Hausbau-Wie teuer

Diskussionen zu den Gesamt-Kosten des Eigenheimbaus in Thailand sind hier zu finden.
Thairalf (?2007)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon Thairalf (?2007) » Do Mär 01, 2007 4:44 pm

Möchte im Dorf mein Frau für uns ein Haus bauen.
Das Grundstück 1000qm ist schon vorhanden. Geschenk meiner
Schwiegermutter.
Davon wurden 400qm aufgeschüttet.
Haus soll so 100- 120qm Wohnfläche haben. Wohnraum, 3
Schlafzimmer, Küche, Bad und Gäste-WC beinhalten.
Terasse 20qm soll auch sein.
Habe mir ähnliche Projekte beim letzten Thailandurlaub angeschaut.
Lagen alle so um die 500000-600000 Bath. Alles allerdings
Thaipreise.
Möglich oder nicht?????? :?: :?: :?:

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6844
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Mär 02, 2007 3:19 pm

Thairalf hat geschrieben:Möglich oder nicht?????? :?: :?: :?:


Kann und will nicht sagen, dass es unmöglich sei. Die mir bekannten Erfahrungskosten der Adobes - nicht Paläste - von Farangs hier liegen so bei mindestens der Hälfte mehr als Untergrenze.

Es kommt natürlich auf deine Verwandtschaft an, ob da jemand bautechnisch begabt ist und eine Arbeiterkolonne - am besten Cousins und Onkels - führen kann. Momentan sind viele arbeitslose Bauarbeiter daheim auf den Reisfarmen, weil die Baukonjunktur schwach ist. Mit denen als Arbeiter bei gedämpften Lohnansprüchen (200 - 300 bht/Tag)lässt sich mitunter günstiger bauen. Problem ist der Baumeister/Vorarbeiter. Ohne einen solchen in der Verwandtschaft wird's schwer. Schließlich will jeder schnell reich werden.

Und beim Materialeinkauf brauchst Du auch jemanden, der sich da auskennt. Am besten sollte auch ein Pickup zur Verfügung stehen, damit man Sachen selbst in weiteren Entfernungen abholen kann. Da lässt sich mitunter viel sparen.

Gruß

Klaus :D

Thairalf (?2007)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Thairalf (?2007) » Fr Mär 02, 2007 4:27 pm

hallo Klaus

So wie Du es beschreibst könnte ich das hinkriegen.
Im Dorf meiner Frau arbeiten die meisten als Bauarbeiter.Und alle sind
sozusagen mit meiner Frau verwandt.
Wie einer der Söhne der ältesten Schwester meiner Schwiegermutter,
hatte wohl auch schon des öfteren die Rolle des Vorarbeiters inne.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6844
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Mär 02, 2007 5:40 pm

. . . ne gewaltige Ladung Glück brauchst Du selbstverständlich auch dazu. Und vergiß nicht, Mong Khon Chai (glückbringender Hausgeist) und San Da Yai (beschützender Hausgeist) möglichst schon vor Baubeginn ganz offiziell auf Deine Seite zu bringen. :lol: (Das gibt den Arbeitern Zuversicht!)

Bild

Thairalf (?2007)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Ungelesener Beitragvon Thairalf (?2007) » Fr Mär 02, 2007 11:27 pm

Nichts für ungut, aber mit der "gewaltigen Ladung Glück" hast Du mich
ganz schön verunsichert. Und, wenn ich ehrlich bin fühle ich mich bei
der ganzen Sache auch nicht unbedingt sehr wohl. Man hört ja oft
von Falangs denen das Glück nicht ganz holt war.
Anderseits ist bei allem was man so tut ein gewisses Risiko dabei.
Jedenfalls werde ich während der Bauzeit stetig vor Ort sein.
Das einzige was wirklich wichtig und vieleicht nicht ganz einfach ist,
man muß einen vertrauensvollen Partner finden.

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6844
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Mär 03, 2007 12:52 pm

Punkt ist, dass so ziemlich jeder Farang nach dem Bau in der Rückschau meint, er hätte ohne all die aufgetretenen Problemchen und Umständlichkeiten mindestens ein Drittel sparen können. Das ist Thailand!

Beim Bau mit all dem deutschen Norm- und Qualitätsdenken wird vieles teurer als es unbedingt sein müsste. Die Thais, die aus der Bambushütte mit Strohdach in ihr erstes festgebautes Haus ziehen, stören sich z. B. überhaupt nicht daran, dass die Stromkabel über dem Putz verlegt sind und es nur eine Steckdose im Raum gibt; für sie ist das ein Palast. Dass ein Ziegeldach auf Eisenstreben besser ist als ein Eternitdach auf Holzbalken, merken viele wohl erst nach dem ersten großen Sturm, oder wenn das Holz aufgrund mangelhafter Qualität weggefault oder -gefressen worden ist.

Fenstergitter, Scheiben, Fliegengitter und all das kann man einfach durch eine Holzlade ersparen: nachts dicht und tagsüber offen. Die Mosquitos beissen eh' nur die Farangs. Kurz: Bauen nach westlichen Vorstellungen ist meist teurer. Wenn aufgrund eigenen Wissens und Überblick alles nach Plan läuft, kann's auch preiswert sein. Das Schwierigste ist, dem Ausführenden seine Vorstellungen und Erwartungen rechtzeitig deutlich zu machen.

Mr.Marc (?2007)
Korat-Isaan-Forum-Gast

"selber" bauen lassen

Ungelesener Beitragvon Mr.Marc (?2007) » Do Jun 07, 2007 11:19 pm

Ich habe da auch so einiges hinter mir und noch vielmehr vor mir.

Mein Schwiegervater arbeitet auch auf dem Bau, und der Schwager ist inoffizieller Bauunternehmer in dieser Region. Aber selbst ohne grössere Baukenntnisse habe ich schon eines sehr schnell fest gestellt.
Wir deutschen habe sicher in sehr vielen Dingen eine andere Auffassung von "sicher bauen" und Qualität.

Der Schwager hat seine Trupps - wovon ich mich schon des öfteren überzeugen konnte, sehr gut im Griff. Meine Holde und ich fahren ihn und die Verwandschaft öfter mal auf der ein oder anderen Baustelle besuchen. Das "härtet" ab.
Wir haben am Elternhaus (da leben wir zur Zeit) einiges bautechnisch verändern lassen (von der Verwandschaft) So habe ich eine Vorstellung von Preis und Qualität bekommen können, und die Jungs eine Ahnung davon wie "pingelig" ich/wir sind, und was deutscher Perfektionismus bedeutet. Oft unverständliches Kopfschütteln auf beiden Seiten - aber wir nähern uns. Im Internet findet man aber eine Menge Seiten mit "Fertighäusern" von Preisen ab 300.000 Baht bis >>>! Wirklich tolle Häuser die schon Villenähnlich sind gibt es da ab 400.000 Euro. Kann gerne die links rein setzen wenn gewünscht.
Ich habe mein zukünftiges Haus am PC per Software selbst entworfen. Die geschätzten Kosten laut Schwager liegen da bei knappen 500.000 Baht. Und ein bisschen Luxus habe ich da auch eingeplant. Wobei hier noch abzuwarten ist ob uns das Glück auch hold ist. Ich zumindest habe schon ein bisschen "schiss" davor.
Nun - ich habe ja noch Zeit.

dirk
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon dirk » Sa Jul 14, 2007 9:52 am

viel viel glueck in thailand

ja glueck muss man haben nicht nur beim bauen auch mit der frau u.den anhang sonst ..sonst
sind deine 500000.baht deine frau u. anhang weg..weg o.o.
nul..nul aber es bleibt der plan vom p.c. noch
nun die zeit laueft mit der hoffnug das alles alles gut geht ja das glueck
ich habe das glueck seit 16 jahren auch mit anhang [ ja mit abstrichen ]bin auch nicht fehler frei
nun zum angriff
viel glueck....[p.s. schreib doch mal nach 5 jahren vom glueck ]
dirk der becker-meister

wern
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 43
Registriert: So Jul 22, 2007 1:42 pm

Re: Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon wern » Sa Jul 28, 2007 11:42 am

Glück!

Ja, viel Glück wünsche ich jedem der es anpackt; ich glaube ohne das geht gar nichts!

Wir haben uns erst ein "Ferienhaus" gebaut und als wir wussten dass wir wirklich auswanderten, dieses nachträglich "verdoppelt". Beide Male hatte ich meine Ehefrau allein zum Bauen geschickt und ihr geraten, sie soll den Chef so bauen lassen, wie es die Thai hier eben tun. Wir sind nun nach vier Jahren noch immer glücklich in diesem Haus auch wenn man ihm ansieht, dass wir immer wieder nachgebessert haben, aber das war wohl eher unsere eigene Schuld, wie will man wissen was man will, wenn man nicht weiss was man haben kann.

Das Schwierige hier zu bauen ist wohl, dass du erst am Schluss weisst, was es gekostet hat. Oder du hörst auf zu bauen, wenn das Budget aufgebraucht ist.

Auch wir wünschen dir viel Glück!

ornanong
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 189
Registriert: Fr Apr 06, 2007 4:31 pm
Wohnort: Non Sung

Re: Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon ornanong » Sa Jul 28, 2007 2:23 pm

Hallo
Bei uns ist es gut gegangen. Wir wussten was wir wollten und bekammen es zum vereinbaten Preis + - kleinere änderungen die sich im verlauf des Bauen heraustellten. So hatten ich nicht gewusst das es von Vorteil ist rund ums Haus ein ca.60 cm breiter Betonstreifen damit man bei Regen mit halbwegs sauberen Füssen ums Haus gehen kann. Dann stellten sich im verlauf der Zeit auch noch einige Wünsche ein. Vor 3 Jahren im Urlaub hat sich meine Mia gegen meine Überzeugung durchgesetzt vom Dorf her eine Wasserleitung zu legen mit Sympolischer Beteiligung von der Gemeinde. Da wir eigentlich eine gut funktionierende Grundwasser Pumpe haben. Im nachhinein eine gute Idee den im letzten Urlaub war die versorgung des Dorfs zusammen gebrochen und das Dorf hat mit dem Nachbardorf zusammen begonnen eine neue zu bauen mit leistungsfähigen Pumpen und einer Filtrieranlage. Die müsste jetzt sicher fertig sein. Dafür habe ich im letzten Urlaub gegen die Überzeugung von meiner Mia durchgesetzt das Dach zu isolieren mit dem 2 Komponenten Schaum der nicht ganz billig war das sich aber auf längere Zeit sicher bewähren wird. So wird ein Haus eigentlich nie ganz fertig und es gibt immer wieder was zu tun. Freue mich schon darauf wenn wir Ende Oktober für immer nach Thailand gehen und ich dann noch mehr Ideen und Zeit habe das umzusetzen.
Gruss Rene

dirk
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon dirk » Do Aug 02, 2007 8:35 pm

rene ..guten tag ..
ja das ist es . ..ich ich freue mich ..darauf nach thailand
darauf..im oktober 20011 nach thailand zu kommen
die pumpen kommen der regen kommt alles kommt
komm du deine person nach thailand auch ohne pumpe bist herzlich wilkommen
es gruessen dich alle mit pumpe u. auch.die ohne..pumpe
dirk der baeker -meister

catweazle
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Mi Apr 11, 2007 3:10 pm
Wohnort: Hambühren
Kontaktdaten:

Re:

Ungelesener Beitragvon catweazle » So Okt 14, 2007 6:05 pm

KoratCat hat geschrieben:Punkt ist, dass so ziemlich jeder Farang nach dem Bau in der Rückschau meint, er hätte ohne all die aufgetretenen Problemchen und Umständlichkeiten mindestens ein Drittel sparen können. Das ist Thailand!
..................... Das Schwierigste ist, dem Ausführenden seine Vorstellungen und Erwartungen rechtzeitig deutlich zu machen.

moin,
richtig....
chef von insektenschutzgittern sagte zu meiner frau ,,oh... falang immer problem,, ...besser er macht es nicht für uns....
da war meine frau erstmal etwas ärgerlich auf mich.
ich erklärte ihr, dass SIE problem hat, wenn der insektenschutzbauer ...wie es wohl in thailand üblich ist... das fliegengitter auch bei schiebefenstern, innen montieren will. ich erklärte ihr, dass ich die fliegengitter aussen montiert haben will.
wenn es ihr abends zu kalt ist, müsste sie ja erst den insektenschutz aufmachen um das fenster zu schliessen.... und wie ich sie kenne, kann sie erst schlafen, wenn das letzte insekt tot ist....
..... ich muss ehrlich sagen..... ich verstehe die thailaendische logik nicht so ganz.....
man muss da höllisch aufpassen.... dann gehts aber.....
der fliegengitterbauer hats dann von aussen gemessen und montiert......

nächstes thema strom.....
ich wollte alles ,,autark,, bauen.... strom durch sonne selber erzeugen.....
ich glaube, das haben sie nun auch geschnallt..... im dorf gibt es seit 2 tagen keinen strom......
in unseren gebauten gästehauschen gibts noch licht......
gruss henry
Wer etwas haben möchte, was er noch nicht hatte, muß etwas tun, was er noch nie tat!

catweazle
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 66
Registriert: Mi Apr 11, 2007 3:10 pm
Wohnort: Hambühren
Kontaktdaten:

Re: Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon catweazle » So Okt 14, 2007 6:37 pm

Bild
hier wird der strom erzeugt
Wer etwas haben möchte, was er noch nicht hatte, muß etwas tun, was er noch nie tat!

Jazzman (?2010)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon Jazzman (?2010) » So Sep 07, 2008 8:50 pm

Thairalf,

Hast du den schon dein Haus gebaut?

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Hausbau-Wie teuer

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Aug 29, 2011 5:07 pm

Hallo,
heute im August 2011, habe ich ein m² Preis von 14000 Baht pro Wohnfläche bezahlt. Darin sind enthalten: Strom-, Wasseranschluss, Säuberung des Grundstücks, Garagen, Zaun, Aufputzverlegung der Elektroleitungen in dreiadriger Ausführung inkl. SAFE T CUT (RCD), Betondachsteine (rot),
Aludachfolie, Vollzementsteine 40x20x7cm, günstige (Restposten) COTTO Fliesen, Fenster und Türen aus Teakholz, beste (teuerste) Innen- und Aussenfarbe, ohne Küche, wert auf Handwerker mit "Referenzen" und langer Erfahrung (sind und sollten nicht billig sein) gelegt, ständige Anwesenheit des Bauleiters (Tag und Nacht), Projektauftraggeber (ich) in Deutschland. Insgeheim hoffte ich mit 10000 Baht pro m² hinzukommen. Aber nach der Krisenzeit 2008 ist vieles teurer am Bau geworden. Bin nicht wirklich überrascht worden. Hatte vorsorglich mein Kontingent aufgestockt.
MfG Uwe


Zurück zu „Baukosten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast