Schlechter Start für ein neues Projekt

In diesem Forum können Mitglieder über ihre Hausbauprojekte informieren und sich mit Ratschlägen anderer Mitglieder dabei begleiten lassen.
Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mi Nov 05, 2014 7:34 pm

Hausbau 2
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

Heute nur ein paar Fotos

Ohne Deko, noch ziemlich "nackisch".

k-DSC00107.JPG
k-DSC00107.JPG (269.74 KiB) 3949 mal betrachtet

k-DSC00109.JPG
k-DSC00109.JPG (221.65 KiB) 3949 mal betrachtet

k-DSC00110.JPG
k-DSC00110.JPG (229.3 KiB) 3949 mal betrachtet

k-DSC00115.JPG
k-DSC00115.JPG (231.67 KiB) 3949 mal betrachtet

Provisorium. I-Net krieg ich von den Kindern drüben. WiFi! :mrgreen:

k-DSC00111.JPG
k-DSC00111.JPG (220.53 KiB) 3949 mal betrachtet

Noch nicht fertig!

k-DSC00113.JPG
k-DSC00113.JPG (200.45 KiB) 3949 mal betrachtet

Fast fertig, Fehlt noch die Säule unten.

k-DSC00114.JPG
k-DSC00114.JPG (204.89 KiB) 3949 mal betrachtet

Eine vonne Säulens.

k-DSC00112.JPG
k-DSC00112.JPG (180.82 KiB) 3949 mal betrachtet


Fortsetzung folgt
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

derwinny
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 108
Registriert: Mo Jan 07, 2013 10:41 pm
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon derwinny » Fr Nov 07, 2014 1:17 pm

moin Detlef,

dass mit Deinen Farben find ich super, damit wirst Du wohl erreichen das die ganzen Moskitos entweder schon im Anflug aber spätestens wenn sie sich in den Zimmern niederlassen wollen einfach Tot runder fallen! .:-)

Super Umwelt Entlastungen durch die nicht verwendung von Chemisch Keulen!!!!


Ach ja und der Geruchverschluss (Sifon) an dem Waschbecken find ich auch sehr Fachmännisch!!


nix für UNGUT Winny

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » Fr Nov 07, 2014 8:06 pm

derwinny hat geschrieben:dass mit Deinen Farben find ich super, damit wirst Du wohl erreichen das die ganzen Moskitos entweder schon im Anflug aber spätestens wenn sie sich in den Zimmern niederlassen wollen einfach Tot runder fallen! .:-)

Ach ja und der Geruchverschluss (Sifon) an dem Waschbecken find ich auch sehr Fachmännisch!!
nix für UNGUT Winny

:lol: Das mit den Farben, na ja! Kennst ja die Vorlieben der Thais, was Farben betrifft.
Habe halt versucht, das zu toppen. :lol:
Wäre übrigens sehr wünschenswert, wenn man Moskitos damit zu Leibe rücken könnte.

Der Beckenablauf wird unsichtbar gemacht. Diese Flex-Schläuche sind sehr praktisch. Leicht auszutauschen. Habe hier mit "verchromten" Syphone meine Erfahrung gemacht. Setzen sich schnell zu, ruck zuck zerfressen.
Chrom ist hier sowieso 'ne Lachnummer. Das ganze Installations-Material kann man hier in die Tonne kloppen. Bescheidenste Qualität. Habe da in den letzten Tagen wieder meine Erfahrungen machen können. :roll: Gewindestutzen an der Ablaufgarnitur schon in der Verpackung zerbröselt, dünn wie Papier, die Ringmutter auf Bronze oder Messing gequält, innen Mist. Guss der übelsten Sorte. Wahrscheinlich das Zeug, woraus man Wunderkerzen macht. Mit eigens angefertigtem Steckschlüssel nur mit der Hand angedreht, kaputt! Marke? American Standard! Dichtungen, die den Namen nicht verdienen weil sie nicht abdichten. Der obere Metallring liegt schon auf dem Porzellan auf, und die Dichtung war noch nicht einmal minimal gequetscht. Verlängerungsstücke für die Wandanschlüsse mit Außensechskant, der größer ist als der Durchmesser des Ausgleichsstücks. So ein Blödsinn! Innensechskant gehört da dran! Jetzt muss mann erst einmal die Fliesenbohrung nacharbeiten. Und, und, und... Ich habe noch nie einen so großen Haufen an Scheibenkleister gesehen, wie hier in den Baumärkten. Mach mal lieber schluss, bevor ich mich noch aufrege. :mrgreen: :wave
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 590
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Nov 07, 2014 10:16 pm

Detlef hat geschrieben:...bevor ich mich noch aufrege. :mrgreen: :wave

Einige (Eine Seite. Es gibt da wohl noch 'ne andere.) „argumentieren“: Es gibt doch alles, und mit Sicherheit irgendwo (im Vergleich zu DACH), ist genauso gut und dann noch viel günstiger. Also warum aufregen. Ist alles da, funktionierte, funktioniert und wird immer so funktionieren. Und wer das nicht versteht, der ist nicht im Stande sich anzupassen (für mich die Frage: woran? :?: ) und nicht in der Lage es zu nehmen wie es ist (für mich die Frage: warum? :shock ).
Und ansonsten neu machen (wird so gesagt), weil langfristige, dauerhafte Wertigkeit ist in Thailand nicht notwendig (für mich die Frage: warum eigentlich :wie ).
Detlef, ich dachte schon, Du hast Dir mittlerweile ein gaaanz dickes Fell zugelegt, nach mehr oder weniger :cussing , und Dich kann so gut nichts mehr erschüttern :violent .
(Sollte ich mich täuschen? :idea: )
Aber gerade die emotionalen Gefühlsausbrüche von Dir, sind es doch wert, kundgetan zu werden :!: .
Zum einen sieht der geschätzte Leser :t , was so üblich ist, mit lieb gewonnenen, für DACHler gewöhnlichen Dingen, die in Thailand eine ganz andere Betrachtungsweise erlangen können, und eine neue Umgangsbeherrschung erfordert und womöglich neu antrainiert werden sollte.
Und zum Zweiten: Es tut Dir gut, mal bei uns einen Blitzableiter gefunden zu haben. Denn Du muss es doch herauslassen. Dann geht es Dir gleich viel besser. Stimmt’s? :lol:
Und Deine Auf- und Er-Regungen regen sich gaaanz schnell wieder ab, und sind im Nu verflogen, als ob nichts gewesen wär‘. Gelle? :mrgreen:

Detlef hat geschrieben:Mach mal lieber schluss,...

Aber fange bitte dann rechtzeitig wieder damit (mit den "kleinen" Kleinigkeiten, wie: :wiiee ) an, Du weist: Wir lieben es. ;)
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 535
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon thedi » Sa Nov 08, 2014 6:50 am

Detlef hat geschrieben:Wäre übrigens sehr wünschenswert, wenn man Moskitos damit zu Leibe rücken könnte.

Moskito lieben dunkle Farben. Sie verstecken sich unter Tags und kommen dann bei der Abenddämmerung hervor. Für Verstecke ziehen jede möglichst dunkle Ecke vor. Daher hat man in Räumen mit weissen Fliesen und weissen Wänden weniger Moskitos als in Räumen mit dunklen Fliesen und bunten Wänden.

Den Unterschied sollte man aber auch nicht überbewerten, denn die Moskitos gehen, wenn sie bei der Abenddämmerung hervor kommen, auf Suche nach Opfern und gehen dazu ohne weiteres auch in den nächsten Raum ... oder noch etwas weiter wenn es sein muss.

Bei Moskitos stechen nur die Weibchen. Sie brauchen Blut für die Produktion ihrer Eier. Diese legen sie dann mit Vorliebe in kleine ruhige Gewässer - idealerweise mit nicht zu klarem Wasser - sie lieben es speziell wenn dort ein paar Blätter verfaulen. Speziell beliebt sind also Teller unter Blumentöpfen. Fliessende Gewässer oder Gewässer mit Fischen sind kein Problem.

Ideale Brutstellen zu eliminieren bringt wahrscheinlich mehr als die Wände neu mahlen - mindestens was die Moskitos betrifft. :roll:

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » Sa Nov 08, 2014 7:08 am

@ Uwe
Seufz.....
Weist du, über "attitude and behavior" von Ausländern in Thailand kann man fürtrefflich und leidlich philosophieren. Auf jeden Fall ist es sehr anstrengend, dem "Wahnsinn", dem man hier ausgesetzt ist, mit der notwendigen Ruhe und Gelassenheit entgegenzutreten.

Im Großen und Ganzen habe ich diese Eigenschaft, aber jedes Fass, egal wie groß, läuft irgend wann über. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Was mich betrifft, so habe ich mir, wider besseren Wissens, einen "Fastfertigstellungs-Termin" gesetzt. Und wenn man dann erleben muss, dass, zum Beispiel, nur an einem einzigen Objekt alles daneben geht, kann man schon den Glauben an der Ernsthaftigkeit der Konstrukteure von Sanitär-Einbauten verlieren.

"American Standard" ist ja nun keine Wald- und Wiesenmarke. Ich gehe also her, und kaufe Eckventil, Waschbecken, die, dieses mal dem Waschbecken nicht beigefügte Ablauf- und Verschluss-Garnitur, die Armatur der Marke "American Standard". Dieses, weil ich aufeinander Abgestimmte Produkte haben wollte. Aber ich sollte mich täuschen!

1. Das Loch im Waschbecken, in das die Armatur gesteckt wird, ist fast genau so groß, wie der Außendurchmesser des Fußes der Armatur, welcher auf dem Waschbecken aufliegen soll. Zwischen Porzellan und Fuß wird eine Gummidichtung gesetzt, dessen Außendurchmesser dem des Fußes entspricht.
Fazit: die Gummidichtung verschwindet im Loch des Waschbeckens, da sie an jeder Seite nur einen halben Millimeter Überstand hat. Ebenso der Fuß der Armatur. Hinzukommt, dass der Rand des Loches im Waschbecken abgerundet ist. Nun sitzt der metallene Fuß, der außen scharfkantig ist, auf dem glatten, abgerundeten Lochrand aus Porzellan. Das kriegst du im Leben nicht fest, zumal die Gefahr besteht, dass man das Porzellan mit dem scharfkantigen Metall der Armatur beschädigt. Man kann die Armatur im Sitz verdrehen und verkanten.
Die Leute von "American Standard" wissen das! Ich habe vor Jahren eine Ersatz-Armatur von denen gekauft. Da war eine aufwändige, verchromte U-Scheibe beigefügt, welche 4 mm größer war im Durchmesser, als der Fuß der Armatur. Mit einer dünnen, harten Kunststoff-Scheibe und der Gummischeibe für den Fuß. Perfekt!

Später habe ich die die gleiche Armatur für die Häuser der Kinder gekauft. Weil ich das Problem mit den Durchmessern ja kannte, habe ich die Verpackung geöffnet, um mich davon zu Überzeugen, ob die U-Scheiben auch drin liegen. Taten sie nicht! Ich habe einen der "Berater" herbei gerufen, und ihn gefragt, warum die U-Scheiben nicht beigefügt sind. Der hat natürlich behauptet, da wären noch nie U-Scheiben dabei gewesen. Als ich ihm erklären wollte, dass ich die gleiche Armatur hier schon einmal mit U-Scheibe gekauft hätte und das es ohne U-Scheibe nicht geht, hat er mich mitleidig belächelt. Ich habe mir darauf hin die Armatur geschnappt, den "Berater" zu den Waschbecken "gezerrt" und ihm demonstriert, dass man die Armatur ohne U-Scheibe nicht befestigen kann. Schulterzucken! Damit habe man noch nie Probleme gehabt.

Was nun? Ich habe dann in mühevoller Handarbeit vier U-Scheiben aus "stainlees"-Blech gebohrt, gefeilt, geschliffen und poliert. Ebenso eine größere U-Scheibe aus dünnem Hartplastik. Da habe ich fast 2 Tage dran gebastelt. :lol:

Dieses Mal wollte ich das nicht wiederholen. Ich habe Sohnemann gebeten, zum Metall-Bauer meines Vertrauens zu fahren, damit der mir 4 U-Scheiben anfertigt.
Das es da noch eine Diskussion hinsichtlich der Notwendigkeit dieser Aktion gab, sei nur am Rande erwähnt. Sohnemann meinte, es müsse auch so gehen. Sonst würden die das doch so nicht verkaufen. "Fahr los und besorge die Scheiben!" :lol:

Kostenpunkt: 300 Baht. Aber das Problem mit der Armatur war gelöst. :D

2. Ablaufgarnitur. Ausgepackt, da fallen ein paar kleine Metall-Teile auf den Boden. Geguckt, was das ist, ach nee, der untere Gewindstutzen ist kaputt. Material ausgebrochen. Wandstärke an einer Seite so dünn, dass man noch weiteres Material mit zwei fingern ohne Anstrengung ausbrechen konnte. Wahrscheinslich beim Schneiden des Gewindes schräg im Futter eingespannt. Haben die keine Qualitätskontrolle? Umtauschen ging nicht mehr. Kaufdatum liegt zu lange zurück, keine Quittung mehr. Also neu kaufen! "Aber keine von "American Standard", und ohne Verschluss!"
Sohnemann brachte auch zwei sehr schöne Garnituren nachhause. Minus: Ringmutter aus Plastik. "Kein Problem, da nehmen wir die Ringmuttern von den kaputten Garnituren. Die sind aus Bunt-Metall. Gut gelaunt an die Arbeit gegangen. Fertig. Test.
Musste ja so sein! Undicht! Sohnemann:"Teflon-Band, Silikon!" Ich: nix da! Guck mal,wo das Wasser herkommt! Es lauft von oben am Gewinde herunter. Das heißt, dass das Oberteil im Becken nicht abgedichtet ist." Er: "Warte,ich ziehe die Mutter mal weiter an." Weiterhin undicht. Ich: "Wieder ausbauen. mit dem Oberteil stimmt was nicht!" Ich sah schon, die Dichtung des Oberteiles war zu flach und zu klein im Außendurchmesser. Bevor die Dichtung gequetscht wurde, lag das Metall schon auf dem Porzellan auf. Dichtung von der kaputten Garnitur genommen, gleiches Ergebnis. Sohnemann wollte es nun wissen. Die Ringmutter noch mal nachgezogen. Knack! Ringmutter in 7 Teile zerborsten. Bruchstellen beäugelt, sie waren schwarz. Billigstes Gusseisen mit messingfarbenem Zeug überzogen.
Ich: "Umtauschen! Beide!Geld zurück!"
Sohn: Pa,die Tauschen das nicht um! Das ist doch schon kaputt!"
Ich: "Erstens erfüllt das Produkt nicht seinen Zweck. Zweitens ist es schon beim Montieren kaputt gegangen. Ohne Gewaltanwendung."
Sohnemann windet sich wie ein Aal.
Meine Frau schaltet sich ein. "Fahr doch mit zum Baumarkt. Du weist doch,wie ungern Jag so etwas macht."
Ich: "Na, dann kann ich auch alleine fahren. Und das werde ich nicht tun! Ich werde seine Komplexe nicht fördern."
Sie: "Dann fahre ich mit!"
Ich: "Tue, was du nicht lassen kannst." :mrgreen:
Ergebnis: die Teile wurden ohne Diskussion zurück genommen und das Geld wurde ausgezahlt.
Nunmehr wurden Ablaufgarnituren von Häfele gekauft. Eingebaut, und nach fünf Minuten war der Kuchen gegessen.
Aufhängung für das Waschbecken. Dünne Blecke, einmal schräg abgekantet. Genau angebohrt, Waschbecken eingehängt, nicht fest. Man musste, sehr risikohaft, das Waschbecken mit der Faust tiefer schlagen, um es fest zu kriegen. Ergebnis: Waschbecken aus der Waage. Schrauben lösen, ein Blech neu ausrichten. Waschbecken wieder aus der Waage. Beim 3. Versuch ein annehmbares Ergebnis.

Wandanschluss, Eckventil. Der Bund vom Eckventil hat gegen die Rosette gedrückt. Gewinde-Stutzen sehr kurz. Ein 10 mm Ausgleichstück zwischengesetzt. Fliese war exakt ausgeschnitten. Außensechskant des Ausgleichs-Stücks war größer, als die Bohrung in der Fliese. Also in zeitaufwändiger Feilarbeit das Loch vergrößert. Wäre unnötig gewesen, wenn das Ausgleichsstück einen Innensechskant hätte.

Du siehst, Uwe. Man könnte über fast jede Aktion einen ganzen Roman schreiben. Doppelte, dreifache Arbeit für so einen Pipikram wie Waschbecken montieren. Und wenn dir so etwas bei anderen Arbeiten genau so widerfährt, wirst du langsam unruhig. Das geht ja bis in die Familienharmonie rein. :mrgreen:
Das einem dann irgendwann mal der Kragen platzt,ist doch nachvollziehbar, gelle? Das hat nix damit zu tun, ob du schon der bessere Thai geworden bist oder man sich schon an die Mentalität der Gastgeber angepasst hat. Dass mir hier einige (thai) Besserwisser auf die Gelenke gehen,damit komme ich klar. Aber das eine renommierte Firma mir, mit Verlaub, wissentlich Scheiße andreht, das bringt mich auf die Palme. Das heißt aber nicht, dass ich resigniere! Meinen Humor lasse ich mir nicht nehmen! :lol: :cussing :twisted: :cry: :wave
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » So Nov 09, 2014 9:56 pm

Hausbau 2
Lazy Sunday

Alle haben heute frei gemacht. Meine liebe Frau und ich haben lieben Besuch empfangen. Unsere Bekannten aus Patty waren mal wieder auf der Durchreise und haben uns mit einer Orchideen-Ampel bedacht. Fand ich sehr freundlich. Nochmals Danke dafür, Chay und Willi!
Zwischendurch kam eine Gardinentante. Die hatte aber nichts in ihrer Musterkollektion, was mich angesprochen hat.
Der Jogi kann's bezeugen :lol:
Morgen gehen wir mal in ihren Laden. Dort hätte sie noch mehr Muster.

Auch der Elektriker ist heute erschienen. Wir hatten ein Problem mit dem DLH. Es war aber nur ein vermeintliches Problem, weil der Elektriker den DLH im Bad extra noch mit einem zusätzlichen 32 A Breaker abgesichert hat. Den habe ich mal geflissentlich übersehen. :oops:
Auch die Geschichte mit dem "Fi" (der hat permanent angesprochen) hat sich erledigt. War auch Fehlalarm. Verstehe ich zwar nicht, denn als ich den "Fi" aktivieren wollte, wurde es immer dunkel im Haus. :mrgreen: Der Elektriker hat ihn heute reingenommen, alles in bester Ordnung. Er hat verschiedene Maschinen eingesteckt und betätigt: alles in bester Ordnung. Um so besser. Wir haben ihn dann noch mit der Elektrifizierung des Gartenhauses beauftragt. Das will er in den nächsten Tagen in Angriff nehmen.

Auch konnten wir uns heute etwas intensiver mit unserer vierbeinigen Rasselbande beschäftigen. Die müssen jetzt lernen, dass sie nicht mehr in's Haus dürfen. Verstehen tuen sie das anscheinend nicht. Die können einen aber auch angucken! Da könnte ich so dahin schmelzen. :lol: Bong setzt sich manchmal vor mir hin und schaut mir unentwegt in's Gesicht. Minutenlang. Da wird mir ganz anders. Bis vor kurzem hatte er noch eine Sonderstellung in der Familie. Ich habe ihn in der Vergangenheit nachts in's Haus genommen. Jetzt muss er, zusammen mit seiner Familie, draußen bleiben. Ich glaube, das passt ihm nicht so recht.

Gestern habe ich den Granit für die Küche in Auftrag gegeben. Den lasse ich komplett einbauen. Wegen der Spüle und so. Da bleiben ja nur rd. 5 cm Material stehen an den Seiten. Ist mir zu heiß! Knack! 5.000 Lollys im Eimer. :shock Der Granit im Bad ist nun komplett eingebaut.

Die Toilette im Bad ist übrigens sehr gut. Die Spülung kommt mit sehr wenig Wasser aus, sie benimmt sich fast so, wie eine Flugzeug-Toiette. :lol:

Da der Möbelbauer sich nicht mehr gemeldet hatte, habe ich gestern und heute alles noch mal übersichtlicher skizziert. Es sind so viele unterschiedliche Teile zu berechnen. Da kann man schnell den Überblick verlieren. Mit dem Papier werde ich mal einen weiteren Schreiner auf der Suratnarai - Road heimsuchen.Schauen wir mal, ob der da durchblickt.

Unser Faktotum hat wohl das Gefühl, sie müsse wieder was gutmachen bei uns. Sie hatte zwar heute frei, stand aber schon in früher Morgenstund auf der Matte und hat diverses Gemüse eingekauft. Wir haben sie dann noch zum Frühstück gebeten. Dafür hat sie auch noch den Abwasch nach dem Frühstück erledigt. Na, was soll das denn!? :lol:

Fortsetzung folgt
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 590
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Nov 10, 2014 8:54 pm

" Meinen Humor lasse ich mir nicht nehmen!"
Um fachliches Urteilvermögen nicht völlig abhandenkommen zu lassen, ist es wohl die beste Strategie dieses mit Humor zu begegnen, wenn da „etwas „ im Argen ist, (und keiner merkt’s, weil er nicht kann und will, keiner will’s wissen, weil man’s nicht kann, ohne zu wollen, dass man’s kann und es bemerkt, es nicht zu können) und ist wohl die beste „Waffe“, die Angelegenheiten der "besonderen Art" so (mit Humor) zu begegnen.

Detlef hat geschrieben:... hatten ein Problem...
... vermeintliches Problem,...
... Fehlalarm...

Hoffentlich nur der so bekannte und benannte Vorführeffekt, dass wirklich alles i.O. ist, und Du nur nicht den "elektrischen Daumen" zuvor hattest.

Detlef hat geschrieben:Bong setzt sich manchmal vor mir hin und schaut mir unentwegt in's Gesicht. Minutenlang. Da wird mir ganz anders. Bis vor kurzem hatte er noch eine Sonderstellung in der Familie.

Lass Dich nicht um den kleinen Finger wickeln. Die Kleinen erkennen die Schwächen vom „Alpha“, und versuchen es immer wieder.
(Für mich kommt jetzt, nach einer wunderbaren, untrennbaren Zeit, eine ganz schwere Zeit: Der Abschied meines 14 ½ jährigen Collies naht. Mein Herz „blutet“. Mein Gefühl kommt nicht klar. Das mal nur unter uns.)
A.G.u.G.v. Uwe ( :wave )

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » Sa Nov 15, 2014 9:13 pm

Hausbau 2
Was war denn in der vergangenen Woche eigentlich so los?

Die augenblickliche Situation geht mir erheblich auf die Eier! Ein Leben im Chaos. Hinzu kommt, dass ich das Gefühl habe, dass am Bau alles langsamer läuft. Viel zu viele Störungen wegen des Umzugskrams. Und meine liebe Frau putzt sich die Hände wund, damit nicht wieder Alles einsaut. Tja, man wollte ja nicht auf mich hören. :lol:

In meinem Zimmer hängen nun alle Möbel an der Wand. Fehlt noch ein kleines Sofa und ein Tischchen. Auch die untergebaute PC-Aufnahme fehlt noch. Kleinkram. Der Kleinkram im Esszimmer ist abgehakt. Da sind wir fertig mit der Möblierung.

Was die Gardinen betrifft, so haben wir da den Auftrag vergeben. An die erste Anbieterin. Die hatte die schöneren Stoffe präsentiert.

Ich habe versucht, der "Bi" das rationelle und ordentliche "Fensterputzen" beizubringen. Hab ich als pubertierender Knabe mal ein paar Wochen beruflich gemacht. Nix vergessen. Damit war unser Faktotum natürlich überfordert. Das werden wir morgen noch mal üben.

Bezüglich der Internetgeschichte in Kombination mit TV sehe ich nun auch klarer. Mein Bekannter hat mich da hinreichend aufgeklärt. Mittlerweile ist diese Materie sehr abstrakt für mich geworden. Früher war das mal anders. :lol: Ich werde in den nächsten Tagen "Air-Net" ordern.

Djidt ist mit der Verkleidung der Säulen fertig. Bevor er mit dem Verfliesen der Terrassen und Wege beginnt, mussten die Decken und Dachüberhänge fertig gestrichen werden. Damit sind wir heute fertig geworden. Nächste Woche kommen die Fassaden dran.

Die Säulen sind auch das Einzige, was ich vorzeigen kann.

k-DSC00118.JPG
...Patio (Eingang) vorne.Das die Decke ganz leicht grün ist. kann man hier gar nicht erkennen...
k-DSC00118.JPG (186.26 KiB) 3366 mal betrachtet

k-DSC00119.JPG
...Terrasse Schlafzimmer...
k-DSC00119.JPG (200.94 KiB) 3366 mal betrachtet

Ansonsten nur Kleinkram, Kleinkram, Kleinkram.

Ach so, der Granit in der Küche ist nun fertig. Ich gehe mal eben schnell Fotos machen. :lol:
So, hier sind sie.

k-DSC00120.JPG
...Töpfe und Teller waschen...
k-DSC00120.JPG (237.31 KiB) 3366 mal betrachtet

k-DSC00121.JPG
...kochen....
k-DSC00121.JPG (229.92 KiB) 3366 mal betrachtet

Jetzt wird es höchste Zeit, dass ich den Schreiner an den Haken kriege.

Fortsetzung folgt
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

olaf (x2015)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon olaf (x2015) » So Nov 16, 2014 2:16 pm

Danke Detlef

Die Küche bis ins letzte Eckchen alles ausgefliest super !!! hygienischer geht's fast nicht ,
machst Du noch Türchen davor ?

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » So Nov 16, 2014 10:02 pm

Detlef hat geschrieben:Jetzt wird es höchste Zeit, dass ich den Schreiner an den Haken kriege.

gerberstr hat geschrieben:machst Du noch Türchen davor ?

Aba sischa dat, Olaf! Oben genannter soll das machen.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » So Nov 16, 2014 10:21 pm

Hausbau 2
Wochenende

Heute Wäschespinne neu aufgetakelt. Sonst nix! :mrgreen:

Djidt hat sich mal 'ne Auszeit genommen. Er kommt erst Dienstag zurück.
"Bi" hat sich ein niegelnagelneues Moped gekauft. Kostet rd. 55.000 Lollys bei Barzahlung. Monatl. Rate 2.600 Baht, Finanzierungszeitraum 36 Monate. Kein Kommentar. :shock (sie lernen es nie!)

Heute habe ich die gesamte Familie nebst Junior in die "Stadtranderholung" geschickt. Khonburi, irgend so'n Stausee. Bananenboot fahren. Ich habe auf das Rudel aufgepasst und Schweinebein-Sülze gekocht. :lol:

Fortsetzung folgt
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 590
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Nov 17, 2014 9:20 pm

Detlef hat geschrieben:...Küche...
...Töpfe und Teller waschen...k-DSC00120.JPG

Detlef, welche Arbeitshöhe und -breite hast Du für die Arbeitsplatte gewählt? Und in welcher Höhe (Brüstungshöhe) ist dann das Fenster (ab 0cm-Fußboden) gesetzt?
A.G.u.G.v.Uwe :wave

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » Mo Nov 17, 2014 10:01 pm

Uwe hat geschrieben:Detlef, welche Arbeitshöhe und -breite hast Du für die Arbeitsplatte gewählt? Und in welcher Höhe (Brüstungshöhe) ist dann das Fenster (ab 0cm-Fußboden) gesetzt?

Arbeitshöhe ist 85 cm ab Bodenfliese. Die Breite der Arbeitsplatte beträgt 2,40m bei 62 cm Tiefe. 62 cm, weil die Sockélleiste ca. 2 cm tief ist.

Was auf dem Foto zu sehen ist, ist kein Fenster, sondern eine Durchreiche. Die Abstellfläche liegt 20 cm höher als die Arbeitsplatte, also 1,05 m.

Die Fenster habe ich alle auf 90 cm Unterkante Rahmen gesetzt. Meistens werden die Fenster auf einen Meter Höhe gesetzt.
Die Fenster selbst haben dann ein Rahmenmaß von 1 m.
Da meine Fenster 1,20 hoch sind, zuzüglich 40 cm Oberlicht, also insgesamt 1,60 m, habe ich sie 10 cm tiefer gesetzt, damit ich über dem Sturz noch ein bisschen "Fleisch" habe.
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)

Benutzeravatar
Detlef
Thailand-Autor
Beiträge: 1980
Registriert: Do Aug 17, 2006 11:08 pm
Wohnort: Nakhon Ratchasima

Re: Schlechter Start für ein neues Projekt

Ungelesener Beitragvon Detlef » Di Nov 18, 2014 11:53 pm

Hausbau 2
short report

Seit gestern bearbeiten wir die Außenfassade. Schleifen, spachteln, Vorstrich ergänzen. Auch die (Terrakotta)-Fensterbänke mussten gereinigt und imprägniert werden. Seit heute kommt die Farbe (weiß) an die Wand.

Meine liebe Frau und ich kümmern uns weiter um das Interieur. Heute haben wir die Kochstelle eingerichtet. Nach langem Schwanken haben wir uns heute für die "rustikale" Lösung entschieden. Ohne Schnickschnak. Ein "ehrliches" Feuer unterm Alu-Topf. :lol: War gar nicht einfach, zueinander passende Teile zu bekommen.

k-DSC00124.JPG
k-DSC00124.JPG (224.9 KiB) 2919 mal betrachtet

Für den Anschluss des Gas-Schlauches brauche ich nunmehr ein T-Nippel. In 3 Baumärkten war das Teil nicht zu bekommen. Morgen schau ich mal beim"Krauter" vorbei.
Eine Mischbatterie für die Küchenspüle haben wir auch gekauft. Karat.
"Made in Thailänd, made in Thailnd", flötete mir die Fachkraft laufend in's Ohr. :roll:
"Nix made in Thailäänd, made in Italy", habe ich ihn korrigiert.
"Ja, aber "ceremik" (er meinte die Keramik-Kartusche) kommt aus Jöremanie." Mein Gott, gehen mir die Labertaschen auf den Senkel.

Den Schreiner haben wir heute auch heimgesucht. Der Laden macht alles, was mit Holz zu tun hat. Auch laminieren. Die "graue Eminenz" (wahrscheinlich die Frau oder Mutter vom mitarbeitenden Chef) zierte sich anfänglich. Ich sollte ihr skizzieren, was ich haben möchte. Hab ihr gesagt, mach ich nicht. Der Chang soll rauskommen und sich ansehen, was Sache ist. Dann werden wir am Ort die Einzelheiten besprechen. Sonst kommt eh wieder nur Blödsinn dabei raus. Da fing sie an rumzuzicken.

"Wenn du nicht willst, kein Problem. Dann gehe ich woanders hin."
"Nee, warte mal. Ich sag dem Chang, er soll zu euch kommen."

Bin ja mal gespannt, ob der auch wirklich kommt.

Seit gestern ist unser "E" wieder bei uns beschäftigt. Befristet für einen Monat. Nachdem er uns verlassen hat, hat er Gelegenheits-Jobs gemacht. Dabei ist er von der Leiter gefallen und hat sich die Hand verbogen. Danach stand er auf dem Schlauch. Seine Ex, die "Bi", hatte mich schon zwei mal angehauen,ob ich "E" nicht wiederhaben möchte. Da wir in der Tat Arbeiten zu verrichten haben, für die "E" der "Richtige" ist, habe ich ihm den befristeten Job angeboten. Er macht jetzt außen herum klar Schiff.

Djidt ist heute wieder eingetrudelt. Morgen wird er beim Pinseln helfen. Danach geht's in die Fliesen-Endrunde.

Fortsetzung folgt
...selbst ist der Mann! (wenn man ihn lässt und wenn er kann)


Zurück zu „Projekte“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste