Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Diskussionen zu den Gesamt-Kosten des Eigenheimbaus in Thailand sind hier zu finden.
Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6906
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Aug 26, 2006 10:55 am

Detlef hat geschrieben:Mal so unter uns, ohne dass ich mich dem Verdacht des Größenwahnsinns aussetzen möchte: Ich träume von einem großen Grundstück (um die 10 Rai) auf dem ich einen großen, wirklich sehr großen, Teich anlegen möchte. Was glaubst Du? Ist so etwas für ca. 600kilo (Kauf) zu schnappen?

Bis später

Detlef


Sich viel Land zu wünschen hat sicher nichts mit Größenwahn zu tun. Ob man mit 600k 10 Rai kriegt, ist auch sicher weniger die Frage. Die Frage ist vielmehr wo, in welcher Lage, und was dann an Folgekosten kommt.

Wenn Du einen schönen großen Teich willst, musst Du auch die Kosten des Ausbaggerns dazurechnen. Insbesondere das Auffüllen mit Wasser. Aus der Wasserleitung würde das nicht nur schneller verdunsten als es nachlaufen kann, es würde auch Unsummen kosten.

Also brauchst Du Land, das in der Nähe eines Kanals oder Flüsschens liegt. Solches Land ist meist nicht so billig. Und dann brauchst Du ja auch eine gute Anbindung ans Verkehrsnetz, am Besten an einer Straße. Nicht nur, damit Du selbst leicht zu Deinem Haus kannst ohne Hubschrauber, sondern auch, damit die Fahrenden Händler zu Dir kommen können, es sei denn Du möchtest wegen jeder Kleinigkeit in die Stadt fahren, oder zum hohen Preis im Dorfladen einkaufen. Von den Fahrenden Händlern bekommst Du zwar oft Schnäppchen, die Du in der Stadt vergeblich suchen wirst, die kommen aber nicht immer gerade dann, wenn man ihre Ware braucht.

Reisland liegt in der Regel sehr tief, weil es alle paar Jahre abgetragen wird zum Tieferlegen wegen der Bewässerung. Das bedeutet aber für Dich, dass Du es zur Nutzung als Garten und zum Bauen wieder auffüllen musst. Das kostet auch.

Keine Kritik an Deinem Landwunsch von 10 Rai: wir haben 6,75 Rai ums Haus. Das Alles aufzufüllen, zu bepflanzen, zu bewässern, in Stand zu halten etc. ist eine Menge Arbeit, und kostet auch nicht wenig. Rechne nicht mit hohen Erträgen durch Fischzucht oder Obstanbau. Die Preise sind zu niedrig. 8)

Gruß

Klaus

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6906
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Sa Aug 26, 2006 12:48 pm

Bild

Auf dem etwa vier Jahre alten Satellitenbild von Google Earth kannst Du sehen, wie mein Land liegt, zwischen Straße und Fluß, Nachbarn rundum, unweit vom Dorf, ca. 25 km auf guten Straßen zum Stadkern Korats. Auffahrt zur KhonKaen-Saraburi-Autobahn ca. 15 km von hier.

Land in einer solchen Lage solltest Du mit mindestens 100k pro Rai veranschlagen.

Gruß

Klaus

Benutzeravatar
WADI
Thailand-Reporter
Beiträge: 674
Registriert: So Aug 20, 2006 7:14 am

Re: Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Ungelesener Beitragvon WADI » So Aug 27, 2006 1:51 pm

KoratCat hat geschrieben:Keine Kritik an Deinem Landwunsch von 10 Rai: wir haben 6,75 Rai ums Haus. Das Alles aufzufüllen, zu bepflanzen, zu bewässern, in Stand zu halten etc. ist eine Menge Arbeit


Also - wir haben ca. 2,5 rai ums Haus u. weil alles mit einer Einfriedung (Mauer, teilw. auch stainless steel) umgeben ist unterliege ich dem Wahn, alles innerhalb dieser "Grenzen" auch einigermassen sauber zu halten. Das wuchernde Unkraut ist sehr viel schneller als wir beide zusammen u. da die Zeit zum radikalen RAUS inkl. der Wurzeln fehlt bleibt es bei oberflächlicher Entfernung (see you next week...)

Zu den genannten Punkten "Wahl des Standortes" noch eine sehr wichtige Anmerkung: Je weiter Du vom Dorf entfernt bist, umso weniger beschallen Dich Bürgermeister, die Geistlichen des Wat etc. am frühen Morgen u. tagsüber. Die Lärmbelästigung (in unseren Augen) hat die Dörfer THs schon längst erfasst, es ist nicht mehr nur Krach in den Städten...

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Ungelesener Beitragvon jogi » Fr Feb 22, 2008 1:45 am

Hallo, wer kann mir Auskunft geben? Uns wurde ein Stück Land angeboten, welches an das Grundstück meiner Frau angrenzt aber wohl keinen eigenen Straßenzugang hat und zwar zwei Rai. Ein für den Verkauf an meine Frau geeigneter Landtitel soll vorhanden sein. Der Preis pro Rai soll 200000 Bath sein. Mir kommt das sehr viel vor. Das Grundstück befindet sich in Khorat, Ampoe Muang, ca. 17 km von der Innenstadt weg. Was haltet Ihr davon?

Und noch eine Frage: muß meine Frau, wenn sie das Grundstück kauft, nachweisen woher sie das Geld hat? Ich habe gehört, daß es in letzter Zeit gesetzliche Änderungen gegeben haben soll, die es für Thais schwerer machen mit Farang-Geld Land zu kaufen.

dutch (†2012)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Ungelesener Beitragvon dutch (†2012) » Fr Feb 22, 2008 7:49 am

Wenn nur land fuer Landwirtsschaft dann viel zu teuer.
Ik habe 4 Rai gekauft (mit strassen zugang) fuer 100.000 baht total.
Ohne Strassenzugang 20.000 /Rai maksimum

Dein Frau soll genau wissen wass die normal Preis dort isst.

jogi
Thailand-Reporter
Beiträge: 573
Registriert: Do Jul 27, 2006 3:29 pm

Re: Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Ungelesener Beitragvon jogi » Fr Feb 22, 2008 11:37 am

"Wenn nur land fuer Landwirtsschaft dann viel zu teuer."

Lieber Dutch, was heißt "nur für Landwirtschaft"? Ich dachte in Thailand kann man auf seinem Land überall bauen. Oder gibt es Land, wo der Besitzer nicht bauen darf"? Auf dem fraglichen Grundstück bei uns soll man bauen dürfen. Ist dann der Preis ok?

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6906
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Feb 22, 2008 12:03 pm

Hallo Jogi,

bei uns, nur wenige km weiter draussen, gehen direkt an der Straße gelegene Baugrundstücke für ca. 100.000 Baht pro Rai weg.

Zum Thema Landerwerb durch mit Ausländern verheiratete Frauen sieh mal dort
viewtopic.php?f=12&t=464

Gruß

Klaus

dutch (†2012)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Was kostet Siedlungsland in Korat und dem Isaan?

Ungelesener Beitragvon dutch (†2012) » Fr Feb 22, 2008 10:29 pm

jogi hat geschrieben:"Wenn nur land fuer Landwirtsschaft dann viel zu teuer."

Lieber Dutch, was heißt "nur für Landwirtschaft"? Ich dachte in Thailand kann man auf seinem Land überall bauen. Oder gibt es Land, wo der Besitzer nicht bauen darf"? Auf dem fraglichen Grundstück bei uns soll man bauen dürfen. Ist dann der Preis ok?


Sie sagen das Grundstueck hat kein e eigene Strassenzugang,daraus konkludierte Ich (vielleicht Falsch) dass keiner das kaufen wuerde zum Bau einer Wohnung.


Zurück zu „Baukosten“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste