Ist diese Frau gefährlich?

Hinweise und Erklärungen zur Stellung des Farang in der Thai Familie, zum besseren Zusammenleben mit Thaifrau, Stiefkindern und dem Rest der Thai Verwandschaft können hier gefunden bzw. eingestellt werden.
Frettchen007
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Do Jan 05, 2017 9:54 pm
Kontaktdaten:

Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon Frettchen007 » Fr Jan 06, 2017 12:30 am

Hallo, ich möchte kurz die Beweggründe nennen, wieso ich mich hier im Forum angemeldet habe und diesen Post schreibe. Mein Bruder ist seit letzten Sommer mit einer Thailänderin zusammen und mir kommt das ganze SEHR suspekt vor! Nachdem ich schon so viel gelesen habe, würde ich gern einmal seine Geschichte erzählen und erfahrene Meinungen dazu hören oder gar Hilfestellungen wie ich ihm die Augen öffnen kann... Vorab: ich will niemanden verurteilen oder in eine Schublade stecken und mit dem Finger drauf zeigen - ich weiss nur nicht mehr weiter langsam...

Hintergrundwissen über die Frau:
Sie ist geborene Thailänderin und wurde in einem Dorf ca. 800km von Pattaya geboren. Sie war angeblich mit einem Thailändischen gleichaltrigen Thai-Mann verheiratet und hat mit ihm zwei Töchter. Der Mann soll bei einem Unfall ums Leben gekommen sein. (Bei Fragen um was für einen Unfall es sich gehandelt hat, also z.B. Arbeitsunfall oder Verkehrsunfall, kommt als Antwort immer nur "Ja, Unfall, schwere Unfall". Sie ist dann arbeitsbedingt nach Pattaya gezogen hat sie meinem Bruder erzählt, was sie dort genau gearbeitet hat darüber kommt ebenfalls nur "Ja wegen Arbeit". In Pattaya hat sie dann mit ungefähr 30 Jahren einen Deutschen Mitte/Ende 50, kennen gelernt, er hat sie dann geheiratet und "rübergeholt". So war sie ein paar Jahre ohne ihre Kinder hier bevor sie ihre Mädchen "holen durfte", es hätte Probleme mit der Ausreise der beiden gegeben die sich so lange hingezögert haben. Sie spricht gut englisch, natürlich von der Grammatik und Aussprache nicht so toll, aber sie versteht so gut wie alles und kommt mit englisch "in der Welt" gut zu recht.

Nach ca. 6 Jahren trennte sie sich dann von ihrem Mann mit der Begründung er würde ihr ständig mit deutschen Frauen fremdgehen. Sie ist seit sie hier ist Mitglied in mehreren Thai-Vereinen (Tanzen, Buddhismus, Singen, etc.) und hat in diesen Vereinen auch überall herumposaunt wieso sie ihn verlassen hat.

Was sie dann gemacht hat bis sie meinen Bruder kennen gelernt hat ist allerdings unklar. Fest steht das sie sich nicht hat scheiden lassen und auch mittlerweile unbefristeten Aufenthalt in Deutschland hat sowie eine Arbeitserlaubnis. Sie arbeitet Vollzeit. Deutsch spricht sie sehr schlecht und mit wenigen Wörtern und das wo sie jetzt über 20 Jahre hier ist.

Sie hat angeblich in Pattaya 3 eigene Häuser, eines steht immer leer und sie nutzt es als Wohnhaus für sich, wenn sie nach Thailand kommt und die anderen zwei vermietet sie immer für ein Jahr. Ihre Mutter und ihr Bruder und ihre Schwestern etc. wohnen alle in einem ganz abgeschiedenen Dorf, es gibt nur dieses eine Haus weit und breit. Sie haben kein fließendes Wasser und keine Toilette, sie kennen auch kein Klopapier.

