Start des Hauses im Süden

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » So Jan 10, 2016 7:16 pm

Hallo Leute
Hab mich als Langjähriger Leser jetzt auch mal Angemeldet in diesem Forum.
Mein Gruß geht insbesondere an fraza und Detlef mit denen ich letztes Jahr schon regen E-Mail kontakt hatte bezüglich einiger Fragen wegen Hausbau. :wave
Ich hatte mich 2014/15 entschlossen den Bau schrittweise in Angriff zu nehmen. Also bei meinen Aufenthalten in TH etappenweise zu Bauen. von Dez. bis März hatte ich nun das EG fertig bekommen. Es wird also noch einige Jahre dauern (so Gott will) bis alles fertig ist.
Das Haus wird ein Stelzenhaus weil ich weg vom Erdboden will wegen den Viechern. Ich bin immer schon so gewesen das ich nicht im EG wohnen wollte.
Also blieb nur ein Haus auf Betonsäulen übrig
Der Untere bereich ist komplett frei und wird dann als Schattiger ruheraum, für Besucher usw. hergerichtet.
Der Plan und die Ausführung ist Komplett von mir gemacht worden sowie kleine aber Sinnvolle Verändeungen seitens meiner Frau hinzugefügt.
Die Statik habe ich von einem Freundlichen Statiker von hier machen lassen. Angenommen wurden Windlast von Norden Deutschlands sowie Erdbebengefahr moderat.
Statiker meinte Punktfundamente reichen, Zerrbalken nicht notwendig da Säulenhöhe nicht Überschritten wird. Fundamentgründung in 1,5m tiefe Boden hat ausreichende Tragfähigkeit.
Abei ein paar Bilder , weitere folgen .
Da ich nicht so gut an der Tastatur bin nur die nötigsten Erläuterungen.
Dateianhänge
20141118_124753_ji.jpg
Rhodung des Bauplatzes
20141118_124753_ji.jpg (212.4 KiB) 3977 mal betrachtet
20141120_125355_ji.jpg
20141120_125355_ji.jpg (261.74 KiB) 3977 mal betrachtet
20141115_151329_ji.jpg
Materiallieferung
20141115_151329_ji.jpg (607.14 KiB) 3977 mal betrachtet
20141120_125310_ji.jpg
Baustahl, Gerüst Schalung und Viele Maschinen gekauft
20141120_125310_ji.jpg (218.66 KiB) 3977 mal betrachtet
20141120_130721_ji.jpg
Unser Angrenzendes Land
20141120_130721_ji.jpg (246.99 KiB) 3977 mal betrachtet
20141122_085020_ji.jpg
Schnurgerüst und Säulen einmessen
20141122_085020_ji.jpg (215.72 KiB) 3977 mal betrachtet
20141122_084249_ji.jpg
20141122_084249_ji.jpg (238.66 KiB) 3977 mal betrachtet
20141124_173544_ji.jpg
20141124_173544_ji.jpg (212.93 KiB) 3977 mal betrachtet
20141130_115426_ji.jpg
Phuket, ca 100 km von uns entfernt
20141130_115426_ji.jpg (185.85 KiB) 3977 mal betrachtet
20141209_082013_ji.jpg
Bugmaschine von BKK gekauft und alles aber auch alles selber gebogen
20141209_082013_ji.jpg (218.84 KiB) 3977 mal betrachtet

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 592
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Uwe » So Jan 10, 2016 10:43 pm

Guten Tag derbayer,
wunderbar dass Du Dich bei uns entschieden hast, nun aktiv von Deinem Bau zu berichten.
Das wird, wie man schon anfangs erkennen kann, eine Bereicherung für uns alle werden.
Durchaus sind auch Episoden von Interesse, wo Du über Auffälligkeiten, Besonderheiten, Ungereimtheiten erzählen kannst, aber auch alles, was hervorragend geklappt hat und was sich als überraschend positiv herausstellte.
Halt auch Begebenheiten, womit Du rechnen konntest (wolltest), aber die „Flexibilität“ (vllt. personell, materiell, planerisch, organisatorisch) ihren eigenen (unerwarteten) Lauf nahm, eine andere Wendung bekam, aber (fast wie immer) letzten Endes eine erfolgreiche Lösung sich einstellte.
Danke für Deinen Startbericht, und für alles Kommende.
Gutes Gelingen weiterhin für Deine nächsten Bauabschnitte, und starke Nerven, falls von Nöten, und dass alles zu Deiner Zufriedenheit ist, bleibt und wird.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Mo Jan 11, 2016 11:13 pm

So und weiter gehts mit ein paar Bildern.
Was ich noch vergessen habe, Statik kommt aus Deutschland. Stabstahl ist jetzt etwas Dicker gekauft worden weil es in TH den Durchmesser nicht gibt den der Statiker gerechnet hat. Für die Säulen waren 4x14mm + 4x20mm gerechnet, in TH gibt es aber nur 12mm oder 16mm. Habe dann 4x16mm + 4x20mm genommen. Säulenfundamentkorb wäre 10mm gewesen aber habe dann 12mm genommen weil 10mm gab es nicht. Für die Bügel wären 8mm gerechnet aber habe dann 9mm (3 hun) genommen. Also die Bewehrung der Säulen und des Fundaments sind schon sehr gut .
Die Pi Noi war meine Eisenflechterin, die Mutter der Freundin vom Bruder meiner Frau, die war bis zur Heimfahrt nach D bei uns . Der Off, der an der Trennmaschine hatte seinen Namen alle Ehre gemacht, so eine Schlaftablette findet man nicht alle Tage. :violent
Der war dann eh nur so lange dabei bis das ganze Eisen auf Länge geschnitten war. Gebogen hatte ich selber, die 2 verschiedenen Bugmaschinen kaufte ich in BKK eine für die Dicken Eisen und eine für die Bügel, eine kleinere. Schalung, Holz, Eisen, Gerüst war alles von Phuket.
In der Anfangszeit habe ich eigentlich nur mit meiner Eisenflechterin alleine gearbeitet, als der Bub aus der Schule kam half er auch noch etwas mit.
Beim Betonieren der Größeren Sachen(Fundamente, Unterzug, Decke) habe ich mehrere Leute aus dem Dorf gehabt, alles bekannte der Familie.
Da gabs dann auch mehr Geld für den jeweiligen Tag ( Betongeld).
Dateianhänge
20141210_140414_ji.jpg
Off mit der Trennmaschine
20141210_140414_ji.jpg (680.84 KiB) 3903 mal betrachtet
20141210_084322_ji.jpg
20141210_084322_ji.jpg (512.86 KiB) 3903 mal betrachtet
20141210_084326_ji.jpg
20141210_084326_ji.jpg (548.74 KiB) 3903 mal betrachtet
20141216_091730_ji.jpg
Pi Noi beim Flechten der Säulen
20141216_091730_ji.jpg (602.74 KiB) 3903 mal betrachtet
20141216_091806_ji.jpg
Off mit der Eisenschere
20141216_091806_ji.jpg (647.34 KiB) 3903 mal betrachtet
20141216_091831_ji.jpg
20141216_091831_ji.jpg (248.02 KiB) 3903 mal betrachtet
20141216_091845_ji.jpg
Verjüngung als Anschluss im OG
20141216_091845_ji.jpg (577.49 KiB) 3903 mal betrachtet
20141216_105718_ji.jpg
Pi Noi
20141216_105718_ji.jpg (635.85 KiB) 3903 mal betrachtet
20141216_105851_ji.jpg
20141216_105851_ji.jpg (572.76 KiB) 3903 mal betrachtet
20141216_105950_ji.jpg
Aller Anfang ist Schwer!!!
20141216_105950_ji.jpg (783 KiB) 3903 mal betrachtet

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Mo Jan 11, 2016 11:18 pm

Hallo Uwe

Na ja ungereimtheiten wird es nicht so viele geben da ich ja alles Selber mache.
Die einzige ungereimtheit für mich ist der Arbeitsstil der Thais :wiiee zum aus der Haut fahren.

Grüße
derbayer
genaugenommen der niederbayer

Tuarek
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 183
Registriert: So Dez 20, 2015 8:45 pm

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Tuarek » Di Jan 12, 2016 2:32 am

Salve
und ein herzliches Willkommen unter den "Bauherren"
Euer Grundstück macht mich beinahe neidisch wegen dem Baumbestand, im Isaan braucht man dazu
Jahrzehnte.
Auch beeindruckt mich, wie sauber und aufgeräumt die Baustelle bis jetzt aussieht.....kein Abfall und Müll
zu sehen.
Bin sehr auf die weiteren Bilder gespannt.

Megaman
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 100
Registriert: So Jan 05, 2014 3:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Megaman » Di Jan 12, 2016 3:34 am

Hi derbayer,
freut mich, hier auch mal jemanden aus dem Süden zu sehen. Das betrifft sowohl Thailand, ais auch Deutschland. Deinem Nickname zu Folge nehme ich an, Du kommst aus Bayern. Ich komme aus bayrisch-Schwaben ! Wo im Süden von Thailand baust Du ? Mein Bauplatz liegt südlich von Rayong, im Februar will ich anfangen mit bauen!

Grüße von Megaman :prost

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Mi Jan 13, 2016 5:36 am

Hallo Megaman

Wir Bauen in der Provinz Pang Nga.
Nicht weit von Krabi, Phuket. Meine Frau stammt aus Pang Nga.
Tiefe der Fundamente ist 1,5m. Ausgegraben etwas mehr um noch eine Sauberkeitsschicht darunter zu setzen.
Boden ist Gewachsen, also keine Aufschüttung erforderlich gewesen.
Statiker hat 1x1m fundamentgröße ausgerechnet für die Aussensäulen und 1,2x1,2 für die 4 inneren. Durchstanzbewehrung war nicht erforderlich.
Gemacht habe ich dann die Aussensäulenfundamente 1,2x1,2m und die 4 Inneren 1,4x1,4m.
Dicke der Jeweiligen Fundame sind im Aussenbereich 50cm höhe und die 4 im Innenbereich 60cm hoch daran habe ich mich gehalten
Im Naheliegenden Betonwerk bin ich Persönlich vorstellig geworden und hatte ihnen Ausdrücklich erklärt das ich Beton mit 300kg Zement pro Qm³ Brauche, denn die haben nur bis 250kg oder so, genau weis ich das nicht mehr. Kostete aber nicht so viel Aufpreis. 300kg daher weil die den Beton immer so Flüssig machen, da geht viel Festigkeit verloren.
Für die Säulen kaufte ich mir die Fertigschalung mit den Maßen 0,30mx1,2m. 16 Stück. Damit konnte ich pro Tag jeweils 2 Säulen einschalen und Betonieren.
Vorher musste ich aber noch die Schalung einmal stellen um aus dem Dreck rauszukommen, da konnte ich 4 Säulen machen.
Diese Schalung ist aber nicht mit unserer Paschalschalung vergleichbar die es hier in der BRiD gibt. Die man in TH zu kaufen bekommt ist eigentlich mehr aus Blech und beim zusammenbau wackelt sie doch arg weil die löcher für die Schlösser ein wenig zu groß sind. Nicht zu Vergleichen mit der Paschalschalung die ist mehr als doppelt so Dick vom Eisen her, die hat auch andere Klammern.
Dadurch ist mir beim Betonieren immer etwas Zementmilch aus den Ecken geronnen das gefiel mir nicht so. Nächstes mal wenn ich wieder in TH bin werde ich vor dem zusammenbau die Ränder mit einem Streifen silikon bearbeiten.
Dateianhänge
20141219_064814_ji.jpg
20141219_064814_ji.jpg (573.91 KiB) 3807 mal betrachtet
20141219_064824_ji.jpg
Alles drinn
20141219_064824_ji.jpg (590.04 KiB) 3807 mal betrachtet
20141220_112226_ji.jpg
Allen Mann beim Betonieren der Fundamente
20141220_112226_ji.jpg (529.65 KiB) 3807 mal betrachtet
20141220_112238_ji.jpg
20141220_112238_ji.jpg (603.08 KiB) 3807 mal betrachtet
20141220_122026_ji.jpg
20141220_122026_ji.jpg (539.58 KiB) 3807 mal betrachtet
20141224_194603_ji.jpg
20141224_194603_ji.jpg (139.64 KiB) 3807 mal betrachtet
20150101_010027_ji.jpg
20150101_010027_ji.jpg (98.42 KiB) 3807 mal betrachtet
20150105_100109_ji.jpg
Phuket
20150105_100109_ji.jpg (247.23 KiB) 3807 mal betrachtet
20150105_105700_ji.jpg
Phang Nga
20150105_105700_ji.jpg (453.74 KiB) 3807 mal betrachtet
20150108_124349_ji.jpg
Krabi
20150108_124349_ji.jpg (394.05 KiB) 3807 mal betrachtet

Detlef aus Rostock
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 14
Registriert: Fr Dez 10, 2010 9:16 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Detlef aus Rostock » Mi Jan 13, 2016 6:51 am

Das ist es!
An alle die in Thailand bauen wollen. Egal wie viel ihr auffüllt, gründet auf gewachsenem Boden.
So gibt es sicher auch Risse durch Trocknen und Schwinden des Betons, aber keine cm dicken Risse der Fassade.
Detlef, fang noch mal an. Deine Berichte fehlen mir!

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Do Jan 14, 2016 4:03 am

Hallo allerseits

Ich habe das Glück das der Bauplatz schon ebenerdig ist.
Der Feind des Betons ist Trockene Luft mit Sonneneinstrahlung und warme Temperaturen. Das ist beim Betonieren im Sommer hier in der BRiD öfters der Fall, da hilft gegen Rissbildung nur Abdecken mit Folie. Da hilft auch kein Gießen oder Wässern des Betons weil bis man die Fläche Betreten kann um mit dem Schlauch zu Wässern ist es meistens schon zu Spät da ist der Beton schon gerissen. Am Besten ist bei bedeckten Himmel und Temps unter 20 grad. Der Jackpot wäre wenn es kurz nach Fertigstellung anfinge zu Regnen. Der Beton liebt nichts mehr als im eigenen Saft zu schmoren. Das geht eben nur wenn man ihn Abdeckt oder ideale Voraussetzungen sind. Bei Unterzügen oder Streifenfundamenten ist das nicht so Wichtig da nur eine kleine Oberfläche der Witterung ausgesetzt ist.
Die Punktfundamente habe ich nicht gegossen und nicht abgedeckt die Reissen auch so nicht. Die Säulen habe ich nach dem Ausschalen in Folie eingewickelt, so eine Art Frischhaltefolie vom Baumarkt sind 100m drauf und ca 40 oder 50cm breit.
Vorletztes Bild 30 er Säule auf 50cm Beton :!: mit 4x16+4x20mm Eisen
Letztes Bild sind Abstandhalter 30mm habe ich 1000 Stück aus D mitgenommen bei uns in der Baywa gekauft. Sehr wichtig um immer genügend Betondeckung zu haben
Dateianhänge
20150109_082606_ji.jpg
Erste Zementlieferung
20150109_082606_ji.jpg (392.53 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_082618_ji.jpg
Mein Anmachplatz für den Beton der Säulen
20150109_082618_ji.jpg (498.41 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_082654_ji.jpg
Erste Betonierte Teilsäule um aus dem Dreck rauszukommen
20150109_082654_ji.jpg (449.8 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_082703_ji.jpg
Schalung für 4 Teilsäulen
20150109_082703_ji.jpg (447.22 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_085419_ji.jpg
Meine Betonmaschine , Superteil reicht vollkommen für säulen
20150109_085419_ji.jpg (449.87 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_085426_ji.jpg
20150109_085426_ji.jpg (352.48 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_092553_ji.jpg
Säulen immer Rütteln.
20150109_092553_ji.jpg (382.12 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_082744_ji.jpg
Wertarbeit
20150109_082744_ji.jpg (481.43 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_104830_ji.jpg
Da ist Eisen für ein Hochhaus drinn! 4x16+4x20mm
20150109_104830_ji.jpg (502.37 KiB) 3744 mal betrachtet
20150109_082732_ji.jpg
Ringabstandhalter aus D mitgenommen. 1000 Stück
20150109_082732_ji.jpg (448.27 KiB) 3744 mal betrachtet

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Do Jan 14, 2016 4:15 am

Hier meine Mischung des Betons
Alles nach Volumen der Einzelnen Bestandteile gerechnet und Gewogen. Danach runtergerechnet auf den Inhalt des Mischers , die Berechnungen habe ich jetzt nicht zur Hand, glaube die habe ich in TH. Danach ergiebt sich ein Ausgewogeneres Verhältnis der Sieblinie, soweit das in Thailand machbar ist.
Ich wollte einfach nicht mit soviel Ausfallkörnung Arbeiten daher die Zugabe der Mittleren Korngröße.
Nach Hochrechnung auf einen Qm³ Frischbeton ergiebt sich ein Zementgehalt für die Säulen von 360kg pro Qm³ bei Idealem Wasserzementwert da ich die Konsistenz ungefähr nach F3 machte.
Dateianhänge
20150109_082632_ji.jpg
20150109_082632_ji.jpg (472.12 KiB) 3743 mal betrachtet

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 592
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Jan 14, 2016 2:30 pm

Hi derbayer,
spitzemmäßiger, akkurater Feindetailbericht.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Fr Jan 15, 2016 2:31 am

Hallo

Lieferung des Schalholzes aus Phuket, Hier in der Nähe hat es keinen gegeben der Schalholz hatte. Der nächste war in Krabi (teurer wie Phuket), das wäre nicht so weit gewesen wie Phuket aber da ich vorher schon ca 10 Holzdantler auf Phuket abgeklappert hatte und es nur an der Anfahrt nach Phang Nga gescheitert ist hatte ich schon aufgegeben.
Dann startete ich noch einen Versuch in Kathu, ca 2km von meinem Guesthouse entfernt der hatte zu meinem erstaunen den besten Preis und gegen einen Aufpreis von 1200 Baht Lieferte sie das Material 130km Wegstrecke zu unserem Standort. Mit Entladung :spin
Holzhändler nahe der Sarasin Brücke hätten etwa 40km weniger Wegstrecke gehabt aber die weigerten sich so weit zu fahren. Selber Schuld.
Fundamente sind zugeschüttet ohne Bagger eine schinderei.
An die Säulen habe ich einen Meterriss gemacht und dann die Schalung alle auf gleiche Höhe ausgerichtet damit die Oberkante aller Schalungen gleich unterkante Unterzug ist. Habe schon öfters gesehen das die Thais die Schalungen nicht auf gleiche Höhe ausrichten und dann irgenwwas anflicken wenns nicht ausgeht, das will ich nicht. Vorher etwas Denken dann spart man sich Arbeit.
Dateianhänge
20150110_120731_ji.jpg
20150110_120731_ji.jpg (436.78 KiB) 3637 mal betrachtet
20150116_143630_ji.jpg
20150116_143630_ji.jpg (527.08 KiB) 3637 mal betrachtet
20150116_143635_ji.jpg
20150116_143635_ji.jpg (493.15 KiB) 3637 mal betrachtet
20150116_143641_ji.jpg
20150116_143641_ji.jpg (469.9 KiB) 3637 mal betrachtet
20150116_143645_ji.jpg
20150116_143645_ji.jpg (525.63 KiB) 3637 mal betrachtet
20150118_080311_ji.jpg
Der Sohn meiner Frau.
20150118_080311_ji.jpg (515.28 KiB) 3637 mal betrachtet
20150120_084317_ji.jpg
20150120_084317_ji.jpg (481.16 KiB) 3637 mal betrachtet
20150120_084431_ji.jpg
20150120_084431_ji.jpg (513.38 KiB) 3637 mal betrachtet
20150116_143616_ji.jpg
20150116_143616_ji.jpg (527.42 KiB) 3637 mal betrachtet
20150120_084352_ji.jpg
Säulen Betoniert!
20150120_084352_ji.jpg (537.48 KiB) 3637 mal betrachtet

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Sa Jan 16, 2016 12:19 am

hallo Miteinander
So die 16 Säulen sind Betoniert. Danach gings ans Zuschütten der gegrabenen Löcher und dem Herrichten eines gescheiten Auflagers der Holzstützen. Dafür hatte ich schöne Bohlen die schon Hiner dem Haus der Schwiegereltern lagen hergenommen.
Bruchsteine waren noch übrig und die habe ich Eingebaut um ein gerades Auflager der Bohlen zu bekommen. Alles wieder auf genaue höhe nach Meterriss um für alle Stützen ein gleiches Maß zu haben.
Darum sind die Bohlen auch etwas unter der Geländeoberflache eingebaut, denn ich brauchte die Stützen 2,65m hoch denn dann kann ich sie auch im Obergeschoss wieder Verwenden. Hätte ich das Gelände nicht zwischen den Säulen abgetragen dann wären sie für das Obergeschoss zu kurz.
So konnte ich sie nun im EG und später im OG verwenden ohne zu Flicken. Für das schneiden, Sägen und zusammennageln hatte ich hilfe von der Verwandtschaft, so brauchte ich das nicht selber machen.
Abstände der Stützen habe so ca. 40 cm gewählt ich wusste nicht wie sich die Holzstützen verhalten beim Betonieren denn der Unterzug hat Abmessungen von 25cm Breite und 35cm Höhe. Ich habe mich da in etwa an den Stellplan der Thais gehalten. Diese Bauweise ist halt wesentlich Komplizierter und Langwieriger als in der BRiD mit Stahlrohrstützen, Steidleträgern und Schaltafeln usw. Geht halt nichts über eine Stahlrohrstütze.
Für Oben werde ich mir 5-6 Stück kaufen damit kann man die Säulenschalung besser ausrichten.
Dateianhänge
20150120_084443_ji.jpg
20150120_084443_ji.jpg (425.02 KiB) 3564 mal betrachtet
20150120_084457_ji.jpg
20150120_084457_ji.jpg (427.24 KiB) 3564 mal betrachtet
20150120_084512_ji.jpg
20150120_084512_ji.jpg (433.24 KiB) 3564 mal betrachtet
20150122_151619_ji.jpg
20150122_151619_ji.jpg (461.3 KiB) 3564 mal betrachtet
20150122_151643_ji.jpg
20150122_151643_ji.jpg (467.28 KiB) 3564 mal betrachtet
20150122_151711_ji.jpg
20150122_151711_ji.jpg (476.01 KiB) 3564 mal betrachtet
20150122_151732_ji.jpg
20150122_151732_ji.jpg (458.97 KiB) 3564 mal betrachtet
20150124_075039_ji.jpg
20150124_075039_ji.jpg (449.92 KiB) 3564 mal betrachtet
20150124_075140_ji.jpg
20150124_075140_ji.jpg (444.12 KiB) 3564 mal betrachtet
20150124_075108_ji.jpg
20150124_075108_ji.jpg (447.53 KiB) 3564 mal betrachtet

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » So Jan 17, 2016 6:31 pm

Hallo
und schönen Sonntag

Nach diesen Bildern wäre schon mal das Bockgestell geschafft, das ist eine extrem Nervenaufreibende und Schwere Arbeit wenn man sich um alles selber kümmert. Eigentlich wollte ich verschiedene Gewerke an Baufirmen vergeben, hatte mir auch Angebote eingeholt. Aber als sie die Menge Eisen gesehen haben und die Dicke der 20mm Stangen in 10m Länge sagten alle das sie das nicht Biegen könnten und dafür andere Maschinen bräuchten. Ich dachte die wollen einfach nicht. Die Angebote für die Gewerke waren dann dementsrechend abgehoben das ich fragte ob das für das ganze Haus sein soll . Waren sie aber nicht.
Wobei ich feststellen musste das Pang Nga noch teurer ist als Phuket, das sah ich jedesmal wenn ich kleinigkeiten vom örtlichen Anbieter brauchte die mir vom preis her noch von Phuket in erinnerung waren.
Von der Verwandschaft war Khun Witt schon fleissig am Beschneiden der Schalplatten mit der Handkreissäge von denen ich 50 stück von Phuket mitliefern lies.
Hatte noch einen Karton mit Diversen Material und Geräten von BRiD nach TH geschickt, Gewicht waren so 30 kg (geht bis 31,5 kg) bezahlt habe ich 126 € + 3000 Baht Zoll. Mit der Post DHL.
derbayer
Dateianhänge
20150125_174951_ji.jpg
20150125_174951_ji.jpg (447.78 KiB) 3456 mal betrachtet
20150126_164438_ji.jpg
20150126_164438_ji.jpg (520.03 KiB) 3456 mal betrachtet
20150126_164448_ji.jpg
20150126_164448_ji.jpg (532.23 KiB) 3456 mal betrachtet
20150127_153306_ji.jpg
20150127_153306_ji.jpg (480.26 KiB) 3456 mal betrachtet
20150127_181635_ji.jpg
Kurzer Vitaminstoss
20150127_181635_ji.jpg (453.33 KiB) 3456 mal betrachtet
20150127_182019_ji.jpg
Der Mann von der Pi Noi holte sie vom Baum
20150127_182019_ji.jpg (515.59 KiB) 3456 mal betrachtet
20150128_163412_ji.jpg
20150128_163412_ji.jpg (498.16 KiB) 3456 mal betrachtet
20150128_163515_ji.jpg
20150128_163515_ji.jpg (491.59 KiB) 3456 mal betrachtet
20150128_163541_ji.jpg
20150128_163541_ji.jpg (504.51 KiB) 3456 mal betrachtet
20150201_120809_ji.jpg
Musste zum Visarun nach Malaysia, Morgens hin abends zurück
20150201_120809_ji.jpg (356.92 KiB) 3456 mal betrachtet

derbayer
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Fr Jan 08, 2016 4:23 pm
Kontaktdaten:

Re: Start des Hauses im Süden

Ungelesener Beitragvon derbayer » Di Jan 19, 2016 2:22 am

Hallo
Nun ging es an den Boden für die Schalung damit meine Treue Pi Noi und weitere kürzlich selbsternannte Eisenflechter aus der Verwandschaft und aus dem Dorf mit dem Unterzug beginnen konnten.
Die Bindetechnik der Thais unterscheidet sich stark von unserer Technik, zumindest in meiner Umgebung in D. Sie ist Zeitraubender (ca. 5 - mal Langsamer je nach Geschicklichkeit)aber dafür wesentlich stabiler als unsere, bei uns hat man aber auch nicht die Zeit dafür.
Der Unterzug hat die Abmessungen von 0,25m in der Breite und 0,35m in der Höhe. Statik für die 4m Breiten Unterzüge zwischen den Säulen
war, Randunterzug umlaufend 4x 16mm unten - 3x 16mm oben und 2x 14mm Seitlich sowie für Mittelunterzug durchlaufend 4x 16mm unten - 3x 14mm oben und 2x 14mm Seilich. Da es kein 14mm gibt habe ich alles 16mm gemacht. Horizontale Schlaufen 2x an den Aussenecken und 4x an den Anschlüssen. Bügel über Randunterzug 8mm/30 und Mittelunterzug 8mm/15! Da kein 8mm zum Kauf habe ich wieder 9mm genommen. Dazu muss ich noch sagen das die Bugmaschine für die Bügel wenn man alle Biegepunkte markiert hatte in Industriequalität gemacht hat.
Bei dieser Arbeit konnte ich den Leuten nur meinen Lob aussprechen. Sie meinten das sie soviel Eisen in einem EFHaus noch nie Verbaut hätten.
Dateianhänge
20150128_163408_ji.jpg
20150128_163408_ji.jpg (507.93 KiB) 3382 mal betrachtet
20150128_163324_ji.jpg
20150128_163324_ji.jpg (530.79 KiB) 3382 mal betrachtet
20150128_163330_ji.jpg
20150128_163330_ji.jpg (525.24 KiB) 3382 mal betrachtet
20150128_163356_ji.jpg
20150128_163356_ji.jpg (506.27 KiB) 3382 mal betrachtet
20150128_163404_ji.jpg
20150128_163404_ji.jpg (523.41 KiB) 3382 mal betrachtet
20150210_125759_ji.jpg
20150210_125759_ji.jpg (502.05 KiB) 3382 mal betrachtet
20150213_085245_ji.jpg
20150213_085245_ji.jpg (516.84 KiB) 3382 mal betrachtet
20150213_085253_ji.jpg
20150213_085253_ji.jpg (505.69 KiB) 3382 mal betrachtet
20150213_085302_ji.jpg
20150213_085302_ji.jpg (490.5 KiB) 3382 mal betrachtet
20150213_0853021_ji.jpg
20150213_0853021_ji.jpg (388.72 KiB) 3382 mal betrachtet
Zuletzt geändert von derbayer am Di Jan 19, 2016 2:32 am, insgesamt 3-mal geändert.


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste