Die richtigen Fenster

Was man beim Hausbau in Thailand am besten wie einsetzen kann.
Benutzeravatar
fraza
Thailand-Entdecker
Beiträge: 269
Registriert: Sa Apr 20, 2013 12:38 am
Wohnort: Berlin / Pak Chong
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon fraza » So Okt 07, 2018 9:02 am

Frage an fraza:
Hatte Windsor bei Dir etwas gesagt, dass Du die Fensterausschnitte mit Beton einfassen sollst?

Sorry, diese Frage habe ich leider erst heute gesehen.
Uns persönlich wurde das nicht von Windsor mitgeteilt, aber die Bauleute haben das wohl berücksichtigt (zumindest oben und unten am Fensterausschnitt).

Fensterausschnitt-1.jpg
Fensterausschnitt-1.jpg (102.46 KiB) 10214 mal betrachtet

Fensterausschnitt-2.jpg
Fensterausschnitt-2.jpg (87.42 KiB) 10214 mal betrachtet

Fensterausschnitt-3.jpg
Fensterausschnitt-3.jpg (115.38 KiB) 10214 mal betrachtet


Bevor die Fenster von Windsor angefertigt wurden, sind die Mitarbeiter noch einmal vorbeigekommen und haben die fertigen Fensterausschnitte nochmal genau vermessen. Ich war überrascht, wie exakt die Fensterausschnitte gearbeitet waren. Ich muss allerdings auch sagen, dass es mir vollkommen Wurscht wäre, ob das Maß nun 140x70 oder 139x69 cm wäre. Kommt doch (fast) keiner auf die Idee, das nachzumessen; auch bemerkt man das bei bloßem Hinschauen nicht, wobei ja an der Innenwand rund um das Fenster noch so etwas wie ein Rahmen angebracht ist, in dem sich die Mückenschutz-Schiebegitter bewegen.

Nach gut 4 Jahren in Betrieb kann ich jetzt als Zwischenbilanz feststellen, dass bisher alle unsere Windsor-Fenster und die große Terrassentür fehlerlos arbeiten und noch kein einziger Defekt zu verzeichnen ist. Auch das Weiß hat sich noch nicht verfärbt. Die Doppelverglasung hat sich ebenfalls bewährt.

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Okt 08, 2018 3:58 pm

Danke fraza für die zahlreichen Fotos.

Die Sache ist die: Je größer die Glasflächen, und je höher die Anzahl an Fenstern (ein Plus mehr an laufenden Profillängen), um so mehr schlägt es sich zu Buche:
Das kann bedeuten, dass man 4.000 bis 8.000B. zu viel bezahlt (je nach Aufwand des Aufbaus von Profil und Glas), oder bis zu ein Fenster hätte mehr bekommen können.
Also warum denn Rabatt aushandelt, und dann, weil man den Zentimeter nicht 'ehrt', es sich wieder aus der Hintertasche wieder wegnehmen (minimieren) lassen?
Wie gesagt, da in der Tat einige Bauherren nicht so kleinlich sind, wo es 'nicht so sehr' ins Gewicht fällt, macht es in der großen Summe der Kunden, die der Fensterbauer hat, sich schon auf dessen Seite ein wenig deutlicher/bedeutender bemerkbar.
Sodann für den Produzenten schon ein kleines, lukrativ Geschenk zu nennen.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Okt 30, 2018 4:21 pm

fraza hat geschrieben:..., ich denke, das ist so etwas wie ein Franchise-Betrieb von Windsor, ...

Genau so ist das.
Und in einigen Ausnahmen sind da extreme Franchise-Ausreißer dabei. Hier ein Thaiforum, wo jemand sehr viel Geld ausgegeben hat, und bewusst das beste Modell von Windsor wählte, um was Gutes auf Dauer zu haben. Aber...: Seht und lest selbst:
https://pantip.com/topic/33625906
Letztendlich musste dann Windsor eingreifen, um noch retten was zu retten ist (den Ruf), um musste dann alles den Kunden erneuern.

Wer auf uPVC Fenster steht, kann sich auch DEKU näher betrachten. Natürlich fertigen die auch Dreh-Kipp / Tilt-Turn Systeme. Kosten dann aber je Stück ca. 4.000B. mehr, als die Casement-Variante.
Wer lieber Alu-Fenster mag, kann gerne auch Schueco-International nehmen: Thailand Schueco hat aber einen Preis, der das Doppelte übersteigt.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Di Nov 13, 2018 8:58 pm

Uwe hat geschrieben: Thailand Schueco hat aber einen Preis, der das Doppelte übersteigt.

Aus diesem Grund habe ich mal recherchiert.
Also in China bekomme ich für den halben Preis die gleiche Ware geliefert: Von Tür zu Tür, mit allen anfallenden Gebühren (Zoll-, -bearbeitungs-, Hafen-, H/C-Kommisions-, Transver-: China Bkk, Transver Bkk-CR-, Dokumenten- und VAT). Der Einbau muss selbst erfolgen.
Hier reden wir aber von einem ebenbürtigen Hersteller zu Schueco: Einem großen Unternehmen mit deutschem Ursprung aus dem Schwarzwald.
Das Joint Venture Unternehmen ist hochspezialisiert auf Holzfenster (auf Alu-Kern). Machen natürlich aber auch reine Alu-Profil-Fenster/Türen.
Hier mal ein australisches Video, was ein bisschen sehr aufgesetzt wirkt
(wobei: wie hier etwas 'nostalgisch' gezeigt, dass man mit Hand die Rahmen lackiert, ist sicherlich wahr, aber eher kommen robotergestützte Systeme hier zum Einsatz).
Und dann ein Video, was vielleicht ein wenig nach heimlich gefilmt ausschaut, aber man erkennt: In der einen Minute Laufzeit sieht man den Unterschied: Von einer 'Bastelstube' zu einer High-Performance-Schmiede mit CNC Steuerungsanlagen. Was ich besonders toll finde: Ich habe die Wahl: Nehme ich Hardware (Beschläge, Scharniere, Verriegelung) von Roto, Siegenia odere GU.
Alles made in Germany. Aber bei GU ist das das Höchste was ich in diesem Segment kenne. Auch hatte ich schon vorher guten Kontakt mit GU, und bin sehr überzeugt von der Professionalität. Und es kostet nichts mehr, ob nun GU oder Roto.
(Die meisten Chinesen bieten aber am Häufigsten Hopo -Made in Germany- an. Ist halt noch etwas günstiger.)
Die Alu-Profile werden pulverbeschichtet mit Interpon Akzo Nobel, einem niederländischen Lack-Weltkonzern, mit mehreren Standorten in D.
Also, wer mal Fragen hat: Bitte sehr. Da lässt sich was machen.

Achso, reine Herstellungspreise beginnen ab ca.150$ pro m² und enden bei 400$. Dann ist es aber schon das Nonplusultra:
Außenglasscheibe: Sicherheitsglas/laminiertes Glas → 5mm dann die PVB Zwischenschicht (bitte nicht mit Folie verwechseln) mit 1,52mm (stärkste Variante überhaupt) dann die weiteren 5mm, dann folgt 12mm Luftabstand (kann mir Argon befühlt werden) und dann die Innenglasscheibe mit 5mm.
(6+1,52+6 +12Air+ 6mm sind maximal machbar bei einer 120mm Wand→also 10er Q-Con oder auch 7er It-Deang, weil mit Putz kommt man dann auf die 120mm). 'Natürlich' sind die Profile thermisch gebrochen (muss man aber nicht nehmen). Und die Materialprofilstärke lässt sich auch wahlweise verändern (alles eine Frage des Geldes).
Glasstruktur.png
Glasstruktur.png (15.94 KiB) 9976 mal betrachtet

Hier mal ein paar Beispiele, was es so alles gibt (da sind aber auch ein paar Sachen dabei, die nicht von 'Made in Germany' stammen):
GLASS-laminiert.jpg
GLASS-laminiert.jpg (28.19 KiB) 9976 mal betrachtet

Alu-wood with Screen-2.jpg
Alu-wood with Screen-2.jpg (137.49 KiB) 9976 mal betrachtet
Profil 1.jpg
Profil 1.jpg (73.45 KiB) 9976 mal betrachtet

_____13.jpg
_____13.jpg (107.23 KiB) 9976 mal betrachtet

Windows2.jpg
Windows2.jpg (91.62 KiB) 9976 mal betrachtet

Steel Screen-4.jpg
Steel Screen-4.jpg (122.98 KiB) 9976 mal betrachtet

Windows-Screen.jpg
Windows-Screen.jpg (106.75 KiB) 9976 mal betrachtet

Windows1.jpg
Windows1.jpg (43.54 KiB) 9976 mal betrachtet

profil2.jpg

window2.jpg

Das letzte Foto zeigt ein Beispiel mit Alu-Profil, welches komplett mit holzgemaserte Folie überzogen ist. Das findet man bei anderen Herstellern recht häufig.
Insektenschutz ist dann je nach Hersteller unterschiedlich: Die gängigsten Systeme, wie Edelstahl (blank oder schwarz) bespannter Rahmen mit extra Griff, Plisse' und Rollo.
Die doppelt zu öffnenden Systeme (Fenster+Screen) haben ja entsprechend zwei Griffe. Der Hauptgriff lässt sich recht günstig mit abschließbarem Griff ausstatten.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Nov 28, 2018 6:29 pm

Hier die aktuelle Produktion meiner Fenster und Türen:
Fertigung 28.11.2018-2.jpg
Ein Fenster in Arbeit. Im Hintergrund ist der Stapel mit den fertigen Fenstern zu sehen. Rechts hinten ist das Glas zu sehen, wie es von außen spiegelt, man aber von innen vollen Lichtdurchlass hat, und alles klar sieht.
Fertigung 28.11.2018-2.jpg (134.56 KiB) 9493 mal betrachtet

Fertigung 28.11.2018-3.jpg
Passend zum Dach nehme ich kaffeebraune Rahmen. Einige Anbieter habe sogar eine Farb-RAL Tabelle, wo man jede Farbe aussuchen kann.
Fertigung 28.11.2018-3.jpg (218.99 KiB) 9493 mal betrachtet

Die Sceens sind dann ja noch mal ein Extra-Rahmen-System, und sind mit separatem Griff versehen, und entgegengesetzt öffnend.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Nov 28, 2018 8:13 pm

Hier ein anderer Hersteller, der sich auch auf Aluminiumfenster spezialisiert hat.
Auch Schiebefenster sind gar kein Problem.
Allein vom Foto her erkennt man die filigrane Qualität. Dabei fallen die Kanten auf, die sehr schön weich auslaufen:
schiebefenster.jpg

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Mi Nov 28, 2018 11:57 pm

was kosten solche Schiebefenster? Gibt es Rabatt, wenn man megr bestehlt?

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Nov 29, 2018 2:13 am

Ich denke mal, dass Du 8500B. pro m² rechnen könntest (inkl. Screnns).
Das ist dann auch der Level, was z.B. Windsor-Thailand verlangt.
Dabei hast Du den Vorteil, dass es bei Dir als CIF Fracht bis BKK sehr günstig zugeschickt werden kann, da Du nicht so weit entfernt wohnst.
Dabei müsstest Du dann aber alles Weitere selbst regeln. Wenn Du Dir oben alles genauer durchliest, weißt Du über Einzelheiten bescheid.
Rabatt, könnte sein, muss aber nicht. Hängt auch wirklich im Einzelnen von der Firma ab. Einige fangen erst ab 100m² an zu produzieren, einige ab 20, naja aber diese hier, vom gezeigten Beispiel (wirklich professionell, schnell und akkurat -hatte sogar einen Profi-Fensterbauer aus Thailand [deutsche Firma] für mich recherchiert-), und bei Deiner Menge, sollte was machbar sein. Das war auch meine Favorit-Firma, da diese auf die Farben weiß und schwarz spezialisiert sind, aber da ich unbedingt braune Rahmen wollte, musste ich eine andere Firma nehmen.
Auf jeden Fall solltest Du einen Zeitraum von mind. 2 Monaten von der Bestellung bis hin zur Lieferung einplanen, denn auf die Schnelle ist nichts zu machen. Aber das ist selbst bei Windsor nicht viel anders.
Wenn es konkreter wird, kannst Du mir ja per PN eine Nachricht schreiben, um handfeste 'Daten' und Fakten abklopfen zu können. Aber Du bist ja schon sehr frühzeitig in der Planungsphase, und bis Baubeginn ist ja noch ein bisschen Zeit.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
Micha und Dom
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 25
Registriert: So Nov 25, 2018 4:24 pm
Wohnort: Sigmaringen
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Micha und Dom » Do Nov 29, 2018 12:52 pm

Passt scho. Im Schnitt um die 200€ und 2 Monate bis zum Einbau dieser Qualitäts Fenster. Danke für das Info.

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 554
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon thedi » Do Nov 29, 2018 1:55 pm

Uwe hat geschrieben:Dabei hast Du den Vorteil, dass es bei Dir als CIF Fracht bis BKK sehr günstig zugeschickt werden kann, da Du nicht so weit entfernt wohnst.
Dabei müsstest Du dann aber alles Weitere selbst regeln...

Und warumeli warum ist das wohl so günstig?

Das wollten sie mir beim bestellen eines Schwimmbad auch andrehen: ich soll den Zoll etc erledigen, dann würde es günstiger. Günstiger für den Verkäufer bzw. den Transporteuer - nicht für mich.

Ich würde nie Waren aus China bestellen, wenn nicht ganz klar geregelt ist, dass die zu meiner Haustüre geliefert werden und Zoll, VAT und was auch immer von ihnen erledigt und bezahlt wird. Zudem klar abgemacht wann die Ware bei mir angeliefert wird und was die Konsequenzen wären, wenn das nicht so wäre.

Gebrannte Kinder fürchten das Feuer.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Do Nov 29, 2018 8:32 pm

thedi hat geschrieben:Und warumeli warum ist das wohl so günstig?

Günstig bezieht sich nicht auf den Preis an sich.
Günstig bezieht sich auf die Nähe zum Frachthafen und Zollamt, um dort direkt alles selbst zu erledigen.
Der aufmerksame Käufer hinterfragt ja auch VOR einem Deal, was für Kosten noch entstehen.
Und seriöse Hersteller bieten verschiedene Optionen an. Wer in BKK wohnt, und sich nicht allzu unbeholfen anstellt, der kann sich den Service, der mehr Geld kosten könnte, sparen.
Auch gibt es allein große Unterschiede von Verpackungskosten von Hersteller zu Hersteller, welche Kosten der veranschlagt. Allein bei der simplen Verpackungsbox differenziert es bis zu 300%.
Und der aufmerksame Käufer informiert sich vorher, welche Bedingungen in seinem Importland herrschen, und welche Kosten bei der Abwicklung auf einen zukommen.
Mit der Materie weiß ein jeder sich vorher zu beschäftigen. Denn gerade Thailand ist bekannt für Protektionismus und Bezollung für allmögliche Waren.

Weiter oben schrieb ich schon mal, was für Kosten entstehen:
uwe hat geschrieben:Zoll-,
-bearbeitungs-,
Hafen-,
H/C-Kommisions-,
Transver-: China Bkk,
Transver Bkk-CR-,
Dokumenten-
und VAT

Natürlich sollte man die Import/Export-Vertriebs-Möglichkeiten und deren Hintergründe kennen, damit keine Überraschungen entstehen, wie bei Thedi passiert.
Nun weiß ich nicht, ob Dein Fall mit anderen Fällen zu vergleichen ist.
Die vielen Sachen die ich aus China nach Deutschland und Thailand importiert habe, waren auch zollpflichtig, und ich habe das erledigt, und musste es selbst abholen. Das man manchmal einen Transporter oder Klein-LKW anmieten muss, sollte auch in Thailand möglich sein.
Bei Großherstellern aus China machen diese meist auch nur was für Großkunden, so dass alles gewöhnlicherweise alles von A nach B über Containerhäfen geordert wird.
Kleinstkunden, wie in meinem Fall, können halt bei einigen Herstellern auswählen, welche Lieferoption es sein soll:

Hier mal noch die Lieferoptionen, die angeboten werden:
FOB → free on board
CIF → cost, insurance, freight
Hier zwei Optionen die von Tür zu Tür bedeuten:
DDU → delivered duty unpaid
DDP → delivered duty paid

Ich bezahle allein für den Transport von BKK nach CR 1100$. Auch hier kann es deutlich Abweichen der einzelnen Hersteller geben.

Und das ist der Punkt, warum es GÜNSTIG sein k a n n - nicht muss, wenn der Lieferort dicht bei liegt. Darumeli günstigeli ; )

Hier in Europa haben wir ja den Käuferschutz durch PayPal. Und das funktioniert in der Tat wirklich entspannt.
In Asien ist das, wie hier bei Produkten aus China, über den Käuferschutz Alibaba geregelt. Auch hier gilt: genau durchlesen, welche Optionen es dort wiederum gibt, und was sie genau bedeuten. Steht aber alles sehr übersichtlich und verständlich geschrieben.
Ich hoffe Thedi, dass das bei Dir nur ein Einzelfall war, und sich nicht wiederholt.

Und: Da meine Frau auf diese Bestell-Idee kam, bin ich sowieso fein raus... (Aber wenn das alles anständig über die Bühne geht, dann kriegt meine Frau halt eine 'Goldmedaille', gelle.)

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Nov 30, 2018 8:57 pm

Hier eine im Norden liegende chinesische Firma in der High-End Qualitätsstufe, die herausragend in der Umsetzung vom Einsatz mit High-Tech-Maschinen den Maßstab in der Fertigung von Fenster und Türen ganz oben ansetzt: Und somit in der höchsten Klasse der Königsdisziplin von Qualität-Pur sich definiert, und allerhöchsten Ansprüchen gerecht wird. Wer solch hohe Qualität erwartet, kann trotzdem mit einem, im entsprechendem Rahmen, angemessenen und als gut zu bezeichnenden Preis rechnen.
Dienstleistung ganz groß geschrieben: Der Kunde ist König. Interessant war, das es die einzige Firma war, die es möglich gemacht hätte, auf Wunsch 2 eigene Fensterbauer zu schicken, die die Montage vor Ort erledigt hätten. (Unterkunft hätte natürlich organisiert werden müssen).
Natürlich sind hier auch hochwertigste Holzfenster in der Produktion. Aber mein Fokus lag ja auf Aluminium-Profile, da diese besser für Thailand geeignet sind. Und die Qualität von den Aluminium Fenstern und Türen ist einfach als überzeugend und herausragend zu nennen.
Ich danke Herrn J , der mir das Material zur Verfügung gestellt hat:
Leawod-factory.jpg
Leawod-factory
Leawod-factory.jpg (208 KiB) 9195 mal betrachtet

door tracks.jpg
door tracks

drain hole.jpg
drain hole

minimalist seamless.jpg
minimalist seamless

seamless.jpg
seamless

coating done.jpg
coating done
coating done.jpg (430.32 KiB) 9195 mal betrachtet

powder coating line.jpg
powder coating line
powder coating line.jpg (779.88 KiB) 9195 mal betrachtet

design example.jpg
design example

folding doors.jpg
folding doors
folding doors.jpg (448.54 KiB) 9195 mal betrachtet

storage.jpg
storage
storage.jpg (257.77 KiB) 9195 mal betrachtet

industrial hall, machines 2.JPG
industrial hall, machines 2

industrial hall, machines 1.JPG
industrial hall, machines 1

reverence object outdoor.jpg
reverence object outdoor

reverence object indoor.jpg
reverence object indoor

A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Dez 03, 2018 4:47 pm

Kurze Korrektur: Die oben erwähnte Firma liegt im Zentrum von China, und nicht im Norden.
Hier noch zwei interessante Videos vom Hersteller:


A.G.u.G.v. Uwe :wave

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 631
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Die richtigen Fenster

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Dez 07, 2018 6:15 pm

Das es so was gibt, ist mir recht neu:
DSCF0553.JPG
Mega aufwendiger Glasaufbau mit etlichen Schichten. Der chinesische Anbieter nennt es Smart-Glass, und soll für den besten Durchblick sorgen.

A.G.u.G.v. Uwe :wave


Zurück zu „Baumaterialien“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 459 Gäste