Das Kennenlernen:
Mein Bruder ist ein lebensfroher und sehr lustiger Mensch! Mit seinen 70 Jahren ist er fit wie ein Turnschuh und tanzt gerne und macht jeden Spaß mit! Seit ein paar Jahen ist er jedoch leider Witwer und allein. Nach einem Umzug im Frühjahr in eine andere Stadt ist er dann öfters mal raus gegangen zum tanzen und Stadtfest und solche Dinge (Wenn er raus geht kleidet er sich immer sehr akurat, man kann fast sagen "vornehm" - mit frischgebügeltem Hemd und Krawatte etc.). Auf einem solchem Stadtfest wurde er dann eines abends plötzlich von zwei jungen thailändischen Mädchen angesprochen, die sich zu ihm an den Tisch setzten und ihm einige Fragen stellten. Nach kurzer Zeit meinte sie sie müssen sich verabschieden oder ob er nicht vielleicht Lust hätte noch mit in eine echte thailändische Charaoke-Bar mit zu kommen. Er willigte ein und sie fuhren mit seinem Auto dort hin. Dort angekommen stellten die beiden ihm eine ältere Thai vor und ließen die beiden dann allein. Nach einer Weile tätigte die Fau einen Anruf und sprach mit dem Gegenüber auf Thai. Dann sagte sie zu meinem Bruder sie müsse ihre Freundin in einer Stunde an der Bushaltestelle abholen, ob er sie fahren würde. Er willigte ein und fuhr mit ihr zum Busstop. Dort stieg dann ihre Freundin aus, hübsch zurecht gemacht und sie fuhren wieder zurück in die Bar. Dort saß er dann mit den beiden und sie machten Späßchen bis spät in die Nacht. Sie fragten ihn was er so arbeitet oder gearbeitet hat und solche Sachen und er erzählte natürlich stolz was er auch noch so nebenbei in seinem Alter so macht. Das er zur Rente auch noch arbeiten geht. Die Freundin, die von der Bushaltestelle abgeholt wurde, wollte dann sofort seine Nummer und Adresse haben und sich gleich am nächsten Tag wieder treffen. Mein Bruder imponierte das, war er doch überzeugt wie nett und symphatisch sie ihn fand. Beim nächsten "Date" erzählte sie ihm dann wie arm sie eigentlich sei. Sie arbeitete den ganzen Tag in Vollzeit, aber würde so wenig verdienen das sie sich kaum etwas kaufen könnte und das obwohl sie nur in so einer kleinen schäbigen Wohnung wohnen würde. Sie waren übrigens in der Stadt im Cafe. Dann schlug sie noch einen Stadtbummel vor, bei dem sie ihm dann erzählte das sie unbedingt neue Schuhe brauche, aber momentan einfach kein Geld dafür über hätte... Mein Bruder kaufte ihr neue Schuhe und ebenso "bat" sie um einen Pyjama, auch diesen kaufte er. Und von dem Tag an, rief sie ihn jeden Tag an und wollte sich treffen - nur nicht in ihrer Wohnung. Sie erzählte auch kaum was von sich. Sie wollte immer mit ihm unterwegs sein, Kaffee hier, Eis essen da, Freundinnen abholen und irgendwo hinfahren etc... In der gleichen Woche schlief sie auch schon bei ihm und liess sich Kosmetik etc alles kaufe damit sie nicht immer ihre Sachen hin und her tragen müsste, sodass sie was bei hm hat wenn sie dort ist...

Der Einzug:
Nicht ganz drei Monate später wollte sie unbedingt mit ihm zusammen ziehen! Sie wollte eine Wohnung in der Nähe ihrer Arbeitsstelle, damit sie nicht immer so lang mit dem Bus (er fuhr sie jedoch ab dem Kennenlernen) zur Arbeit fahren müsse... Gesagt, getan! Mein Bruder hat also eine Wohnung gesucht und leider dann auch recht schnell gefunden - beide stehen im Mietvertrag. Mein Bruder musste sich um die Renovierung und den Umzug kümmern - ganz allein! Sie saß quasi auf gepackten Koffern und wartete das er sein GO zum einziehen gibt... Er hatte Glück, konnte aus der alten Wohnung sofort raus und zog dann in die neue Wohnung mit nix außer seinem Bett und fing zu renovieren an. Sie fing an das sie alle Möbel neu haben wollte, mein Bruder sollte alles in der Wohnung lassen und sie wollte alles neu bei einem schwedischen Möbelhaus kaufen. Da er zwar alte, jedoch einige hochwertige Möbel besaß, lies er sich nicht ganz darauf ein. Er nahm die Küche und auch das Wohnzimmer mit in die neue Wohnung. Als dann die Wohnung fertig war schlief sie noch ein paar Wochen bei sich und meldete sich nur um zu fragen wann sie Möbel kaufen gehen etc. Bei ihrem Einzug kam sie mit ein paar Dingen, also Fotos vom König und von ihren Töchtern etc, Plastikketten und son Zeugs und einem Koffer voll Kleidung. Sie hatte sonst nichts dabei, keinerlei Möbel oder ähnliches. Ihre Begründung war, ihr altes Appartment war schon möbliert und so konnte sie von dort nichts mitnehmen...

Von da an wollte sie immer was loswerden, z.B. den alten Wäschetrockner. Sie überredete meinen Bruder so lang bis er ihn verkaufte, weil sie meinte sie bräuchte keinen und das wäre ein Stromfresser und als der Trockner weg war, da wollte sie dann plötzlich einen nagelneuen haben, so gings dann auch mit der Couch und mit dem Gefrierschrank - den hat er aber nicht neu gekauft, jetzt haben sie nur noch einen kleinen. Mein Bruder hatte ein schönes Einzelbett, das hat sie sich dann "genommen" und für ihn haben sie eine Art Klappcouch gebraucht im Internet gekauft. Sie meinte sie sparen lieber das Geld für ein Doppelbett, denn sie möchte dann ein richtig schönes Neues haben. Auch das machte er mit.

Die Kostenteilung:
Das einzige was sie zahlt ist genau auf den Cent die Hälfte der Kaltmiete. Mein Bruder zahlt die andere Hälfte, zahlt Wasser, Strom, Heizung, zahlt Telefon und alles andere auch! Sie hat eine Jahresbuskarte wegen der Arbeit, aber möchte das er sie fast jeden Tag zur Arbeit fährt und abholt. Sie möchte das er sie überall zu ihren "Freundinnen" fährt, quer durch Deutschland teilweise und er macht das auch, sie kriegt ihn jedesmal wieder überredet und erweicht! Nun war das Auto schon zweimal kaputt und er musste viel Geld reinstcken - sie gab nicht einen Euro dazu, auch nicht zum Benzin! Jetzt musste das Auto zum TÜV und ist schon wieder kaputt, sodass er wieder einiges ausgeben muss - sie tut nichts dazu, sie fliegt bzw ist schon nach Thailand geflogen. Sie hat zu ihm gesagt, wenn er kein Geld hat, dann kann er eben nicht mit so wäre das halt! Als er dann meinte, sie könne ja auch bei ihm bleiben und sie könnten dann im Frühjahr oder Sommer wieder zusammen hin und hätten dann auch etwas mehr Geld, da meinte sie das würde nicht gehen, denn ihre Mutter wäre sehr krank und sie muss hin! - Vorher hiess es noch wie fit die alte Dame sei und kein Wörtchen von Krankheit! Hätte sie einen günstigen Flug über Weihnachten bekommen, hätte sie ihn alleine hier sitzen lassen, sie bekam dann einen vor Silvester...

So kam er dann zu mir worüber ich mich sehr freute, denn unsere Familie hat das Gefühl das sie versucht ihn etwas von uns abzuschotten, denn sie hat schon einige Familienmitglieder kennen gelernt und wir sind ihr alle sehr offen und uneingenommen entgegen gekommen, aber nachdem man ihr Verhalten so beobachtet haben wir natürlich zwischendurch Denkanstöße geäußert, die mein Bruder dann auch verinnerlicht hat und dann auch mal bei ihr angesprochen hat und seitdem ruft er plötzlich kaum noch an oder man bekommt ihn kaum zu Gesicht (obwohl er dankbar für manche Worte war, denn er hatte sich selbst schon einen Reim darauf gemacht, aber hat gewartet ob wir manche Sachen auch so interpretieren und so sehen). Aufeinmal aber hat er Scheuklappen auf!

Das Zusammenleben:
Das Zusammenleben gestaltet sich so, das mein Bruder wie gesagt nahezu alles bezahlt und sie überall hinfährt. Er kauft auch ein, selten kauft sie mal ein und kocht dann was thailändisches für beide. Meistens macht sich jeder sein Essen selbst! Sie geht duschen, cremt sich ein, schminkt sich etc und zieht sich hübsche Kleider etc an (für Europäer nicht gerade hübsch, jedoch sehr kurz und/oder eng etc) und dann lässt sie sich zur Arbeit fahren - sie arbeitet in einer Fabrik... Lässt sich dann nach Feierabend abholen und macht sich was zu Essen, guckt dann z.B. in der Küche TV und mein Bruder im Wohnzimmer oder telefoniert stundenlang auf thai und wenn sie auflegt geht sie Zähneputzen und ruft aus dem Bad "good night". Dann geht sie in ihr Bett und mein Bruder kommt irgendwann und legt sich auf seine Pritsche... Er macht den Einkauf, den Haushalt, Wäsche alles!!! Das Telefon hat eine Anrufbeantworterfunktion die er gerne an hätte, sie weigert sich jedoch und will das einfach nicht. Es wird auch manchmal angerufen und wenn er abnimmt wird dann aufelegt..! Egal wo sie sind oder wer zu Besuch kommt, es wird nur Thai gesprochen... Sie sitzen beispielsweise am Tisch mit ihren Töchtern und die drei reden Thai und lachen und haben Spaß und mein Bruder sitzt dumm dabei... Auch wurden sie beide zu einer Hochzeit eingeladen, wo sie ihn absolut nicht mitnehmen wollte, nach einem heftigen Streit dann sind sie in die Stadt und sie hat ihm einen neuen Anzug aufgesucht und natürlich für sich auch was neues, dann durfte er auch mit... Auf der Hochzeit hat sie ihn dann quasi an einem Tisch abgesetzt, an dem nur eingeflogene Thais saßen und kein Wort deutsch konnten. Somit saß er dann den ganzen Nachmittag bis nachts dort und konnte mit niemandem sprechen... Dann wurden Fotos gemacht und er durfte auf keinem Foto mit dabei sein, die Braut war ihre Tochter. Sie meinte er gehört nicht zur Familie und somit will sie ihn nicht mit auf dem Foto haben (also die Frau wollte das nicht, der Tochter war es egal).

Sie wird immer mal wieder von den Töchtern oder nur von einer abgeholt und haut dann plötzlich ab. Sie sagt vorher nicht das sie abgeholt wird und sie sagt auch nicht wohin sie geht oder wann sie wieder kommt. Sie macht sich aufeinmal fertig und wenn er fragt heisst es die Tochter wollte sie berraschen, sie wüsste ja selbst nicht wohin es geht usw. Manchmal ist sie dann auch über Nacht weg... Sie ruft auch nicht an und er kann sie nicht erreichen...

Jetzt ist sie seit 29.12.2016 in Thailand. Er sollte sie zum Flughafen fahren, plötzlich kamen die Töchter und holten sie ab, sie fuhren alleine, ohne ihn. Sie wollte sich melden, gleich wenn sie angekommen ist. Sie rief bis jetzt nicht an! Er rief dann am 01.01 an MIT Nummersenden und eine weibliche Person (ich denke es war sie selbst) nahm ab und nachdem er "Hello" sagte wurde aufgelegt, dann nochmal und beim dritten mal dann war sie angeblich erst dran. Er wünscht ihr ein frohes neues Jahr und wollte fragen wieso sie nicht angerufen hat, aber beim Luftholen sagte sie "Ieh war Dubai 4 Stunden Verspät, goodbye" und hat einfach aufgelegt. Das war ihm sehr unangenehm... Bis jetzt rief sie nicht an...

Teilweise wenn man ihn anruft wirkt er wie beduselt, man kann sich dann kaum mit ihm unterhalten, das ist dann so als wenn er aus einer Narkose aufwachen würde, ganz seltsam und das ist komischer weise nur so, wenn sie auch zu hause ist... Auch hat sie ihn verleitet abends Wein zu trinken, obwohl er NIE getrunken hat, nichtmal als Jugendlicher oder an Silvester zum Anstoßen! Mir kommtg es ehrlich gesagt so vor als wolle sie ihn vielleicht schläfrig machen, damit er nicht "auf dumme Gedanken" kommt und sie "in Ruhe" lässt. Obwohl er nicht so sexverrückt ist, eher weniger und ein ruhiger(weiss ich von seiner damaligen Frau).

Kennenlernen unserer Familie:
Im Sommer hat er sie meiner Tochter und meinem Schwiegersohn vorgestellt, meine Tochter ist fast verrückt geworden! Sie kam herein und sagte direkt das das Haus sehr schön sei, ob es gemietet oder gekauft wäre und fraget wieviel es alles kostet... Kaum war mein Bruder mit meinem Schwiegersohn aus dem Raum fragte sie mich ob ich wüsste wo sein ganzes Geld hin wäre. Er hätte doch keine Kinder und hat sein Lebtag gearbeitet, irgendwo müsste er doch gespartes haben... Und solche Sachen! Als er wieder kurz herein kam sagte sie ihm, er solle ihr die Wohnung so machen wie hier "alles modern, neueste Modell" waren ihre Worte und dann kam der ober Hammer! Sie sagte vor versammelter Mannschaft das er ja ein alter Mann wäre und sie eine jüngerer und schönere Frau und wenn er ihr nicht das kaufe was sie will, dann sucht sie sich einen anderen Mann. Sie würde schnell einen finden, aber er wäre alt, er würde dann allein bleiben (müssen)... Und er guckt sie an und lächelt dann und sagt ganz doof "Mach doch"...

Jetzt sitzt mein Bruder alleine zu Hause und sie vergnügt sich in Thailand (als sie noch allein war ist sie nur 1x/Jahr nach Thailand für 6-8Wochen, nun seit sie ihn hat 2x. Im Sommer hatte sie ihn für 3 Wochen mitgenommen und ihm alles gezeigt, was heisst alles? Ihr Wohnhaus (indem es außer zwei Klappstühlen und einem kleinen Tisch KEINE weiteren Möbel gab! Geschlafen haben sie auf einem Teppich, und das der Mutter(dort gab es ein paar Stühle zum sitzen, ebenfalls schliefen sie auf Teppichen). Ich meine, wenn sie seit über 20 Jahren in Deutschland ist und 1x im Jahr so lange darüber fliegt, wieso hat sie dann keine Möbel in ihrem Haus? In den 3 Wochen hat er weit über 2000€ ausgegeben nur für sie und ihre Familie! Sie hat ihm verklickert wenn sie in Rente geht, dann ziehen die beiden dort gemeinsam hin - er ist begeistert... Es gab auch eine Feier für die beiden, ich weiss nicht ob es von Bedeutung ist. Die ganze Familie hat gefeiert und sie haben ihm ein Armband umgebunden und Geld daran gebunden und er sollte das Armband niemals abnehmen. Es war weiss aus Stoff, ähnlich Mullbinden...

Nun hatte er ja auch Mitleid das ihre Mutter aufeinmal krank ist und hat ihr nach Thailand fast seine ganze Rente mitgegeben! Und das wo sie sich nichtmal meldet..! Er hat natürlich für alles eine Ausrede, er erzählt uns ständig von einem Chip den sie braucht um nach Deutschland anrufen zu können, ohne den wäre es ja garnicht möglich... Und er wüsste ja auch nicht was sie hat etc.

Was auch interessant ist, sie war ja so lange verheiratet und hatte auch das Trennungsjahr geltend gemacht, allerdings hat sie aber erst die tatsächliche Scheidung eingereicht als sie bei meinem Bruder eingezogen ist. Sie wurde jetzt erst geschieden und das wo sie jetzt soviele Jahre von ihrem Mann getrennt lebte...

Mein Bruder kapiert garnichts! Alle Alarmglocken gehen bei uns an, aber er findet für alles eine Ausrede und Entschuldigung! Ich muss dazu sagen, wenn man meinen Bruder so sieht, elegant und akurat gekleidet und er von seiner Arbeit und seinen zwei Renten erzählt, dann könnte man zuerst schon den Eindruck bekommen das er dem "Wohlstand sehr nahe steht", in Wirklichkeit hat er ein Durchschnittseinkommen, er ist nicht reich oder wohlhabend... ABER er gibt sein letztes Hemd und er glaubt immer an das Gute im Menschen! Er ist leicht zu täuschen und dadurch das er sich auch mit nix auskennt, Handy, Internet etc. leicht zu veräppeln - er kann so schnell nichts recherschieren oder nachlesen... Und er merkt es auch nicht, wenn er ausgenommen wird! Er hat ihr soviel Geld mitgegeben das er nun mit einem leeren Kühlschrank da sitzt bis Mitte des Monats...

Was haltet ihr davon? Kennt ihr sowas? Wie kann man meinem Bruder "Hilfestellung" geben, ihm die Augen öffnen oder findet ihr das alles eher normal und ungefährlich? Ich habe Angst das sie ihn komplett finanziell und auch gefühlsmäßig ruiniert - ist die Gefahr begründet? Klar, man kann sagen dass er selber schuld ist, wenn er das alles mit sich machen lässt - aber dazu müsstest ihr ihn kennnen! Er würde einem die Schuhe von den Füßen geben, wenn man selbst keine zum laufen hat! ... Was kann ich tun um ihm die Augen zu öffnen? Oder muss ich wirklich tatenlos dabei zu sehen wie er alles gibt und dabei SO behandelt wird? Ich bin verzweifelt!

Khun Hans
Thailand-Entdecker
Beiträge: 309
Registriert: Fr Mai 25, 2007 1:16 pm
Wohnort: Na Paeng A. Na Pho Buriram 31230
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon Khun Hans » Fr Jan 06, 2017 11:31 am

eine von 100'000 Geschichten!

Du bekommst auch 100'000 gute Ratschläge!

Ich sage Dir nur eins, stellt Ihn vor die Alternative, jetzt! Sie oder Ihr! Brecht den Kontakt ganz ab mit Ihm, knallhart.
Wenn Ihr das nicht könnt, nehmt es hin, und schaut zu wie Er ins Verderben rennt!


Gruss Khun Hans

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 591
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon thedi » Fr Jan 06, 2017 12:40 pm

Frettchen007 hat geschrieben: ... Ich bin verzweifelt!

Wow! 3100 Worte! Normalerweise antworte ich auf diese Art Artikel nicht. Ich vermute dahinter eher einen Troll. Aber bei so einem Einsatz will ich eine Ausnahme machen.

Meine Antwort gefällt Dir vielleicht nicht auf Anhieb. Sie beginnt mit einer Frage: "Warum willst Du da einschreiten? Warum bist Du verzweifelt?"

Dein Bruder ist 70 Jahre alt. Noch nicht senil, sondern fit wie ein Turnschuh. Also lass ihm doch seinen Spass!

Was Spass macht ist individuell verschieden. Es soll Leute geben, die zu einer Domina gehen um sich dort fesseln, quälen oder verprügeln zu lassen - und sie bezahlen erst noch gutes Geld dafür. Es ist ihre Art wie sie Befriedigung finden. Neben solchen Hardcore-Masochisten ist Dein Bruder noch ganz harmlos. Lass ihm sein Vergnügen! Er schadet niemanden. Er gefährdet seine Existenz nicht - auch wenn er seinen letzten gesparten Euro der Frau gibt - nächsten Monat kommt die nächste Rente. Er kann weiter leben.

Oder nimmt Dir die Thai etwas weg? Hofftest Du insgeheim auf ein Erbe, das Du nun wie die sprichwörtlichen Felle davon schwimmen siehst? Findest Du das unfair, wie die mit ihrer hübschen Nase alles machen kann was sie will - Dinge die Du mit Deiner Nase vielleicht nicht machen kannst? Treibt Dich Eifersucht?

Oder bist Du tatsächlich nur um das Wohlergehen Deines Bruders besorgt? Ehrlich - sei mal ganz ehrlich - schau mal in Ruhe in Dich hinein. Du musst nur Dir gegenüber antworten, nicht hier öffentlich - ist Dein Bruder wirklich der Grund warum Du 3100 Worte geschrieben hast?

Khun Hans empfahl Dir 'knallhart' zu sein. Das empfehle ich Dir auch, aber in einem anderen Sinn: erforsche einmal knallhart Deine Motive. Dann setze dort an - bei Dir selbst - und Deine Verzweiflung ist bald weg. Vielleicht bleibt ein wohlwollendes lächeln. Und das könnte eine Basis sein, um Deinen Bruder wieder zu erreichen. Könnte - muss nicht. Denn eigentlich geht es Dich ja überhaupt nichts an.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1760
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Jan 06, 2017 4:34 pm

Es erstaunt mich, wie ich auch bei diesem Thema mit thedi übereinstimme :prost . Abgesehen davon, daß es mir nie in den Sinn käme, so etwas vor lauter unbekannten Menschen in einem Forum zu schreiben, auch wenn keine Personalien angegeben sind, bin auch ich der Meinung, daß Dein Bruder alt genug ist, entscheiden zu dürfen, was ihm Spaß macht oder nicht. Ich bin im selben Alter und kann gut verstehen, daß jemand mit einem jüngeren und vermutlich hübschen Parter bzw. Partnerin seinen Spaß haben möchte, so lange es noch geht. Warum man mit jemandem brechen sollte, nur weil er seinen Spaß hat? :wie :wie :wie

P.s.: ich habe von dem Post nur die ersten 3 Sätze gelesen, alles andere ist, ja da gebe ich Habs recht, 100.000fach bekannt. Also kein Weltuntergang, sondern nur das Bestreben eines alten Mannes, etwas tun zu können, was er eigentlich garnicht mehr kann :bäh
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Frettchen007
Korat-Isaan-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Do Jan 05, 2017 9:54 pm
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon Frettchen007 » Fr Jan 06, 2017 5:52 pm

Ich finde es eine Frechheit zu behaupten das ich finanzielles Interesses habe oder gar eifersüchtig bin! Gibt es in eurer Welt nur noch Sex mit jungen ausgebeuteten Mädchen und keine richtige Liebe mehr? Bei uns gibt es sowas! Ich liebe meinen Bruder und ich sorge mich um ihn! Nicht zu letzt weil er auch herzkrank ist und einfach ein "dummer" absolut gutgläubiger Mensch! Das ich das hier vor so vielen Leuten schreiben hat einfach den Grund, das ich gedacht habe, das es ja Menschen gibt die ähnliche Erfahrungen gesammelt haben oder andere Erfahrungen und Eindrücke gewonnen haben und die mir vielleicht erzählen können was genau da los ist. Ob sie einfach einen Geldgeber für eine gewisse Zeit sucht oder ob da noch mehr dahinter steckt! Ich bin nicht auf das Geld meines Bruders angewiesen und ich würde so oder nichts erben, da er zwei Erwachsene Kinder hat! Ich bin auch nicht eifersüchtig, aber ich sehe was da los ist und mein Bruder versteht nichts, er ist einfach zu gutgläubig und ich habe Angst das er bald auf der Straße sitzt und das dann natürlich allein, dann wird sie weg sein...

Ich frage mich ernsthaft ob sie ihn zumindest zeitweise mit Wein und ähnlichem "beduselt" um ihn ruhig zu stellen oder ob sie ihm gar noch was anderes gibt und ich frage mich wohin der Weg noch führen wird, denn wie schon gesagt ist bei ihm nicht soviel zu holen wie sich vermuten lässt, wenn man ihm auf einer Veranstaltung begegnet..! Ich schreibe außerdem im Namen unserer Familie, denn jeder sorgt sich nachdem wie sie so lange miterleben und miterleben wie mein Bruder immer ärmer wird. "Die nächste Rente kommt" - ja, die kommt und ehe er wieder einkauft, hebt er ihr erstmal wieder 3/4 davon ab...

Mal ehrlich! Das kann doch nicht euer Ernst sein, das man da so einfach zuguckt als Familie oder sich sagt "Lass ihm den Spaß". Jeder von uns gönnt ihm eine neue Partnerin JEDER! Aber es kann doch nicht sein das sie ihn so ausnutzt das er sogar in Kauf nimmt nahezu mittellos da zu sitzen und auf ihren Anruf zu warten - der immer noch nicht kam und sie lässt es sich mal so richtig gut gehen und das wo sie ihn einfach schlecht behandelt! Sie kocht kaum, sie macht zu hause ja garnichts! Sie nimmt ihn mal nicht in den Arm oder bei der Hand oder sonst was man so macht - sie schlafen in getrennten Betten - immer noch! Sie lebt einfach ihr Leben MIT seinem Geld und im Gegenzug kommt absolut nichts zurück... :/ Und das findet ihr gut? Das kann man ja nicht einmal Zweckgemeinschaft nennen - wenn das der Fall wäre OK, aber es gibt wirklich nichts was sie ihm im Gegenzug gibt! Sex vielleicht einmal in 2 Monaten vielleicht... Das stört euch nicht? Da werde ich angegriffen weil ich meinen Bruder schützen will, weil er so gutgläubig und gutherzig ist? Das ist der ober Hammer! Was nützt einem der schönste Teller im Schrank, wenn man nichts hat um davon zu essen? Dann lieber von einem Pappteller essen auf dem was liegt...

Wenn ihr meint das wir da einfach zu sehen sollen und auf heiti teiti machen sollen, dann seid ihr wirklich genauso kaputt wie diese Frauen die sowas machen!

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 7119
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Fr Jan 06, 2017 6:10 pm

Frettchen007 hat geschrieben:Sie sagte vor versammelter Mannschaft das er ja ein alter Mann wäre und sie eine jüngerer und schönere Frau und wenn er ihr nicht das kaufe was sie will, dann sucht sie sich einen anderen Mann. Sie würde schnell einen finden, aber er wäre alt, er würde dann allein bleiben (müssen)... Und er guckt sie an und lächelt dann und sagt ganz doof "Mach doch"...


Ich denke, er hat die Situation, die Angelegenheit seines Strebens nach Glück, gut im Griff, und wenn sie ihm doch aus der Hand rutschen sollte, ihm mehr genommen werden sollte als er für diesen Lebensabschnitt zu riskieren bereit ist, ist er doch in der glücklichen Position, Geschwister zu haben, die ihn trösten und wiederaufrichten können. Es gibt kein Leben ohne Risiko. Aber es gibt Verwandte und Freunde, die einem die Hand reichen können, wenn man auf die Nase gefallen ist. Schade,wenn jemand dann sagen sollte: "Du hättest halt auf mich hören müssen!"

Frettchen007 hat geschrieben:Wenn ihr meint das wir da einfach zu sehen sollen und auf heiti teiti machen sollen, dann seid ihr wirklich genauso kaputt wie diese Frauen die sowas machen!


Jetzt bleib mal auf dem Teppich! Du hast Fragen gestellt und von einzelnen beantwortet bekommen. Es gibt keine Veranlassung, jemanden zu beschimpfen, der dir offen und ehrlich auf deine Fragen antwortet.

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1760
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Jan 06, 2017 6:35 pm

Frettchen007 hat geschrieben: Gibt es in eurer Welt nur noch Sex mit jungen ausgebeuteten Mädchen und keine richtige Liebe mehr?


Du kennst hier niemanden und wagst es, Dich zu einer solchen Aussage hinreißen zu lassen? Das geht mir zwar irgendwie am Ar... vorbei und dann doch wieder nicht. Wende Dich doch an eine staatliche regionale Behörde, und Du wirst hören, daß es dich wirklich nichts angeht, so lange Dein Bruder nicht entmündigt ist. Wenn das Dein Ziel sein könnte, dann nimm anwaltliche Hilfe in Anspruch.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1760
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon dogmai » Fr Jan 06, 2017 8:45 pm

thedi hat geschrieben: Denn eigentlich geht es Dich ja überhaupt nichts an.

Das möchte ich doch ein wenig relativieren: natürlich ist einem das Leben des Bruders nicht egal, und auch ich würde mir Gedanken machen bei der Verhaltensweise. Aber je nach dem Verhältnis zueinander kann man mehr als auch intensive Hinweise zu geben nichts machen. Das Verhalten der Verursacherin steht dabei nicht zur Debatte, denn das kann man nicht verändern.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de

Benutzeravatar
thedi
Thailand-Reporter
Beiträge: 591
Registriert: Di Jan 25, 2011 2:24 pm
Wohnort: Bankok, Manchakiri Khon Kaen
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon thedi » Sa Jan 07, 2017 8:03 am

Liebes Frettchen,

Als Aussenstehende beurteilst Du die Beziehung natürlich aufgrund von dem was Du siehst - also dem Materiellen und der Arbeits-Leistungen welche die beiden zu ihrem Lebensunterhalt beitragen. Daneben gibt es aber auch noch für uns unsichtbare emotionale Aspekte, welche die beiden mit in die Waagschale werfen, wenn sie abwägen, ob sie bei der Beziehung bleiben wollen oder nicht. Diese emotionalen, ideellen Komponenten werden individuell verschieden gewertet. Was den einen glücklich macht, könnte ein anderer als abstossend empfinden.

Oft sind Beziehungen Symbiosen. Extrembeispiel: ein Alkoholiker und seine Retterin. Beide profitieren von der Beziehung, beide sind davon abhängig. Die Retterin ist auf dem Rettertrip, der Alki auf dem Alkoholtrip. Sie ergänzen sich auf eine für Aussenstehende unerklärliche Art. Wenn der Alki trocken würde, würde sich die Retterin einen anderen Süchtigen oder sonst wie Randständigen suchen, den sie stützen oder retten kann. Obwohl sie dauernd über ihre Belastung stöhnt - wenn sie die verkotzte Wohnung wieder putzen musste - sie braucht den Alki trotzdem um ihren Rettertrip ausleben zu können. Und der Alki macht - unbewusst - mit: ein nächster Absturz weil er gerne wieder einmal bemuttert/gerettet werden möchte.

Dein Bruder ist vielleicht auf einem ähnlichen Trip. Sicherlich nicht so extrem, aber in derselben Richtung. Solange er damit glücklich ist - und das ist er offensichtlich, denn all Deine Ermahnungen will er gar nicht hören - so lange ist ja alles OK: die beiden bilden eine Symbiose.

Falls es Deinem Bruder zu bunt würde, könnte er jederzeit den Geldhahn zu machen, und sie wäre in Kürze weg. Er weiss das, denn sie droht ja damit, ihn zu verlassen, wenn er nicht mitspielt. Also: wo ist das Problem? Er kann ein 'Diener / Do-Good / Beschützer-Bedürfnis' ausleben - dazu gehört vielleicht auch etwas Leiden wenn sie ihn für ein paar Wochen alleine lässt - tönt komisch, aber es ist so: Glück erlebt man intensiver nach einer Phase der Entbehrung oder des Leidens.

---

Um aber Deine Eingangsfrage zu beantworten - "Ist diese Frau gefährlich?": Nein, 'gefährlich' ist sie nicht. Weder für Dich noch für Deinen Bruder.

Aber möglicherweise passt sie zu Deinem Bruder und weckte in ihm schlafende Aspekte auf, die er vorher nie so richtig ausleben konnte. Ob ihm das gut tut - mal abgesehen vom Materiellen? Wissen wir nicht, aber zerbrechen wird er daran sicherlich nicht. Mit 70 nochmals eine neue Lebens-Erfahrung machen ist doch toll! Leben heisst Erfahrungen machen; mit 70 nochmals voll leben - was könnte man sich mehr wünschen? Da er fit wie ein Turnschuh ist, besteht kein Grund für eine Bevormundung.

Wenn er selbst nicht mehr klar kommen würde, dann könnte er ja immer noch auf Dich zurück greifen. Gut dass er eine ihn liebende Schwester hat, auf die er sich jederzeit verlassen könnte, falls er in Not geriete. Du solltest Deine Hilfe jetzt nur nicht aufdrängen - vielleicht ist das Dein Trip, ein Helfer- oder Beschützertrip, "Deines Bruders Hüter sein"? Wenn ja: halte den für einmal etwas unter Kontrolle. Warte einfach bis er sich bei Dir meldet.


Mit freundlichen Grüssen

Thedi

Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 730
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon Uwe » Fr Feb 03, 2017 9:54 pm

Diese Geschichte kann durchaus wahr sein.
Und in Relation dazu, was hier bei uns im gutbürgerlichen Umfeld meiner Stadt (in D.), einer ehemals eher sehr, sehr gut betuchten Gesellschaft, abgeht, ist das beschrieben eher Harmlos.
Hier werden von nicht mehr ganz so jungen Thaifrauen sehr, sehr reiche (mal Deutsche, mal Italiener, mal Amerikaner...) Bürger gesucht, dann getäuscht, dann ausgenommen, und wenn Pleite, dann links liegengelassen, dass man es selbst nicht glauben kann, wie entsetzlich einfallsreich und brutal die netten Thaidamen sich so leicht durchschlagen können, um an ihr einziges Ziel, ohne Ehrlichkeit, Moral und Liebe, zu kommen: Materielles und Geld (Schatz, bitte kauf mir ein Haus: Eins in Thailand, und eins in Deutschland...).
Meine Empfehlung: Male eine dritte Person, die Thai/oder der Thai ist, befragen, ob das mit rechten Dingen zugeht. Ob solch ein Verhalten der thailändischen Religion, Sitte und Verhalten entspricht. Am Besten, ein direkter Kontakt und Gespräch von Thai zu Thai (und falls man nicht gleich eine neutrale Thai findet-nanu, warum das denn-, dann eine englisch sprechende Asiatin (Vietnam...) bemühen.
Du hast Dir indirekt ja schon fast die Antworten in Gedanken deines Textes gegeben. Denn nein, so ein Verhalten widerspricht einer ehrlichen, natürlichen Thai. Jede anständige Thai hat sofort ein Gespür, wie so Eine tickt (und wie oben gesagt: Es funktioniert (eher mit Farangs/Ausländern, statt von Thai zu Thai): Egal wie reich, wie intellektuell, wie gebildet, wie alt...) Kein vernünftiger Thaimann will mit solcher einer Person Kontakt. Ausgeschlossen!
Es wird schwer fallen, die Signale des Unwahrscheinlichen, der in Richtung Ausnutzung gehende Beziehung, zu erkennen. Es fällt schwer, Warnungen von anderen zu verstehen, weil man Flugzeuge im Bauch hat, und nur positives in der eigenen Erwartungshaltung wünscht und glaubt.
Aber man (nicht nur Männer, auch Frauen) sollten versuchen, von Anbeginn der Wahrheit nahe zu kommen. Und zwar vorher.
Auch in Thailand muss alles einen Sinn ergeben, da machen die kulturellen Unterschiede keinen Halt.
Um einer die durchtriebenen Personen zu durchschauen, und auf die Schliche zu kommen, bedarf es schon mehr. Jedenfalls kann man dennoch mit Taktgefühl und vertrauensbildenden Maßnahmen, sich ein objektives Bild des Gegenüber verschaffen.
Man sollte den schmeichelhaften Dreh heraus haben, sofort beim ersten Kontakt mit den ernsthaften, gezielten Hinterfragungen zur Person, Bildung, Ausbildung, Beruf (erlernter, ausgeübter), Familie, Geld, Besitz (und eine ehrliche Person wird diese Art der Ausfragungen sofort verstehen, da sie weiß, worum es geht, nämlich das es durchaus bekannt ist, das es in Europa und der Welt Thaifrauen gibt, die sehr schlecht zu Farangs sein können) {Wohlgemerkt: Einige!} [Einige mehr vielleicht, die es nach Europa geschafft haben? Ich weiß es nicht.],
stellen, um ehrlichen, tiefgründigen Kontakt aufzubauen.
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
dogmai
Thailand-Autor
Beiträge: 1760
Registriert: Do Aug 09, 2007 9:39 pm
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Ist diese Frau gefährlich?

Ungelesener Beitragvon dogmai » Sa Feb 04, 2017 2:43 am

Man kann das auch auf einen ganz einfachen Nenner bringen:

Mann mit Verstand in der Hose sucht weibliches Gegenstück.

Für beide gilt: Liebe kann, Reichtum muss einseitig vorhanden sein. Dabei spielen Nationalitäten keinerlei Rolle.
Frühes Aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung.
http://www.kurt-singer.de


Zurück zu „Ehe und Familie“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste