Entwurf, Gedankenaustausch

Gedanken über Baustil, Farben etc. können hier gepostet werden
Benutzeravatar
Peter1953
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 30
Registriert: Fr Aug 29, 2014 3:44 am
Wohnort: Rheinland/Korat/Khonburi
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon Peter1953 » So Okt 19, 2014 9:17 pm

Hallo Thedi

Ich habe Deinem Beitrag nicht als Kritik aufgefasst. Kritik ist für mich auch ok wenn sie sachlich und nicht unhöflich ist. Wie ich bisher festgestellt habe herrscht hier im Forum ein guter Umgangston. Das finde ich gut.

Teilweise sind unsere Meinungen gleich, teilweise verschieden. Das macht mir aber nichts aus. Die Menschen sind verschieden. Wären alle Menschen gleich, dann wäre das Leben doch langweilig.
Schönen Sonntag

Mit freundlichen Grüßen aus dem Rheinland
Peter
Das Leben ist ein ständiger Lernprozess.

Benutzeravatar
tom4208
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Sep 11, 2014 2:55 pm
Wohnort: Gümligen, Bern / Phimai
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon tom4208 » Mo Okt 20, 2014 1:16 am

Hallo zusammen

Ich möchte mich doch auch kurz noch in eure Diskussion einschalten.

Zuerst wollte ich ja grundsätzlich ein mir entsprechendes Haus bauen lassen. Wobei ich völlig die tropische Umgebung, den Hochwasserschutz etc. vernachlässigt habe. Dank den vielen Hinweisen habe ich mich umentschieden und eine mir passende Alternative mit dem Fertigplan gefunden.

Die Pläne sollten nächste Woche eintreffen und ich habe bereits einen netten Kontakt mit einem Baumeister, welcher mir "mau" offeriert.
Ansonsten suche ich mir im Dezember einen vernünftigen Zeitgenossen. In der Familie meiner Frau, hat es zwei bauerfahrene Männer. Wir beide, insbesondere meine Frau, traut ihnen den Bau für dieses Haus jedoch nicht zu.

Natürlich habe ich mir sehr viele Gedanken gemacht bezüglich der Treppen, Wände etc.
Eine Wand und die hintere Treppe zur Küche werden wir nicht hochziehen lassen. Die vordere Treppe sollte genügen. Ein Weglassen diverser geplanten Ausbauten sollte wohl kein Problem darstellen.

Bezüglich dem Alter... Ich mache mir darüber wirklich noch nicht gross Gedanken. Ich bin 29 Jahre alt. Falls ich in den nächsten 40 Jahre Mühe haben sollte, so wäre dies vielleicht auf einen Unfall oder eine Krankheit zurück zu führen und so hätte ich bestimmt einen Behindilift an der Treppe oder was auch immer. Wir müssen dieses Haus auf Stelzen errichten, da das Grundstück direkt an einem Fluss liegt und gemäss Statistik hat es in den letzten 10 Jahre 3 Überschwemmungen gegeben. Die Familienplanung ist für mich leider abgeschlossen, wenn ein Kind, dann evtl. das Grosskind. Schlafräume haben wir ja dann zu genüge.

Die Verwendung von Holz ist natürlich so eine Sache. Eine Renovation in 30 Jahren, sollte alles noch so sein wie jetzt, wäre kein Weltuntergang.

Momentan steht der Fertigpreis bei 1.3 Mio. thaibähter. Hoffe ich kann den Preis noch optimieren, habe leider immer noch nicht im Lotto gewonnen.

Natürlich werde ich euch auf dem Laufenden halten und somit auch anderen Neubauern einen gewissen Einblick in ein knapp-Budget-Haus geben.

Liebe Grüsse aus dem sonnigen Bern.

Tom :salut
I'm the sword, I'm the flame

Benutzeravatar
tom4208
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Sep 11, 2014 2:55 pm
Wohnort: Gümligen, Bern / Phimai
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon tom4208 » Di Okt 21, 2014 11:21 pm

Es grüsst euch der Grünschnabel-Tom

Kennt jemand von euch diese Site: http://www.thaihousebuilder.com
Sorry Admin, aber ich weiss leider nicht ob ich Links einfach so posten darf. Hab's jetzt einfach mal gemacht da ich zu faul war die Forenregeln zu lesen :?

Achtung Randbemerkung Nr. 1:
Hier geistert im Moment die Angst vor Ebola umher.
Meine Frau meinte, ein thailändischer Arzt hätte ein Gegenmittel gefunden und würde dies letzte Woche präsentieren.
Die Quelle war Facebook, was die Glaubwürdigkeit natürlich untermauert hatte. Habt ihr auch so was mitbekommen?
Natürlich wird aufgrund einer fehlenden Meldung auf dem seriösen Portal das Thema bei uns zuhause nun totgeschwiegen ;)

Achtung Randbemerkung Nr 2:
Heute habe ich im Forum noch die Beiträge über die Kriminalität gelesen. Hatte gestern Abend eine englische Doku über den Yaba-Konsum in Thailand gesehen und war überrascht, wie sich diese Droge verbreitet. Im Forum wurde unter Kriminalität nicht wirklich viele Themen präsent, was ja grundsätzlich schön ist, jedoch überrascht es mich das ihr in Korat nichts dergleichen mitbekommt.

Liebe Grüsse aus der CH (Sturmwarnung 3)

Tom
I'm the sword, I'm the flame

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 633
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Okt 22, 2014 5:54 pm

Bei dem angegebenen Link von tom 4208 hab ich mal online "Tips Before You Build" übersetzen lassen. Ist doch was Grundwahres dran:

"Hier sind einige Tipps, die wir gelernt haben, vom Leben in Thailand seit über 20 Jahren, die hoffentlich können Sie verhindern, dass die gleichen Fehler, die wir gemacht haben.

Hochwasser-wann ein Stück Land stellen sicher, dass das Land überfluten nicht die Wahl. Es ist einfach ein Stück Land in der Trockenzeit und nehme an, es wird so sein das ganze Jahr über aber wir empfehlen den Nachbarn Fragen, wenn es irgendeine Chance von Überschwemmungen. Wenn die Nachbarn: Ja sagen, füllen Sie es mindestens einen Meter über das benachbarte Land.

Land-Füllung – beim Ausfüllen von Land, es gibt zwei Arten von Schmutz – "Din Daeng" und "Din dam." DIN Daeng ist rote Erde, und obwohl es häufig für Füllung verwendet wird, es ist schrecklich für die Bepflanzung eine Entwässerung Garten und Wasser, wie es im wesentlichen Ton ist. Also wenn Sie Vorhaben, einen Garten zu haben, die gute Erde ausgraben und ausdrückte, wo Ihren Garten und setzen dann die rote Erde unter dem Haus oder Füllung mit Din-Staudamm die guten Mutterboden ist.

Sonnenschein – obwohl die meisten Ausländer nach Thailand kommen, um so viel Sonne wie möglich bekommen nach einer Weile hier leben Sie erkennen, dass die Sonne ist nicht ganz so freundlich, wie Sie gehofft hatten. Wir empfehlen vor Ihrem Haus im Norden aber wenn das nicht möglich, neben dem Westen im Osten schließlich nach Süden. Der Grund ist, dass nach Norden mit Blick auf Haus, es viel kühler sein wird. Zwei Geschichte Häuser oder hohe Dächer eignen sich auch in diesem Zusammenhang, dass die Hitze des Tages vom im ersten Stock, Sie sparen Geld auf Klimaanlage bleibt.

Bäume – Pflanzen einige Bäume auf der Süd- und West-Seite Ihrer Immobilie, um die Auswirkungen der Sonne zu halten.

Wohnraum im freien – bei Planung eines Hauses, achten Sie darauf, sich viel Wohnraum im freien geben, weil die Ausgaben Zeit essen, unterhaltsam und Nickerchen außerhalb eine der Freuden ist des Lebens in einem tropischen Land. Moskitos können ein Problem während der regnerischen Jahreszeit, gleich um Sonnenuntergang aber ein Insektenvernichter und Sie werden in Ordnung sein.

Nachbarn und Nachbarschaft – wählen Sie sorgfältig Ihre Nachbarn. Bevor Sie kaufen Land umschauen und sehen, wer Ihre Nachbarn sind. Haben sie Hunde bellen? Gibt es ein Lautsprecher in der Nähe von das Land? Gibt es ein Karaoke-Shop in der Nähe? Sie werden nicht in der Lage, die Nachbarschaft zu ändern - Sie machen nur Feinde, wenn Sie beschweren sich über die Einheimischen, so stellen Sie sicher, du lebst in der Nähe von Menschen, die Sie sind komfortabel mit.

Sicherheit – Sicherheit kann ein Problem in einigen Bereichen. Es ist normal, den Einheimischen zu Fragen, ob es Diebe gibt und in der Regel werden sie Ihnen ja oder Nein sofort sagen. Einem entfernten Haus auf dem Land in der Nähe eine gute Bauerndorf kann sicherer als ein Haus in einer Anlage – alles hängt von der Nachbarschaft. Metall-Stangen werden auch ausgiebig genutzt, aber da sie in geschraubt, sie bieten sehr wenig wirkliche Sicherheit. Wenn Sie diese installieren möchten, bestehen Sie darauf, dass die Schrauben auf der Innenseite installiert sind, wo es viel schwieriger zu erreichen ist.

Elektrische Kapazität: Stellen Sie sicher, Blick auf die elektrische Leistung, die vor dem Gebäude zur Verfügung. Kleine Straßen eher einphasiger elektrischer 3-phasiges steht zwar auf Hauptstraßen. Dies wird ein Problem sein, wenn Sie planen, ein großes Haus mit einem hohen elektrischen Bedarf erstellen oder wenn Sie am Ende einer Gruppe von Häusern auf einphasig.

Recht auf Zugang – ist es einfach, anzunehmen, Sie können in Ihrem Land zu erhalten, aber wenn der Land-Eigentumsurkunde keine öffentliche Straße gezogen, achten Sie darauf, Ihr Land an das Straßennetz angeschlossen ist.

Termiten – Holzhäuser sind schön, vor allem, wenn richtig gepflegt. Allerdings benötigen sie ein hohes Maß an Sorgfalt und ständige Wachsamkeit für Termiten. Termiten können ihren Weg in ein Haus in Möglichkeiten finden, die Sie nie – zum Beispiel durch elektrische Conduit erwarten würden. Wann planen Ihr Haus stellen Sie daher sicher zu minimieren der Menge von Holz Ihre Nutzung oder planen, es regelmäßig zu überprüfen.

Wasserversorgung – übernehmen keine, Ihr Land wird zu einer Stadt-Wasser-Linie angeschlossen werden. Auf dem Lande haben fast alle Häuser Brunnen. In der Regel finden Sie Wasser nicht weit unter der Oberfläche, jedoch qualitativ hochwertige Wasser in ausreichendem Umfang zu bekommen, benötigen Sie bohren tief mit einer professionellen gut langweilig Gesellschaft. Dies kostet mehr als 100.000 Baht je nach Tiefe und Wasser Volume, das Sie so sicherstellen müssen, dieses in die Kostenberechnungen zu bauen."


A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
tom4208
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Sep 11, 2014 2:55 pm
Wohnort: Gümligen, Bern / Phimai
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon tom4208 » Di Okt 28, 2014 3:29 pm

Grüezi Kap

Nun mal wieder eine seriöse Anfrage auf welche ich mir viele Antworten erhoffe;

Habt ihr eine E-Mail/webpage eines Bauprofis welcher Schlüsselfertig in der Nähe Phimai, Korat bauen will und kann.

Ich suche nach einer Alternative um die Preise gegenüber stellen zu können.
Google habe ich bereits durchkämmt und nicht viel brauchbares finden können.

Um eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Ich sende die kühle, winterliche Luft heute in Richtung Thailand.

Liebe Grüsse

tom4208
I'm the sword, I'm the flame

olaf (x2015)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon olaf (x2015) » Mi Okt 29, 2014 11:10 pm

tom 4208

Bezüglich dem Alter... Ich mache mir darüber wirklich noch nicht gross Gedanken. Ich bin 29 Jahre alt.

bei dem alter alles erlaubt ,und 1,3 mios auch kein problem

auf gehts

übrigens detlef oder thedi hatten mal hausbauplan für 800.000 bis 1.000000 B

war wirklich nicht schlecht zumal sich das leben in der regel im freien abspielt

tschüß olaf

Benutzeravatar
tom4208
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Sep 11, 2014 2:55 pm
Wohnort: Gümligen, Bern / Phimai
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon tom4208 » Di Nov 11, 2014 10:20 pm

Hallo zusammen

Mal wieder etwas von meiner Seite.

Gestern habe ich wiederum ein Angebot für einen schlüsselfertigen Bau erhalten. Der Unternehmer hat mit günstigen Preisen geworben und auch einen seriösen Eindruck gemacht. Jedoch war seine Preisvorstellung bisher die höchste. Für die Erstellung verlangt er läppische 2,5 Mio THB!

Schon bedenklich, dass die Suche nach einem geeigneten, kostengüstigen Bauführer übers I-Net derart schwierig ist. Mir geht langsam aber sicher die Laune flöte mich um dieses Thema zu kümmern. Wir werden im Dezember nun keinen einzigen Bauführer-Termin haben und müssen somit mit den Plänen direkt zu den Baufirmen fahren und uns offerieren lassen (Ich warte im Auto und lass das meine Frau machen. Ansonsten wird die Farang-Tax aufgerechnet). Ich weiss mit Bestimmheit, dass der Preis zum schlüsselfertigen Bau für dieses Haus bei 1.2-1.4 Mio THB liegt. Da wir noch einige Einsparungen bei Wänden und Treppen gemacht haben, sollte die untere Grenze realisierbar sein.

Ich werde euch wiederum informieren. Sofern es jemanden interessieren tut :)

Liebe Grüsse

Tom4208
I'm the sword, I'm the flame

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 557
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon thedi » Mi Nov 12, 2014 6:50 am

tom4208 hat geschrieben:(Ich warte im Auto und lass das meine Frau machen. Ansonsten wird die Farang-Tax aufgerechnet)

Ich glaube das kannst Du Dir sparen: geh ruhig mit rein. Die sind ja nicht blöd und merken sowieso, dass Deine Frau einen Farang hat.

Das mit dem Farang-Zuschlag gibt es schon. Es gibt aber auch eine Zuschlag für unbedarfte Thais mit viel Geld. Welcher wohl höher ist?

Wenn Du einem Unternehmer den Auftrag zum Bau Deines Hauses gibst, dann musst Du ihm vertrauen können. Ich wiederhole: ihm vertrauen können!

Wenn Du meinst, dass Du ihn mit einfachen Mätzchen, wie draussen im Auto zu warten, täuschen kannst, dann hast Du entweder einen Volldeppen gewählt, oder Du gibst Dich Illusionen hin. Welche Thaifrau mit gut geschnittener Frisur, offensichtlich im Ausland gekauften Kleidern, womöglich einem Ehering am Ringfinger, mit Cash in Millionenhöhe zur Hand, und trotzdem am Ort nicht bekannt, will - vielmehr kann - denn in Korat ein Häuschen bauen? Na ja - wenn das keine Mia Farang ist, dann ist sie sonst etwas, aber sicherlich kein lediges, jungfräuliches Bauernmädchen das gerade mal eine Pause von der Reisernte macht um ein Haus zu poschten...


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

olaf (x2015)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon olaf (x2015) » Sa Nov 15, 2014 2:21 pm

sehr gute antwort von thedi

so oder so als falang bist du immer irgendwo der dumme,das sollte man immer berücksichtigen in seinem handeln
olaf :bäh

Benutzeravatar
tom4208
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Sep 11, 2014 2:55 pm
Wohnort: Gümligen, Bern / Phimai
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon tom4208 » Di Jan 06, 2015 5:25 pm

Seit gegrüsst werte Forenmember

Wir sind nun zurück aus Thailand uns sind bedeutend weiter in der Sache Hausbau.

Die Pläne haben wir abgeändert, Geld ist vorhanden, Preis abgesprochen, Termin gesetzt etc.

Nun möchte ich noch einige Details besprechen:

1. Meine Frau ist der Meinung, dass wir die Erde unter dem Haus bis zum Hausboden aufschütten. Obwohl das Haus auf Stelzen, 5 Treppenstufen hoch, über dem Erdboden steht. Sie ist der Meinung, dass ein geschlossener Boden wirksamer gegen Schlangen etc. sein wird. Mir persönlich liegt es eher an der Stabilität. Erde ist bereits aufeschüttet (ca. 1 Jahr alt). Nun werden die Pfeiler versenkt und mit einer kleinen Mauer rundherum verschlossen. Anschliessend wird der "Sockel" mit Erde aufgefüllt. Meiner Meinung nach nicht nötig. Wie denkt ihr darüber?

2. An der Grundstücksgrenze wurde die Erde durch den Regen abgetragen. Hierzu lassen wir wieder einwenig aufschütten. THB 380 pro Laster. Wir haben uns für eine kleine Stützmauer entschieden. Hier habe ich Bedenken, dass das Regenwasser anschliessend gegen die Wand drücken wird. Ist eine solche Mauer nötig?

Nun zu den Daten welche euch bestimmt interessieren:
110 qm
Stelzenbau, kein Holz
Offene Thai Küche zum Wohnzimmer
2 Kinderzimmer à 16/17 qm
Badezimmer
1 Schlafzimmer ä 15qm mit eigenem Bad
Terrasse zum Hauseingang
Wasserpumpe
Durchlauferhitzer
Elektro im Preis imbegriffen
Erde aufschütten, planieren

Preisobergrenze wurde bei THB 1.2 Mio festgelegt.
Baumeister ist der Ehemann der Schwester meiner Frau. Dieser hat ein 7 köpfiges Bauteam welches die Tempelumbauten in Korat vornimmt. Die Schwester, welche auch mitarbeiter, nimmt die Verzierungsarbeiten an den Tempeln vor und beiden haben bereits vier Häuser erbaut. War mit der Arbeit, den Gesprächen und den Preisvorstellungen einverstanden.
Start im Februar.
Der Sohn meiner Frau wird den Bau überwachen, das Geld managen und uns mit Photos berichten. Der Sohn lernt Landvermessungsingenieur an der Uni in Korat. Im April werden wir jedoch selbst wieder anwesend sein.

Ich freue mich.
I'm the sword, I'm the flame

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 633
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Jan 06, 2015 6:03 pm

tom4208 hat geschrieben:1. ... 5 Treppenstufen hoch, über dem Erdboden steht.

Also ca. 1m ?

tom4208 hat geschrieben:Anschliessend wird der "Sockel" mit Erde aufgefüllt. Meiner Meinung nach nicht nötig.

Vielleicht offen lassen, und mit Zugang (Schiebefenster/Tür-vielleicht mehr als 1, Zwecks besserer Lüftungsmöglichkeit) versehen, um, wenn nötig (Leitungen, welcher Art auch immer), von unten ranzukommen?

tom4208 hat geschrieben:110 qm

Gesamte bebaute Fläche (z.B. mit Dachüberstand), oder reine (Außenwand-)Wohnfläche?

tom4208 hat geschrieben:...Badezimmer...

Welche Fläche hat das Badezimmer?

tom4208 hat geschrieben:1 Schlafzimmer ä 15qm mit eigenem Bad

Wie groß ist das Bad?

tom4208 hat geschrieben:Preisobergrenze wurde bei THB 1.2 Mio festgelegt.

Gibt es ein Preis-Gewerk-Material-Auflistungsangebot mit Etappenzahlungsziel gebunden an Fertigstellungszeitplan? Und einen sicheren nach "Oben-Hin-Begrenzungsfaktor"?

tom4208 hat geschrieben:Der Sohn meiner Frau wird den Bau überwachen,

Einen Koordinator zu haben, ist gut und wichtig. Auch einen mit Diplomatie und Durchsetzungsvermögen und natürlich Ahnung.
Toi, toi für den Februar.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 557
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon thedi » Di Jan 06, 2015 7:04 pm

1.
Ich würde auch mit Erde auffüllen. Unnötige Hohlräume können tatsächlich ein Versteck für Tiere sein. Wenn einmal ein Schlange unter dem Haus lebt, hast Du ein Problem die dort heraus zu holen. in dem Hohlraum (5 Stufen a 17 cm) von nur 85 cm Höhe könntest Du nur auf dem Bauch kriechend rein. eine Kobra wäre da klar im Vorteil. Es geht aber nicht nur um Schlangen, auch Mäuse, Ratten, Köter, Hundertfüssler oder simple Ameisen können lästig sein. Ein Hohlraum von 85 cm Höhe nützt Dir rein gar nichts - gibt aber allenfalls Ärger. Wenn Hohlraum, dann mit Stehhöhe und Zugang.

2.
Die Mauer muss Drainage-Löcher haben, sonst kippt sie auf jeden Fall.
Wenn die Erde mehr als ca 50 cm dagegen drückt, wären Zuganker zu empfehlen.
Dann hält sie aber bestimmt. Ich habe Mauern die mehr als 1.50 Meter Erde zurück halten. Sie stehen seit 10 Jahren und - no pompäm.

Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
tom4208
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Sep 11, 2014 2:55 pm
Wohnort: Gümligen, Bern / Phimai
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon tom4208 » Di Jan 06, 2015 7:29 pm

Danke für die Antworten.

Hat wohl auf beiden Seiten seine Vorteile, ob man die Erde bis zum Hausboden aufschütten lässt oder eben nicht.
Meine Frau wird sich wohl durchsetzen und somit bin ich später auch nicht schuld daran.

Es wurde keine detailierten Kostenplanung gemäss DIN 276-1 existiert natürlich nicht.
Eine Startzahlung von 500'000 THB werden wir im Februar leisten. Anschliessend nach erbrachter Leistung jeweils die nächsten Schritte. Es wird somit nicht "mau" gebaut. Stück für Stück, Zahlung nach Leistung.

Hier noch die entsprechenden "ca." Grössen:
Terrasse 19 qm
Kinderzimmer 17/18 qm
Wohnzimmer + Küche 40qm
Bad 8qm
Schlafzimmer 14 + Bad 8qm

Dachüberstand von ca. 1 Meter.

Morgen findet noch die abschliessende Telefonkonferenz statt :)

Liebe Grüsse
Dateianhänge
Anhang 1.jpg
Anhang 1.jpg (111.48 KiB) 2707 mal betrachtet
I'm the sword, I'm the flame

olaf (x2015)
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon olaf (x2015) » Di Jan 06, 2015 9:24 pm

Hallo tom2408

Sorry habe ich das richtig gelesen das Du beim Bau nicht vor Ort bist.
Wenn dem so ist drücke ich Dir die Daumen für ein gutes Gelingen.
Ich hoffe Du bist dann so ehrlich und schreibst im Forum wenn Bockmist auf Deiner Baustelle veranstaltet wird .
Was ich Dir aber nicht wünsche.
Ich selber werde noch lange aufs bauen warten müssen bis ich für eine gewisse Zeit bei bauen dabei sein kann.
Habe auf den Rat vieler Forum Schreiber gehört die der Meinung sind das man beim Hausbau vor Ort sein soll.
Bis es soweit ist verfolge ich regelmäßige Bau Projekte einzelner Forum Mitglieder und werde vieles aus deren Erfahrungsschatzes in mir aufsaugen.

Also auf geht's und gutes Gelingen olaf

Benutzeravatar
tom4208
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 93
Registriert: Do Sep 11, 2014 2:55 pm
Wohnort: Gümligen, Bern / Phimai
Kontaktdaten:

Re: Entwurf, Gedankenaustausch

Ungelesener Beitragvon tom4208 » Di Jan 06, 2015 9:35 pm

Hi Olaf

Da hast du richtig gelesen. Werde in der entscheidenden Bauphase anwesend sein. Ansonsten wird der Sohn meiner Frau, Vermessungsingenieur, den Bau welcher durch die Schwester/Schwager meiner Frau durchgeführt wird überwachen.

Ganz ehrlich gehe ich schwer davon aus, dass gewisse Fehler passieren werden. Eine kleine finanzielle Rückstellung hierzu habe ich bereits getätigt. Da die Bauleute die Verankerungen, Stützpfeiler etc. im Griff haben, werde ich einzig beim Innenausbau dabei sein. Die ganze Bauphase sollte ca. drei Monate andauern. Ich selbst weiss wie man Immobilien verkauft, nicht wie man sie baut. :/

Auch Bockmist werde ich hier berichten, aber auch die guten Sachen.
Habe meinem Schwager versprochen, dass ich seine Arbeiten auf unserer Farang-Homepage posten werde. Er war hell begeistert und hofft auf folgeaufträge :)

Liebe Grüsse
I'm the sword, I'm the flame


Zurück zu „Baupläne & Design“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste