Dach-Konstruktion

Gedanken über Baustil, Farben etc. können hier gepostet werden
Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Dach-Konstruktion

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Sep 25, 2014 5:11 pm

Ich hätte mal gerne eure Meinung, wie ihr darüber denkt, oder gar schon Erfahrungen gemacht habt, wie es sich mit dieser Art der Ausführung (siehe Fotos) des Gewerkes Dachstuhl/Dachhaut-Konstruktion und Aufbau des Systems der Lattung/Verstrebungen/Abdichtungen/Entlüftungen/Verklammerung der Ziegel verhält.
Oftmals wird in Th. heute immer noch das altbewährte Prinzip mit Stahlprofilen/Schweißen/Dachfirste „Verbetonieren“ angewandt.
In D. war es vor längerer Zeit auch üblich, die Dachsteine der Firste, also die offenen Stellen (Hohlräume), allesamt mit Zement zu füllen, um „Untermietern“ keinen Unterschlupf zu gewähren. Heut‘ wird es in D. so aber nicht mehr gemacht.
Und ich denke, ein Dach sollte Wetterschutz bieten, aber auch die Möglichkeit die stauende Hitze „sauber“ und effektiv ableiten können.
Bei einem „abgedichteten“ Dach hab‘ ich so meine Zweifel, ob das Dach dann nicht zu sehr/unnötig als unerwünschter Hitzespeicher „dient“, selbst dann, und davon gehe ich aus, die traditionellen Abluftöffnungen, (je nach Dachtyp: seitlich/Stirnseite-an oberer Stelle: ich nenn‘ es mal „Abluft-Erker“) im Dach vorhanden sind.
Und so bin ich fast überzeugt, dass dieses „neue“ Prinzip durchaus Sinn macht, bezüglich das was ein Dach an Funktionen mitzubringen hat: Stabilität/Dichtigkeit/Entlüftung der Hitze. Hitze Ableitung beginnend von den Dachziegeln unten bis zur weiten Abführung nach oben (und raus). Und auch hierbei würde ich natürlich nicht auf die traditionellen Abluftöffnungen verzichten, denn ja mehr Hitze schnell entweichen kann, umso besser. Denn dieses alte Prinzip hat sich bewährt, und sollte weiter genutzt werden.
Ich glaub‘ da an eine gute Sache mit entscheidenden Vorteilen, egal ob das Haus mit oder ohne Klimaanlage konzipiert ist.
Wie sich ein eins zu eins Preisvergleich zwischen alter Machart oder neuer Ausführung gestaltet, weiß ich (noch) nicht.
Immerhin wird auf die Schweißkünste einiger verzichtet, (sehe ich gar nicht als Nachteil, wenn die Schraubkünste im Gegensatz denn nicht komplett versagen), die Lattung dürfte durch Verzinkung nicht rostanfälliger sein, als die sorgfältige Entfettung und zweimalige Farbgebung der sonst verwendeten Stahlprofile. Und für „großartiges“ Getier sehe ich keine „wertvollen Einquartierungsmöglichkeiten“.
Wie seht ihr das im Gesamtkomplex?
DSCF3974.JPG
DSCF3974.JPG (221.68 KiB) 2951 mal betrachtet

DSCF3780.JPG
DSCF3780.JPG (225.26 KiB) 2951 mal betrachtet

DSCF3779.JPG
DSCF3779.JPG (223.16 KiB) 2951 mal betrachtet

DSCF3783.JPG
DSCF3783.JPG (198.24 KiB) 2951 mal betrachtet

DSCF3781.JPG
DSCF3781.JPG (230.1 KiB) 2951 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Leebanon
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 34
Registriert: Mi Sep 03, 2014 10:29 am

Re: Dach-Konstruktion

Ungelesener Beitragvon Leebanon » Do Sep 25, 2014 5:23 pm

nehmen wir mal an, das Dach ist trotzdem undicht,
den Zustand kann man ja nicht belassen, wenn man sich nicht die Gipskartondecken ruinieren will,
also Fehlersuche, - wo ist es undicht,

und da fängt bei diesem Konzept das Problem an,
die richtige Stelle zu finden.

Könnte mir vorstellen, dass eine undichte Stelle eine Menge "Feuchtbiotope" in den Verzweigungen der aufgebrachten Folierung entstehen lässt,
bevor das Wasser schliesslich eine Stelle findet, in den Dachstuhl zu kommen.

Auch bei den letzten Fotos, von dem aufgeklebten Gewebeband hab ich Zweifel,
wielange es durchhalten wird.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Dach-Konstruktion

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Sep 25, 2014 5:31 pm

weitere Bilder von dem Dachsystem folgen:
DSCF3782.JPG
DSCF3782.JPG (191.19 KiB) 2821 mal betrachtet

DSCF3656.JPG
DSCF3656.JPG (208.2 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3657.JPG
DSCF3657.JPG (198.85 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3658.JPG
DSCF3658.JPG (179.32 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3971.JPG
DSCF3971.JPG (194.75 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3967.JPG
DSCF3967.JPG (211.71 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3968.JPG
DSCF3968.JPG (227.58 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3969.JPG
DSCF3969.JPG (213.87 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3970.JPG
DSCF3970.JPG (207.83 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3972.JPG
DSCF3972.JPG (199.32 KiB) 2941 mal betrachtet

DSCF3976.JPG
DSCF3976.JPG (195.06 KiB) 2941 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Dach-Konstruktion

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Sep 25, 2014 6:38 pm

(Bitte die 10 Jahres Garantie beachten.)
Foto67.JPG
Foto67.JPG (211.24 KiB) 2926 mal betrachtet


Hier Beispiele eines aktuellen Bauprojekts mit herkömmlicher Bauweise:
[Eigene Wahl, beste Wahl, nach eigener Auswahl (tja, manche Nehmens leicht: Der Bauherr): Der Schweißer – der (das) Beste auf dem Markt bei uns. Ist bestimmt nicht die Regel.]
DSCF3919.JPG
DSCF3919.JPG (225.13 KiB) 2932 mal betrachtet

DSCF3917.JPG
DSCF3917.JPG (166.94 KiB) 2932 mal betrachtet

DSCF3916.JPG
DSCF3916.JPG (183.54 KiB) 2932 mal betrachtet

DSCF3918.JPG
DSCF3918.JPG (190.93 KiB) 2932 mal betrachtet

Ich hoffe, andere wichtige tragende Bauteile der Konstruktion sind nicht so ausgeführt.

Ein anderes Beispiel (aber nicht von diesem Bau), wo man sieht, es könnte auch anders gehen:
DSCF3590.JPG
DSCF3590.JPG (134.97 KiB) 2932 mal betrachtet

DSCF3591.JPG
DSCF3591.JPG (131.87 KiB) 2932 mal betrachtet


Und hier ein "Beispiel", wie ich es am liebsten nicht sehe:
Aber Achtung: Diese Arbeit und die beiden guten Beispiele vorangehend sind von einem und dem selben Meister gemacht worden. Also, wer glaubt, wenn's einmal gelingt, gelingt's immer: Weit gefehlt, manchmal ist es wohl tagesformabhängig (das auch noch).
DSCF3589.JPG
DSCF3589.JPG (129.14 KiB) 2932 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Dach-Konstruktion

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Okt 01, 2014 8:18 pm

Klasse Dachüberstandslänge. So muss ein Dach...
Der Absatz von ca. 20cm vom Übergang der unterschiedlichen Gradzahlen der Dachflächen lässt sich nicht vermeiden. Leider.
DSCF3903.JPG
DSCF3903.JPG (186.25 KiB) 2820 mal betrachtet

DSCF3921.JPG
DSCF3921.JPG (213.97 KiB) 2820 mal betrachtet

A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Baupläne & Design“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast