Telefondose

Für alle Themen rund um den Strom beim Hausbau, seien es Kabelverbindungen, Steckdosen, Verteilerdosen, Erdkabel, Sicherungskästen, Wasserpumpen, Klimaanlagen, Beleuchtungssysteme etc.
Uwe
Thailand-Reporter
Beiträge: 628
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm
Kontaktdaten:

Telefondose

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mi Sep 03, 2014 10:14 am

Was gibt es in Th. , um ein Telefon/Fax/Internet anzuschließen? Die Art, wie ich es aus D. her kenne, also die Unterputzdose und halt die üblichen Stecker des Telefons, die praktisch identisch sind, mit dem Unterputzsystem der Schalter und Steckdosen, und eben drei Steckplätze, habe hier in Th. noch nicht gesehen. Gesehen habe ich nur so eine Box : Aufputz und ein Anschluss. Ich habe bisher versäumt gezielter und genauer in Th. danach zu gucken. Kann jemand dazu Hinweise mit Fotos geben?
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6895
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Telefondose

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mi Sep 03, 2014 10:39 am

Meinst Du sowas?

IMG_5798.JPG
IMG_5798.JPG (171.08 KiB) 2382 mal betrachtet


Frag mal nach dem "NATIONAL" wall-socket system. Ich hab die Teile vor rund 16 Jahren in dem Elektroladen an der Yamo gekauft. Kann man nach Bedarf mit mehreren Steckplätzen, verschiedenen Anschlüssen, Schaltern, Dimmern etc. versehen. Es gibt auch größere Leisten. Ich habe welche mit bis zu drei Schaltern/Steckdosen, die in eine eingelassene Dose passen, mit Erdpol passen aber nur zwei Steckdosen rein. Und ich habe zwischenzeitlich auch schon attraktivere Blenden gesehen. Kann man problemlos austauschen.

Google Earth Ortsmarke:
Elektroladen.kmz
(709 Bytes) 17-mal heruntergeladen

Leebanon
Korat-Isaan-Tourist
Beiträge: 35
Registriert: Mi Sep 03, 2014 10:29 am
Kontaktdaten:

Re: Telefondose

Ungelesener Beitragvon Leebanon » Mi Sep 03, 2014 11:04 am

Hallo Uwe,

wenn Du einen TOT Anschluss in Thailand bekommen hast und in einem Bungalow lebst,
sieht es meist so aus ;

Die TOT Techniker haben auf Deinem Dachboden das Telefonkabel von der Strasse reingezogen,
und die beiden Kontaktdrähte am Ende blank gemacht, und mit den vorhandenen Kontaktdrähten aus Deinen Wohnräumen verdrillt.

Wenn Du hier es selber professionel machen willst, brauchst Du :

1 RJ 11 Telefondose
http://www.ebay.de/itm/251613774769
Diese Telefondose fixierst Du mit 2 verlängerten Kabelbindern an einem Stahlträger im Dachstuhl,
und schliesst die beiden Kontaktdrähte von der Strasse richtig daran an (indem Du Dein Telefon daran anstöpselst und prüfst, wann der Kontakt richtig ist)

wenn Du mit der Dose im Dachstuhl fertig bist, schliesst Du daran einen 2 fach RJ 11 Verteiler,
http://www.ebay.de/itm/Telefon-T-Adapte ... 1e833b394b
oder einen 3 fach RJ 11 verteiler an.
http://www.amazon.de/gp/product/B008FPK6QK

Nun kommt der schwierigste Teil, nämlich die Kabelenden, die vom Dachstuhl in die Zimmer gehen, mit den Steckern wieder zu versehen.
Dafür braucht man die RJ 11 Stecker und eine Crimpzange.

RJ11 Stecker
siehe ebay : 100x-Westernstecker-Modular-Telefon-Stecker-6P4C-RJ11-zum-Crimpen-/141206766686?pt=Festnetz_Zubeh%C3%B6r&hash=item20e094445e
Crimp Zange für die RJ 11 Stecker
siehe ebay : Crimpzange-Modularstecker-RJ45-RJ11-RJ12-Netzwerk-Patchkabel-Crimp-Zange-Stecker-

Wie gesagt, die Crimpzange richtig zu bedienen, und brauchbare Steckerverbindungen zu machen,
wenn man die Stecker ans Kabelende verdindet, ist der schwierigste Job.

Sobald der fertig ist,
die (funktionierenden) Steckerverbindungen in den Dreifachverteiler an der Telefondose zu stöpseln.

Die Angebote an Unterputzdosen mit RJ 11 Anschluss sind in den unterschiedlichen th. Baumärkten, von unterschiedlicher Qualität,
bei einigen musst Du aufpassen, dass Du die kleinen Befestigungsschrauben für die Fixierung der Kontaktdrähte nicht zu fest drehst, weil dann die Schrauben schnell durchdrehen.

Da Du nun in Deiner Frage auch nach Internet gefragt hast,
stellt sich die Frage, ob Du ein TOT Modemrouter, welches von der Marke TP Link ist, und mit einer lebenslangen Garantie kommt (TOT tauscht das Modem bei Defekt aus), in Betrieb nehmen willst, oder ein anderes Modem benutzen willst.

Hintergrund, in 3 Jahren stirbt bei mir ein Modem durch eine Überspannung, sodass man aus Erfahrung für ca. 5.000 Baht eine UPS mit Überspannungsschutz auch für den RJ 11 Anschluss benutzen wirst.

Dann kommt an die Unterputzdose ein RJ11 Kabel, dass an die UPS führt,
und von der UPS ein weiteres RJ 11 Kabel, dass zum Splitter führt, wo eben Telefon und Internet getrennt wird.

Vom Splitter führen dann jeweils ein RJ 11 Kabel zum Modem bz. zum Telefon.
Das Modem steckt mit seiner Stromversorgung natürlich ebenfalls an der UPS,
um die gefährlichen Zeiten,
wo der Strom noch nicht ausgefallen ist, aber mit Unterversorgung mit 160 Volt nur läuft,
Deine angeschlossende Elektrik nicht kaputt macht.
Durch die Stromunterversorgung gehen natürlich häufig die Netzteile kaputt.

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 547
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /
Kontaktdaten:

Re: Telefondose

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Do Sep 04, 2014 8:21 pm

Von der Hauptstrasse wurden 1500Meter Telefonleitung gespannt, die Kosten beliefen sich vor jahren 17.000THB, (Davon hatte man in den letzten Monaten 700Meter Leitung entwendet, meine Thaifrau konnte nichts ausrichten.
Nachdem ich mit in der oertlichen TOT-Zweigstelle war, hatten wir nach einer Woche wieder eine freigeschalte Leitung. Kosten fuer den Ersatz der Leitung fielen nicht an).
1 - Ueberspannungsschutz Gehaeuse.JPG
1 - Ueberspannungsschutz Gehaeuse.JPG (64.52 KiB) 2325 mal betrachtet

2 - Ueberspannungsschutz geoeffnet.JPG
2 - Ueberspannungsschutz geoeffnet.JPG (103.79 KiB) 2325 mal betrachtet

3 - Anschlussdose.JPG
3 - Anschlussdose.JPG (76.44 KiB) 2325 mal betrachtet

4 - Anschlussdose geoeffnet.JPG
4 - Anschlussdose geoeffnet.JPG (80.55 KiB) 2325 mal betrachtet

5 - Anschluss zu den Telefonen.JPG
5 - Anschluss zu den Telefonen.JPG (74.24 KiB) 2325 mal betrachtet


Zurück zu „Elektroinstallation“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 496 Gäste