Hausbau in Danchak

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
klabauter
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 28
Registriert: Fr Sep 06, 2013 7:35 pm
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon klabauter » Fr Jun 13, 2014 10:27 am

Also ich habe eine Außenküche und eine Küche im Haus. Innerhalb von 2 Jahren wurde in meiner Küche im Haus noch nie gekocht. Es ist mehr eine Abstellfläche. Ganz wichtig ist eine Außenküche. Ebenso ein Wc für Gäste welches von der Terrasse zu betreten ist. So muß nicht jeder ins Haus trampeln.

Gruß
Klabauter

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Fr Jun 13, 2014 6:45 pm

klabauter hat geschrieben:Also ich habe eine Außenküche und eine Küche im Haus. Innerhalb von 2 Jahren wurde in meiner Küche im Haus noch nie gekocht. Es ist mehr eine Abstellfläche. Ganz wichtig ist eine Außenküche. Ebenso ein Wc für Gäste welches von der Terrasse zu betreten ist. So muß nicht jeder ins Haus trampeln.

Gruß
Klabauter


Hallo Klabauter, :wave

eine Außenküche ist bei uns auch vorgesehen. Sie soll später mal auf der Südseite des Hauses enstehen; in etwa in dem Bereich wo auch die Außentüre der Innenküche liegt. Ich gehe schon davon aus , daß wir die Innenküche überwiegend zur Speisezubereitung nutzen werden, da wir ja die nächsten Jahre zumindest (bin im Dez. 54 Jahre alt) "nur" urlaubstechnisch in Thailand sein werden und während dieser Zeit unser Haus auch unter den in D gewohnten Umständen genutzt werden wird. Da meine Frau sich in D nicht zwangweise zurückhält was das Braten von Chili oder ähnlich geruchsintensiven Dingen angeht, wird das in Th. auch so sein. Sie ist was dieses Thema angeht sehr moderat unterwegs.
Für die begrenzten Zeiträume in denen wir in Th. sein werden, stelle ich mir auch die Nutzung eines Holzkohlegrills so wie in D üblich vor. Oder um es anders zu sagen: Bei mir im Haus wird in erster Linie so gekocht und gebraten wie es meine 2 Kleinen (eigentlich habe ich ja 3 Kleine, da meine Frau auch nicht sooo groß ist) und ich mögen.
Meine liebe Frau ist zwischenzeitlich auch schon hinreichend europäisiert um genau die passende Mischung zwischen Thai-Food und D-Food auf den Tisch zu stellen. :D

Was das Thema Außen-WC angeht haben wir geplant, daß dieses im sogenannten Waschhaus integriert wird. Also eben für jedermann erreichbar und nutzbar ohne daß das Haus betreten werden muß.

Beste Grüße
Falang
:wave

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Do Jun 26, 2014 2:30 am

:wave
so ... nun haben wir den finalen Stand unserer Hausplanung vorliegen. :D
Kritik ist selbstverständlich erlaubt ............ :spin
:wave
Dateianhänge
Grundriß Final.jpg
Grundriß Final.jpg (174.46 KiB) 5196 mal betrachtet

Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 269
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon fraza » Do Jun 26, 2014 6:21 pm

Hallo Falang,

sieht doch jetzt sehr gut aus. Das Einzige, was ich anders gemacht hätte, wäre die Positionierung der Küche. Ich finde, die ist zu sehr abseits. Ich gehe dabei davon aus, dass Ihr vorzugsweise auf der Terrasse leben/essen/trinken werdet, und da ist der Weg doch ziemlich weit und umständlich, um mal das Salz zu holen oder eine Gabel oder eine frisches eisgekühltes Getränk. Ich denke, das hast Du aus Wasser/Abwasserleitungs-Optimierungs-Gründen so geplant - muss aber nicht sein. Ich hätte - ganz grob gesagt - Büro und Küche/Essecke getauscht.

Wofür war eigentlich noch der Technikraum gedacht, der jetzt nicht mehr von außen zugänglich ist?

Ansonsten weiterhin viel Spaß bei der Umsetzung (Wir haben alles nun hinter uns, wir sind gerade in unser neues Haus endgültig eingezogen.)

Frank

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Do Jun 26, 2014 9:35 pm

:wave
Hallo Frank, :t danke für deine Betrachtung :t
ja... in der Tat war die Überlegung alle Abwasser-getriggerten Themen zu zentralisieren bzw. eben an die südliche Hauswand zu legen weil dort die Sickergruben sind. Auch soll im Bereich der Küche später mal eine Außenküche angebaut werden.
Was die Wegstrecke Terasse - Küche angeht sind das ca. 6m. Also m.E. nicht zu viel um mal etwas aus der Küche zu holen.
Ein Schrank auf der Terasse oder im Wohnzimmer oder im Büro in dem sich Besteck oder Geschirr befindet ist auch vorstellbar.
Und ;) einen zweiten Kühlschrank im Büro für die coolen Getränke :cheers ( der rechte Smilie bin ich; vertrage nix :D ) habe ich schon vor meinem geistigen Auge. ;)
Ich denke , dass die Terasse auch groß genug ist um einen Grill zu beherbergen.

Außerdem sind mindestens für die nächsten 10 Jahre ab September 2015 leider nur Aufenthalte mit einer Dauer entsprechend der Schulferien möglich, sodaß ich davon ausgehe, dass das so geplante Haus unseren Ansprüchen auf jeden Fall Genüge tut. ... außer ich gewinne im Lotto ...dann überdenke ich die Gesamtsituation noch einmal. :lol:

Auf jeden Fall wünsche ich euch angenehmes Wohnen in eurem neuen Haus. :D

:wave

Falang

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 557
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Jun 27, 2014 1:04 pm

Falang hat geschrieben:in der Tat war die Überlegung alle Abwasser-getriggerten Themen zu zentralisieren bzw. eben an die südliche Hauswand zu legen weil dort die Sickergruben sind. Auch soll im Bereich der Küche später mal eine Außenküche angebaut werden.
Was die Wegstrecke Terasse - Küche angeht sind das ca. 6m. Also m.E. nicht zu viel um mal etwas aus der Küche zu holen...

Anderseits wären die Kosten für 6 Meter PVC Rohr auch überschaubar. ;)

Auch Architekten neigen dazu solche Optimierungen wie Abwasserleitungen zu überschätzen. Schlussendlich zählen die 1000 Baht Mehrkosten wirklich nicht. Was viel mehr zählt ist Dein Komfort. Was soll nahe bei der Terrasse sein: die Küche oder das Büro? Das hängt davon ab, wie Du das Haus nutzen wirst.

Ich hoffe Du schilderst dann den Fortschritt beim Bau auch hier. Ist immer interessant zum lesen.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1987
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Detlef » Fr Jun 27, 2014 6:12 pm

Also, ich habe mein Office auch so gelegt, dass ich vom Schreibtisch auch draußen alles überschauen kann. Das war mir wichtig.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Sa Jun 28, 2014 3:28 am

:wave
Ja Thedi das stimmt schon so mit den Kosten, aber der Grund liegt eher darin, dass ich gerne ein zentrales Büro habe von wo aus ich mehr oder weniger alles im Blick habe und auch sehe wer zu Besuch kommt. Da bin ich auch so unterwegs wie Detlef. Desweiteren ist es auch so, dass ich gerne mal meine Denkfabrik kurz verlasse um dann auf der Terasse eine zu rauchen. Zur Terasse hin ist eine Glas-Schiebetüre vorgesehen .... und ....um die eventuelle Frage gleich vorweg zu beantworten ... rechts neben dem Büro ist ein bodentiefes Fenster zu sehen und keine Türe. :D

... :!: ... und was noch vielwichtiger ist :!:

Ich unterliege einem Planungsänderungsverbot........... :lol: ...also ...zumindest hätte das gerne meine liebe Frau so
MfG Falang :D :wave :t
Dateianhänge
Front.jpg
Front.jpg (18.69 KiB) 6411 mal betrachtet

olaf (x2015)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon olaf (x2015) » Sa Jul 12, 2014 7:54 pm

grüße falang
eine frage dürfen wir uns auf einen ausführlichen Hausbau tread natürlich mit Bildern freuen.
die Messlatte liegt hoch dank unseres aller geschätzten DETLEF
tschüß und allzeit gutes gelingen olaf

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Mi Jul 23, 2014 1:55 am

:wave
Hallo Zusammen, hallo Olaf,
was die Berichterstattung angeht werde ich mit Sicherheit nicht an die Qualität von Detlefs Berichten heranreichen.
KOTHOT :(
Das liegt aber auch daran, daß ich nicht permanent vor Ort bin.
Wir fliegen am 24.11.2014 in Stuttgart ab und sind dann bis zum 2.2.2015 in Thailand.
Im Moment tauschen wir fleissig Pläne via Email aus.
Sollte alles wie geplant voran gehen, so wird das Fundament bis 24.11. fertiggestellt sein.
Wenn dem dann so ist, würden wir im Dez.14 + Jan. 15 mit dem Mauern :wiiee (Ytong) etc. weitermachen. :D

:!:
Für die Bauphase "Fundament" suche ich noch jemanden, der mich fototechnisch unterstützen könnte in
Danchak Ban Non Sung wo sich unser Grundstück befindet. :wie
:!:

Beste Grüße
Falang
:wave

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Di Jul 29, 2014 2:04 am

:salut
Frage :
Ist es sinnvoll 2 Ytongsägen in D zu kaufen und sie per Post nach Th zu schicken ?
Oder soll ich sie mir besser vor Ort besorgen ?
Bei Ebay bezahle ich für eine Säge ca. 20 Euronen.

Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten.
:t

Grüße Falang
:wave

Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 269
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon fraza » Di Jul 29, 2014 9:24 am

Es ist bestimmt sinnvoll, die Sägen vorher zu besorgen. Ich hatte auch zwei mitgebracht, allerdings in meinem Seefracht-Container. Leider habe ich die Sägen den Bauleuten überlassen, sonst hätte ich sie weitergeben können.

Sehr sinnvoll wäre es auch, Mauerwerkssperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit (hatte ich 3 Rollen im Container) zu besorgen; wahrscheinlich recht teuer zu verschicken, lohnt sich aber auf jeden Fall:
http://www.bausep.de/Rohbau/Mauerwerkssperre/Doerken-Delta-Mauerwerkssperre-25-m.html. Habe ich hier im Baumarkt noch nicht gesehen.

Gruß
Frank

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 633
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Jul 29, 2014 3:33 pm

Falang hat geschrieben:Ist es sinnvoll 2 Ytongsägen in D zu kaufen...

Wieso braucht man eigentlich 2 Sägen (fraza, ich glaub' Detlef auch)? (Zu schnell verschlissen, oder 2 Mann = 2x Werkzeug = effizienter arbeiten?)

Falang hat geschrieben:...und sie per Post nach Th zu schicken ?

Hat jemand schon mal versucht die Säge als Bordgepack mitzunehmen? Wäre das machbar, oder eher unmöglich?

Falang hat geschrieben:Bei Ebay bezahle ich für eine Säge ca. 20 Euronen.

Bei ebay sehe ich die "Fritz-international" Sägen für 20€.
Ich habe eine Profi-Säge (ebay-Restposten-verhandelbar) von "BAHCO Proficut Leichtbetonsäge Ytongsäge 625mm" in Handwerkerqualität für ein weinig mehr als 20€ € gesehen.
(amazon teurer: 43,99€)
Ich weiß nicht, ob die am Ende mehr Wert ist, als die "Üblichen". Vielleicht 'ne Überlegung wert.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Do Aug 07, 2014 12:37 am

:salut
Hallo werte Foristen,
vielen Dank für alle Denkanstöße und Hilfestellungen zum Thema. :t
Da ich bisher nicht wußte, daß Senf in Th als Tausch- bzw. Zahlmittel dienen kann, :lol:
mir aber genau diese Möglichkeit eröffnet wurde, bin ich nun nicht mehr auf der Suche.
Besten Dank auch an denjenigen der mich beim Thema "Säge" unterstützt. :t
Grüße aus D
:wave
Falang

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung
Kontaktdaten:

Re: Hausbau in Danchak

Ungelesener Beitragvon Axel » Di Sep 30, 2014 8:15 pm

Baustart ist der 15. Oktober 2014. Wir sind dann am Mittwoch, den 26.11. in Korat.
:D


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste