Elektrovorschriften Thailand? Gibts das?

Für alle Themen rund um den Strom beim Hausbau, seien es Kabelverbindungen, Steckdosen, Verteilerdosen, Erdkabel, Sicherungskästen, Wasserpumpen, Klimaanlagen, Beleuchtungssysteme etc.
midomidi2013
Korat-Isaan-Forum-Gast

Re: Elektrovorschriften Thailand? Gibts das?

Ungelesener Beitragvon midomidi2013 » Sa Sep 20, 2014 12:43 pm

Mousemelk hat geschrieben:
BILD0100.JPG

Kurze Erklaerung! ......

Vollzitat von Mod. gekürzt.
marthai79 hat geschrieben:@Uwe: ......

Vollzitat von Mod. gekürzt.
Oh mein Gott (oder Buddha). Da kann ich nur sagen: Farangs in Thailand - Welten trennen sie von der Wahrheit :bäh. Wollt ihr bauen oder studieren?

Uwe
Thailand-Entdecker
Beiträge: 498
Registriert: Mo Jul 11, 2011 8:15 pm

Re: Elektrovorschriften Thailand? Gibts das?

Ungelesener Beitragvon Uwe » Mo Sep 22, 2014 4:34 pm

@midomidi2013,
die 100% identische Frage hatten wir schon hier von/am: dogmai » 23. Aug 2013, 17:42

Meine Meinung:
Es geht „nur“ um:
Mit Sicherheit sicher im eigenem Heim leben. Ohne Wenn und Aber.
D.h.: auch wenn’s schwer fällt (dem Laien), sich trotzdem zu orientieren, sich Erfahrungen holen, was die th. Elektrovorschriften beinhalten und verlangen, und vom Profi umsetzen lassen.
Das sich in DACH in der Allgemeinheit etwas mehr Interesse/Wissen „breit“ gemacht hat bezüglich Elektrovorschriften, kann doch hilfreich sein, mal die guten „Sachen“ von hier und dort abzugleichen, und mal eine Auge auf die Elektroinstallation des Elektrikers zu werfen. Wenn er nichts zu verbergen hat, hat er bestimmt nichts dagegen.
Kann also zum Schaden nicht sein.
Du schreibst: "Farangs in Thailand - Welten trennen sie von der Wahrheit".
Wie ist Deine Sicht der Dinge in Bezug: Farang; Wahrheit; Elektroregeln in Thailand?
A.G.u.G.v. Uwe :wave

Benutzeravatar
KoratCat
Thailand-Forum-Administrator
Beiträge: 6782
Registriert: Sa Jul 22, 2006 11:00 am
Wohnort: Non Sung/Korat (Frankfurt/M)
Kontaktdaten:

Re: Elektrovorschriften Thailand? Gibts das?

Ungelesener Beitragvon KoratCat » Mo Sep 22, 2014 5:45 pm

Sagenhaft, dass sogar Ägypter im Korat-Info Rat zu gegenwärtiger Bauweise in Schwellenländern suchen. Zwischen den Pyramiden und heute muss viel Weisheit verlorengegangen sein. :oops:

Auf den Link in midomidi2013s Signatur verzichten wir deshalb besser. ;)

Axel
Korat-Isaan-Reporter
Beiträge: 71
Registriert: Mo Mär 31, 2014 3:10 am
Wohnort: Böblingen / Non Thai Ban Non Sung

Re: Elektrovorschriften Thailand? Gibts das?

Ungelesener Beitragvon Axel » Mo Sep 22, 2014 10:04 pm

:salut

Hallo,
ich habe da mal eine Frage zum Thema Erdung ( bzw. Ringerde) im Fundament.
Der außen umlaufende Beam aus Beton und Stahl soll bei unserem Haus den sogenannten Erdungsring enthalten.
Die Anschlußfahne kommt dann im Technikraum hoch, sodaß von dort alle weiteren Schutzleiter über eine Verteilerschiene angeschlossen werden können.
Da nun bald (am 31. Oktober) der erste Fundament-Fuß für das Streifenfundament gesetzt werden soll, sind wir dabei die Kosten für diesen ersten Bauabschnitt zu diskutieren.

Soviel ich weiß wird in D das Metallband für die Ringerde nach lfd. Metern gekauft bzw. berechnet/bezahlt.
Meine liebe Frau sagte mir nun, daß in Th. das Metallband nach Gewicht, also nach Kg berechnet wird.

:wie Ist das so ? :wie ... und wie stark sollte das Metallband sein ? und welchen Preis kann ich da zugrunde legen ?

Besten Dank schon mal für eure Hilfestellung ! :t

Falang :wave

Benutzeravatar
Mousemelk
Thailand-Reporter
Beiträge: 540
Registriert: Sa Mai 16, 2009 6:53 am
Wohnort: zZ Tambon Oraphim / Neuss /

Re: Elektrovorschriften Thailand? Gibts das?

Ungelesener Beitragvon Mousemelk » Di Sep 23, 2014 7:07 am

Falang hat geschrieben::salut
Soviel ich weiß wird in D das Metallband für die Ringerde nach lfd. Metern gekauft bzw. berechnet/bezahlt.
Wenn du in der Landeswaehrung Deutsche Mark bezahlst, (Diese kann man bei der Landesbank in Euro umtauschen), stimmt es.
Meine liebe Frau sagte mir nun, daß in Th. das Metallband nach Gewicht, also nach Kg berechnet wird.
In den kleineren Laeden stimmt es, das Metallband wird wie im Goldschmuckladen nach Gewicht und Beschaffenheit bezahlt.
In grossen Baumaerkten hast du nur den Endpreis und teilweise die Angabe der Meter.


Falang hat geschrieben::
:wie Ist das so ? :wie ... und wie stark sollte das Metallband sein ? und welchen Preis kann ich da zugrunde legen ?
Verzinktes Metallband, 5mm x 20mm.
Die Laenge des Metallbandes haengt von der Bodenbeschaffenheit, Grundwasserspiegel (Feuchtigkeit), ab.



Zurück zu „Elektroinstallation“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste