Ehen im Isaan

Hinweise und Erklärungen zur Stellung des Farang in der Thai Familie, zum besseren Zusammenleben mit Thaifrau, Stiefkindern und dem Rest der Thai Verwandschaft können hier gefunden bzw. eingestellt werden.
lulang
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Ehen im Isaan

Ungelesener Beitragvon lulang » Fr Dez 14, 2007 8:13 am

Der ach so kluge Richter aus Kon Kaen schreibt von Bauernmädels aus den ländlichen Gebieten des Isan. Nach meiner Erfahrung sind da viele Menschen saudumm und bleiben ihr Leben lang saudumm. Entgegen den meisten Frauen, die aus den Städten des Isan stammen, handeln sie auch ihr Leben lang saudumm, denn sie sind nicht lern- und anpassungsfähig.

Jeder Farang, der auf so eine Frau rein gefallen ist, ist einerseits zu bedauern, andererseits zu beglückwünschen, wenn er seine Freiheit zurück erhält


Hi Werner , hi Alle:-))

Ist dir was über die Leber gelaufen?
So klar und deutlich mache ich das ja nicht mal, obwohl ich das als Till ja darf:-))
Saudumm würde ich das gerade nicht nennen. Die Mädchen gehen mal angenommen nach Pattaya in eine Bar. Dort lernen sie Tricks von anderen Mädchen. sind sie noch relativ neu, so denken sie auch gleich, jeder Farang ist ein (Geld) König.
so benehmen sich ja viele, wenn nicht die meisten Farangs, auch die aus Deutschland.
Tatsache ist, dass sich diese Farangs das Geld, manchmal über Jahre angespart haben und nun auf den Putz hauen.
Und schon haben sie ein Bauernmädchen am Hals. aber anstatt das halbwegs zu geniessen, prahlen sie weiter und weiter und weiter.
Was dann kommt, kennen wir: Heirat, evtl nimmt das Bauernmädchen dann den Farang in kurzer Zeit aus, oder es lockt diesen in den Isaan und gibt ihm den Rest.
Manchmal gehts auch schneller, dann fällt der gute Mann aus irgendwelchen hohen Hotelstockwerken und die Polizei schreibt dann was von Selbstmord, die hat keine Lust sich damit auseinander zu setzen, oder was weiss ich....
Und so kommt manchmal deutsche Dummheit zu isaanischer Dummheit.
Hier war erst kürzlich ein Farang, der machte vor jeder Suppenbude einen Wai. Das der im Ort als nicht ganz dicht angesehen wird, das dürfte klar sein. Von der Puppe, die er bei sich hatte, wissen es die Leute ja schon, man sieht es ihnen irgendwie an, aus welchem Milljö sie kommen. Nicht immer, dann ist das Mädchen nicht ganz so "saudumm", aber doch häufig.
Manchmal gönne ich den Mädchen sogar, dass sie sich einen Farang gefangen haben, auch wenn der dumm ist. sind sie doch von den faulen Eltern oft verkauft worden, für ein paar Dollar mehr...
Im thail. TV gibt es im Moment eine Kampagne gegen diese Eltern, weil sie das Image Thailands beschädigen.
Und wenn sich die Mädchen ehrlich bemühen um aus dem Scheiss rauszukommen und noch nicht so sehr, auch von den farangschen Prahlhänsen versaut sind, dann lass sie doch.
Die Eltern sollten dann aber weit weg wohnen und kein Handy haben sonst geht erst ein Dach kaputt, die Schwester wird krank, der Bruder braucht ein Auto um viel Geld zu verdienen, etc. etc.
Ganz so saudumm sind die nicht alle:-))

Liebe Grüsse
lulang


Zurück zu „Ehe und Familie“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste