH. Die machen hier nur ein paar durchgehende Ritzen dazwischen und in TH ist so eine Platte ( jedenfalls die sie mir gebracht haben) schön angerauht. Nicht mal ich mache mir da irgendwelche gedanken!
derbayer

Megaman
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 100
Registriert: So Jan 05, 2014 3:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Megaman » So Jan 31, 2016 4:54 am

Würd ich aber schon ! Die von unten nach oben durchgehende Armierung ist eine kraftschlüssige Verbindung zwichen der Filigranplatte und dem aufgebrachten Oberbeton, die auch in die statische Berechnung mit eingeht. Ich werde dies noch mit dem Statiker besprechen.

Filligranelement Th.jpg
Filligranelement Th.jpg (23.55 KiB) 2552 mal betrachtet

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Tuarek » So Jan 31, 2016 5:33 pm

@Megaman,
würdest du bitte die Ergebnisse deines Gesprächs mit deinem Statiker hier posten?

@der Bayer
Das mit dem Bewässern ist ein sehr guter Hinweis.
Du hast auch geschrieben, dass es die Elemente bis 4m Länge gibt. Dann kommt diese Konstruktion für mich nur teilweise
in Frage, habe teilweise größere Distanzen zu überbrücken. (Im Wohnzimmer)
Baupläne gibt es hier: viewtopic.php?f=521&t=6429
In der Küche macht mir die Dachbodenlucke sorgen, müsste wahrscheinlich den ganzen "Streifen " mit Ortbeton
konstruieren.
Eine Mischbauweise aus Ortbeton und Filigrandecke thailänder Art wäre aber auch interessant, spart eine Menge Schalungsmaterial.
Habe noch weitere Fragen:
Kannst du die Überspannung ungefähr in cm angeben, das heißt, wie viel cm Putz muss man letztendlich auftragen, dass es eine ebene Fläche
gibt, um anschießend eine Unterdämmung aus XPS aufkleben zu können?

Was versprichst du dir von der Unteramierung durch die "Drahtrollen"?

Wie, mit welcher Maschine/Bohrer hast du die Kernlochbohrungen ausgeführt?
Viele Grüße und ein weiteres erfolgreiche Bauen
Tuarek

Megaman
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 100
Registriert: So Jan 05, 2014 3:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Megaman » So Jan 31, 2016 6:55 pm

Mach ich, sobald ich ihn in D erreicht habe. Heut ist auch in D Sonntag, da will ich ihn nicht stören! :lol:

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » So Jan 31, 2016 10:32 pm

Hallo

@Tuarek
Meine Platten sind 405 cm Lang, das ist das Maß das ich gebraucht habe, gibt es auch in anderen Längen aber breite ist glaub ich immer gleich bei 35cm.
Ich mache ebenfalls eine kleine Luke, damit man den Boden betreten kann um von Zeit zu Zeit nach eventuellen undichtigkeiten in der Dachkonstruktion sehen kann. Da habe ich schon eine idee um es auch weitestgehend mit Platten zu realisieren (mit Wechseln arbeiten) das funktioniert bei mir weil die Decke nicht mehr belastet wird an dieser Stelle.
Wegen der Überspannung, da sind nur noch einige Platten die nicht waagerecht sind, die die eben sehr stark überspannt waren die muss man halt vorputzen. Die Decke würde ich nicht mit XPS bekleben ich würde XPS im Speicherboden Verlegen Dampfbremse aud die Decke und Platten drauf.
Weils ohne Armierung nicht geht!
Kernbohrungen waren hier in D.

derbayer

michael59
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Aug 22, 2013 4:35 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon michael59 » So Jan 31, 2016 11:30 pm

Nachfrage: ist/kann das überspannen der Deckenelemente schädlich sein oder zu Problemem führen ?

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Tuarek » So Jan 31, 2016 11:51 pm

derbayer hat geschrieben:Hallo @Tuarek
Die Decke würde ich nicht mit XPS bekleben ich würde XPS im Speicherboden Verlegen Dampfbremse aud die Decke und Platten drauf.
Weils ohne Armierung nicht geht!
Kernbohrungen waren hier in D.
Anmerkung: Zitat gekürzt. Mod.

Wiederum herzlichen Dank für deine fachkundlichen Erläuterungen.
(Wenn ich dich mit meinen Fragen nerve, dann sage /schreibe es ruhig, bin dir deswegen nicht gram.
Das mit der Dämmung oberhalb der Decke funktioniert zumindest bei mir so nicht.
Bei meiner Schwägerin habe ich Styropor auf der Decke verlegt, bereits nach 1Jahr waren die teilweise
von irgendwelchem Getier angefressen. Gleiches passierte mit Gutexplatten. Habe ein kleines Stück zum Ausprobieren mitgebracht,
nach ebenfalls einem Jahr war so gut wie nichts mehr übrig.
Deshalb möchte ich die Platten von unten ankleben oder eben unten in die Schalung legen, dann Armierungsgewebe und verputzen.
(Die Alternative mit der in Thailand erhältlichen Glaswolle kommt ebenfalls nicht in Betracht, bin allergisch dagegen.
Ich weiß, dass das nicht die optimale Lösung wärmetechnisch gesehen ist, sehe aber keine Alternative.

Ob man eine Dampfbremse braucht weiß ich ebenfalls nicht so genau, Uwe ist ja Spezialist für solche Berechnungen. :wave

Bin schon gespannt, wie du die Mauerköpfe ausbildest, kann aber warten auf die nächsten spannenden Bilder
Gruß Tuarek

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Mo Feb 01, 2016 3:20 am

Hallo
Nachfrage: ist/kann das überspannen der Deckenelemente schädlich sein oder zu Problemem führen ?

Ich denke nicht, scheint aber wohl hier in TH so hergestellt zu werden. Oder nur bei der Firma aus Krabi k.A.
Überhöhungen zur Verminderung des Durchhangs der Decke
sind aber zugelassen. Der Maximalwert der Überhöhung darf glaub ich ca.1/250 der
Stützweite betragen wenn ich mich nicht irre. Dann dürfte meine Überhöhung ruhig 1,6cm betragen.

Bin schon gespannt, wie du die Mauerköpfe ausbildest
:wie
Dateianhänge
20150319_115311_jiw.jpg
20150319_115311_jiw.jpg (521.56 KiB) 2422 mal betrachtet
20150319_115406_jiw.jpg
20150319_115406_jiw.jpg (491.69 KiB) 2422 mal betrachtet
20150319_115759_jiw.jpg
20150319_115759_jiw.jpg (504.65 KiB) 2422 mal betrachtet
20150321_170557_jiw.jpg
20150321_170557_jiw.jpg (541.07 KiB) 2422 mal betrachtet
20150321_170602_jiw.jpg
20150321_170602_jiw.jpg (555.93 KiB) 2422 mal betrachtet
20150321_170609_jiw.jpg
20150321_170609_jiw.jpg (543.59 KiB) 2422 mal betrachtet
20150321_170619_jiw.jpg
20150321_170619_jiw.jpg (648.54 KiB) 2422 mal betrachtet
20150321_170654_jiw.jpg
20150321_170654_jiw.jpg (562.59 KiB) 2422 mal betrachtet

Thomas
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 20
Registriert: Fr Okt 03, 2014 7:09 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Thomas » Di Feb 02, 2016 3:17 am

derbayer hat geschrieben:...Maximalwert der Überhöhung darf glaub ich ca.1/250 der Stützweite betragen wenn ich mich nicht irre...


Hallo derbayer,

Du liegst mit Deiner Vermutung schon richtig...

Verformungsbegrenzung:

Prinzipiell werden in den einschlägigen Normen und in der Literatur zwei unterschiedliche Wege gezeigt, Verformungen angemessen zu begrenzen:
- Rechnerische Ermittlungen der Verformungen und direkter Vergleich mit zulässigen Grenzwerten (z. B. L/250 oder L/500).
- Einhaltung von Konstruktionsregeln durch Wahl einer geeigneten Biegeschlankheit L/d in Abhängigkeit von maßgebenden Parametern.

Hier noch ergänzend für Dein Projekt:

Für Deckenplatten aus Betonfertigteilen mit Ortbetonergänzung sind laut Anhang F4 der DIN EN 13747-07 die folgenden Richtwerte einzuhalten:
- L / 500 bei Mauerwerkstrennwänden und/oder spröden Oberbelägen.
- L / 350 für sonstige Trennwände und/oder für als nicht spröde geltende Oberbeläge.
- L / 250 für Dachbauteile.

Und abschließend vielen Dank für Deinen „Baubericht“, macht wirklich Freude Deine Fotos anzuschauen, weiter so…

Viel Erfolg und Grüße,

Thomas
Bild
„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832)

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » So Feb 07, 2016 3:35 am

Hallo
Heute habe ich nur ein paar Bilder von der Bewehrung.
Hier der Opa beim begutachten der Ausführung :wave
Der Betonierte Rand ist die abgrenzung der Terasse, die wird etwas Tiefer werden wie die Rohdecke im Hausinneren. Die kleine Terasse bei der Küche wird ebenfalls etwas tiefer werden. Obwohl die Terasse Überdacht wird kann es ja mal sein das bei einem Stürmischen Regen Wasser auf die Terasse gedrückt wird und das soll verhindern das es dann gleich ins Innere hineinläuft.
Deckendurchbrüche für die Wasser und Abwasserleitungen wurden gestemmt und Anschlussleitungen eingebaut.
Alles Eisen verlegt, dann war alles bereit zum Betonieren.
Dateianhänge
20150321_170715_jiw.jpg
20150321_170715_jiw.jpg (534.57 KiB) 2231 mal betrachtet
20150321_171050_jiw.jpg
20150321_171050_jiw.jpg (602.07 KiB) 2231 mal betrachtet
20150321_171058_jiw.jpg
20150321_171058_jiw.jpg (591.74 KiB) 2231 mal betrachtet
20150321_171917_jiw.jpg
20150321_171917_jiw.jpg (579.32 KiB) 2231 mal betrachtet
20150321_172055_jiw.jpg
20150321_172055_jiw.jpg (529.67 KiB) 2231 mal betrachtet
20150321_172105_jiw.jpg
20150321_172105_jiw.jpg (661.61 KiB) 2231 mal betrachtet
20150321_172122_jiw.jpg
20150321_172122_jiw.jpg (469.14 KiB) 2231 mal betrachtet
20150321_172146_jiw.jpg
20150321_172146_jiw.jpg (555.51 KiB) 2231 mal betrachtet

Megaman
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 100
Registriert: So Jan 05, 2014 3:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Megaman » So Feb 07, 2016 7:57 pm

Hallo derbayer,
in Deinem Beitrag vom 12.01.16 hast Du ein Inserat des Betonmichers gezeigt. Wo hast Du den gekauft ?

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » So Feb 07, 2016 11:14 pm

Hallo
Megaman

Bei Thaiwatsadu in Phuket. Haben den immer im Angebot. Ich hatte noch 9900 bezahlt. Finde den Mischer eigentlich ganz gut.
http://www.thaiwatsadu.com/promotion201602_2.html
derbayer

Megaman
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 100
Registriert: So Jan 05, 2014 3:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Megaman » Mo Feb 08, 2016 6:57 am

Vielen Dank für den link ! Werd gleich losfahren und bei Thaiwatsadu in Pattaya schauen ! :salut

Anmerkung: Beiträge mit Inhalt Ziegel verschoben: nach neu erstelltem Beitrag „Dachziegel“ unter Baumaterialien. Mod.

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Mi Feb 10, 2016 10:44 pm

Hallo

So, es war dann soweit, der Kranwagen kam diesmal am Sonntag. Hatte 17 Qm³ Beton bestellt mit 300kg Zement zu je 2300 Baht je Qm³.
Aufbau war 5cm Fertigdecke und 10cm Ortbeton für die 15cm Decke. Diese Stärke hatte nicht mal der Statiker Moniert was mich wunderte. Denn hier in der BRiD ist die gängige Deckenstärke 18cm. Wobei man jetzt sogar meistens schon 20cm Decken macht.
Leider brannte die Sonne vom Blauen Himmel herunter so das ich den Jungen gleich mal ununterbrochen Wasser verteilen lies.
Zum Abziehhen des Betons hatte ich mir noch die Stabilste Abschlussleiste für Treppenstufen aus Aluminium besorgt damit ging das sehr gut denn eine Alulatte so wie wir sie kennen fand ich nirgends.
Jetzt machte sich bezahlt das ich die Äussere Randschalung stehen lassen habe denn so war auch gleich eingeschalt.
Einige neugierige Zuschauer hatten sich auch eingefunden.
Mit dem Kranwagen und einer Betonbombe ist sowas natürlich ein klacks und nur ein bruchteil der Schinderei für die Arbeiter als wenn man das mit der Hand machen würde.
Hatte dann noch mit dem Jungen den Beton gegossen bis zum Sonnenuntergang. Wobei ich feststellte das der Beton nur wenige vereinzelte Oberflächenrisse bekam, anders als wie ich es von solch einer Witterung aus D im Hochsommer kannte. Kann, an der höheren Luftfeuchtigkeit, oder an der anderen Betonrezeptur mit Ausfallkörnung oder am Zement liegen? :wie
Es sind trotz andauerndem Giessen einige feine Schwindrisse entstanden die aber keinerlei Statische auswirkungen haben da sie wie Gesagt nur Oberflächlich enstehen.
derbayer
Dateianhänge
20150322_080726_jiw.jpg
20150322_080726_jiw.jpg (501.24 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_101421_jiw.jpg
20150322_101421_jiw.jpg (512.62 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_101456_jiw.jpg
20150322_101456_jiw.jpg (512.52 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_101500_jiw.jpg
20150322_101500_jiw.jpg (394.95 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_101504_jiw.jpg
20150322_101504_jiw.jpg (398.61 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_103402_jiw.jpg
20150322_103402_jiw.jpg (606.92 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_103407_jiw.jpg
20150322_103407_jiw.jpg (605.94 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_103412_jiw.jpg
20150322_103412_jiw.jpg (611.14 KiB) 2012 mal betrachtet

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Mi Feb 10, 2016 10:50 pm

Fortseztung vom Betonieren.

Terasse und hinterer Balkon wurden etwas Niedriger Betoniert ansonsten alles gleiche Höhe, auch Bad da hab ich schon eine Idee.
derbayer
Dateianhänge
20150322_103421_jiw.jpg
20150322_103421_jiw.jpg (658.19 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_103439_jiw.jpg
20150322_103439_jiw.jpg (610.61 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_165937_jiw.jpg
20150322_165937_jiw.jpg (389.36 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_165957_jiw.jpg
20150322_165957_jiw.jpg (361.67 KiB) 2012 mal betrachtet
20150322_170002_jiw.jpg
20150322_170002_jiw.jpg (419.25 KiB) 2012 mal betrachtet


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste